Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Jahr 2004

19 Beiträge, Schlüsselwörter: 2004
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: So möge er denn ruhen in Frieden....und niemals zu gespammt werden ;)
Seite 1 von 1

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 18:20
Link: onnachrichten.t-online.de (extern)

Was sich 2004 alles ändert


"Und Deutschland bewegt sich doch" - mit ganzseitigen Anzeigen in den Tageszeitungen freut sich die Bundesregierung über den Reformkompromiss von Rot-Grün und Opposition. Bei den Bürgern hält sich die Partylaune hingegen in Grenzen: Zwar nimmt ihnen der Fiskus weniger Steuern ab. Gleichzeitig bringt das neue Jahr aber auch neue Belastungen - etwa durch die Gesundheitsreform.


Kaum mehr Wachstum
In der Tat sehen die Deutschen die Reformen mit gemischten Gefühlen: Fast die Hälfte der Bundesbürger hat sich eine größere Entlastung erhofft. Knapp zwei Drittel glauben ohnehin nicht, dass die Arbeitsmarkt- und Steuerreformen mehr Wachstum oder Beschäftigung bringen. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern". Auch Wirtschaftsforscher Hans-Werner Sinn rechnet allenfalls mit einem kleinen Wachstumshüpfer von 0,1 Prozentpunkten. Das sei "so gut wie gar nichts", sagt der Chef des Instituts für Wirtschaftsforschung. "Konjunkturell wird das nicht viel bringen."


Der Staat gibt, der Staat nimmt
Im Portemonnaie der Bürger macht sich der Wust an neuen Gesetzen und Verordnungen, der zum Jahreswechsel in Kraft tritt, hingegen sehr wohl bemerkbar. Beispiel Steuerreform: Sie soll die Steuerzahler um 15 Milliarden Euro entlasten. Um allerdings das Vorziehen eines Teils der dritten Reformstufe auf 2004 zu finanzieren, langt der Staat woanders zu: So fallen etwa Entfernungspauschale und Eigenheimzulage geringer aus.


Patienten zahlen Zeche
Einbußen bringt auch die gemeinsame Gesundheitsreform: Ab Januar wird eine Praxisgebühr von zehn Euro je Quartal fällig. Auch für Medikamente oder Hilfsmittel müssen die Versicherten tiefer in die Tasche greifen. Ab 2005 und 2006 folgen dann noch Mehrbelastungen bei Zahnersatz und Krankengeld. Um insgesamt 20 Milliarden Euro soll das marode Gesundheitssystem durch die Reform entlastet werden. Den Löwenanteil stemmen dabei die Versicherten. Zwar versprachen Regierung und Opposition sinkende Kassenbeiträge - die Versicherer sehen dafür allerdings kaum Spielraum.


Nullrunde für Rentner
Für Rentner bringt das neue Jahr eine Nullrunde. Zudem müssen sie ihre Beiträge zur Pflegeversicherung von Januar an selbst tragen. Alles in allem, rechnet der Chefvolkswirt der Hypovereinsbank Martin Hüfner vor, reiche die Steuerreform nicht aus, um die Einbußen durch Gesundheitsreform und Renten-Notprogramm bei den verfügbaren Einkommen wieder auszugleichen.


Gelockerter Kündigungsschutz
Neuerungen treten zum Jahreswechsel auch auf dem Arbeitsmarkt in Kraft. Hart umstritten war dabei vor allem die Lockerung des Kündigungsschutzes. Auf Druck der Union gilt er fortan erst in Betrieben ab zehn Mitarbeitern. Zudem werden die Zumutbarkeitsregeln für Langzeitarbeitslose verschärft. Gleichzeitig wird die Handwerksordnung entrümpelt, den klammen Kommunen soll mit einem Sofortprogramm unter die Arme gegriffen werden. Hinzu kommen im neuen Jahr Verschärfungen im Anti-Terror- und im Sexualstrafrecht.


Nach der Reform ist vor der Reform
Es war zwar ein Mammutprogramm, dass Regierung und Opposition kurz vor Weihnachten durch die Instanzen jagten - allerdings auch ein Minimalkonsens. Kaum waren die Beschlüsse in trockenen Tüchern, ließ Kanzler Gerhard Schröder die Bereitschaft durchblicken, sich im neuen Jahr mit der Union über eine weitere Steuerreform zu unterhalten. Bedingung sei aber, dass die Opposition auch beim umfassenden Subventionsabbau mit sich reden lässt. Auch für Unionsfraktionsvize Friedrich Merz ist der aktuelle Kompromiss "gewiss nicht der große Wurf". Er kündigte schonmal an, im Frühjahr sein Drei-Stufen-Steuermodell als Gesetzentwurf vorlegen zu wollen.


Zuwanderung, Rente, Kopfpauschale...
Damit nicht genug: Das Zuwanderungsgesetz steht im Januar erneut auf der Agenda des Vermittlungsausschusses. Die Regierung will eine langfristige Rentenreform auf den Weg bringen. Zudem liegen in den Schubladen der Parteien noch Entwürfe für Kopfpauschalen, die Bürgerversicherung oder den Renten-Kinderbonus.


Große Würfe statt Reförmchen
Und damit solch große Würfe im Gesetzgebungsprozess nicht stets zu kleinen Reförmchen schrumpfen, soll eine Föderalismus-Kommission Vorschläge machen, wie das schwerfällige Gesetzgebungsgerangel zwischen Bund und Ländern entzerrt werden kann. Kommissionschef Edmund Stoiber zumindest hält die Einigungschancen für "sehr gut".

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
Anzeige

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 19:20
glaubste daran? :|

________________________________

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.

Nur der Kopf der Illuminaten kann mich davon überzeugen, dass die Illuminaten nur ein Mythos sind!



melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 19:21
glaubste daran? :|

________________________________

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.

Nur der Kopf der Illuminaten kann mich davon überzeugen, dass die Illuminaten nur ein Mythos sind!



melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 19:37
Mir bringt diese tolle AGenda 2010 nur Kosten. Als Azubi,war ich bisher von Zuzahlungen der Krankenvericherung befreit,das ist jetzt auch nicht mehr. Ich finde die neuen Gesetze so UNGERECHT!!!

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 19:56
»Patienten zahlen Zeche
Einbußen bringt auch die gemeinsame Gesundheitsreform: Ab Januar wird eine Praxisgebühr von zehn Euro je Quartal fällig. Auch für Medikamente oder Hilfsmittel müssen die Versicherten tiefer in die Tasche greifen. Ab 2005 und 2006 folgen dann noch Mehrbelastungen bei Zahnersatz und Krankengeld. Um insgesamt 20 Milliarden Euro soll das marode Gesundheitssystem durch die Reform entlastet werden. Den Löwenanteil stemmen dabei die Versicherten. Zwar versprachen Regierung und Opposition sinkende Kassenbeiträge - die Versicherer sehen dafür allerdings kaum Spielraum.
«br>
alle patienten schreien auf, aber denkt auch mal jemand an die ärzte? ich finde es eine unheimliche schweinerei der gesetzetsgeber, dass die mehrarbeit, der ganze bürkratie krempel, die selbstfinanzierung von kassen und die möglich notwendige neueinstellung von personal alle an den ärzten hängen bleibt. und dafür bekommen sei nicht einmal einen cent der 10€.

ich würde es durchaus verstehen, wenn sich die ärzte sagen, sie halbieren ihre arbeitszeit, behandeln nur noch die hälfte der patienten und bevorzugen massiv privatpatienten udn lassen kassenpatienten anständig warten.

da braucht sich niemand zu beschweren. ich finde es so oder so ein armutszeugniss der menschen, wenn sie wegen 10€ einen solchen terror machen. 10€, geht mal abends in ein lokal, da müsst ihr schon gleich mal 20€ für essen und getränke hinlegen. also bitte, die 40€ pro jahr sind ja wohl kaum eine schwere finazielle belastung!

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 20:11
also bitte, die 40€ pro jahr sind ja wohl kaum eine schwere finazielle belastung!
So kann eigentlich nur einer reden der sich es auch leisten kann ! Mir zum beispiel gehen die 10€ sichtlich in mein Budegt. Zweitens bin ich krankheitsbedingt auf med. Hilfsmittel angewiesen die mir vorher von der Kasse bezahlt wurden. Jetzt muß ich Salben und Verbandsmaterial aus eigener Tasche bezahlen. Und dann auch noch die "gering" Summe von 10€ pro Quartal.

Schaut euch doch mal die Hauptzentralen unserer Krankenkassen an, da kann man doch dran erkennen was mit unseren Beiträgen noch so finanziert wird.


Aber trotz all dem

Ein frohes neues Jahr

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 20:12
also bitte, die 40€ pro jahr sind ja wohl kaum eine schwere finazielle belastung!
So kann eigentlich nur einer reden der sich es auch leisten kann ! Mir zum beispiel gehen die 10€ sichtlich in mein Budegt. Zweitens bin ich krankheitsbedingt auf med. Hilfsmittel angewiesen die mir vorher von der Kasse bezahlt wurden. Jetzt muß ich Salben und Verbandsmaterial aus eigener Tasche bezahlen. Und dann auch noch die "gering" Summe von 10€ pro Quartal.

Schaut euch doch mal die Hauptzentralen unserer Krankenkassen an, da kann man doch dran erkennen was mit unseren Beiträgen noch so finanziert wird.


Aber trotz all dem

Ein frohes neues Jahr

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 20:54
ich weiß selbst noch nicht so richtig, was ich von dem allen halten soll. ich denke mal, es dauert ein bisschen, bis man die einzelnen auswirkungen erkennt...ob man nun mehr oder weniger geld in der tasche hat, etc.

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Das Jahr 2004

01.01.2004 um 21:33
sieht so aus als wenn alles noch beschissener wird.als es schon ist.....typisch deutschland ( ? )


lg.
mausi.......

________________________________

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.

Nur der Kopf der Illuminaten kann mich davon überzeugen, dass die Illuminaten nur ein Mythos sind!



melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2004

02.01.2004 um 22:03
Die Politiker machten damit den großten scheißdrecken, den man nur amchen konnte.

Das einzige, was dieser Schmarn uns bringt, ist noch weniger Geld und steigende Preise, da nichtsmehr verkauft werden kann, wenn du Käufer nichtmehr kauffähig sind. Das soll heißen, der Pleitegeier wird Betriebe und ähnliches überfliegen und wir werden schuften dürfen, für nichts und wieder nichts.

Was soll der Schwachsinn? Setzen wir uns doch gleich auf die Straße und schauen in die Luft! Wenn wir alle erfroren sind, na und, wir verursachen keine Kosten mehr.

Was brachte uns dieser Schmarn nun außer eine gewisse Armut? Die gewissheit, der Intelligentsquotient von Poltiker sinkt jährlich so tief, das sogar ein Sonderschüler sich das lachen nichtmehr verkneifen kann.

Das was diese sau dummen Politiker machen müssten, das machen sie leider nicht. Sie sollten mal auf die Ausgaben schauen, den es verschwinden jählich Milliarden im Sumpf der Dummheit.

Beispiel:
Man wollte den Ruf des Arbeitsamtes bessern mit Werbeaktionen die ein paar Millionen kosten.

Fazit:
Würden die Arbeitsämter ihren Job machen, und nichtmehr dumm rumstehen wenn man ihnen schon zum dritten mal mit einem Formular oder ähnlichen kommt, dann wäre der Ruf sofort wieder rein gewaschen. Aber nein, unsere Herren Politiker geben lieber ein paar Milliönchen aus, das man etwas preist, was so beschissen arbeitet, das die Werbung so sinnlos wie eh und je ist.

Ziel:
Möglichst viel Geld rausschmeißen, das man es den Bürgern wieder nehmen kann.

Meine Meinung:
Sollte ich einen Politiker auf der Straße treffen (Edmund Stiober habe ich mal getroffen, also nicht denken, es wäre unmöglich), dieser Politiker bekommt 3 Sekunden Vorsprung, bevor ich dem die nächsten Eisenkugeln in den Arsch ballere.

Auf Deutsch:
Poltiker sind sinnlos!

Änderungsmöglichkeiten:
(sadistisch, ich gebe es zu) Bundestag in die Luft jagen. Tja, mit Ungeziefer macht man ja auch kurzen Prozess.

Verbesserungsvorschläge:
Alle Schalter auf Revolution!

Adios.


------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2004

02.01.2004 um 22:06
@Powermausi
»sieht so aus als wenn alles noch beschissener wird.als es schon ist.....typisch deutschland ( ? ) «br>
Typisch Deutsche Politiker. Und wir sind so dumm und lassen uns das auch noch gefallen.

-.-

Adios.

PS: Zum Kotzen, sowas.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Das Jahr 2004

02.01.2004 um 22:27
mich nervt nur immer, dass die opposition behauptet, es läge alles an der regierung. wenn die union an der macht wären, würde es doch die gleichen probleme geben.

ich glaube nicht, dass es uns allen so viel besser gehen würde, wie die es sagen. es mag sein, dass schröder fehler gemacht hat und ein paar andere auch, aber dasselbe oder jedenfalls ähnliches wäre auch unter stoiber der fall.

deshalb kann man da nix machen und muss einfach auf bessere zeiten hoffen....

ich mein, in den siebzigern, als die wirtschaft boomte, haben die politiker auch nicht so viel fehler gemacht oder man hat sie jedenfalls nicht so stark bemerkt.

aber wenn das geld knapp ist, muss eben gespart werden. und es ist klar, dass es da immer leute geben wird, die auf was verzichten müssen. man kann nun mal nicht alle zufrieden stellen.

wenn die wirtschaft sich erstmal erholt hat, wirds auch wieder aufwärts gehen. das muss oberste priorität haben. und dies zu bewerkstelligen ist nun mal nicht einfach.

also daumen drücken, leute..... ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 19:45
2004 gings deutschland echt mies..

pr2554,1295289906,LKX6s2 115487 Fuball-Europameisterschaft 2004  Wikipedia 1295289837347

wir sind in der EM nicht mal durch die gruppe gekommen :(


melden

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 20:29
nicht dass das ausscheiden nicht gerechtfertigt war, aber das war wohl eines der merkwürdigsten turniere überhaupt. ich erinnere: griechenland wurde europameister :D mti 7 erzielten toren


melden

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 20:33
Großer Gott, was habt ihr denn da ausgegraben


melden

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 20:41
@chen
das habe ich auch gerade gedacht :D


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 20:44
Ich hab 2004 erlebt, wer zahlt für Erfahrungsberichte?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 22:20
@Demandred
Schreib ein Geschichtsbuch.
Für eine Weltungergangsverschwörung für 2004 ist es jetzt zu spät - wobei, bei unserer Gesellschaft würde vielleicht sogar das ein Bestseller werden.


melden
Anzeige

Das Jahr 2004

17.01.2011 um 22:34
@BlackFlame
zurück in die zukunft - oder so ;)


melden

Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: So möge er denn ruhen in Frieden....und niemals zu gespammt werden ;)
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
3. Reich noch Heute?50 Beiträge