Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

27 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Welt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 01:43
Ich glaube ich bin nicht der einzige, der das Gefühl hat, dass die Gesellschaft (nicht nur hier, sondern auch global zumindest in der westlichen Welt) sehr gespalten ist und weiter in diese Richtung abdriftet.

Damit meine ich nicht nur politisch (obwohl das ein großer Faktor ist). Damit meine ich auch solche Verrohungen wie Attacken auf Rettungskräfte, Entmenschlichungen, ob gegen Flüchtlinge ("sollen die ruhige ertrinken") oder gegen Polizisten ("all cops are bastards").
Viele Menschen haben ein Grundvertrauen in die Gesellschaft und Ordnung an sich verloren und sehen Teile der Menschen, die mit ihnen zusammen leben, als beängstigend an.

Es gibt größer werdende verteilungskämpfe global (begleitet mit Fluchtbewegungen) und auch in Deutschland haben wir jetzt eine rechtpopulistische bis rechtsextreme partei und Verschwörungstheoretiker, die deutsche Reichsflaggen vor den Treppen des Bundestages wehen lassen.

Insgesamt wird die Gesellschaft immer diverses und einzelne Gruppen spalten sich auf und kapseln sich voneinander ab. Bisweilen misstrauen und verachten sie sich sogar und werfen der Gegenseite echo chambering vor.

Jetzt ist die Frage: Was machen wir dagegen? Woran liegt das? Wie können wir dahinkommen, dass wir eine gesellschaft haben, wo sich alle Teile im großen und ganzen als zugehörig UND vorallem auch alle anderen größeren Teile als zugehörig betrachten (Also nicht nach dem Motto 'naja wenn die Flüchtlinge weg wären wäre ja alles gut').?

Wie können wir Gewalt und Verrohung aus unserer Gesellschaft herausnehmen und die Gemüter wieder beruhigen, die immer höher zu kochen scheinen?

Was glaubt ihr sind die wirklich wichtige Eckpunkte und die größten Probleme hier?

In diesem thread ist alles erlaubt, von konkreten politischen ideen zu sehr schematischen und utopischen Träumen. Wichtig ist, dass dabei klar benannt wird, was das problem ist und wie ihr euch eine lösung vorstellen könntet.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 02:09
So gespalten die Gesellschaften in deutschsprachigem Raum sein mag, so sehe ich es nicht mal ansatzweise in den Ausmaßen wie es bspw. in den Vereinigten Staaten von Amerika es ist. Was man gegen solche Sachen tun kann ist wohl schwierig zu beantworten und wir Laien werden als Individuuen verschiedene Ansätze haben. Mein Ansatz ist vor allem: Zentrismus. Man sollte aufhören mit der Denkweise, dass das gesamte politische Gegenlager grenzdebil ist und ihre Sichtweisen und Aktionen alle falsch sind und die zu bekämpfen sind.


melden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 02:17
@Anti_Venom

Aber was, wenn doch?
Wie z.B. befriede ich Amerika, wenn da mehr als ein Viertel der Menschen der Meinung sind, der Coup ist vollkommen gerechtfertigt und Trump im Recht? Und da mit Waffengewalt dem auch Ausdruck verleihen würde?
Wie befriede ich Menschen, die sich aus dem Konsens der Mehrheitsgesellschaft entfernt haben (oder sogar wenn die Mehrheitsgesellschaft in die Minderheit rückt)?

Denn in D haben wir die ja auch, nur weniger. Also Q Anon supporter, Rechtsextreme VTler usw.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 02:20
@shionoro
Das Problem in USA so wie ich das beobachtet habe ist vor allem eines: Katastrophale politische Debattenkultur. Ich frage mich wie es wäre wenn man große und regelmäßige Veranstaltungen organisieren würde für beide Lager wo man miteinander debattieren aber auch Spaß haben kann. In einigen europäischen Ländern inkl. Deutschland und Österreich haben einige Medien Treffen von Bürgern mit gegensätzlichen Meinungen organisiert und den Leuten hat es gefallen und die haben gelernt über den Tellerrand hinauszuschauen falls es davor nicht so war.


melden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 02:23
@Anti_Venom

Sehe ich auch so, dass man dort eher über als miteinander redet in den medien (da hat man dann pundits die clips von der gegenseite kommentieren, die dann wiederum von der gegenseite als clips kommentiert werden lol).

Aber trotzdem: Wir haben die in Deutschland. Und die werden zahlreicher und wichtiger und selbst gutbürgerliche menschen werden zunehmend gewalttätig. Sei das jetzt jugendliche in stuttgart, menschen die asylbewerberheime angreifen oder auch die querfront der corona leugner. Das sind weit mehr leute, die zunehmend ausrasten, als nur die paar prozent AfD wähler oder so.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 05:46
Das sind in meinen Augen keine neuen Probleme, Gewalt und Co tritt und trat, der jeweiligen Zeit entsprechend in verschiedenen Forme, schon immer auf. Neu ist nur der Zugang zu Informationen über diese Dinge, so hat man den Eindruck das es schlimmer geworden ist. Wenn beispielsweise noch vor 30 Jahren beim Schützenfest auf dem Dorf Besoffene aufeinander los gegangen sind dann war es am nächsten Tag Dorfgespräch. Heute wird es von fünf Leuten mit dem Smartphone gefilmt, ins nInternet gestellt und ist dort auch Jahre später noch auffindbar.

Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit: Als die ersten Gastarbeiter kamen gab es schnell bösartige "Witze"und Vorurteile. Türken wurden abwertend Kanacke genannt, die Spaghettifrer haben alle ein Messer auf Tasche und keinerlei Hemmungen, es bei der kleinsten Unstimmigkeit zu benutzen und die Bezeichnung Ne**r für schwarze Menschen weit verbreitet. Das stand der heutigen Zeit in nichts nach. Anfang der 1990er brannten Unterkünfte für Asylbewerber und tausende Bürger aus der Mitte spendeten Applaus und behinderten Polizei und Feuerwehr (Rostock Lichtenhagen) und das war nicht die einzige Unterkunft die gebrannt hat. Man denke an die Geschichte der Juden, an die Kolonialzeit, an Hitler, Franco, Mussolini und Co plus ihre zahlreichen Anhänger, usw.

Spaltung: Bis zum Zusammenbruch der UDDSSR standen sich beide Seiten des eisernen Vorhangs unversöhnlich gegenüber und man stand nicht nur einmal kurz vor einem atomaren Krieg. Oder die Aufmärsche zwischen den verschiedenen politischen Strömungen Anfang des 20jhdt in Deutschland.

Gewalt in den unterschiedlichsten Formen zieht sich durch die gesamte Geschichte der Menschheit. Schläge waren noch bis vor wenigen Jahrzehnten übliches Erziehungsmittelt. In der Antike wurden Großreiche durch kriegerische Eroberungen gegründet, im Mittelalter gab es zig Greueltaten und Kriege im Namen von Religionen. Menschen hatten einen unterschiedlichen Wert, ich sag nur Sklaven, Leibeigene, Bürger, Bauern, Adel und Frauen waren erst Eigentum des Vaters, dann des Ehemannes, Juden waren Menschen mit weniger Rechten, der Bürger der Stadt hatte mehr Rechte als der Bauer auf dem Land... Und viele von ihnen waren Gewalt ausgesetzt. Ich könnte endlos so weiter machen, das war nur ein winziger Auszug.

Menschen haben verschiedene Einstellungen und Meinungen. Natürlich ist die eigene die richtige und bessere, sonst hätte man ja eine andere. Es fehlt an Toleranz und es wird an Privilegien festgehalten und teilen/abgeben möchten viele schon gar nicht, schließlich hat man es sich verdient. Das letzte Hemd dürften nur die wenigsten bereit sein zu teilen, viele würden noch nicht einmal ein Hemd abgeben selbst wenn sie weitere 99 und mehr besitzen. Deswegen, so befürchte ich, werden wir auch das aktuell bedrohlichste Problem der Menschheit, den Klimawandel, nur in den Griff bekommen wenn er durch einigermaßen preiswerte Technologie gestoppt werden kann. Verzicht werden dafür niemals genügend Menschen üben. Dafür ist der eigene Hintern den meisten Menschen am nächsten und das es diesem gut geht und an nichts fehlt ist eines der höchsten (wenn nicht sogar die höchste) Prioritäten der Menschen.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:22
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was machen wir dagegen?
Nichts.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Woran liegt das?
1. Der Staat macht die Leute arm.
2. wer noch nicht arm ist do satt dass er nichts mehr tut.
3. idiotische Politik in allen Bereichen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie können wir dahinkommen
Gar nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was glaubt ihr sind die wirklich wichtige Eckpunkte und die größten Probleme hier
Siehe oben.


2x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:28
„Krieg ist Vater von allen, König von allen."
Quelle: Wikipedia: Heraklit

und
Divide et impera

{(lateinisch für Teile und herrsche) ist eine Redewendung (im lateinischen Imperativ); sie empfiehlt, eine zu besiegende oder zu beherrschende Gruppe (wie z. B. ein Volk) in Untergruppen mit einander widerstrebenden Interessen aufzuspalten. Dadurch soll erreicht werden, dass die Teilgruppen sich gegeneinander wenden, statt sich als Gruppe vereint gegen den gemeinsamen Feind zu stellen.}
Quelle: Wikipedia: Divide et impera

ist die erste Kriegsregel.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:43
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Der Staat macht die Leute arm
Spielst du schon wieder auf unsere Steuerabgaben an?

Meine Güte, nicht jede Steuer ist sinnlos. Sie sichert auch ab.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:50
Seit dem Internet gibt es zu viele Informationsportale. Das ist wohl irgendwie ein Segen wie ein Fluch. Und jede Nachricht wird unterschiedlich be/verwertet.
Ich wundere mich, warum noch nicht alle Menschen komplett irre geworden sind, weil man mittlerweile jede Information selbst 3-4 mal gegenchecken muss, um den Wahrheitsgehalt zu messbar zu machen. Wer kann sich diese Zeit und Mühe heutzutage denn machen?
Wie leicht ist es denn, das man auf Fake-Nachrichten herein fällt? Meistens reichen doch schon share-pics mit einer reißerischen Überschrift um die Seele des Konsumenten zum kochen zu bringen. Ob die Aussage stimmt, ob teilweise oder komplett erfunden, das spielt doch in dem Moment, wo man "Schweinestaat" ruft, gar keine Rolle mehr.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:53
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Der Staat macht die Leute arm
Was macht denn der "Gottverdammte Staat" mit den Steuern? - Auf jedenfall nicht Bunga-Bunga am Ballermann!
Damit werden Schulen, Straßen, Krankenhäuser unterhalten. Lehrer, Polizisten usw werden damit bezahlt, Theater, Museen und die Landwirtschaft subventioniert. Es wird so manche Zeitgenossen erstaunen, aber das Bundesfinanzministerium frisst die Kohle gar nicht selber auf.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 06:58
Gründe:
Globalisierung
Digitalisierung
Migration
Internet
Narzissmus


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 07:26
Wie es so schön heisst: Es fängt mit dem "Wir" und "die Andern" an.
Es fängt beim Kategorisieren an... beim Einteilen in Gruppen und dem zuordnen gewisser Verhaltensmuster, aufgrund der Gruppenzugehörigkeit.
Und es hat verdammt viel mit Angst und dem Wunsch nach Geborgenheit und auch Anerkennung zu tun.

Die Digitalisierung führt dazu, dass wir uns dank Vernetzung in unseren Blasen wohl fühlen.. unter unseres Gleichen.
Man kann sich in seiner virtuellen Paralellwelt aufhalten und muss sich nicht zwingend mit dem realen Umfeld beschäftigen.
Aber die Digitalisierung ist nicht der Grund des Übels. Sie mag diesbezüglich als Instrument ein Problem darstellen (Sie spaltet aber nicht nur, sie kann auch verbinden - wenn man sich darauf einlassen würde); der Grund des Übels aber liegt im Wesen des Menschen, der sich (als solches) seit jeher so verhält und sich aller Voraussicht nach auch in Zukunft so verhalten wird.(Schocktherapien versagen auf Dauer)
Was wohl, dank der technologischen Entwicklung, in einer Selbstauslöschung enden wird... also packen wirs an.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 07:32
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Aber die Digitalisierung ist nicht der Grund des Übels.
naja. Mittlerweile nimmt die Intelligenz der Menschen ab; der vordere Frontallappen des Hirns schrumpft zu Gunsten des Areals, das den rechten Daumen beherrscht, die Konzentrationsspanne wird immer kürzer... So ganz unschuldig ist die Digitalisierung in meinen Augen nicht.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 07:53
@stereotyp
Vielleicht ist der Mensch ja auch einfach, aufgrund seines Wesens nicht dazu in der Lage mit dem Instrument gesund umzugehen?
Die Digitalisierung hat durchaus auch ihre positiven Aspekte... aber sie ist halt immer so, wie derjenige der sie bedient/ bzw. programmiert.
Die Zukunft wird technologisch Dinge beinhalten die ein enormes Verantwortungsbwusstsein erfordern, damit sie uns nicht um die Ohren fliegen. Da ist die Digitalisierung nur ein Teilbereich. Aber ist sie der Grund für die Probleme oder sind es nicht vielmehr wir selbst, die das Problem darstellen? Zumal es ja auch wir waren die die Digitalisierung hervorgebracht haben und sie formen... und wir formen sie entsprechend unseres Wesens.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 07:59
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Vielleicht ist der Mensch ja auch einfach, aufgrund seines Wesens nicht dazu in der Lage mit dem Instrument gesund umzugehen?
soweit würde ich jetzt nicht gehen. Was fehlt ist halt Medienkompetenz.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Digitalisierung hat durchaus auch ihre positiven Aspekte... aber sie ist halt immer so wie derjenige der sie bedient/ bzw. programmiert.
Klar. Man hat heute das gesamte Wissen der Menschheit im Handyformat verfügbar.
Die Digitalisierung mach die Intelligenten immer schlauer und die Dummen immer dümmer.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Zukunft wird technologisch Dinge beinhalten die ein enormes Verantwortungsbwusstsein erfordern, damit sie uns nicht um die Ohren fliegen.
Stimmt. Virtual Reality. Wir bauen uns unsere Matrix und wie im Film werden viele ihre Zeit dort lieber verbringen als in der schnöden Realität.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Aber ist sie der Grund für die Probleme oder sind es nicht vielmehr wir selbst, die das Problem darstellen? Zumal es ja auch wir waren die die Digitalisierung hervorgebracht haben und sie formen... und wir formen sie entsprechend unseres Wesens.
Gute Frage. Muß ich erst mal drüber nachdenken.
Hat was von der Frage nach der Henne und dem Ei.


1x zitiertmelden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 08:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Spielst du schon wieder auf unsere Steuerabgaben an?
Nicht nur.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Meine Güte, nicht jede Steuer ist sinnlos. Sie sichert auch ab.
Steuern sin dnicht sinnlos - sie werden sinnlos verwendet.
Zitat von oldbluelightoldbluelight schrieb:Was macht denn der "Gottverdammte Staat" mit den Steuern? - Auf jedenfall nicht Bunga-Bunga am Ballermann!
Damit werden Schulen, Straßen, Krankenhäuser unterhalten. Lehrer, Polizisten usw werden damit bezahlt, Theater, Museen und die Landwirtschaft subventioniert.
Schulen? Schon was wegen Problemen mit Fernunterricht bekommen?
Straßen? Als ich in Frankfurt war, wurde mir eine Strasse gezeigt die ist seit 20J! geschwindigkeitsreduziert..wegen Strassenschäden.
Außerdem zahlen die Anwohner bis zu ihrem Ruin.
Auch witzig: aus 7 Cent "CO2 Steuer" auf einem Liter Kraftstoff werden in der Praxis 16...man zahlt auf die auch 19% :D

Es geht auch um die "Versicherungen" die abgezockt werden:
Rentenversicherung? Braucht man nicht besprechen, höchstes Renteneintrittsalter, niedrige Garantiewerte in der EU, Altersarmut kommt.
Krankenversicherung? Ihr Termin ist in 2 Monaten.
AV Versicherung? Hartz4 folgt.
Pflegeversicherung? Ihre Schwiegertochter verdient 10 Cent zu viel im Jahr und außerdem können Sie ihre Augen noch bewegen.
Dazu GEZ, Abgabe dies Abgabe das...jetzt sind die Verkehrsstrafen um eine Bearbeitungsgebühr "ergänzt" worden...die Liste der Abzocke ist ewig lang.


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 08:26
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Was fehlt ist halt Medienkompetenz.
Gerade im der digitalen Welt könnte man doch seine Medienkompetenz auch super gut ausbauen?
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Die Digitalisierung mach die Intelligenten immer schlauer und die Dummen immer dümmer.
Weiss nicht ob man das so sagen kann. Es ist doch vielmehr die Frage mit welchen Wesenheiten man sich innerhalb der Digitalisierung abgibt. Was man sich da für ne Blase zusammenbaut.
Also als ich ins digitale Zeitalter eintrat, liebäugelte ich mit allerlei Verschwörungstheorien , was mich ja auch hierhin verschlug, aber ich kam auch wieder durch das Internet davon ab, da ich mich genötigt sah mich selbst zu hinterfragen (Durch Recherche und Austausch).
Ich hatte anfänglich eine eher rechte und konservative Einstellung (durch mein reales Umfeld geprägt), aber die hat sich auch dank der Digitalisierung in eine liberale verwandelt. Und heute schimpft man mich Gutmensch.
Das wäre aber evt ganz anders abgelaufen, hätte ich mich innerhalb einer Gruppe befunden und meine Blase ignorant monochrom gestaltet, weil der Input monochrom und ignorant gewesen wäre.
Aber für ein einsames Blatt im Wind, lief es eigentlich ganz ok.
Vielleicht wars auch nur Glück, dass ich heute keinen Aluhut trage.. wer weiss.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Hat was von der Frage nach der Henne und dem Ei.
Naja ich denke schon dass wir die Henne sind und uns mit der Digitalisierung ein Ei gelegt haben :D


melden

Wie kann man die Gesellschaft befrieden?

14.01.2021 um 08:28
gar nicht! abwarten und tee trinken. früher oder spaäter wird sich die gesellschaft selber befrieden...lol


1x zitiertmelden