Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Lächerlichkeit Geister
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 19:53
Nesca schrieb:nicht alle bekloppt aus der katholischen Kirche die den Exorzismus betreiben
Meiner Meinung nach...doch. Menschen kommen dabei eher zu schaden, sind ja auch nicht gerade wenige dabei gestorben. Exorzismus wird doch nur angewandt, wenn diese Menschen mit ihrem "Wissen" am Ende sind. Dann muss natürlich ein Priester her der irgendwelchen Hokuspokus macht.

Für mich sind betroffene Menschen einfach nur krank. Sei es psychisch oder durch eine Krankheit. Gibt ja nicht gerade wenige, die das Gehirn angreifen. Fürs "Bauernvolk" konnte damals nur ein Dämon verantwortlich sein. Ist genauso wie "eine Hexe schwimmt auf dem Wasser wie Holz. Wenn sie untergeht und ertrinkt, ist sie unschuldig und keine Hexe". Bekloppt trifft dies ganz genau. ;)
Eben erklärt werden kann ;) .....

Womit wir wieder bei den Beweisen wären :D ..... Es gibt sie halt nicht - von beiden Seiten nicht .
Ich ziehe das nachvollziehbare dem Raten vor. ^^ Sowas ist doch immer nur von der jeweiligen Kultur abhängig, wie mit "übernatürlichen" umgegangen wird.
Nesca schrieb:Sind wir das nicht ?
Threadtitel..." zu Geistern". ;)


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 19:57
Reigam schrieb:Threadtitel..." zu Geistern". ;)
Okay ... dann lasse ich das von dir geschriebene nun mal so im Raume stehen ...
sonst wirds ja noch mehr off Topic ;) ..
Wobei ich ja finde das "Dämonen" und das ganz drumherum auch "Geister" sind ..
Aber na gut ..


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:01
Nesca schrieb:Okay ... dann lasse ich das von dir geschriebene nun mal so im Raume stehen ...
sonst wirds ja noch mehr off Topic
Kannst mir auch gerne widersprechen. ;)
Nesca schrieb:Wobei ich ja finde das "Dämonen" und das ganz drumherum auch "Geister" sind ..
Aber na gut ..
Sehe ich anders. ^^ :P:


melden

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:02
Lächerlichkeit in Relation zu Geistern/Pseudowissenschaft*(Fake+Leichtgläubige)=?


melden

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:31
Ich spucke auf Geister!


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:32
Reigam schrieb:Sehe ich anders. ^^ :P:
Ich nicht :P: ^^
Für mich sind Dämonen böse Geister , so ! :D
Reigam schrieb:Kannst mir auch gerne widersprechen. ;)
Ne dann werden wir deiner Meinung nach ja wieder OT ;)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:44
Nesca schrieb:Für mich sind Dämonen böse Geister , so
Für mich sind sie eine eigene "Rasse". ^^ Sonst müssten Engel z.B. auch Geister sein.
Nesca schrieb:Ne dann werden wir deiner Meinung nach ja wieder OT ;)
So kann ich also immer das letzte Wort haben? Prima. ;)


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:55
@strohkopf
was du hier eigentlich zur debatte zu stellen scheinst, ist das konzept der verharmlosung.
phrasen wie "bis zur hochzeit ist alles wieder gut" oder "irgendwann werden wir darauf zurückschauen und darüber lachen" lassen uns schmerzen und ängste (seelische schmerzen) überwinden.
im prinzip ist das, an dem du hier kratzt, die hammer-frage für allmy.
so viele konzepte sind hier in einen kontext vereint und man kann so viel daraus holen. der thread könnte noch ganz schön lang werden...

ich geh gern nach dem konfuzianischen prinzip ran und klär die begriffe, bevor ich anschließend vermeide mich zu streiten.
was versteht man also unter einem geist? es gibt zu den meisten begriffen zwei oder mehrere polaritäten. bei geist ist das schwer, denn wir meinen sowohl immaterielle gruselgestalt als auch das potenzial unseres verstehens. was die immaterielle gruselgestalt angeht, so ist sie vielleicht der erste und mächtigste aller urigen schauder-archetypen. irgendwo nach und neben ihnen stehen die dämonen, teufel, werwölfe, vampire, aliens und monster. teilweise sind die erzählungen über sie steinalt, teilweise kommen sie aus uns selbst heraus.
ich denke, die idee von geistern kommt durchaus aus uns selbst heraus.
lass 5 generationen komplett über geister schweigen und alles menschheitserbe in der hinsicht erlöschen: die leute werden von allein wieder damit anfangen.
ein lustiges eingeständnis in die menschlichkeit ist von wissenschaftlicher seite immer die phrase: "warum, das ist noch nicht abschließend geklärt." ;)
das ist es nämlich: die vielfalt der welt wird sich niemals in worten ersticken lassen.
nachdem ich nun anmerkte, dass ich denke, dass der aberglaube an geister uns ureigenst sei, möchte ich garnicht weiter auf die vielfalt dessen eingehen, was wir geistern zuzuschreiben imstande sind, sondern auf den punkt kommen, den du hier zu zentrieren suchst.
was versteht man eigentlich unter lächerlichkeit? wie wirkt sie? warum wenden wir sie an?
ich bin ja jemand, der merkt sich die negativen erlebnisse dummerweise eher als die positiven. daher beginne ich auch mal hier mit der negativen funktion des lächerlich-machens: spott und häme.
diese richtet sich gezielt gegen das individuum und forciert sozusagen das lachen auf knopfdruck. sie instrumentiert die heuchelei, den kitt der gesellschaft und stutzt zurecht. sie ist das eitle baden in der schaumkrone, während andere in den tiefen versinken.
im grunde wäre anstatt dessen in den meisten fällen milde, güte und mitgefühl angebracht. daher ist von verspottenden meist in sachen charakterstärke auch nicht viel zu erwarten.
die belustigung über statt mit einem anderen impleziert die unbedachte überschwinglichkeit, nie in dessen situation versetzt zu werden oder gewesen zu sein. oft schwingt im schadenfreudigen auslachen ein überwinden-wollen eigener gesellschaftlicher ängste mit: man kann es an der art des lachens hören und in den augen sehen.
spott ist daher ein ziemlich egozentrisches konzept, weil es immer mindestens einen gibt, der nicht mitlachen kann.

Bevor man bei Sich eine Depression oder geringes Selbstwertgefühl diagnostiziert,
sollte man sicher gehen, dass man nicht von Arschlöchern umgeben ist.

William Gibson
damit wären wir beinah schon am ursprung des lachens angekommen. wo kommt es her? warum lachen wir? sogar babys können lachen und das nicht zu knapp... ;) auch affen scheinen lachen zu können. wie das gähnen steckt auch das lachen an, also wird sein ursprung gar auch bei unseren äffischen vorfahren zu suchen sein.
ist das lachen etwa ein verfremdeter angriffsschrei? das laute gemeinsame toben, was den feinden die eigene überzahl vor augen hält und sie verschreckt? steckt im lachen vielleicht das urige verständnis drin, dass man in der gemeinschaft keine angst haben muss?
so verstehe das verkrampfte lächerlich-machen übernüchterter vorzeigedenker nicht als affront gegen dich, sondern als aufruf zum mit-lachen. du kannst über all die menschlichen und seelischen hürden und verkrüppelungen hinwegsehen, über all die ängste, und all das närrische herum-doktorn und herumwüten, wenn du dir angewöhnst, den dingen im leben mit einem augenzwinkern zu begegnen. ;)
wer sein leben lang großspurig seine angst vor irrationalem verleugnet, den wird sie mitunter im alter wie ein schlag treffen.
wer bewusst damit umgeht, sie der mitteilsamkeit der einen und belustigung der anderen halber zur schau und debatte stellt, der wird sie als einen teil von sich selbst erkennen und aufmerksam bleiben, in sich selbst hineinzuhorchen.
die geister, die wir rufen, werden wir manchmal nur schwer wieder los.
wenn du dich weit in deine fantasie begibst, vergiss den roten faden nicht, der dich mit der realität verbindet.
ich mag diesen post beinah garnicht beenden, weil ich noch kein abschließendes fazit dazu gefunden habe, ob es geister gibt oder nicht. ich sag zu sowas immer: kann man nie wissen.
so, jetzt ist beinah alles gesagt von meiner seite her.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 20:56
Reigam schrieb:Für mich sind sie eine eigene "Rasse". ^^ Sonst müssten Engel z.B. auch Geister sein.
Ich rede ja auch von mir .. alles was ich nicht sehen kann wie diese Dämonen , verstorbene Menschen , Hui Buh usw usf ... sind für mich "Geister" ... im übrigen reden viele Menschen zum Beispiel von Geistern wenn sie von einem verstorbenen Menschen "besucht werden ;) .
Reigam schrieb:So kann ich also immer das letzte Wort haben? Prima. ;)
:P: , siehste ja gerade ;) .


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 21:00
Nesca schrieb: im übrigen reden viele Menschen zum Beispiel von Geistern wenn sie von einem verstorbenen Menschen "besucht werden
Verstorbene Menschen sind für mich auch Geister, aber nur die. Dämonen, Engel usw. aber nicht. Ein Franzose ist ja auch kein Deutscher, obwohl sie gleich aussehen. ;)
Nesca schrieb::P: , siehste ja gerade ;)
^^


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 21:07
Reigam schrieb:Dämonen, Engel usw. aber nicht.
Aber für mich :D ... wobei Engel auch nicht direkt ,aber so ähnlich halt ^^
Reigam schrieb:Ein Franzose ist ja auch kein Deutscher, obwohl sie gleich aussehen. ;)
Nö aber sie sind beides Menschen ;) .


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 21:14
Nesca schrieb:Aber für mich :D ... wobei Engel auch nicht direkt ,aber so ähnlich halt ^^
Engel sind also indirekt Geister also sind sie auch indirekt Dämonen. ^^
Nesca schrieb:Nö aber sie sind beides Menschen
Wusste, dass dies kommt. ^^ Aber Menschen/heit ist dann wieder ein Überbegriff. Wie "Übernatürliches". Geister, Dämonen usw. sind übernatürliche Wesen.

Aber der wahre Überbegriff ist wohl "Leben". Der Hase lebt ja auch, ein Mensch ist er aber trotzdem nicht. ;)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 21:15
Reigam schrieb:So kann ich also immer das letzte Wort haben? Prima. ;)
JA :)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

12.04.2013 um 21:16
strohkopf schrieb:JA :)
Hah. ^^


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

13.04.2013 um 00:41
Ehrlich gesagt, nachdem ich den Eingangspost gelesen habe, finde ich diesen Thread hier nicht passend. Hier ist das Unterforum "Religion und Spiritualität". Geister haben weder mit Religion noch mit Spirituaität zu tun.
Meine Meinung
@Verwaltung
?


melden

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

13.04.2013 um 08:55
@LeRave

Die Verwaltung gibt Dir Recht.


melden

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

13.04.2013 um 10:12
@strohkopf
Menschen entwickeln sich weiter, und lassen auch die Geisterphase hinter sich. Im Kern steckt dahinter der narzisstische Traum, unsterblich zu sein, dass nicht einfach das Licht ausgeht, wenn du stirbst.

Das etablierte Pendant, der christliche Glaube, ist auch rückläufig, weil sich die Leute nicht mehr so offensichtlich verarschen lassen bzw. sich selbst verarschen. Den Geisterglauben, wie er hier oft zu erfahren ist, musst du als sektenartige Abspaltung verstehen, als Gothic-Schwester des christlichen Glaubensbruders, dann ergibt das einen Sinn.

Ich vermute:
Du wirst, wenn du eine Umfrage zu Bildungstand/Status/Aufklärung/Entwicklung unter den Usern startest, mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich erkennen, dass mit einer positiv besetzten Zunahme der vier genannten Faktoren der Glaube an Geister und Co. abnimmt.
Die oftmals fehlende Denkstruktur* (und Rechtschreibung, gähn *sorry*) von Geisterbefürwortern bzw. deren Threads ist hierfür der augenfälligste Indikator.

Es fühlt sich blöd an, diesen Beitrag zu schreiben, aber was soll man machen? Niemand glaubt von alleine an Geister, sondern deswegen, weil Hollywood, Pseudoführer + Kirche, irgendein schmuddeliger Eso-Schreiberling oder gar Leute aus einem gewissen Forum zahlreiche Anregungen dazu liefern.

*"Esoterik-Buffet-Denken, die Geistershrimps nicht vergessen!"


melden
Anzeige

Lächerlichkeit in Relation zu Geistern

13.04.2013 um 12:01
@strohkopf
Ich glaube dein Nickname beschreibt dich besser, als du das vielleicht beabsichtigt hattest :)
Nichts für ungut, aber was soll denn der Threadtitel überhaupt bedeuten?
Ob Lächerlichkeit in Relation zu Geistergeschichten was wird...?

Anyhow, viele Geistergeschichten sind alles andere als lächerlich und es gibt dafür sehr viele Zeugen.
Welche "lächerlichen" Geistergeschichten sind dir denn geläufig?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geisterbesuch?56 Beiträge
Anzeigen ausblenden