Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Roggenmuhme
Doppelgänger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 21:14
Hallo!

Wir wurden als Kinder immer von der Roggenmuhme gewarnt. Sobald es raus ging zum Spielen rief meine Mutter mir hinterher, dass ich aus den Feldern bleiben soll, sonst holt mich die Roggenmuhme. Klar, als Kind hört man ja ''immer'' auf seine Eltern und wir sind dann immer wieder mal durch die Kornfelder getobt auf der Suche nach der Roggenmuhme. Gott sei dank zeigte sie sich uns nie oder holte uns gar!!
Auch vor dem Bachmann wurden wir immer gewarnt, der kleine Kinder in Gewässer zieht wenn sie sich denen zu sehr nähern.
Dann gab es auch noch den Buzz, der sich in dunklen Ecken aufhielt und nur darauf wartete, dass ein Kind sich dort hin traute um es dann zu holen.
Als Kind wollte man von den gut gemeinten Warnungen der Alten nix wissen und konnte nicht ahnen, dass sie nur ausgesprochen wurden, dass dem Bauer das Feld nicht verwüstet wird oder man sich von Gewässern vernhält um nicht zu ertrinken oder man sich nicht in der Dunkelheit on Tour macht. Man stellte sich immer die wildesten Kreaturen darunter vor und war immer in der Hoffnung, dass sie einem doch mal erscheinen so gruselig sie auch hätten sein können!

Gab es in eurer Kindheit auch solche Wesen vor denen ihr gewarnt wurdet? Wenn ja, dann lasst mal hören........

Wikipedia: Roggenmuhme


melden
Anzeige

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 21:19
Doppelgänger schrieb:Gab es in eurer Kindheit auch solche Wesen vor denen ihr gewarnt wurdet? Wenn ja, dann lasst mal hören........
Nein, meine Eltern haben mit mir vernünftig über solche Dinge gesprochen, und hätten niemals irgendwelche Märchen erfunden, die mir womöglich am Ende nur irrationale Angst machen, oder sogar zusätzlich noch dafür sorgen, dass nur die Neugier angestachelt wird, und damit genau das Gegenteil von dem was bezweckt wird, bewirkt wird ...

Da waren meine Eltern doch etwas aufgeklärter ...


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 21:25
Nein, nie.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 22:05
@Doppelgänger
Nein, ich wurde vor solchen „Märchen“ auch bewahrt. ;)

Aber wie Du schon richtig schreibst, hatten diese Geschichten ja einen tieferen Sinn.
Natürlich gibt es solche Gestalten nicht, aber man hat halt versucht, seine Kinder zu schützen.

Eine ehemalige Nachbarin erzählte ihrem Kleinen immer was von einem "Wassergeist", weil sie Angst hatte, dass er zu dicht an den Teich geht.
Ich finde das quatsch, Kinder sind wesentlich verständiger, als viele denken.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 22:17
So was kann richtig nach hinten losgehen, und die Kinder haben dann panische Angst vor etwas, und trauen sich vielleicht weniger... So was sollte man Kindern nicht erzählen finde ich. Man sollte ihnen vernünftig erklären was Sache ist.
Mir wurde so ein Schwachsinn nicht erzählt, mit mir wurde vernünftig geredet.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 22:36
@Doppelgänger
Bei uns wahr es der Nachtvogel, der kleine Kinder nach 8 heimsuchte, falls diese sich um diese Uhrzeit noch draußen aufhielten.
Dann hab es noch den Kulimaus (wenn man das so schreibt...) der auf dem Speicher wohnt.

Das wurde uns jedoch alles von unseren Nachbarn und nicht unseren Eltern erzählt.

Tja dank solcher Geschichten bin ich ein sehr ängstlicher Mensch geworden. Auch wenn ich natürlich nicht daran glaube.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 23:07
@Doppelgänger
Klar wurden wir in unserer Kindheit vor verschiedensten Kreaturen gewarnt. Dem Lex Fidele,
der alt Weidabachere, Schwarzen Mann.


melden
GwUpPi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 23:10
@Doppelgänger
X-RAY-2 schrieb:Da waren meine Eltern doch etwas aufgeklärter ...
Dito.

Und der Begriff Roggenmume erinnert mich an die neuen Moers Bücher

Link zu Zamonien Wiki

http://de.zamonien.wikia.com/wiki/Roggenmume

, da gibt es dann noch Blutschinken, Tyrannowalfisch rex, die Berghutzen etc. :-D


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

05.03.2014 um 23:47
Nein, mir wurde immer alles normal erklärt, was gefährlich sein kann. Da gabs keine Geister oder Monster.
Hab aber mal von einer Sage gehört, die man sich wohl früher hier in der Gegend erzählt hat. Und zwar war da das "Muhkalb", ein riesiges Kalb/Kuh mit glühenden Augen, das Kinder/Betrunkene/Verbrecher "geholt" hat, wenn sie sich nachts durch die Straßen trieben. Die Geschichten sind immer verschieden.. so sind Sagen halt :D


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 00:03
Ja, Lehrer!


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 00:14
Ich weiss nicht genau, wie alt ich war, jedenfalls ging ich noch nicht zur Schule, und mein Bruder, der 3 Jahre älter ist als ich, war schon in der Grundschule. Er kam eines Tages nach Hause, hatte an diesem Tag Religionsunterricht gehabt, und erzählte, dass man "sich von Gott kein Bildnis machen dürfe" - was ich so verstand, man dürfe ihn auch nicht malen oder so. Sonst würde man bestraft werden.
Auf strammen Beinchen stiefelte ich in mein Zimmer, nahm mir einen Stift und Papier und malte Gott.

Genaugenommen malte ich sowas wie eine Wolke mit Gesicht.

Ich hatte unheimlich Herzklopfen dabei, ich erwartete mindestens halbherzig, dass was passieren würde - aber es passiert nix.

Und damit hatte sich das Thema Gott für mich für ca. 20 Jahre erledigt.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 02:00
Mir wurde gesagt "Lauf nicht ins Korn sonst landeste im Mähdrecher".


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 03:20
Moin @Doppelgänger
Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz
Also,die Namen, die deine Eltern für die Wesen erdacht haben,sind aber schon Witzig,
bzw. Buzzig :)

vielleicht,weil ich von kleinem an schon viel mit Aber-Gläubischen Weltbildern zu tun hatte,
haben mich solche Bachmänner dann ,doch ebend schon aus reiner Neugier,herausgefordert.

ich hatte schon Bücher gehört,bevor ich selber überhaupt schreiben und lesen konnte,
mit Titeln,wie = Ich hab schonmal Gelebt = das 6 + 7 Buch Mose = Handaufzeichnungen
von zb. Legionären = Mein Kampf = Konzesionen des Himmels = und ectr.. ,also Lektüren,
die schon das Potenzial hatten,die Phantasie eines kleinkindes anzuregen,aber ... ohne Furcht.

ähnlich,wie @LuciaFackel das bildlich schön beschreibt,testette ich manche sache aus
und benutzte meistens meinen logischen Menschenverstand,um die ? Dinge zu sieben,
um zb. Glauben und Aberglauben zu unterscheiden und in wichtig und nichtig zu trennen.
mein Bruder erzählte, dass man "sich von Gott kein Bildnis machen dürfe" - was ich so verstand, man dürfe ihn auch nicht malen oder so. Sonst würde man bestraft werden.
Auf strammen Beinchen stiefelte ich in mein Zimmer, nahm mir einen Stift und Papier und malte Gott.

Genaugenommen malte ich sowas wie eine Wolke mit Gesicht.

Ich hatte unheimlich Herzklopfen dabei, ich erwartete mindestens halbherzig, dass was passieren würde - aber es passiert nix.
Moin @LuciaFackel
... hab ich gelacht ^^
LuciaFackel schrieb:ich erwartete mindestens halbherzig,
echt super :)

Bei uns gabs ab+an nen spruch vom schwarzen Mann,aber das war dann eher scherzhaft gemeint.

Die einziegsten schwarzen Männer,die ich in der Kindheit fürchtete,waren die,die mit dem Nikolaus ankamen.Die Knechtrupprechte! Die kamen mit Besenreisern oder Peitschen und dann bekam man auch schonmal einen ab,wenn die an ihre Stiefel klatschten und der Nikolaus sein Buch aufmachte.

Das fand ich als Kind erschreckend,weil es für mich keine Zeit war,über die ich mich freuten konnte.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 05:08
...interessant was die Eltern bei einigen hier in der Kindheit erzählt haben. Bei mir war es eher so, dass es keine fiktiven Wesen waren, vor denen mich meine Mutter und Oma gewarnt haben, sondern reale Lebewesen.
Als Beispiel wäre da zB das grüne Heupferd (diese großen lauten Heuschrecken die im Sommer nachts für das Zirpen draußen verantwortlich sind). Meine Mutter meinte immer die wären giftig etc. ich sollte nie Tiere anfassen die in ihren Augen eklig waren. Auch bei Spinnen, Fröschen und Käfern hat sie mir auf die Hand geschlagen wenn ich diese Tiere anfassen wollte (ich war ein sehr neugieriges Kind xD).
Ich frage mich bis heute warum man sowas macht, es gibt ja immer mal Eltern die ihren Kindern verbieten Regenwürmer oder sowas anzufassen weil "eklig". Und auch Ungeheuer zu erfinden kann doch für ein Kind nicht wirklich gut sein. Zumindest gibt es Fälle wo man dann als Erwachsene noch glaubt der schwarze Mann steht in der dunklen Ecke oder Maikäfer sind giftig oder sonst was...


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 08:21
Meine Mutter hat zwar nie von solchen Gestalten erzählt, aber sie hat mich von kleinauf vor bösen Männern gewarnt, die kleine Mädchen entführen und schlimme Dinge mit ihnen machen.

Das hat sie mir jeden Tag eingetrichtert, ...mich gruselt es heute noch, wenn ich im Dunkeln alleine unterwegs bin :-/

Meine große Schwester wurde mal mitgenommen, und dann wurden wohl Fotos von ihr gemacht.
Meine Mutter hatte definitiv nicht den richtigen Weg gefunden, mir das alles normal nahe zu bringen.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 09:43
Nö, meine Eltern haben sich nicht entblödet, mir so einen Mist zu erzählen, nichtmal als Kind.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 09:51
ich kenn den busabella..der mit schlamm bedeckt im kanal sitzt..& einen rein zieht wenn man zu nah ans wasser geht..:-D


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 14:14
Ich hatte mal ein Kinderbuch, da handelte eine Geschichte auch von der Roggenmuhme. Die Kinder in dieser Geschichte wurden auch vor der Roggenmuhme gewarnt.

Als sie sich aber wegen eines Gewitters in ein Roggenfeld flüchteten, wurden sie dort von der Roggenmuhme beschützt. Diese breitete ihre Arme aus und verbarg die Kinder unter ihrem langen Haar.
Auf dem Kopf trug sie einen Kranz von reifen Ähren und sie verströmte einen wunderbaren Duft nach frischem Brot.


melden

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 15:35
Das hier ist ein Zeichentrick-Kurzfilm über die Roggenmuhme, die ich auch als Kornmuhme, Kornmutter, Kornamme und Roggenmutter kenne:

http://vimeo.com/35310886


melden
Anzeige
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Roggenmuhme, der Bachmann und der Buzz

06.03.2014 um 19:50
@Doppelgänger

Kannst Du zum BUZZ noch Material liefern ?

Diese Folx-Legenden sind sähr interessant.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden