Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Digitaler Zerfall

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zerfall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:37
Sind die Computer und Maschinen unsere Sklaven oder ist es doch umgekehrt oder sind wir kurz vor einen Schritt in eine neue Form der Existenz (schließlich komunizieren wir hier gerade wahrscheinlich über hunderte Kilometer untereinander vieleicht vernetzt sich unsere Spezies gerade wie Synapsen in unserem Gehirn) was meint ihr dazu? eine negativ oder positiv Entwicklung?


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:38
...ohne Wort.

Führ das mal was aus.

Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten




melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:42
@crawler

Naja, ich würde sagen das sie eher UNSERE Sklaven sind (wobei Sklaven wohl ein bisschen übertrieben ist)
Wir können sie anstellen wann wir wollen
wir können sie ausstellen wann wir wollen
wir können das programm verwenden - welches wir wollen
usw.

Der PC kann mich nicht wegschicken, abstellen, austellen oder gar benützen :D

Also ist die Frage wohl ein bisschen .. naja ..
weis nicht ^__^



Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:43
So ähnlich habe ich auch einmal Gedacht und dies auch hier ausgeführt. Wurde ziemlich schnell zerfetzt und als quatsch abgestempelt. Schön das es auch andere Menschen gibt die so denken. Aber wie baal schon sagt, führe das doch bitte noch etwas genauer aus.

Gebt Rauschtrank dem Mutlosen und Wein den Verbitterten. Ein solcher mag trinken und seine Armut vergessen und an seine Mühsal nicht mehr denken.
Stay rude!
Wenn et sein muss sing ich übern Pisspott!!!! (Lokalmatadore)
In stillem Gedenken an Busch´n und Otze... Möget ihr in Frieden ruhen!!!



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:43
@cRAwler23

="Sind die Computer und Maschinen unsere Sklaven "=

Wen meinst du mit unsere???????????


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:44
er meint unsere=die der menschheit^^

und ja,das sind sie wohl.
aber sie hören nicht immer......argh

sie sind unter uns, passt auf wo ihr hintretet!



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:48
OMG @grieche
entweder willst du irgenteine tiefsinnige antwort mit tausenden von umwegen, die du eh nicht verstehn wirst oder ich wende das einfache sprichwort "wer dumme fragen stellt bekommt auch dumme antworten" an und sage dir, dass wir "Unsere" sind ! wir menschen Oo also wenn die frage ernst gemeint war, dann weiß ich auch nicht weiter :P

Editfunktion, wo bist du ?


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:51
Wenn wir nicht acht geben werden wir bald wirklich die "Sklaven" der Technik sein. Was machen wir den schon so großartiges ohne Maschinen ?

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:55
hände waschen......kochen,ja das geht ohne machinen,einiges.
machinen existieren nur um uns zu helfen,die arbeit an sich muss man immernoch selbst verrichten.
bsp. mithilfe eines rasenmähers kann man,oh wunder,den rasen mähen.
man muss ihn jedoch immernoch selbst schieben,er dient also nur als hilfestellung.

sie sind unter uns, passt auf wo ihr hintretet!



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:56
Ja aber ich meine den Zwang von Technologien abhänig zu sein und cHaos hat das ja schon erkannt


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 10:57
lohh sorry CRAWLER23 ich hatte Menschen statt maschienen gelesen. jetzt passt es ja auch ;)

und net gleich so gemein werden k?


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:00
@crawler

Wenn du davor angst hast, oder sorgen
solltest du dir mal überlegen aufs Land zu ziehen
und ALLES per handarbeit zu machen

Kein Traktor, nothing ;)

Dann bist du nicht mehr von Machinen abhängig
und Landluft kriegst du auch noch ^__^

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:04
@hamster2

machinen existieren nur um uns zu helfen,die arbeit an sich muss man immernoch selbst verrichten.

Und was ist mit den Computergesteuerten Robotern in der Autoindustrie ? Da sie viel schneller als der Mensch arbeiten, da ist nichts mehr mit selber arbeiten. Vielleicht mal einen Knopf auf der Tastatur drücken damit das Programm startet aber sonst.

bsp. mithilfe eines rasenmähers kann man,oh wunder,den rasen mähen.

Und wenn man dann noch einen mechanischen nimmt wird wieder arbeit draus.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:07
@ Crawler

"was meint ihr dazu? eine negativ oder positiv Entwicklung?"

Teils, Teils.

Ich bin ständig von irgendwelchen Maschinen umgeben, die auch online sind (Rechner, PDA, Laptop, Handy).

Diese geben mir die Möglichkeit auch mit weit entfernten Freunden und Bekannten Ideen auszutauschen oder beispielsweise auch wichtige Dokumente und ähnliches.
Allerdings neigt man dann auch eher dazu, sich per ICQ zu unterhalten, anstatt von Angesicht zu Angesicht bzw. per Telefon.

Da ich aber unter der Woche ohnehin mehr der Stubenhocker bin, kommt mir das gewißermaßen sehr entgegen.

Allerdings: Auch das Surfen oder Zocken kann zu einer Art Sucht werden. Von daher sollte man auch ab und an mal eine Pause machen.

Zur globalen Vernetzung kann ich sagen, daß ich der Meinung bin, daß es auch grade auf wissenschaftlichem und gesellschaftlichem Sektor enorme Erleichterungen bringt. Achja, die Welt des Geschäfts und des großen Reibachs nicht zu vergessen... ;)


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:08
hamster2 das ist leider in der Arbeitswelt nicht mehr Realität schau dir doch mal eine automatiesierte Fabrik an da arbeiten nur noch Programmierer oder wartungs Ingenieure das ist schon etwas gespenstisch oder und ich meine auch den Psychischen abhängigkeit besstes beispiel ist das was wir gerade hier tun über das internet zu komunizieren oder ständig das Handy zu benutzen und ich arbeite in einer Computerwerkstadt wer dort den Server ausversehen auschaltet wird ganzschön gestraft sein also einfach anschalten und abschalten ist nicht mehr (und ich bin auch schon irgendwie abhängig da ich damit ja meinen Unterhalt verdiene und irgendwie selbst dran schuld bin aber na ja soll keine Entschuldigung dafür sein)


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:15
@ Chiby
am besten wärs schon mal auf all das zu verzichten und wenn es nur für kurze Zeit ist aber ich lebe schon sehr bescheiden ich würde ja auch gerne an einem der wenigen einsamen orte auf dieser vollgestopften Welt ziehen aber das kostet einiges an Überwindung und Motivation

schon lustig wenn jemand der 200m von einem Briefkasten entfernt wohnt mit dem Auto fährt dämlich sowas oder (hab ich in den USA gesehen)?


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:16
chaos,
Und was ist mit den Computergesteuerten Robotern in der Autoindustrie ? Da sie viel schneller als der Mensch arbeiten, da ist nichts mehr mit selber arbeiten

stimmt schon,doch das hat wohl seine vor-und nachteile,so wie so ziemlich alles.
nachteil:arbeitslosigkeit,die menschen werden von schnelleren machinen abgelöst
vorteil:man kann mehr produzieren,ist wohl auf grund einer größeren anfrage auch nötig.
so,und nun könnte man sich wieder über ein thema streiten,das mitsicherheit schon tausend mal durchgekaut wurde......


Und wenn man dann noch einen mechanischen nimmt wird wieder arbeit draus.


joa,stimmt wohl auch-teils.
denn es ist so schon arbeit eine sehr große fläche zu mähen.
wieso sollte ein gärtner,der nicht gerade stundenlohn bekommt,seine zeit vergeuden?

sie sind unter uns, passt auf wo ihr hintretet!



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:19
crawler23
ich finde das überhauptnicht gespenstisch.
allerdings sieht man ja daran,dass diese machinen auch für neue arbeitsplätze sorgen.
sie müssen programmiert werden,repariert,überhaupt erst einmal gebaut werden!
im übrigen raff ich nicht ganz den sinn deiner letzten aussage....

sie sind unter uns, passt auf wo ihr hintretet!



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:23
@Apollyon
ja du hast damit natürlich Recht ist schon wichtig sich etwas nähr zu kommen auf dieser kleinen Welt und wir haben die Maschinen ursprünglich auch nur zur erleichterung unseres Lebens erschaffen ist schon richtig.

Aber dennoch sollten wir mal langsam aber sicher etwas auf die Bremse treten
(ich weiß das ist auch ne Maschine) bevor wir mit unserer Faulheit im bezug auf bestimmte Mechanismen gegen die Wand fahren.


melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:26
@hamster2

allerdings sieht man ja daran,dass diese machinen auch für neue arbeitsplätze sorgen. sie müssen programmiert werden...

Super ! Aber das durch diese Arbeitsplätze die geschaffen worden sind, mehr Arbeitsplätze verloren gehen ist dann wohl egal, oder wie ?


ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Digitaler Zerfall

23.08.2005 um 11:31
Hm, Crawler... Ich weiß, was du meinst!

Allerdings liegt es dann auch am Menschen selbst!

Aber davon abgesehen, werden Maschinen in absehbarer Zeit wohl kaum ALLES für uns erledigen können- ich denke da an Ernte, Auslese, bestimmte Produktionsvorgänge bei denen Handarbeit gefragt ist.

Letztlich kommt es wohl darauf an, wie das der Einzelne sieht. Daß aufgrund von Fernsehen und Internet immer mehr Leute zu "Couch Potatoes" mutieren, ist ja nun nichts neues.

Aber da muß man eben- jeder für sich- zusehen daß man eine gewisse Mäßigkeit walten läßt.

Wenn zwischenmenschliche Beziehung unter so etwas leiden, dann halte ich das für zuhöchst abnorm und bedenklich.

Im Arbeitsleben wird es aber wohl auch weiterhin eine stetige Mechanisierung geben...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden