Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Panikattacken Alkohol Freund

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:24
Hallo ihr Lieben...

das ist das erste mal, das ich hier selbst was erstelle...
Eigentlich, außer 2 Beiträgen, bin ich stille Mitleserin.
Und ich erstelle des hier diese Diskussion, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Ich bin inzwischen 25, fast 26 Jahre alt. Ich habe in meinem Leben außer als Jugendliche zwischen 14-16 (ein paar Aushilfsjobs) noch nie gearbeitet.
Das schweift jetzt vielleicht ein wenig aus, aber damit ihr auch alle versteht,
worum es mir geht fang ich jetzt einmal von vorne an.
Ich war ein liebes Mädchen ( wie man das halt zu Mädchen in dem Alter sagt)
als ich von der Grundschule aufs Gymnasium kam, alle waren total stolz auf mich außer ich selber, weil meine meisten Freunde auf die Haupt oder Realschule gekommen sind.
Trotzdem hab ich mich gut geschlagen, bis zur 8. Klasse.
Ich war damals schon die einzige, die geraucht und Alkohol getrunken hat.
Das hat mir aber auch nicht weiter geholfen, ich blieb sitzen und kam auf die Realschule.
(freiwilliger Abgang) in der Zeit lernte ich einen Mann kennen, der schon 21 war und gerade aus dem Knast kam ( was ich aber erst ein Jahr sspäter erfahren hab).

Ich hab mit ihm eine Beziehung begonnen. Die ersten 6 Monate verliefen schön und ruhig.
Ab dem 7. Monat, fing er an mich regelmäßig zu schlagen.
Da möchte ich aber nicht so ins Detail gehen.
Die Schläge und Misshandlungen wurden immer schlimmer und meine psyche wurde immer mehr angegriffen. Da er regelmäßig Drogen konsumiert hab, hab ich es darauf geschoben, und viel zu viel Angst gehabt, mich von ihm zu trennen. ( Was ich heut total lächerlich finde) jedenfalls hab ich dann immer mehr Alkohol getrunken um die Gewalt irgendwie auszuhalten.

Mein Glück war dann als er aufgrund einer Gerichtsverhandlung ins Ausland geflüchtet ist, ich endlich frei war.
Doch durch die ganze Unterdrückung und Gewalt, hatte ich so gut wie alle Freunde verloren.
Obwohl ich diesen Mann aus tiefstem Herzen gehasst habe, war er der einzige,
der ständig presenz war und nun war ich ganz alleine.

Ich saß nur noch zuhause, wusste nichts mehr mit mir anzufangen, bin in tiefe Depressionen gefallen. Ich habe unsere Wohnung ca. 6 Monate nicht mehr verlassen.
Als dann meine Mutter Geburtstag hatte, fand bei uns eine große Party statt.
Dazu hat auch Alkohol gehört, den ich die ganzen 6 Monate nicht mehr getrunken hatte.
Doch das Gefühl war gut und die Depressionen wie weg. An dem Tag wollte ich nur noch raus und unter Menschen (durch die Alkoholwirkung)
aber ich fand mein Leben gar nicht mehr so schlimm und beschloss alte Freunde wieder anzurfen und mich zu verabreden.
Doch als ich die erste Verabredung wieder hatte, kam ich nicht mal mehr bis zu meiner Freundin, obwohl sie ca. 200 m nur entfernt wohnt.
Ich bekam Atemnot, Herzrasen,schweiß überall und ein Ohnmachtsgefühl.
Ich dacht ich müsste sterben... so ging es tagelang weiter, bis ich gemerkt hab das kommt immer dann, wenn ich nach draußen geh.
Ich hab es ab diesem Tag dann konsequent vermieden vor die Türe zu gehen.

Bis im Jahr 2008 meine Mutter es nicht mehr vor Sorge ausgehalten hat und mich ins Krankenhaus bringen lassen hat. Die erzählten mir das erste Mal von Panikattacken und Angstzuständen vielleicht aufgrund eines Traumas oder schlimmen Erlebnissen. (was ich bis heute nicht wahrhaben will) Es hat sich da aber bei mir bei eingeprägt das der Alkohol eine gut4e Wirkung hatte als es mir so schlecht ging, und ich ihn seit dem als jedes Lösungsmittel genommen hab.Gegen die Ängste/panikattacken, Depressionen, Stress in der Familie einfach als alles....


Das Ende vom Lied... nach 2-3 schlechten Beziehungen später, hab ich nun einen Mann gefunden, der mich wirklich liebt, und all das mit mir mitmacht...
Er hat mit mir eine Langzeittherapie durch und unzählige Entzugsaufenthalte
ich verspreche ihm und mir selber immer, das es das letzte mal war
und doch verfall ich immer in alte Muster zurück....
Was die Beziehung sehr belastet und ich nicht weiß wie lange er das noch mit mir durchhält...

Ich weiß nicht, was ich mir hiervon erhoffe, es tut gut sich mal alles von der Seele zu schreiben und vielleicht ging oder geht (was ich nicht hoffe) es einem von euch mal ähnlich wie mir.

Was habt ihr dagegen gemacht, wie ging euer Partner damit um, wie ist es besser geworden? Ich bin für alles offen und dankbar, schon allein wenn man sich den ganzen Text durchliest

Vielen Dank euch

Tiny


melden
Anzeige

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:28
Du hast viel durchgemacht in deinem Leben, tut mir leid für dich
tiny08 schrieb:Das Ende vom Lied... nach 2-3 schlechten Beziehungen später, hab ich nun einen Mann gefunden, der mich wirklich liebt, und all das mit mir mitmacht...
Er hat mit mir eine Langzeittherapie durch und unzählige Entzugsaufenthalte
ich verspreche ihm und mir selber immer, das es das letzte mal war
und doch verfall ich immer in alte Muster zurück....
Was die Beziehung sehr belastet und ich nicht weiß wie lange er das noch mit mir durchhält...
Darf ich fragen ob du noch in Therapie bist (psychologischer) ? wenn du willst können wir auch beide weiter per PN schreiben.


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:36
Hallo @Dini1909 vielen lieben Dank fürs durchlesen, das so schnell eine Antwort kommt hätte ich nicht gedacht. Ich bin derzeit noch in einem sozialpsychiatrischen Dienst, wo ich einmal in der Woche "eigentlich" hingehe, um einfach mal zu reden und zu erzählen wie die Woche war. Sie ist aber jetzt 4 Wochen im Urlaub. Ansonsten hatte ich immer regelmäßig Kontakt zur Suchtberatung da die wo die letzen 2 Jahre aber nun den Posten gewechselt hab und ich nun eine neue "Bezugsperson" dort habe fällt es mir echt schwer, außer 2 Kontakten , ein persönlicher und ein telefonischer kam nichts zustande, weil es mir einfach schwer fällt, mich immer und immer wieder fremden und neuen Leuten anzuvertrauen.

Wenn du mir sagen könntest, wie das mit PN geht, gerne :)


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:40
Einfach auf Direktnachricht klicken und dann können wir uns privat Unterhalten.

Habe schon oft Menschen kennengelernt die in ähnlichen Situationen waren wie du und ich höre gerne zu und hoffe immer einen guten Weg den Menschen zu zeigen.

@tiny08


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:46
Dini1909 schrieb:wenn du willst können wir auch beide weiter per PN schreiben.
Warum per PN :ask:
Das soll doch hier eine Diskussion sein ;)
tiny08 schrieb:es tut gut sich mal alles von der Seele zu schreiben
Dafür dass du dich so "kaputt" darstellst .. kannst du gut schreiben, Rechtschreibung und Grammatik .. gut ... hätte ich jetzt nicht erwartet bei deinem Schulabschluss!


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:49
@victory
Naja aber ich bin so jemand ich kann jemanden nur helfen wenn ich genauere Infos habe und manche sind halt nicht so offen. Deswegen biete ich immer noch den "PN-Service" an.


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:56
Dini1909 schrieb:Deswegen biete ich immer noch den "PN-Service" an.
Willst du Dr. Sommer von Allmy sein ;)


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

31.08.2013 um 23:58
@tiny08

Willst du hier eine Diskussion führen oder PN´s schreiben :ask:


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:02
tiny08 schrieb:Was die Beziehung sehr belastet und ich nicht weiß wie lange er das noch mit mir durchhält...
Er wird es durchhalten, nur dafür muss er auch Erfolge von dir sehen und nicht einen aussichtslosen Kampf...

Worin sich deine Panikattacken begründen, liegt ja auf der Hand. Die Scheiße von dem Ex-Knasti.

Klingt leichter gesagt als getan, aber du brauchst Ziele und Perspektiven im Leben. Etwas worauf du hinarbeiten kannst, was dich beansprucht. Arbeit, besserer Schulabschluss oder ähnliches.


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:02
Hallo @victory

ich glaube, das mit dem Schulabschluss spielt keine Rolle.
Auch wenn ich dann immer wieder drüber lese, merke ich doch viele Fehler bei mir,
aber um den Abschluss geht es ja auch gar nicht,
ich wollte damit lediglich darstellen, wie steil es bei mir nach unten ging


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:05
@victory

Und klar möchte ich hier eine "Diskussion" führen, aber vorallem möchte ich Erfahrungen oder Ratschläge austauschen, und wenn das per PN bisschen intensiver wird, dann bin ich dankbar für jede Hilfe


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:06
tiny08 schrieb:ich glaube, das mit dem Schulabschluss spielt keine Rolle
Seh ich nicht so :( Bildung ist wichtig !

Du hast noch nie gearbeitet :ask:
Wovon lebst du ?


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:10
@Bonnie

ja das ist mir schon auch klar woran es liegt, ich hab ja wie erwähnt, auch schon einige Psychologen hinter mir.
Die einen sehen den Ex als Grund, die anderen die Eltern, die anderen mich selber.
Ich weiß gar nicht mehr woran ich bin, oder an welchem Punkt ich anknüpfen soll :(
Meine Ängste sind seit der Langzeittherapie erheblich zurückgegangen.
Ich fahr wieder Bus und Bahn, geh einkaufen.
Nur das mit dem Alkohol hab ich noch nicht im Griff. Und dadurch kommen auch öfter wieder die Angstzustände. Vielleicht hängt das zusammen ich weiß es nicht.
Er hält zu mir klar, aber er stellt mir auch immer mehr und mehr ein Ultimatum.
Es ist gerade wirklich so schlimm, das wir uns nur einmal die Woche sehen ich komm einfach damit und mit mir selber gerade nicht klar


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:13
tiny08 schrieb:Er hält zu mir klar
Nicht mehr lange !
tiny08 schrieb:aber er stellt mir auch immer mehr und mehr ein Ultimatum.
Nimm das ernst ... ansonsten ist er weg !


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:15
@victory

Nein wie schon geschrieben, außer ein paar Aushilfsjobs hab ich nichts gemacht,
weil ich ja wegen den Panikattacken kaum aus dem Haus konnte.
In der Zeit hab ich bei meiner Mutter gewohnt, obwohl sie nicht viel hat,
hat sie mich immer für das "nötigste" unterstützt.
Seit meine Panikattacken keine so große Rolle mehr spielen,
hab ich mich jetzt dieses Jahr ( sogar schon im März) für ne Schule angemeldet
hab aber eine Absage bekommen... Und rate mal warum?
Weil ich ja anscheinend nicht wirklich Lust hab etwas zu machen und sie den Platz lieber an jemand anderen vergeben... na danke auch


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:17
@victory

Du wolltest doch eine Diskussion, oder?
Hältst du deine Beiträge eigentlich für produktiv? Und was soll in dieser Diskussion die Bemerkung zur Rechtschreibung?


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:17
@victory

das weiß ich und davor hab ich ja auch so Angst....
also nein ich bin ein Mensch der gut alleine klar kommt...
Ich mein ich war die meiste Zeit alleine.
Aber es ist einfach gegenseitige Liebe und das will ich nicht verlieren :(
deswegen bitte ich ja hier um Hilfe oder Anregungen was ich denn noch machen kann


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:18
@tiny08

Was für ein Ultimatum stellt er dir denn :ask:


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:22
@victory

ja das er das einfach nicht mehr lange mitmachen kann, um es mal auf gut deutsch zu sagen, er hat die Schnauze voll...
Er will entweder Ergebnisse sehen oder er kann das nicht mehr mitmachen


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:25
tiny08 schrieb:Er will entweder Ergebnisse sehen oder er kann das nicht mehr mitmachen
Genau das sehe ich auch so !

Du fragst doch hier nach einer Lösung .. die Ursache ist bekannt ..
Was denkst du, kannst du jetzt selber machen, willst du arbeiten :ask:


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:29
@victory

Natürlich möcht ich das liebend gern sogar... Ich weiß nur nicht, wie ich das momentan schaffen soll...
Mein tagesablauf ist seit 4 mo0naten derselbe.... ich trinke.
Lieg dann 2 tage halbtot im bett. Steh am 3.Taq auf und trinke wieder


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:34
@tiny08

Dann solltest du genau da anfangen .. und einen Entzug machen !
Du mußt dir dessen bewußt sein und einen Entschluß fassen.
So weiter machen wie bisher .. Freund weg = kein Geld, sozialer Abstieg ... Gosse !!
Oder du machst einen Entzug .. Freund da .. vllt. Ausbildung ... Arbeit ...

Entscheide dich !


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 00:53
@tiny08

Ich hoffe, du triffst eine Entscheidung !

Ich muß jetzt leider ins Bett, habe morgen 10:00 - 20:00 Dienst ;)
Aber ich gehe gerne arbeiten, auch wenn morgen Sonntag ist .. ist hat mein Job!
Dafür kann ich 3 x im Jahr verreisen, habe ein Auto, eine eigene Wohnung und kann mir tolle Klamotten kaufen.

Setz deine Prioritäten .. was willst du !?


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 01:13
@tiny08
Kenne dein Problem, es ist wichtig das du versuchst einen geordneten Tagesablauf zu haben, außerdem brauchst du einfach mal Erholung und Abstand von dem allem.
Du versuchst es zwar und möchtest aber hast nicht die Kraft es umzusetzen, oder durchzuhalten.
Ich denke auch das du zu viel auf einmal möchtest, fange doch einmal klein an kleine Schritte.
Deine Panik Zustände kommen von diesen Erlebnissen die du nicht verarbeitet hast, das ist ganz Normal.
Du solltest auch mehr auf dich hören, du bist selbst "Krank" wenn man es so nennen mag du sorgst dich um deinen Freund du flüchtest in Alkohol.
Es ist ein harter weg aber du musst jetzt auf dich schauen und kämpfen, versuche dich selbst mal zu verstehen dann wird es gehen.


melden
Anzeige

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 09:13
ich bin ein Mensch der gut alleine klar kommt...
@tiny08
Du wirst mal hoffentlich ein Mensch sein der gut alleine zurechtkommt, aber aus deiner Vergangenheit zu schliessen war das einmal anders. Egal ob bei deinen schlechten Exfreunden oder deiner Mutter, du verlässt dich auf sie, dass sie das Ruder übernehmen. Du liegst eher lethargisch in der Ecke, handelst nicht sondern lässt dich behandeln.
Ich finde deinen Schritt, dich zu bewerben richtig toll. Such dir einen einfach auszuführenenden Job, und mach deine Schule fertig. Die Vergangenheit lass hinter Dir.

Handel einfach. Du bist in einer Situation in der du dringend eine Bindung ans "echte Leben" benötigst. Psychologische Aufarbeitung kann dann passieren wenn du etwas gefestigt und aus dem gröbsten raus bist..


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden