weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Riesen-Spende

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Warren Buffett, Bill Gates.
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

28.06.2006 um 18:24
Da beißt sich wohl die Katze in den Schwanz.

Erst wird kräftig ausgebeutet-und
dann sollen angeblich die Ausgebeuteten genau mit der Beute wieder geflicktwerden.


Hauptsache niemandem wird langweilig.


melden
Anzeige
essener
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

28.06.2006 um 20:42
Ich konnte das erst gar nicht glauben . Aber für soviel selbstlosigkeit mal en dickes lob!


melden

Riesen-Spende

28.06.2006 um 21:30
>Aber für soviel selbstlosigkeit mal en dickes lob <


Alleshat seinen Grund........


melden
essener
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

28.06.2006 um 21:30
^^ Es gibt aj auch Menschen die hinter allem was Böses Vermuten ...


melden

Riesen-Spende

28.06.2006 um 21:32
Sonst würdet "ihr" naiven ja noch alles glauben ;) *scherz*


melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

28.06.2006 um 21:58
Wenn ein einzelner Mensch 50 Milliardem Euro besitzt, dann ist das pervers.
Wenn erdann noch jemandem Geld spendet, der nominell noch mehr hat als er selbst, ist dassicherlich zu hinterfragen.
Mal sehen was das schöne Geld bringt. Ich habe so meineZweifel, das von dieser Mega-Charity-Organistion bedürftige Bevölkerungsteile dieser Weltwirklich nachhaltig satt werden.
Lasse mich aber gern eines besseren belehren. Wirwerden sehen.


melden

Riesen-Spende

29.06.2006 um 04:02
"Schon heute besitzt die Gates-Stiftung, die sich vor allem um den Kampf gegen Aidsund Malaria in Afrika und die Schulbildung in den USA kümmert, ein Anlagevermögen vonrund 30 Milliarden Dollar und ist damit die wohlhabendste Stiftung der Welt. In denvergangenen zwölf Jahren hat die Organisation acht Milliarden Dollar ausgegeben." (netzeitung.de - 26.6.06)

"Gates kümmere sich um Krankheiten, die außerhalbder dritten Welt längst vergessen seien und deshalb in der Pharmaforschung kaum noch eineRolle spielten, loben Experten. Kritiker dagegen sprechen von "Entwicklungshilfe nachGutherrenart". Gates schaffe mit seinen eigenmächtigen Projekten neue Abhängigkeiten.Außerdem sei die Gefahr groß, dass in den zahlreichen Einzelprojekten Medikamenteentwickelt würden, die den Gegebenheiten in Entwicklungsländern gar nicht angemessensind."
(spiegel.de vom 26.6.06)

Hört sich eher so an, als ob die Spendein der Entwicklung und Forschung von Medikamenten bzw. Impfstoffen verbraten werden soll.Und von Medikamenten und Impfstoffen können sich die hungernden Menschen sicherausgezeichnet ernähren....

Wenn Gates & Co. etwas unternehmen will, dann sollteer sich darum kümmern, dass dort die Infrastrukur der Einheimischen in die Pötte kommt:dass sanitäre Installationen erstellt werden, durch einheimische Arbeiter. SauberesWasser fördern und herstellen, dazu sollen die Einheimischen angeleitet werden. DassNahrungsmittel und deren Verteilung dort gesichert sind und geeignete Anbaumassnahmengeschaffen werden.Das sind schon einmal ein paar wichtige Grundprioritäten. Und wenndieses Fundament mal erschaffen ist, dann kommt auch alles weitere in die Gänge, wenn esdenn zugelassen wird.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

29.06.2006 um 06:49
moin

ich finde ,
die stiftung soll mit dem geld machen was sie für richtighält.
es ist doch klar,
dass sich bei solchen summen lobbyisten, experten,berater, manager und was weiss der teufel für kroppzeug wie fliegen von der scheisseangezogen fühlen.
da möchte am liebsten jeder mitbestimmen.
deswegen: lass diemachen was sie wollen, solange sie keine kriege finanzieren oder sonstwas schädlichestun.

und natürlich hat der buffet noch genügend kohle um es bis zu seinem todegar nicht mehr ausgeben zu können.

der sinn einer stiftung ist meiner meinungübrigens nicht,
die kohle rauszuverteilen bis der topf leer ist.

buddel


melden

Riesen-Spende

29.06.2006 um 09:09
Wenn man einige der Posts hier liest könnte man ja meinen das wäre richtig doll was dergemacdht hat.

Hat sich auch mal jemand überlegt woher er das Geld hat.

Selber verdient?
Frage: Wieviele Menschen, wieviele Natur hat der Kerlhemmungslos ausgebeutet um so pervers viel Geld anzuhäufen.

Und er hat immernoch pervers viel.

Für mich ist das alles ein typisches Zeichen eines perversenWirtschafts- und Gesellschaftsordnung.

Und aus dem Geld wird ganz sicher nichtnur Gutes erwachsen. Nee, noch mehr Macht und Einfluss für die Typen. Jetzt kaufen Siesich ganz offiziel die Leutchen in Afrika. Das nennt sich dann dankbarkeit an den edlenSpender, könnte man aber auch großmasstäbliche Bestechung nennen.

Wenn sovielGeld konzentriert ist kann einfach nur was Mieses dahinter stecken, das liegt an derSache selbst.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

29.06.2006 um 09:10
moin

also, ufftata,
ich benutze windows xp und ich fühle mich nichtausgebeutet

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesen-Spende

29.06.2006 um 09:16
moin

würden alle linux oder opera oder mac benutzen
könnte sich nie einsolcher haufen geld auf microsoft konzentrieren.
ob gates nun 50 oder 100 mrd dollarhat (haha, zum euro ist das ja fast die mark der ddr) spielt doch keine rolle.
egalwie die stiftung das raushaut
solange sie es überhaupt dem kreislauf wieder zufügt.

buddel


melden

Riesen-Spende

29.06.2006 um 10:04
@buddel

"ich benutze windows xp und ich fühle mich nicht ausgebeutet "

Glaubst du wirklich dem sein Geld kommt nur von den Windows Heimbenutzer?
Und werprogrammiert das denn. Bill Gates? Schon mal was von den Arbeitsbedingungen bei MSgehört.

Schon mal das Firmengeflecht von MS angeschaut, wo das Geld denherkommt?

Wo der überall seine Finger drin hat (jetzt auch in Charity)

Was der alles beeinflusst.

Und eigentlich ging es ja nicht um Bill Gatessondern um den anderen Heini.


melden

Riesen-Spende

29.06.2006 um 10:22
@kobold:
"Wieso stört dich das? Die beiden sind halt Freunde, und wenn dein Kumpelschon eine komplette Organisation aufgebaut hat, die genau dem Ziel dient, für welches dudein überschüssiges Geld einsetzen willst: Wieso nicht?? "

Da ist die Frage wasdas wirkliche Ziel der Organisation ist. Wer Geld hat der vermehrt es auch. Das tut erohne die Spende seines besten Freundes auch. Es gibt genug andere Organisationen dennener es spenden könnte. Hilfswerke, Frauenhäuser, Kinderdörfer usw. Grundsätzlich finde icheine dauerhafte Unterstützung sowieso nicht ok da sich die betroffenen sehr schnell darangewöhnen und nie aus eigener Kraft weiterkommen. (Afrika z.B.) Aber dennoch gibt es sehrviele allternativen zu BG.

"Nebenbei: Wenn du ein riesen Wirtschaftsimperiumaufgebaut hättest und folglich mehrere Milliarden Dollar zu viel hättest, dann wurde iches wagen zu behaupten, dass DU keineswegs vor Ort helfen würdest."

Wage es, ichbin schon vor Ort.

"Oder anders formuliert: Kannst du mir mal klar machen, wasdu mit 30 tausend Millionen Dollar(hört sich so schön an) "vor Ort" tun würdest?"

Kindern zu ermöglichen ein gesundes und "normales" Leben zu führen. Damiteingeschloßen das Recht auf Freiheit und Bildung und sie von der Straße holen. Dies abernicht nur in "unterentwickelten" Ländern sondern auch in Europa bzw. auf der ganzen Welt.Es gibt hier bei uns auch genug hilfsbedürftige Einheimische. Misshandelten zu helfen undalles dazu tun das dies nicht weiter passiert bzw. zu verhindern. Reicht das?


melden

Riesen-Spende

29.06.2006 um 22:07
@vonPayens:
Zitat:
Da ist die Frage was....Aber dennoch gibt es sehr vieleallternativen zu BG.

Schön und gut, aber du kommst jetzt vom Thema ab. Du hastes als supekt bezeichnet, dass der zweitreichste Mann dem reichsten soviel Geldzuschiebt, ich habe dagegen argumentiert. Zu keinem Zeitpunkt bin ich auf das Werkendieser Stiftung eingegeangen.


Zitat:
Wage es, ich bin schon vor Ort.

Dann gehe ich folglich richtig in der Annahme, dass du mehrere Milliarden Dollar(in Form von Mannsarbeit und Gütern) zu wohtätigen Zwecken verwendest?


Zitat:
Kindern zu ermöglichen .... passiert bzw. zu verhindern. Reicht das?

Schön und gut, nur ist es nicht der Punkt, auf den ich einging (Siehe die Bedingung,die ich oben vor meine Aussage gestellt habe)


melden
Anzeige

Riesen-Spende

29.06.2006 um 22:11
>Wenn ein einzelner Mensch 50 Milliardem Euro besitzt, dann ist daspervers<


Warum?

Weil das zu viel ist?

Weil andere garnichts haben?

Tja so funktioniert die Welt, aber Pervers ist das nicht.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden