Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es mehr?

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensformen, Gleichberechtigt
Seite 1 von 1
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

26.10.2007 um 23:38
Ich weiß dass ich ein logisch denkender Mensch bin ich weiß auch das Laut der Wissenschaft kein anderes Intelligentes Leben auf der Erde gibt.

Ja klar Delfine Schimpansen und Co,. Gellten ja als einiger Massen Intelligent.
Aber ich meine Intelligentes Leben das denn Menschen gleich berechtig ist.

Irgendwie habe ich das falsch formuliert aber besser bekomme ich diese Idee nicht hinaus.
Für mich wäre es persönlich eine Verschwendung wäre der Mensch das einzige Lebewesen das zu dem allen fähig ist mein Bauchgefühl sagt ja mein Hirn sagt nein.

Oft wird ja die Hohle Erde dafür hervor gekramt aber das ist ja Wissenschaftlich nicht möglich und ich kann es mir auch nicht vorstellen.

Es muss einfach mehr geben als nur die menschliche Zivilisation geben, ich weiß das es nur ein Wunschgedanke von mir ist, aber mein Bauchgefühl hat mich erst selten getäuscht.

Ich kann mir nicht vorstellen das so viele Autoren alles nur erfinden in jeder Geschichte steckt doch auch immer ein bisschen Wahrheit, klar der menschliche Geist soll einzigartig sein und zu solchen Sachen fähig (was ich aus eigener Erfahrung weiß).

Vielleicht werde ich auch nur einfach durch Allmy verrückt, kann auch sein.

Also ich weiß das dass nicht gerade die beste Philosophie ist aber ich hoffe doch um eine rege Beteiligung (auch ein klein bisschen Spämm und Sarkasmus ist erlaubt soll ja nicht Bier trocken werden)

Denkt ihr auch das es mehr in der Welt gibt oder sagt ihr nein die Wissenschaft hat Recht und wie sind die einzige Intelligente(halbwegs) Lebensform auf Erden?


melden
Anzeige
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 00:05
Als erstens, der Mensch ist nicht intelligent, er weiß nur geschickt zu überleben, mehr auch nicht.

Zweitens, auf diese Art und Weise können es andere Lebewesen auch, sie Menschenaffen usw.


melden
trihorn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 00:09
Also rein wissenschaftlich gesehen ist's unwahrscheinlich das hier auf der Erde eine weitere Spezies existiert, die dem Menschen in Sachen Intelligenz das Wasser reichen kann, wobei es ja ersmal die Frage ist ob man den Menschen wirklich als intelligent bezeichnen sollte...


melden
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 00:14
@ xXDaWnXx

Du hast mich falsch verstanden aber du kannst nichts dafür das ist meine Unfähigkeit es auf den Punkt zu bringen.

Was ich eigendlich meine gibt es mehr als Die menschliche Zivilisation auf der Erde ich rede hier auch nicht von Alien´s. In China gehe die Forscher davon aus das ihre Urahnen nicht aus Afrika kammen sollte das stimmen wäre es doch möglich das es in Brasilien doch echt diese Reptilemenschen gibt.

Es geht mir auch immer durch den Kopf verstecken sich eine Fremde Rasse von der der Erde unter denn Menschen als eine Zivilisation in der Zivilisation.

Klar ist das Thema sehr ungenau weil es ja keine glaubwürdigen Quellen gibt aber wie gesagt meine Hirn sagt laut Nein und meine Bauch schreit Ja.

Okay ist wieder ein dämmliches Beispiel ich geh schlafen denke drüber nach wie ich das besser erklären kann was ich meine.


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 00:26
Gute Nacht!


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 00:44
Link: de.wikipedia.org (extern)

Tag.. ^^

Welche Lebensform hätte es schon schaffen sollen bei so viel Unterdrückung und Krieg durch den Menschen sich so weit zu entwickeln? Dafür braucht es Platz und Zeit die wir Menschen ihnen nehmen.
Aber die Idee das "es" sich irgendwo auf der Erde versteckt hält wie die Theorie mit der Welt im inneren der Erde find ich gar nicht mal so schlecht, aber naja is'n alter Hut der nicht passt. ;)

Mfg Beulenpest


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 07:02
Naturvölker mit geringem Kontakt in die sogenannte zivilisierte Welt, meinst du sicher auch nicht. Ansatzweise gab es Gerüchte über vor nicht einmal 100 Jahren noch lebende Neanderthaler, und die bekannten Yeti und Bigfoot Mythen.

Künstliche Intelligenz, die als zusammenhängede Information eigenmächtig durch das Internet kriecht, wäre bei zunehmender Rechnerleistung, sowie Netzgrösse vielleicht eine Alternative.

Berichte über Engel, wer weiß? Mindestens zwei TV Serien spekulieren über Menschen, die bereits einen Evolutionsprung hinter sich haben, und somit eigentlich als neue Art gelten müßte selbst, wenn sie rein äußerlich nicht kaum zu untrscheiden sind. Ein Hinweis darauf wäre die zunehmende Unfruchtbarkeit, entsprechend dem Phänomen, das zwei eigentlich zusammen passen würden, sich aber keine Kinder einstellen. Wie z.B. infolge einer auf den anderen gerichteten Allergie, was zu einem verklumpen und absterben der Spermien führt.

Reptilien Menschen wie aus der Tv Serie vergessene Welt, oder in einer Folge der Serie Star Trek Voyager, Herkunft aus der Ferne' in der Dinosaurier Raumschiffe bauten und noch vor der Katastrophe flohen, halte ich für unterhaltsam aber nicht real.


melden
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 08:30
mt40435,1193466603,pigme family
Nja so unrecht hast du nicht die Pygmäen in Afrika und auf einigen Insel könnte man als eigene Zivilisation sehen.


melden
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 08:36
Okay ausgeschlafen und munter werde ich es noch mal versuchen zu erklären was ich meine.

Frank Schätzing der Schwarm kennt wohl jeder dort ist es die Intelligents von einzelligen Lebewesen vom Meersgrund die der Menschheit denn Krieg erklärt hat.

Es muss ja nicht Humannoid sein diese Intelligente Leben es kann genau so auch pflanzlich sein.


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 10:54
Delphine gelten seit neuestem als äusserst unintelligent


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 11:01
chaoshell


Man müsste erstmal klarstellen, was genau als "intelligent" bezeichnet wird^^ Ist es, dass Menschen ziemlich komplex miteinander kommunizieren können, dass es sowas wie "Anstand" gibt, Berufe, dass Menschen Wolkenkratzer bauen können oder sich die Tiere zu ihrem Nutzen halten?

Was ist intelligent?

Wenn das alles (z.B.^^ ) als intelligent gilt, trifft dies wohl nur auf den Menschen zu.


Ansonsten sind z.B. Pflanzen auch intelligent, weil sie Licht in Energie umwandeln können....Der Mensch hats nur nachgemacht, so wie er vieles aus der Natur abgeguckt hat...Gleichzeitig zerstört er sie dadurch aber auch.


Evolution gegen "besseres und modernes" Denken ;)


melden

Gibt es mehr?

27.10.2007 um 11:05
Das Problem der Menschen ist,daß sie sich als Maß aller Dinge sehen.So haben in den Fantastereien über Aliens diese auch eine menschenähnliche Gestalt.Obwohl unter uns Tierarten leben ,die dem Menschen keineswegs ähnlich sehen.Gemein haben wir nur gewisse Organe ,welche uns das Überleben auf der Erde ermöglichen.Was ich sagen will,es kann durch aus Wesen geben ,die unter uns leben,die wir aber nicht wahrnehmen können.Bakterien oder Viren kann man z.B:auch nicht ohne Mikroskop erkennen,genauso kann es möglich sein das es andere Zivilisationen auf der Erde gibt von denen wir nichts wissen,weil Sie eine andere oder garkeine äußere Gestalt haben.Universell gesehen ist nach meiner Meinung der Stand der Technik, den wir heute haben,noch ziemlich unterentwickelt, auch wenn wir davon teilw.fasziniert sind.Das der Mensch das intelligenteste Wesen sein soll,halte ich für ein Witz ,wenn man sich unsere Welt ansieht.Da ist jedes Tier weiterentwickelt,diese töten nur um zu überleben,nicht aus religiösen,politischen oder anderen Gründen!!!


melden

Gibt es mehr?

28.10.2007 um 07:30
@beulenpest:

Welche Lebensform hätte es schon schaffen sollen bei so viel Unterdrückung und Krieg durch den Menschen sich so weit zu entwickeln? Dafür braucht es Platz und Zeit die wir Menschen ihnen nehmen.

Ja, in den letzten 500 Jahren. Du musst bedenken, dass um das Jahr 1000 eine Stadt mit 5.000 Einwohnern als Großstadt galt. heute sagt man, dass eine Stadt ab 500.000 bis 1.000.000 Einwohnern eine Großstadt ist. Es gab damals nur einen Bruchteil so viele Menschen wie heute. Außerdem waren in Amerika bis 1492 nur Naturvölker unterwegs (die haben zwar auch alles gefressen, was nicht bei 3 auf den Bäumen war, aber von denen gab es nicht so viele, dass sie ganze Arten ausgerottet hätten (--> Indianer vs. Bisons z.B.: Die Indianer haben den Bisonbestand nicht annähernd so stark reduzieren können, dass die Art gefährdet wäre). In Australien und anderen Regionen gab es sogar gar keine Menschen. Außerdem ist Evolution auf 1000 Jahre gesehen nichts - da geht es eher um 100.000 Jahre.

@Topic:

Das Gehirn muss ständig gefüttert werden und ist sehr empfindlich, wenn es so leistungsfähig ist, wie unseres. 20% des Blutes, das durch das Herz gepumpt wird, muss ins Gehirn geleitet werden. Außerdem verbraucht es 20% des Energiehaushaltes des Körpers. So ein komplexes Organ kann sich nur bei Säugetieren bilden. Reptilien, Amphibien, Fische, etc. als Kaltblüter können gar nicht die regelmäßige Energiezufuhr aufbringen, die ein großes Hirn benötigt. Reptilienmenschen sind Quatsch, lasst euch da nichts erzählen. Die einzigen, die die nötige Energie aufbringen können, sind Säugetiere und Vögel. Wenn ein Vogel ein größeres Hiorn entwickeln würde, wird er schwerer und unförmiger und verbraucht mehr Energie beim Fliegen. Deshalb haben Vögel immer im Vergleich zur Körpergröße kleine Köpfe.

Das schränkt das Feld von möglichen Wesen schon einmal ein. Bleiben noch die Säugetiere. Natürlich ist es theoretisch möglich, dass hier andere Wesen eine ähnliche Intelligenz erreichen. Aber es ist für das Überleben eigentlich nur notwendig, dass die Art in ihrer jeweiligen ökologischen Nische erfolgreich ist. Das heißt, das Tier muss mit möglichst wenig Energieaufwand möglichst viele Nachkommen großziehen können und gut an Nahrung kommen. Dazu braucht man kein großes Hirn. Der Mensch ist hier eine glückliche Ausnahme, die aufgrund von vielen verschiedenen Umwelteinflüssen mit großer Intelligenz gesegnet wurde. Wir haben den Planeten mittlerweile auch so sehr erforscht, dass eigentlich kein Ort mehr bleibt, an dem andere intelligente Wesen leben könnten. Ideal wären für hochentwickelte eigenständige Arten natürlich Inseln. Aber auf jedem noch so hässlichen Eiland hat irgend ein Staat schon seine Flagge gehisst. Es bleibt einfach kein Ort mehr, wo andere schlaue Arten unentdeckt leben könnten.


melden
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

28.10.2007 um 09:41
@ snowraven

Auf das habe ich gewartet das Hirn muss also groß sein für eine Logisch Intelligente Handlung und aktionen.

Das könnte man jetzt so hinneben was ist aber mit dem Teil der Menscheit die durch Unfalle und Geburtsfehler nur 5 bis 20 % der normlen Hirnmasse haben und doch ganz normal Leben sprich sie gehen Arbeiten lieben und leben.

Es gibt da Fälle im Internet da schlackert man mit den Ohren.

Die Hirn größe ist also nicht = Intelligent sonst wäre doch jede Kuh und Pferd denn Menschen gleichberechtig und doch sind sie nur Fluchtiere únd arbeiten für uns.


melden

Gibt es mehr?

28.10.2007 um 15:12
Also ich denke nicht das es aktuell noch weitere intelligente Lebewesen gibt. Also intelligent im sinne von Menschen ähnliche Intelligenz. Doch wäre es nicht ausgeschlossen das es einmal eine andere intelligente Art gegeben hatte. Eine noch weit vor dem Menschen.

In einem Thread hier auf Allmy wurde eine etwa 250 Mio. Jahre Steinplatte die in Sibirien gefunden wurde gezeigt. Manche Forscher wollen darauf eine 3D Variante der damaligen Gegend drauf erkennen. Andere sagen das die Platte im laufe der Jahr Millionen so konfus geformt wurde. Doch ich selber find das die Platte doch zu fein geschliffen aussah als das es nur der Zufall war.

Fakt ist das der Mensch nur ein par Prozent von der Geschichte der Erde kennen. Daher ist es nicht ausgeschlossen das es einmal eine andere intelligente Rasse gegeben haben könnte desen Spuren bis heute noch unendeckt sein können.

Raum für Spekulationen gibt es jedenfalls genug.

mfg


melden

Gibt es mehr?

29.10.2007 um 02:47
@cHaos:

Nein, natürlich geht es nicht um die alleinige Größe des gehirns. Es geht um dessen Größe im Verhältnis zur Körpergröße. Habe ich auch so geschrieben... Das Gehirn einer Kuh ist im Vergleich zur Körpergröße recht klein -> deshalb ist sie nicht so helle. Natürlich hast du auch nicht unrecht. Ein großes Gehirn ist nur ein Indiz für große Intelligenz, keine zwingend notwendige Tatsache.

Es gab auch mal einen Fall, bei dem ein jugendlicher eine hirnhälfte verloren hat und dennoch normal weiterleben konnte. Das hängt aber mit der Beschaffenheit des menschlichen Hirns zusammen - es kann sich neue Regionen suchen, die Funktion anderer, beschädigter Bereiche übernehmen. bei diesen Sonderfällen, die du nennst, ist es sicherlich nicht anders.


melden
chaoshell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es mehr?

30.10.2007 um 23:42
Tja eindeutiger kann es nicht ausgehen würde ich mal sagen.

Überkommt euch nie das Gefühl das sich das Leben nicht nur in Afrika entwickelt hatt sondern auch in Südamerika China Australien als das Leben in der Wiege der Menschheit entstanden ist wieso sollte es dort nicht auch zu eine evulution gekommen ist.

Anscheind nicht Okay aber wieso sollte es nicht so sein das Amazonasgebiet ist noch immer fast unerforscht die Flussläufe anderen sich Monatlich. Wieso sollte dort nicht so etwas wie eine unendeckte Kultur geben.


melden
Anzeige

Gibt es mehr?

31.10.2007 um 18:38
Wie immer: Momentan wissen wirs nicht. Aber da e hier auch eher um die eigenene Meinung usw geht mache ich mal mit.


Ich würde auch sagen die Menschen sind gar nicht so intelligent. Ich meine toll wir können rechnen und haben einen Heidenspaß am Sex usw. aber am Ende bringts doch nix. Die Erde ist überbevölkert von Menschen, die anderen Lebewesen werden verdrängt udn als dumm abgestempelt weil sie uns nicht verstehen und unsere Technologie bringt uns noch den Tod. So gesehen ist der Mensch mit Sicherheit das dmste Wesen dieses Planeten. Und das mit den Reptilienmenschen halte ich auch für Mist. Die hatten eine total andere Entwicklungsart. ´Sie waren fertig mit der Evolution und viel erfolgreicher und klüger als wir. Ohne diese Katasstrophe, welcher Art sie auch immer war, hätte es nie eine menschenähnliche Rasse gegeben.


MfG
Me


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Disneyland 199913 Beiträge