weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Umweltklage Aus Südamerika
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 18:33

Prozess
Bauer aus Peru verklagt RWE auf Schutz gegen Klimawandel

Ein Bergbauer aus Peru gegen den deutschen Energiekonzern RWE: Am Donnerstag wird eine Klage wegen des Klimawandels verhandelt.

Essen. Wegen der Folgen des Klimawandels klagt ein Kleinbauer aus Peru gegen den zweitgrößten deutschen Energiekonzern RWE. Am Donnerstag beginnt der Zivilprozess am Landgericht Essen. Kläger Saúl Luciano Lliuya (36) hat angekündigt, auch selbst im Gerichtssaal zu erscheinen. Sein Haus ist durch das Abschmelzen von Gletschern bedroht, RWE soll zahlen.

Anwältin will RWE Mitverantwortung nachweisen

Kläger Saúl Luciano Lliuya will erreichen, dass RWE Schutzmaßnahmen gegen den Klimawandel in seiner Heimat bezahlt. Sollte das Gericht dem Mann Recht geben, könnten weitere Verfahren folgen. Ein Urteil wird am ersten Prozesstag aller Voraussicht nach nicht verkündet. Zeugen und Sachverständige werden auch nicht gehört.

Germanwatch zitiert die Anwältin mit den Worten: "Um den rechtlichen Anspruch zu belegen, müssen wir dem Gericht im Detail beweisen, dass RWE sehr wohl eine Mitverantwortung trägt für die Gefährdung des Eigentums meines Mandanten – und das werden wir auch tun."
RWE soll mehr als 23.000 Euro zahlen

Das Haus des Klägers steht in der Andenstadt Huarez, die an einem Bergsee liegt. Durch den von RWE mitverursachten Klimawandel und die Gletscherschmelze sei der Pegel des Sees so stark angestiegen, dass das Haus des Klägers überschwemmt zu werden drohe, hieß es. Der Energiekonzern soll deswegen mehr als 23.000 Euro für Sicherungsmaßnahmen zahlen. Sein Fall ist auch Thema einer Dokumentation "Letzte Chance für unser Klima", die in den nächsten Tagen in Berlin, Bonn und Hamburg gezeigt wird.
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article208781981/Bauer-aus-Peru-verklagt-RWE-auf-Schutz-gegen-Klimawandel.html

Die bedenken dieses mannes in bezug auf sein dorf kann ich verstehen.



Aber weil china und die usa zu den rücksichtslosesten luftverpestern gehören, frage ich mich warum er um die halbe welt vor ein (gerade) deuisches gericht reist ?

Vllt. auch weil er gehört hat das unsere justiz mehr als entgegenkommend sein kann ?

Oder anders ausgedrückt, nicht zu den härstesten der welt gehört ?

Ich als richter würde in nach asien oder amerika verweisen...

Meiner meinung nach wirkt das auch irgendwie weltfremd sich gerade das beispielhaft öko-saubere deutschland herauszupicken.

Was denkt ihr ?

Hat der bergbauer aus den südamerika recht das er damit vor einem deutsches gericht klagen will ?

Wirkt das auf euch auch wie auf mich ?

Das dies auch etwas willkürliches an sich hat ?





https://www.google.de/search?q=bergbauer+klagt+gegen+rwe&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=MB43WJf7IPCv8we...

https://www.google.de/search?q=bergbauer+klagt+gegen+rwe&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=MB43WJf7IPCv8we...


melden
Anzeige
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 18:38
Also genau weiß ich wie gesagt nicht, warum ein bergbauer aus den anden gegen solch ein ökologisch, im vergleich zu anderen ländern, vorbildhaftes land wie deutschland eine umweltklage einreichen will.

Auf mich wirkt das momentan eher so, das diese merkwürdige initiative eher von seinen deutschen "sponsoren" ausgeht.


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:24
@aero
Ich stelle mir es sehr schwierig vor zu Beweisen das ein Konzern gerade für den Klimawandel am See dieses Mannes verantwortlich ist. Glaube kaum das es da große Chancen gibt.


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:26
er klagt ja nicht Deutschland, er klagt RWE
(und das kann er natürlich nur hier)

das man RWE wegen Umweltschäden klagen will, ist jetzt auch nicht so verwunderlich, wenn man Sachen wie z.B.
Der CO2-Ausstoß des Unternehmens betrug im Jahr 2013 mehr als 163 Millionen Tonnen, womit der Konzern nach eigenen Angaben der größte Emittent von CO2 in Europa war.
---
RWE positioniert sich als Gegner eines Kohleausstiegs und befürwortet ein Festhalten an der Braunkohleverstromung.
liest
(Quelle: Wikipedia: RWE )
[Vergleich: die Niederlande haben im selben Jahr 165 Mio t in die Luft geblasen]

2009 war RWE mit "nur" 107 Mio t auf Platz 14 der Energiekonzerne
(damals noch getoppt von E.ON mit 120)
[Quelle: Wikipedia: Liste_der_größten_Kohlenstoffdioxidemittenten ]

natürlich würde ich jetzt gern hören, das sich RWE seither gebessert hat, nur ob ich es tatsächlich glauben würde?!?

-----------
aero schrieb:Vllt. auch weil er gehört hat das unsere justiz mehr als entgegenkommend sein kann
und dabei bezeichnet das Klischee vom "Millionär durch lächerliche Klage" ja eigentlich die US Justiz ;)

-----------
aero schrieb:Auf mich wirkt das momentan eher so, das diese merkwürdige initiative eher von seinen deutschen "sponsoren" ausgeht.
Auf mich auch

und ich vermute hier auch genau den Grund warum er nicht in den USA oder China klagt
Weil er in Deutschland jemand gefunden hat der's finanziert

Und der hat sich dann RWE als Opfer ausgesucht, weil ne Klage gegen das Land selbst (noch) aussichtlos(er) wäre

Aber vielleicht findet er ja noch ne chinesische Umweltschutzgruppe, die eine Klage gegen z.B. Huaneng Power International finanziert


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:32
Ja, er klagt gegen RWE.

Aber die welt blickt auf dabei auf deutschland.

Aber warum pickt er sich gerade deutschland, respektive rwe heraus ?

Vielmehr sollte er sich zb. an die usa wenden.
Donald Trumps Energievorhaben

Schlag für die Klimapolitik


Donald Trumps energiepolitische Pläne vertragen sich nicht mit der von Obama eingeschlagenen Klimapolitik. Seine Regierung wird aber in diesen Fragen nicht das Mass aller Dinge sein.
http://www.nzz.ch/international/praesidentschaftswahlen-usa/donald-trumps-energievorhaben-schlag-fuer-die-klimapolitik-l...
Pläne des neuen US-Präsidenten Wie Trump das Klima vergiften will

Kündigung des Weltklimavertrags, Schließung der Umweltbehörde, mehr Kohle: Der gewählte US-Präsident Trump will die Umweltpolitik auf den Kopf stellen. Sein Team bereitet radikale Schritte vor.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/us-wahl-2016-wie-donald-trump-das-klima-vergiften-will-a-1120740.html


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:37
China übertrifft die usa noch bei weitem was umweltverschmutzung angeht.
Weltklimavertrag Chinas kaputte Umwelt

Wenn bisher zwischen Wachstum und Umwelt zu entscheiden war, hat China Wachstum gewählt. Vor dem Weltklimavertrag in Paris steckt das Reich der Mitte im Dilemma - immerhin nennt Peking die Probleme beim Namen.
luftverschmutzung-in-peking
Die Frage lässt sich nicht mehr so leicht beantworten wie früher, als Chinas Unterhändler stets jede Forderung, weniger Kohle zu verbrennen, mit dem Argument abtaten, die chinesische Bevölkerung habe ein Recht auf Wachstum aus billiger Energie. Denn nun schreitet in China selbst die Umweltzerstörung voran.

In mehr als 90 Prozent der Städte überstieg im vergangenen Jahr die Feinstaubbelastung den von der Regierung festgelegten Grenzwert. In Städten wie Peking und Schanghai liegen die Smogwerte um das Zwanzigfache über der Grenze, an der nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation die Gefährdung der Gesundheit beginnt. Chinas Flüsse sind verseucht, seine Seen verdreckt, die Wälder zerstört.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/weltklimavertrag-chinas-kaputte-umwelt-13526249.html


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:45
@aero
vielleicht ist er deswegen nicht in die USA, weil er glaubt einen Prozeß unter Präsident Trump nicht gewinnen zu können ;)

Aber lassen wir den Clown doch bitte außen vor, 'noch' hat er ja nix zu melden
(es sei denn wir reden über die Klimaschäden von Trump International)
aero schrieb:Ja, er klagt gegen RWE.

Aber die welt blickt auf dabei auf deutschland.
Tja, bei einer Klage gegen VW auch
so what ?
Ist nun mal ein deutscher Konzern, ist klar das da assoziiert wird
Aber das ist ja nicht die Schuld des Klägers

Zudem Deutschland ja auch
1) davon profitiert
2) es gesetzlich erlaubt

so gesehen könnt ich mir sogar eine Klage gegen die BRD selbst vorstellen
(Begünstigung)
-----
und zu dem ganzen "aber USA und China sind viel schlimmer" will ich eigentlich nicht Stellung beziehen

Als "westlicher Umweltverschmutzer" mit dem Finger auf andere zeigen finde ich etwas ... heuchlerisch


mMn sollte man alle Verursacher verklagen können - nicht nur die "Top 10"
(ob man die Klage gewinnt ist sowieso wieder ne andere Sache)

edit: nachtrag:
jez hab ich doch stellung bezogen :D


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:45
Ja, in den anden sieht man so etwas natürlich nicht.

Aber auch nicht in deutschland.

Jedoch ist dieser wahnsinn in den usa inzwischen zu einem nationalsport geworden.

Da wird aus den auspuffen alles entfernt was dem umwelschutz dient.


(Edit. Es soll cool wirken.^^)

coal-roal-gif2

rollin-coal

Rollin-GIF

tumblr mm5eo86VDN1s0koqgo1 400


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:47
yep - alle in den Knast nachdem sie verklagt wurden ;)

kein Schutz für Umweltsünder - egal wie groß oder klein


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 19:56
Ich glaube hier zu sagen ja aber die anderen sind ja noch viel schlimmer halte ich für ziemlich sinnlos. Wo will man da anfangen und aufhören.
Es wird höchste Zeit nur noch auf erneuerbare Energien zu setzen. Wir haben schon mehr als ein halbes Jahrhundert verschenkt.


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 20:06
@McMurdo hab neulich von dem einen Gezeitenkraftwerk gelesen, was nun getestet wird, ich glaub das war im skandinavischen Raum, allerdings find ich den Artikel gerad nicht :/

Ah sry, das war bei Kanada http://www.energiezukunft.eu/wasser/forschung/kanada-erforscht-gezeitenkraftwerke-gn104405/ ist dennoch nicht der Artikel von vor ein paar Tagen.


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 20:09
@Katori
Ja, es gibt soviele Möglichkeiten und viele sind uns sogar schon seit Jahrhunderten bekannt. Das ist ja das tragische :-)


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 20:10
@McMurdo allerdings ist tragisch noch geschönt, ja selbst Arroganz ist noch zu wenig gesagt.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

24.11.2016 um 22:39
@McMurdo
McMurdo schrieb:Ich glaube hier zu sagen ja aber die anderen sind ja noch viel schlimmer halte ich für ziemlich sinnlos. Wo will man da anfangen und aufhören.
Es wird höchste Zeit nur noch auf erneuerbare Energien zu setzen. Wir haben schon mehr als ein halbes Jahrhundert verschenkt.
Ich will da mal kurz mit einem witz beginnen, der in den 70er und 80er jahren viele zum lachen brachte weil es (leider) auch eine (traurige) wahrheit war:


Ein bankräuber steht vorm bankschalter mit vorgehaltener pistole und will geld.

"Ha ha", lacht der kassierer, "das ist ja nur ne´ wasserpistole".

"Ja", sagt der bankräuber, "aber mit wasser aus dem rhein"...

"Oh", total schockiert händigt der bankangestellte sofort das geld aus. :D


Bis zur umweltkatastrophe im schweizerischen teil des rheins in basel, am 01.11.1986, war der rhein, auch im deutschen teil, im vergleich zu heute und auch mit dem heutigen ökologischen denken in deutschland, eine eher verseuchte brühe.

Seit dem wirtschaftswunder ließen die meisten unternehmen die am am rhein lagen/liegen, alles industrieabwasser ungeklärt in den rhein.

Das wurde als so selbstverständlich und gedankenlos angesehen, das man sich wie gesagt solche witze erzählte.


In diesem video ist zu sehen als der rhein damals rot war.



Ab diesem unglück in basel, setzte auch in deutschland ein umdenken ein, so das man sagen kann, der deutsche teil des rheins gehört heute zu den saubersten flüßen europas.

Auch sensible fischarten können sich dort auf extra angelegten "fischtreppen" wohlfühlen.

Ein weiterer, leider auch trauriger beweis ist, das während der sommerzeit immer mehr menschen im rhein ertrinken weil man, zumindest wegen der wasserqualität, auch dort unbedenklich schwimmen kann.
(Die große gefahr dabei von strömungen durch diesen gewaltigen fluß abgetrieben zu werden, ist natürlich dann ein anders thema.)



Aber nicht nur der rhein wird, von uns deutschen, ja geradezu gepflegt.

Überall in deutschland wird der ökologische leitgedanke mmn hochgehalten.

Ich bin stolz und zufrieden mit diesem denken in deutschland.

Und daher @McMurdo, finde ich das wir deutsche uns schon das recht herausnehmen können da vergleiche mit anderen ländern zu stellen.

Dieses ökologische vorgehen, und es auch immer weiter in anderen bereichen anzuwenden, müßen uns manch andere länder erst einmal nachmachen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

25.11.2016 um 00:29
@aero
Würde jeder Afrikaner so leben wie die Deutschen,dann benötigten wir nicht eine Erde,sondern deren drei.
Soviel zu dem extremen Niveauunterschied was den ökologischen Fussabdruck betrifft


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

25.11.2016 um 00:30
@Warhead

Kurze antwort;

Deutschland ist nicht afrika.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

25.11.2016 um 00:39
@aero
Unsachlich,setzen,sechs
Afrika holt langsam aber stetig versäumtes nach


melden

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

25.11.2016 um 00:52
@Warhead ich glaub die Menschheit wäre mit dem westlichen Lebensstandart gut bedient mit 8 Erden.


melden
Anzeige
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist eine Umweltklage aus Südamerika gegen RWE gerechtfertigt?

25.11.2016 um 01:01
@Warhead
Warhead schrieb:Afrika holt langsam aber stetig versäumtes nach
china in afrika

Das wirst du noch sehen lieber Warhead, wenn china sich das alles holt was es jetzt schon dort am aufkaufen und bezahlen ist.

Natürlich sieht das derzeit noch so aus als hätte das positiven einfluß auf die infrastruktur afrikas.

Auch experten belegen dies mit studien.

Aber es werden jetzt schon stimmen laut, das china insgeheim illegal holz am importieren ist.

Auch werden interessenkonflikte zwischen china und den usa befürchtet mit einem möglichen krieg.

Und ich glaube du stimmst da mit mir überein, das china, wenn es ernst wird, auch, ja, fordernd und ruppig vorgeht um seine interessen zu wahren.
Weiterhin heißt es im Vorwort zur Studie: "Kritisch beurteilen die Autoren v.a. die Frage nach der Einhaltung internationaler ökologischer und sozialer Standards durch chinesische Firmen, die in Afrika tätig sind." Die vorliegenden Erkenntnisse "legen nahe, dass chinesische Firmen in den illegalen Export von Tropenholz aus Afrika verwickelt sind und damit zum Verschwinden dieser Ressource beitragen."

[analog europäischer und japanischer Firmen, R.S.] "Ähnliches gilt für die Einhaltung von Arbeitsnormen und sozialen Standards in chinesischen Produktionsstätten in Afrika, wie die Beispiele der chinesischen Kupferminen in Sambia oder chinesischer Textilfabriken auf Mauritius zeigen."
http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.scharf-links.de%2Fuploads%2Fpics%2Fchina_in_afrika.jpg&imgrefurl=...



OT.
Warhead schrieb:Unsachlich,setzen,sechs
Bitte drück dich hier nicht chat-artig aus, sonst wird der thread nachher wieder verschoben.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Streit30 Beiträge
Anzeigen ausblenden