weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gesellschaftskritische Theorie

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, System, Anarchie
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 14:23
@Kazanian

und ich denke, dass viele leute echt mal über sowas nachdenken sollten.

Gottseidank haben wir ja den Dude, der ja den vollen Durchblick hat.Du glaubst deine Gedankengänge seien aussergewöhnlich?Tja, ich muss echt schwer überlegen, wann ich das letzte mal nen Typen gesehen habe, der der Leistungsdruckgesellschaft überdrüssig ist;)

Es ist eine Sache, total verladen Cheech-and-Chong-Filme zu schauen und daraus den Schluss zu ziehen, wir sollten alle mal mehr chillen, aber für echte Gesellschaftskritik braucht es dann doch ein wenig mehr.


melden
Anzeige

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 14:31
Kazanian schrieb:Hi!

Ich habe über einnige zeit nachgedacht und eine Theorie aufgestellt. Hui, da weiss ich garnicht, wo ich anfangen soll. Ich probiers einfach mal.

Also, es ist so, dass ich denke, dass es kein funktionierendes (Gesellschafts-)System, bzw. keinen wirklich funktionierenden Staat geben kann. Das ganze verbinde ich teilweise mit Philosophie. Man möge an folgendes denken:
In unserem System ist man praktisch dazu gezwungen zur Schule zu gehen, später zu Arbeiten und irgendwann in Rente zu gehen. So will es das System. Weigert man sich, so kommt schnell Gewalt ins Spiel. Schnell herrscht so Hass und die Gewalt. Also, was ist wenn jemand sich nicht vom System unterdrücken lassen will, wenn einer anders ist, dann ist man gleich der Dorn im Arsch des Staates. Aber wenn die Lebensphilosophie eines Menschen nunmal so ist, dass er ein Fauler, gemütlicher Geselle ist, ist er durch das System dennoch dazu gezwungen, seinen "Pflichten" wie Schule und Arbeit nachzugehen. Ist jemand anders und will sich nicht unterdrücken lassen (ja, in meinen Augen ist das System hier Unterdrückung pur), "versagt" das System, es kann sich nur mit Gewalt "wehren".
Viele Anarchisten denken ähnlich, und wollen Anarchie, damit jeder Mensch frei ist. Das ganze kann allerdings noch weniger funktionieren. Ich denke, dass auch ohne eine Regierung die meisten Menschen Arbeiten würden - zB in Fabriken, damit Strom vorhanden ist, oder in der Lebensmittelproduktion. Ist dem nicht so, würde das Volk schnell aussterben. In der Anarchie hätte niemand Macht, allerdings denke ich, dass es überall, wo mehr als 3 Induviduen aufeinander Treffen immer Meinungsverschiedenheiten geben wird und es auch immer "Arschlöcher" geben wird, die sich mit gewalt Macht nehmen. Nicht auszudenken, was In der Anarchie vorgehen würde.
Ebenso hängt dieses Thema mit dem momentanen Stand der Menschheit zusammen: Heute wird die Umwelt extrem verschmutzt, resourcen wahnsinnig verschwendet und so weiter... man kennt das ja. die meisten ignorieren das, keiner will sich problemen stellen, oder gar schuld auf sich nehmen (nicht nur in dem bezug). die welt geht, auch wenn es viele nich hören wollen zugrunde und versinkt in der scheisse. wenn sie nicht bereits darin versunken ist.
das ganze mag pessimistisch klingen. aber so sehr ich die heutige gesellschaft kritisiere, glaube ich schliesslich auch, dass die leute sich schon in der steinzeit die fresse eingeschlagen haben, und wären wir jetzt ein urwaldvolk oder ähnliches, würde es auch so aussehen. interessant ist, dass "die seuche mensch", die den planeten vernichtet, tiere und sich gegenseitig ausrottet, die einzige rasse der erde zu sein scheint, die so dumm ist, dies alles zu tun. es mag zwar kluge köpfe geben, aber ich persönlich denke, dass diese welt verloren ist.

so pessimistisch das alles klingen mag, möchte ich persönlich jetzt anmerken, dass ich keiner von den leuten bin, die nur über sowas nachdenken und heulend in ihrer ecke sitzen. ich habe trotzdem spass an meinem leben, egal wie bekackt es um mich herum aussieht. meine lebensphilosophie ist unpolitisch und das einzige was ich neben nahrung zum leben brauche ist spass und freunde, geld und materielle dinge sind mir dabei nicht halb so wichtig, auch wenn kohle um bier zu kaufen schon was nettes ist
deswegen halte ich den geldgierigen kapitalismus für so grausam, da hier oft materielle dinge über menschen stehen.

Mein Fazit ist, dass vieles nicht so sein soltle, wie es ist, dass sich vieles nicht ändern lässt, dass wir in einer traurigen, verlorenen welt leben, es aber trotzdem wege gibt, genug spass zu haben und sein leben zu geniessen. und ich denke, dass viele leute echt mal über sowas nachdenken sollten.
Schrott


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 14:57
@Warhead
Warhead schrieb:Das ist deine Interpretation,und sie passt zu deiner Wahrnehmung
Ich zähle dich zu jenen Typen, die das Demonstrationsrecht als Recht auf Randale interpretieren, die ständig gegen vermeintliche Umweltsünder den erhobenen Zeigefinger schwingen, die die Marktwirtschaft als unmenschliches System verteufeln und im Bus nicht mal so viel Anstand besitzen der gehbehinderten Oma ihren Platz anbieten (ist ja total spießig).


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 15:30
@KIRSTEN_SUX


Nett, dass du den ganzen Eingangsbeitrag noch mal kopiert hast, allerdings ist dein Einwortkommentar dazu, dennoch irgendwie "spammig". Wäre sehr nett, wenn du deine Meinung dazu auch mal etwas ausführen könntest.


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 15:42
Schrott ist doch eine ungeheure ganzheitliche Fundamentalkritik,welche die Grundfesten des Seins wackeln macht...dazu kommt die Authentizität gepaart mit der Substanz die sich im Begriff Schrott verbirgt,was willste denn noch??


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 15:45
@Hansi
Da vermiss ich aber noch ein paar Klischees,streng dich gefälligst an,wenn du mich schon anpisst tu es richtig...tu mir weh


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 15:55
schmitz schrieb:Nett, dass du den ganzen Eingangsbeitrag noch mal kopiert hast, allerdings ist dein Einwortkommentar dazu, dennoch irgendwie "spammig". Wäre sehr nett, wenn du deine Meinung dazu auch mal etwas ausführen könntest.
Soso, spammig? Ganz zu Beginn ließ mich gar allein die Verwendung des Wortes "Theorie" schaudern. Und dennoch war ich so nett und habe den superintelligenten Beitrag ganz durchgelesen!
Aber rahmenbildende Sätze wie:
Kazanian schrieb:Aber wenn die Lebensphilosophie eines Menschen nunmal so ist, dass er ein Fauler, gemütlicher Geselle ist, ist er durch das System dennoch dazu gezwungen, seinen "Pflichten" wie Schule und Arbeit nachzugehen.
oder

defätistisch-didaktische Beschränktheit wie:
Kazanian schrieb:Mein Fazit ist, dass vieles nicht so sein soltle, wie es ist, dass sich vieles nicht ändern lässt, dass wir in einer traurigen, verlorenen welt leben, es aber trotzdem wege gibt, genug spass zu haben und sein leben zu geniessen. und ich denke, dass viele leute echt mal über sowas nachdenken sollten.
zeugen weder von Reife noch von sonstigen geistvollen Ergebnissen.
Darum auch "Schrott" - völlig berechtigt und absolut passend.


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 16:00
Naja,Gesellschaftskritik von nem Autodidakten,das die von Projektionen und ungeschärfter Wahrnehmung beeinflusst wird sollte klar sein...sei nachsichtig...hat mir Jafrael gestern auch geraten


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 17:31
Wir leben in einer verdammten Traumwelt.
Gezwungen und trainiert vorgefertigte Meinungen zu aktzeptieren ohne was zu hinterfragen. Wir werden vollgepumpt mit Schwachsinn, Spaß etc...
Wir werden extra dumm gehalten denn würde man uns wirklich über alles informieren was so abgeht würden wir nicht weiter brav arbeiten gehen.


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 17:42
Tja zur Freiheit dieser Sache gehört dann aber auch die Freiheit zu ERfrieren und zu vehungern.

Also wenn schon diese Tu was du willst mentalität, dann bitte nicht darauf bestehen von anderen durchgefüttert zu werden.


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 17:44
wenn man absicht hinter sowas unterstellt, dann liegt mir das persönlich zu nah an der nazivorstellung von bösen mächten die alles kontrollieren. deshalb sehe ich das lieber als eine von selbst laufende entwicklung die der kapitalismus ganz ohne zutun eben mit sich bringt.


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 17:46
hinterfragen. Wir werden vollgepumpt mit Schwachsinn, Spaß etc...
Wir werden extra dumm gehalten denn würde man uns wirklich über alles informieren was so abgeht würden wir nicht weiter brav arbeiten gehen.
-------------

jau den schnöden Che als Avatar, und was von Intiligenz Dumm gehalten ect erzählen wollen.

ich gehe mal davon aus das du Voltaire , Nitsche , und andere mal gelesen hast , um die Menschheit, ihre Gesellschaft ect zu betrachten bzw deren Betrachtungsweisen auch mal überprüft hast.

Komischerweise haben meistens die selbsternannten Rebellen die Vorgerfertigsten Meinungen und stellen sich dogmatisch gegen einwände.


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 17:52
Ich habe Che als Avatar er ein Revolutionär ist. Mich intressieren dabei weniger seine Taten oder sein Mensch sondern allein der Kern der Sache. Revolution bringt Erneuerung mit sich. Und wenn du denkst dass ich meine "rebellen"-Weltsicht von irgendwo übernommen habe irrst du dich ganz einfach. So viel kannst du nicht über mich rausgefunden haben um das zu sagen :) Ich bin weder der klassische Rebell noch jemand der komplett gegen das System ist. Ich habe mir alle Betrachtungsweisen angeschaut und die Wahrheiten für mich selbst übernommen die am logischsten sind. Ein Prozess den Menschen Tag für Tag durchführen aber ich weiß auch nicht ob du mich gemeint hast aber das wollte ich nur mal gesagt haben ^^


melden

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 18:10
Ich habe Che als Avatar er ein Revolutionär ist.
------------

naja ging so, wenn man mal sein Schaffen ect so sieht, hat er nicht ganz viel Draufgehabt, obwohl er wohl ein ganz guter Kämpfer wahr. Spätestens nach dem Sturz des jeweiligen Diktators gingen ihm die Ideen aus. Deswegen hat man ihn wohl auch nach SÜdameriak ziehen lassen, wo er wohl jämmerlich versagte.



---------------
Revolution bringt Erneuerung mit sich. Und wenn du denkst dass ich meine "rebellen"-Weltsicht von irgendwo übernommen habe irrst du dich ganz einfach. So viel kannst d-u nicht über mich rausgefunden haben um das zu sagen
-------------

Doch erklärt sich schon durch die Banalität der Aussage, und bestimmter Adjektive, so


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

13.12.2008 um 19:17
es gibt übrigens ein extra thema für den guten alten che.

"jau den schnöden Che als Avatar, und was von Intiligenz Dumm gehalten ect erzählen wollen." sowas ist überflüssig. man sollte sich doch lieber auf den inhalt beschränken und nicht die gesinnung, den nicknamen und avatar mit einbeziehen. das führt nur zu unnötigen streitereien und offtopic.
eigentlich greifst du, fedaykin, Du nur persönlich an. macht also bitte nicht so weiter, damit man wieder zum thema kommt :P


melden

Gesellschaftskritische Theorie

15.12.2008 um 21:12
DANN EBEN NOCH MAL; DAMIT HIER MAL LICHT REIN KOMMT!!!


Zitat: "Mein Fazit ist, dass vieles nicht so sein soltle, wie es ist, dass sich vieles nicht ändern lässt, dass wir in einer traurigen, verlorenen welt leben, es aber trotzdem wege gibt, genug spass zu haben und sein leben zu geniessen. und ich denke, dass viele leute echt mal über sowas nachdenken sollten."


Es ist gut zu wissen, dass es leute wie dich gibt, die aussprechen, dass die Wirtschaft und ihre Führer Geldgier über Menschen stehen!

Aber ebenso gehörst du zu den Menschen weswegen, sich nichts ändert, wenn du sagst es ändert sich sowieso nichts, also scheiss drauf die Menschheit ist verloren.


Dabei kann etwas geändert werden, wenn sich nur genug Menschen aus der den unteren "Schichten" zusammen tuen und ihren Unmut bekunden.
Wenn zum Beispiel, in Deutschland keiner mehr ein Nokia Handy gekauft hätte, nachdem diese Firma, wie eine Heuschrecke, aus unserem Land verschwunden ist.
So hätte Nokia Millionen, wenn nicht sogar Milliarden Verlust gemacht und das hätte allen andernm Firmen gezeigt, "mit uns nicht, wir lassen uns nicht abziehen, von euch geld gierigen Säcken."

Und schon sehe die welt anders aus.

Viva la Revolution


myspace.com/goddi87


melden
Anzeige
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftskritische Theorie

21.02.2009 um 02:22
@Kazanian

Ich kauf Dir schlicht und einfach nicht ab, dass dies eine "Gesellschaftskritische Theorie" sein soll und Du das auch nur ansatzweise ernst meinst.

Für mich liest es sich so als ob diejenigen, die sowas gegenseitig abschreiben einfach nur anders sein wollen. Die eigenen Komplexe werden so umgebogen, dass man sich wenigstens der Allgemeinheit überlegen wähnt.

Für meinen Geschmack sind hier zuviele Lücken:
Gezwungen mitzuspielen? Dabei wird es doch genau demjenigen, der nicht Mitspielen will nirgendswo auf der Welt so einfach gemacht.
Meinst Du in Bangladesh kann man einfach mal am Bahnhof rumhängen, die Leute anpöbeln und dann noch vom Staat die Kohle bekommen?
Meinst Du im Sozialismus oder Kommunismus war man frei zu entscheiden ob man arbeiten wollte?

Ob Kapitalismus, Kommunismus oder Sozialismus. Jedes dieser Systeme kann alleine niemals funktionieren. Die Frage ist den richtigen Mix zu finden.

Was Carlos-Capi zu Nokia geschrieben hat hat schon sein Wahres. Leider verbietet die EU ja Protektionismus und da es keine Grenzen mehr gibt wird halt Milch von Deutschland nach Griechenland gekarrt, dort verarbeitet und danach wieder nach Deutschland zurücktransportiert. Wenn Ihr schon die Welt verbessern wollt dann würde ich bei der EU mal anfangen. Bei dem System wurde das Schlechteste aus Kapitalismus und Sozialismus gepaart.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
WW2204 Beiträge
Anzeigen ausblenden