weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Philosophie und andere Beschäftigungen

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstseinskontrolle
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Keine Diskussionsgrundlage und eher was für den Blog.
Seite 1 von 1

Philosophie und andere Beschäftigungen

07.06.2016 um 13:52
Die menschliche Persona ist ein Mittel, den Geist oder den Dämon oder wie man es nennen will an die Erde zu binden.
Grundsätzlich ist es das Bestreben des Geistes, sämtliche Stationen des Schicksalsrades zu durchlaufen, um zur Erleuchtung zu gelangen.
Allerdings ist es so, dass die Erde irgendwann vor langer Zeit als weitere Station in das Rad des Schicksals aufgenommen wurde, als ein anderer Teil brüchig wurde.
Um dort die erforderlichen Arbeiten durchführen zu lassen, entsandten die Götter Geister auf die Erde, um sich dort der vorhandenen Körper zu bemächtigen, die wir heute als Reptiloide kennen.
Als nachhaltig problematisch hat sich erwiesen, dass diese Geister eben nicht anstreben, den Auftrag auszuführen, sondern gegen die Ambitionen der Götter handeln und alles Erdenkliche tun, um die Geister an die Erde zu binden und ihnen somit den Aufstieg zu verwehren.
Hierzu gehört die Bewusstseinskontrolle, die dazu führt, dass dem Geist verwehrt wird, seinen menschlichen Körper so im vollen Umfang zu nutzen, wie es für einen Aufstieg nötig wäre.
Religionen, Esoterik, Philosophie und andere Zeitvertreibe sind auf Basis der Psychologie Methoden, den Geist an die Erde zu binden, da ausschließlich das menschliche Gehirn angesprochen wird. Hierbei soll es dem menschlichen Bewusstsein unmöglich gemacht werden, mit dem innewohnenden Geist zu kommunizieren bzw. in seinem Sinne zu handeln.
Notwendig sind die Geister oder Dämonen oder wie man sie nennen will für die Erde, da sie als Energienetz den Planeten umspannen und mit ihrem Bewusstsein die Existenz erschaffen und gleichzeitig die überirdische Existenz durch Unkenntnis vernichten.
Allem, was Menschen fühlen wird von je her ein Name gegeben: Urvertrauen in Gott, Indigo Kind, Verschwörungstheoretiker usw.
Die Welt würde sich drastisch verändern, wenn zu allererst die Menschen aufhören würden, Medien in jeglicher Form zu konsumieren. Sich einer Anwesenheit Bewusst zu sein, erschafft diese Anwesenheit. Zu seinem eigenen Bewusstsein zu gelangen schafft das eigene Leben.


melden
Anzeige
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie und andere Beschäftigungen

07.06.2016 um 13:56
Hübsche Fantasy-Geschichte, aber mit Philosophie hat das nichts zu tun. Vielleicht doch besser im Bereich Mystery oder Spiritualität platzieren ...


melden

Philosophie und andere Beschäftigungen

07.06.2016 um 14:35
DonChr schrieb:Die Welt würde sich drastisch verändern, wenn zu allererst die Menschen aufhören würden, Medien in jeglicher Form zu konsumieren.
Würde sie nicht. Werfen wir einen Blick auf die Zeiten, in denen die Menschen keinen Zugriff auf Medien hatten. Da waren die Verhältnisse eher schlechter als Heute.

Der restliche Reptiloidenschachsinn hat wenig mit Philosophie zu tun.


melden

Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Keine Diskussionsgrundlage und eher was für den Blog.
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden