Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Negativer Ort Aubinger Lohe

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Aubinger Lohe

Negativer Ort Aubinger Lohe

17.09.2016 um 12:45
Also hin und wieder bin ich auch gerne mal im Park :) Dort sind die Leute gechillt. Die trinken alle zwar, aber der Park ist groß und man hat immer nen eigenen Platz.

Der ist auch recht dunkel, nur die Strassen sind beleuchtet. Aber trotzdem recht entspannt. :)


melden
Anzeige

Negativer Ort Aubinger Lohe

04.02.2019 um 10:55
Hallo zusammen
Bin in Lochausen an der Lohe aufgewachsen (1961) . Früher fuhren wir im Winter auf der langen Abfahrt von der höchsten Stelle der Lohekuppe Ski und vom Teufelsberg immer Schlitten. Wobei ich damals gar nicht wusste, dass das eine Burg war. Wir nutzten die Burgplattform als Start, dann in den Graben und anschließend zw den Bäumen durch. Ich habe die Lohe (ist ein altes Wort für Wald) nie bedrohlich aber geheimnisvoll empfunden. Die Keltenschanze zur Bahnstrecke hin, ein Keltenerdwerk, die Gräber von Kelten, Römer und Bajuwaren und anderen archäologisch bestätigten Bewohnern der Lohe haben mich immer fasziniert. Lochhausen ist älter als München und heist eigentlich "LOHEHUSA" = "Die Häuser am Wald".
Der Teufelsberg ist der Rest einer Turmhügelburg , auch "Motte" (französisch) genannt. Man geht davon aus, dass kein Edler auf der Motte lebte sondern ein Dienstmann oder kleiner Ritter der die Straße von Westen über Lochhausen nach Osten für seinen Lehnsherren bewachte. Er soll seinem Lehnsherren im 13 Jhd in den Kreuzzug gefolgt sein und kam nicht zurück. Genaues ist nicht bekannt - Archive geben bis data nichts her.

Die Sage wie sie mir bekannt (und typisch für viele unbekannte Plätze und Orte) ist:
Der Burgherr war ehrgeizig und wollte reich sein. Er machte einen Vertrag mit dem Teufel um Macht und Reichtum im Tausch für seine Seele zu bekommen. Als der Teufel die Seele forderte wollte der inzw geläuterte oder noch unverschämter gewordene Burgherr die nicht rausrücken. Daraufhin versenkte der Teufel die Burg, Schätze, Burgherrn und alle Menschen der Burg im Berg. Teufelsberg.

Diese Sage ist bestimmt lange nach der Zeit entstanden als der letzte Bewohner die Burg verließ. Die Burggröße weist auf einen unbedeutenden Ritter hin und die Erschaffer der Sage hatten offensichtlich keine Ahnung vom Mittelalter.

Was die Gefühle des Ersteller des ersten Eintrags betrifft: Hat nichts mit Teufelsberg zu tun.
Die Lohe ist eigentlich ein schöner, historischer und mystischer Ort. Ich habe sie letztes Wochenende (Jan 2019) während eines Besuchs bei meinen Eltern begangen - und den Burgstall wieder gefunden! Alles so heimelig wie früher. Aber die Menschen sind anders. Wenige grüßen noch, sind mit Hund, Handy oder Sport = mit sich selbst beschäftigt. Es ist diese Urbanisierung und Ignoranz der Menschen welche diesen Platz so belasten.


melden

Negativer Ort Aubinger Lohe

gestern um 13:44
LillyFeee schrieb am 14.07.2014:Aggressive Hunde und Leute gibt es überall..
Das stimmt allerdings.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Problem Mensch20 Beiträge
Anzeigen ausblenden