weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Panikattacken Alkohol Freund

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 09:29
victory schrieb:Dafür dass du dich so "kaputt" darstellst .. kannst du gut schreiben, Rechtschreibung und Grammatik .. gut ... hätte ich jetzt nicht erwartet bei deinem Schulabschluss!
#

Ich muss nur mal kurz nachfragen wie stufst du einen Realschulabschluss denn so ein?


melden
Anzeige

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 10:14
@tiny08

Eine Sucht zu bewältigen ist nicht einfach. Wichtig ist zu lernen ohne Alkohol klar zu kommen. Das heißt.. gewisse Zeit.. mindestens ein Jahr..durchhalten. Parallel dazu eine ambulante Therapie.. um gestärkt zu werden. Ein leidiger und schwerer Weg. Doch es führt kein anderer Weg zu deinem Ziel.

Danach solltest du die eigentliche Therapie beginnen. Nämlich jene, die deine Ursache hinterfragt, du aufarbeitest, du verstehst und du lernst. Lernst ohne Ängste zu leben und deine Probleme ohne jegliche Hilfsmittel in den Griff zu bekommen bzw sie zu lösen.

Schön ist es du einen Partner hast der zu dir hält.

Wichtig für dich in deiner Situation, dich nicht unter Druck zu setzen. Einen Schritt nach dem anderen.

Wir Menschen brauchen alles das Gleiche. Nämlich Liebe.. eine Beziehung zu einem anderen Menschen,
und ganz wichtig, eine Aufgabe.

Es wäre schön du bald irgendwo arbeiten könntest. Nur nicht aufgeben.

Dir sollte bewusst sein bzw werden du endlich an dich glauben musst.
Wach auf und nutze deine Chance.

Viel Glück... :)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 10:27
@tiny08

Du nimmst deine schlechten Erfahrungen als Grund zum Saufen und so lange du
nicht erkennst, dass du die lange hinter dir gelassen hast, wirst du sie immer
wieder als Grund sehen, zur Flasche zu greifen, praktisch als Entschuldigung für
deine Labilität.


melden

Alkohol/Panikattacken/Freund/ (Lösung)

01.09.2013 um 10:34
@ramisha


Du hast Recht. Doch hinter sich lassen wird sie dann, sie aufgearbeitet hat bzw aufarbeitet.




Das zusätzliche Problem.. nämlich eine Sucht..erfordert eine Menge Kraft.
Der Mensch MUSS da wirklich alle Phasen durchlaufen.
So viel Leid, so viel Schmerz, so viel Tränen. Im wahrste Sinne des Wortes zum Kotzen.
Genau in solch Momenten..muss man sich sagen... "Es wird besser".Durchhalten!
Das Gute daran ist wirklich, dass es auch so ist.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden