Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist das so?

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Bevorzugt
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:44
Hallo,

mir ist aufgefallen, daß viele Menschen mehr an anderen Menschen hängen, wenn diese nicht parat stehen.

Ein Beispiel:

Ich habe einen Bruder, der meine Mutter schon oftmals hat sitzen lassen. Sei es bei einem Umzug oder einfach als Mitfahrgelegenheit zur Arbeit.

Und während ich mache und mache und meine Mutter mit einem riesen Umweg morgens zur Arbeit fahre, wird nur drüber gesprochen, daß Bruderlein sie doch jetzt wieder mitnimmt und wie toll das von ihm ist.

Beim Umzug bin ich da und packe mit an. Fahre extra nach der Arbeit bei ihr vorbei und packe zusätzlich Kartons und bringe diese in die neue Whg, obwohl es für einen Umweg bedeutet und ich durchaus in dieser Zeit etwas besseres zu tun gehabt habe. Mein bruder wohnte mit im selben Ort wie die Mutter, hatte Zeit aber offensichtlich keine Lust auch nur einen Finger zu krümmen.
Weder vorher noch während des MammutUmzugs.

Tatsächlich aber fährt er nach dem Umzug sage und schreibe 2 Kartons in die neue Whg unsrer Mutter und was sagt sie: Uuui, der Lars hat so toll mitgeholfen, der hat ja so ein großes Auto, da passt viel mehr rein, als bei Euch.

Also, es wurde kein Wort darüber gesagt, daß mein damaliger Freund und ich die Hauptsache gemacht haben und dann fährt mein Bruder sage und schreibe 2 Kartons in die Whg und DAS war es dann.

Hab mich echt geärgert.
Zumal mein Bruder auch beim aufbauern der Schränke nicht geholfen hat.
Denn er hatte sich darüber aufgeregt, daß unsere Mutter eine kurze Pause gemacht hatte und zischte daraufhin sofort ab. Ohne sich abzumelden war er einfach weg.

2. Beispiel:

Die Schwester meines ExFreundes.
Sie ist hinterlistig und spielte wunderbar ihre Eltern gegen meinen damaligen Freund, also ihrem Bruder aus.
Hat immer prima geklappt.
Während mein Ex alles tat, machte sie garnichts.
Und dennoch war sie Kind Nummer 1.

------------------------------------------------------------------

Irgendwann einmal meinte eine Freundin zu mir, daß sie keine Lust mehr hätte immer die "liebe" zu sein.
Hab das damals nciht verstanden und fand es blöd.
Zumal sie ausgerechnet mir gegenüber dann richtig fies wurde und mich bös hinterging.

Jetzt denke ich, daß sie sehr wohl auch diese Erfahrung gemacht hat.. sie tat immer alles für alle, war immer für alle da und ihre Schwester zB war dies nciht, wurde aber wenn sie dann mal was gemacht hat auch hochgehoben.

Was allerdings noch llange nicht rechtfertigt, daß sie sich mir gegenüber dann so verhielt.

Nun gut, sie bekam die Quittung in dem ich die "Freundschaft" unwiderruflich kündigte.


Kennt ihr das auch?

Woran liegt das?


melden
Anzeige

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:50
Ehrlicher Tipp von mir:

Warum sprichst du nicht mit deiner Erzeugerin gleich selber, anstatt deine Probleme in einem Forum zu posten? :))

Wir sind keine Hellseher, weder noch Psychologen. (ausser einige, mit gefährlichem Halbwissen)

Guten Morgen!


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:51
vielleicht umgekehrte psychologie, ich für meinen teil finde so ein verhalten etwas eigenartig. derjenige der sich mitgegenüber wie ein arsch benimmt wird bald sehen was der davon hat.

mein bruder ist auch so ein kandidat:

er is zwar älter als ich war aber immer weit aus unselbstständiger und im wahrsten sinne ein waschlappen der ständig einen partner an seiner seite braucht der ihm bestäditgung gibt. als mit seinen exen aus war, heulte er sich bei uns ständig aus. ok anfangs ist man deprimiert klar, aber der triebs soweit auf die spitze das es schon die nerven strapazierte, weil er so auf der selbstmitleig schiene fur das es schon nicht mehr schön war. allerdings wenn wir ihn brauchten war der nie da, der taucht nur auf wenn er was braucht, auf ihn ist kein verlass.

meine mutter brauhte auch lang um das zu sehen das er eigentlichh nur seinen eigenen vorteil sucht und auch sehr manipulativ handelt (er versuchte mich und sie gegeneinander aufzuhetzen).

lange rede kurzer sinn, er hat jetz ne tussi gefunden die mehr als nur ein schlechter mensch ist und ihm anscheinend die aufmerksamkeit gibt die er will. uns gegenüber benimmt er sich jetz wie das letzte arschloch, weil er braucht uns ja nicht mehr.


ich für meinen teil finde es unverantwortlich solchen menschen noch ihren willen zu geben und ihnen noch hinterherzulaufen.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:52
@sunkiss
wahrscheinlich daran, dass Deine Hilfe oder Unterstützung schon quasi selbstverständlich ist, während die Deines Bruders etwas Besonderes ist, da es selten vorkommt. Das fällt dann einfach mehr auf, wenn er dann mal was macht. Aber ich denke, man sollte es so halten dass man eben hilft und unterstützt, weil man dies FREIWILLIG MÖCHTE und sollte dann nicht nörgeln, ob jemand mehr oder weniger gemacht hat und wer mehr oder weniger gelobt wird. Die Erwartungshaltung des Hilfeempfängers sind eben unterschiedlich, was Dich und Deinen Bruder betrifft, aber wie gesagt, da Du helfen möchtest sollte Dir das egal sein. Wenn Du nicht willst, dann machst Du es eben nicht. Fertig.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:55
@sunkiss
sich rar zumachen, schafft bedürfnisse!


melden
Trinaaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:56
Hallo!
Ich denke, es ist ein bisschen anders...

Und zwar glaube ich nicht, dass jemand mehr Beachtung bekommt, wenn er nichts tut oder nicht parat steht. Ich denke, dass in deinem Fall dein Bruder oder die Schwester vom Ex schon immer die "Lieblingskinder" waren. Da du das weißt/spürst, bist du besonders hilfsbereit und machst und tust um die Liebe und Aufmerksamkeit deiner Mutter in dem Maße bekommst, wie du es verdienst. Auch dein Bruder ist sich dessen bewusst und sieht somit keine Notwendigkeit darin sich abzumühen, er ist schließlich sowieso der Liebling.
Und nein ich möchte deiner Mutter keine ungerechte Liebesaufteilung unterstellen, aber oft ist es einfach der Fall und die Kinder spüren das selbstverständlich.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:57
@jinzo

Hab ich schon des öfteren verscuht.
Versucht, weil unsere Mutter das abstreitet.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 10:58
Valkyre schrieb:er is zwar älter als ich war aber immer weit aus unselbstständiger und im wahrsten sinne ein waschlappen der ständig einen partner an seiner seite braucht der ihm bestäditgung gibt. als mit seinen exen aus war, heulte er sich bei uns ständig aus. ok anfangs ist man deprimiert klar, aber der triebs soweit auf die spitze das es schon die nerven strapazierte, weil er so auf der selbstmitleig schiene fur das es schon nicht mehr schön war. allerdings wenn wir ihn brauchten war der nie da, der taucht nur auf wenn er was braucht, auf ihn ist kein verlass.
DAs klingt so, als hätten wir den gleichen Bruder :D


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:01
@Tussinelda

Das ist richtig.
ICh mache das was ich mache auch gerne. Nur ärgere ich mich von Zeit zu Zeit darüber, daß andere viel weniger bis garnichts machen und dann sind sie soooo toll.
Zumal es auch oft so ist, daß man ja auch auf Jemanden wartet. Wie zB bei diesem Umzug. Da wollte Lars kommen, kam aber erst garnicht. Dadurch ist dann der ganze Zeitplan hinüber gewesen und unsere mutter musste den Mietwagen doppelt zahlen.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:02
@dasewige

Garnicht so einfach, sich rar zu machen.
Aber recht hast Du.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:02
@sunkiss

Stelle deine Hilfeleistung ein, wenn es dich so belastet.

So, wie du es beschreibst, scheint es tatsächlich eine Schieflage zu geben.

Ich kenne das noch von früher her, als mein Bruder für die gleiche Arbeit, die ich aus Spaß an der Freude machte, Geld von meinen Eltern als Belohnung bekam.

Irgendwann hat genau der Umstand mir den Spaß verdorben.

Eltern haben manchmal wenig Fingerspitzengefühl.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:03
@Trinaaa

Das kann gut so sein.
Mein Bruder ist irgendwie so was wie ein Prinz.

Und die Schwester meines Exfreundes war deffinitiv eine Königin


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:09
@Plan_B

DAs kommt mir bekannt vor.
Während mein Bruder sowieso den gleichen Weg zur Arbeit hatte wie unsere Mutter, bekam er jeden Monat Spritgeld von ihr und Verkostung.. Frühstück und Abendessen.
Dann bezahlte sie ihm obendrein noch die Fahrtkosten die sie vom Lohnsteuerjahresausgleich bekam.

Als ich sie morgens zur Arbeit fuhr und abends abholte fragte keiner nach.
Ich musste jeden morgen früher aufstehen und 45 KM in die entgegengesetzte Richtung fahren um dann die 45 KM wieder zurück und nochmal 30Km zu meiner Stelle zu fahren.

Aber gut, ich bot ihr das ja freiwillig an.
Ich hätte auch kein Geld gewollt dafür, aber doch zumindest daß sie es wahrnimmt.

So einfach kann ich meine Hilfe nciht einstellen, weil mein Verantwortungsgefühl zu groß ist.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:27
@sunkiss

Dann thematisiere es ihr gegenüber genauso, wie du es hier tust. Mit Fakten und mit Zahlen, so dass sie es sehen muss und nicht mehr abstreiten kann.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:35
Hilft alles nichts.
Sie dementiert es und behauptet, daß es nicht so sei.

Oder sie ist dann plötzlich sehr beschäftigt.^^

Es kommt halt auch wirklich immer wieder vor.

ZB bin ich selbst vor ein paar Monaten umgezogen. Bekam keine Hilfe nix.
Nun ist mein Bruder umgezogen und sie fährt extra zu ihm hin und hilft ihm.

Bei mir sagte sie noch: Ich kann ja nciht mehr so, weil ich es ja mit dem Herzen habe.
Aber bei meinem Bruder kann sie.

Ich mein, ich hab sie nciht gefragt, weil sie es ja mit dem Herzen hat und ich es ihr keinesfalls zumuten wollte. Aber dann hilft sie freiwillig bei meinem Bruder.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:39
@sunkiss
Diese Ungerechtigkeit in der Familie kenne ich. Bei meinen Geschwistern wurde die Erwartungshaltung und Strenge immer weiter runtergesetzt. Wenn mein Bruder versetzungsgefährdet ist, dann ist es nicht schlimm, für mich war es damals in der 3. Klasse schlimm, meine erste 3 im Zeugnis stehen zu haben, ich wollte am liebsten nicht nach Hause gehen. Vielleicht merkt man da den Unterschied. Darauf ansprechen hilft bei mir auch nicht, es wird abgestritten.
Vielleicht ist es das Beste, wenn du dich emotional von deiner Familie distanzierst, weil so eine Ungerechtigkeit auf Dauer wahnsinnig frustriert und wütend macht. Zumindest mache ich das jetzt so und mir gehts damit viel besser - ich rege mich seitdem auch nicht mehr so auf.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:55
@sunkiss

Die ganzen Beispiele, die du hier vorbringst, sind deutlich. Wenn du dich da nicht mal abgrenzt und wehrst, dann bleibt es so, da es für deine Mutter offensichtlich selbstverständlich ist, was du tust.

Vielleicht macht sie auch Unterschiede wegen des Geschlechtes. Frauen haben dies und jenes zu tun, bei Männern ist es was anderes.

Wie auch immer, wenn du das weiter so hinnimmst, ist es wie ein Freibrief für deine Mutter.
sunkiss schrieb:Hilft alles nichts.
Sie dementiert es und behauptet, daß es nicht so sei.

Oder sie ist dann plötzlich sehr beschäftigt.^^
Sie weiß im Innersten wohl, dass was nicht ok ist. Beschäftigt, keine Zeit ... etc. sind typische Ausflüchte.

Wenn du so nicht weitermachen willst oder kannst, dann konfrontiere sie durch unterlassen, so grob das erst mal klingen mag.


melden
sunkiss
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 11:57
@Daenerys

DAs hab ich auch schon einmal verscuht, aber es macht mich nicht glücklicher.

Jetzt habe ich mich tatsächlich auch weider angeboten meinem Bruder nächste Woche beim restlichen Umzug zu helfen.

Ich weiß nciht, ob meine Mam mich da irgendwie da "manipuliert" hat. Denn sie erzählte mir eben immer wieder, daß Lars so am Ende sei.
Dann drehte sie einen Besuch ihrerseits bei ihm so hin, daß ich zum Essen eingeladen wurde und sie gleichzeitig eben abholen sollte.

Was mich an diesem "managen" geärgert hat war, daß sie die Sache wieder so legte, wie es ihr am Besten passte.
Obwohl das alles auch hätte vorher ohne weitere Probs hätte ablaufen können.

Aber sie wollte das einfach so haben, wie sie es sich gedacht hat.

Also fuhr ich hin und dann klagte mir Lars samt Ehefrau ihr leid.
Sie fragten mich nicht direkt, aber letztlich bot ich es ihnen an.

Ich bereue es nicht und ich werde mein Wort auch nciht brechen.

Aber im Nachhinein dachte ich mir, das meine Mam da vielelicht nachgeholfen haben könnte, da sie mich ja kennt.

Später meinte sie, daß sie so stolz sei, daß ihre Kinder so gut miteinander könnten.

Worauf ich ihr dann sagte, daß Lars nie für mich da war.
Woraufhin sie wieder so tat als hätte ich garnichts gesagt.


melden

Warum ist das so?

22.06.2012 um 12:08
@sunkiss
Okay, dann ist das nicht der richtige Weg für dich. Dann muss du trotzdem einen Weg finden, emotional distanzierter zu werden bzw. akzeptieren/hinnehmen, das dein Bruder und deine Mutter so sind. Du darfst nicht darauf warten, dass sich das eines Tages plötzlich ändert. Menschen kann man leider nicht ändern, das können sie nur selber. Ich weiß selber nicht, woran das liegt, warum bestimmte Menschen bevorzugt werden, obwohl sie viel weniger machen. Ich hab gelernt, das nicht mehr persönlich zu nehmen, weil sonst mein krankhafter Perfektionismus wieder zum Vorschein kommt. Du weißt, das du nicht so bist und du machst es richtig, mehr kann man gar nicht machen. Das große Problem ist nur, da seinen inneren Frieden zu finden, wenn man genau weiß, das mans nie so zurückbekommt wie es eigentlich sein sollte.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist das so?

22.06.2012 um 12:16
Ich wünschte, hier würde sich mal eines dieser "Lieblingskinder" zu Wort melden
und die Dinge aus seiner Sicht darstellen, vor allem im Zusammenhang mit dem
"Stiefkind" der Familie.

Ist es wirklich so, dass die einen sich ein Bein ausreißen und ihre Mühen als
selbstverständlich angesehen werden, während die anderen ihrer bloßen
Existenz wegen geliebt und hofiert werrden?


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden