weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weltspiegel

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltspiegel

Weltspiegel

06.07.2014 um 22:26
Seit langer Zeit schaue ich nun Sonntag's den Weltspiegel auf ARD .
Sonntag's eine willkommende Abwechslung zur Tagesschau.
Teil's sehr ernste Themen aber immer mit etwas privateren Blick auf aktuelle Geschehnisse in der ganzen Welt.

Vielleicht hat der ein oder andere ja Lust über die aktuellen Themen etwas zu schreiben.


Heute waren die Themen :

Australien - Great Barrier Reef in Gefahr
(Kohleabbau und seine Folgen)

Japan - Traumurlaub für Stofftiere
(Japaner haben nur 7-10 Urlaubstage im Jahr und schaffen es nicht diese wahrzunehmen)


Schnappschuss Kenia - Geliebte Polstersofas
(Kenianer haben lieber ein tolles Sofa statt überhaupt ein Bett)

Großbritannien - "Kirche" für Atheisten
(junge Glaubensgemeinschaft ohne Glauben treffen sich jeden Sonntag um über eins nicht zu sprechen -Gott-)

San Francisco - Asiaten erobern die Bay Area
(1/3 Asiaten leben bereits in San Francisco)



http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/index.html



Würde mich freuen wenn man sich vielleicht etwas über die Themen austauschen könnte. Bleibt ja auch immer Spannend :) Jede Woche neue Eindrücke aus aller Länder


melden
Anzeige

Weltspiegel

07.07.2014 um 10:12
@Stonechen

Da sich mir die Welt seit vielen Jahren ganz anders spiegelt als es die Massenmedien mit ihren Vorgaben und Mitteln versuchen mir zu suggerieren und ich zu völlig anderen Schlussfolgerungen gelange als diese, frequentiere ich deren Berichterstattungen immer seltener, denn mit der Kernwahrheit haben diese nur sehr wenig zu tun... sorry, just my two pence


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 10:21
@Stonechen
Naja, unter der Prämisse betrachtet, dass nach den Vorstellungen des Shintoismus allen Dingen eine Seele innewohnt, kann man das Versenden der Stofftiere an Urlaubsorte schon verstehen.

Man verschickt ja unter Berücksichtigung des Glaubens keine unbelebte oder seelenlose Sache.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 10:32
@Stonechen
Ein weiterer Punkt, der mir aufgefallen ist, bezieht sich darauf, dass vor allen Dingen Paare ohne Kinder ihre Stofftiere versenden.

Hier scheint eine Personifizierung des Stofftieres vorzuliegen, sozuagen das Stofftier als Kinderersatz, was man ja von Tierfreunden kennt.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 10:51
@poet

Ja aber im Weltspiegel wird eben nicht versucht etwas dramatisch stehen zu lassen , sondern ist wirklich einfach nur eine Berichterstattung.

@fumo
Der Stofftierbeitrag war gestern mein Lieblingsthema :)
Wie Zuckersüss ist das bitte das Kuscheltier auf Reisen zu schicken nur um selbst 365 Tage im Jahr zu arbeiten. Es wird ja auch beschrieben das Kinderlose Paare all ihre Emotionen in diese Plüschi's legen und ich find's eine niedliche Idee. Vorallem so vielfältige Reisen.

Desweiteren war ich Schockiert über den Bau des neuen Hafen's am Great Barrier Reef nur um dort Kohle abzubauen. Es ist ein Weltkulturerbe und wird nun so zerstört. Unfassbar


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 10:54
@Stonechen
So zuckersüß ist das gar nicht mit den Stofftieren, da ich den Eindruck habe, dass hinter dem Versenden und dem Personifizieren schon eine große Traurigkeit steckt; die Kompensation eines unerfüllten Wunsches nach Kindern, Liebe, Urlaub usw. .


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:00
@fumo

Ich finde die Idee süss sie auf Reisen zu schicken.
Die Traurigkeit dahinter ist natürlich alles andere als schön.
Aber der Kinderwunsch ist bei dem Arbeitspensum da natürlich nicht durchführbar.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:07
@Stonechen
Ok, ...süß,....... doch welchen Sinn sollte es haben, einen unbelebten Gegenstand auf Reisen zu schicken, da würde ein Wöhlfühlurlaub für den eigenen Hund mehr Sinn ergeben!


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:11
@fumo

Den Hund gibt es da ja nicht als Haustier - höchstens als Hauptgang.

Sie bekommen von der Reise Fotos, die Plüschis gehen mit ca. 10 Mann auf Reisen und die Reisebegleitung macht davon Schnappschüsse. Die Japaner scheinen sich darüber einfach sehr zu freuen.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:14
@Stonechen
Ich kann mir das wirklich nur mit dem Shintoismus erklären, alles andere macht keinen Sinn..., es sei denn, dass man das Plüschtier als Teil von sich selbst betrachtet und dass das Versenden irgendwie den Traum am Leben hält, selbst einmal die Urlaubsorte besuchen zu können, was in der Regel ja am fehlenden Urlaubswillen liegt.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:15
@Stonechen
Verstehst Du? Durch das Stofftier bleibt mein Traum am Leben und gewinnt ein kleines Stück an Realität!


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 11:17
@fumo

Aus dem Beitrag ging gestern auch hervor, das für ausrangierte Plüsch und Kuscheltiere sogar ein extra Altenheim errichtet wurde.
Also könntest du mit deiner Annahme schon richtig liegen.
Am Ende werden sie als eigenständiges Lebewesen mit Seele gesehen.


melden

Weltspiegel

07.07.2014 um 16:02
@Stonechen
Stonechen schrieb:Aus dem Beitrag ging gestern auch hervor, das für ausrangierte Plüsch und Kuscheltiere sogar ein extra Altenheim errichtet wurde.
Ja, und nach einer Weile werden sie durch einen Mönch feuerbestattet! Dieser spricht zuvor Gebete für die Stofftiere.

Ich glaube, man muss das wirklich als eine logische Konsequenz aus dem Shintoismus ableiten, ansonsten würde das Verhalten für einen Außenstehenden wirrsinnig erscheinen.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltspiegel

07.07.2014 um 22:59
Stonechen schrieb:Japan - Traumurlaub für Stofftiere
(Japaner haben nur 7-10 Urlaubstage im Jahr und schaffen es nicht diese wahrzunehmen)
Kanada und USA glaube ich zwei Wochen. Die meisten nehmen aber auch diese lächerlich wenigen Feiertage nicht, da sie von einem Tag auf den anderen entlassen werden könnten.


melden

Weltspiegel

08.07.2014 um 01:14
@illik
illik schrieb:Kanada und USA glaube ich zwei Wochen. Die meisten nehmen aber auch diese lächerlich wenigen Feiertage nicht, da sie von einem Tag auf den anderen entlassen werden könnten.
Was uns einer Welt ohne Kündigungsschutz wieder ein Stückchen näher bringt!


melden

Weltspiegel

08.07.2014 um 04:25
@illik

2 Wochen sind natürlich auch keine wahnsinn's Zeit. Ich frage mich in solchen Fällen immer wie die das psysisch und physisch aushalten, Erholung bleibt da doch komplett auf der Strecke.
Bei den Japanern , wurde im Beitrag zumindest erwähnt - solle es aber nichtmal um die Angst des Entlassen werdens gehen - sondern um die Tatsache das einfach zuviel Arbeit da sei und sie den Drang haben alles zu vollenden.
fumo schrieb:Ja, und nach einer Weile werden sie durch einen Mönch feuerbestattet! Dieser spricht zuvor Gebete für die Stofftiere. 
Wenn man dazu jetzt im krassen Vergleich mal New York nimmt, schlägts einem fast ins Gesicht.
Dort gibtves eine Insel in der Baby's und auch Erwachsene quasi Massenbegraben werden weil New York keinen Platz mehr hätte. Einfache Kiefernholzkiste ohne Bezeichnung ohne alles. 100 Leichen in ein "Loch" - bestattet von Strafgefangenen. Baby's !!! Und die Krönung ist, niemand darf um seine Angehörigen dort trauern, da die Insel absolutes Zutrittsverbot hat !

Auf was für verschiedenen Planeten wir doch leben. In Japan bekommen Plüschtiere eine Beerdigung aus dem Bilderbuch und in New York schmeisst man Baby's in ein Loch !


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltspiegel

08.07.2014 um 06:53
Hm.. kommt darauf an wieviel man verdient. Eine Woche Urlaub ohne Bezahlung wäre dann evtl
zu verschmerzen.
Zwischen Jobwechsel verliert man viel Geld. Da nützen die paar Kröten aus der Grundsicherung auch nichts.
Außerdem lebt man in den USA unter anderen Umständen.
Die Kosten sind nicht so hoch für den Lebensunterhalt. Weniger Steuern etc


melden

Weltspiegel

08.07.2014 um 09:53
@Orbiter...

Schon, aber es ging in erster Linie ja um Japan und deren Bürger.
Die verdienen dort eigentlich nicht schlecht - wenn man die dortigen Lebensunterhaltskosten gegen rechnet.
Die machen ja nicht wenig bis garnicht Urlaub aus finanziellen Gründen, sondern weil zuviel Arbeit ist die nicht liegen gelassen werden kann.


melden

Weltspiegel

08.07.2014 um 10:26
@Stonechen
Ich würde jedoch nun nicht so weit gehen, daraus eine höhere Wertschätzung des Staates gegenüber den Menschen in Japan abzuleiten!


melden
Anzeige

Weltspiegel

08.07.2014 um 13:23
@fumo

Das habe ich damit auch nicht andeuten wollen !


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden