weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Meinungsmache, Albrecht Müller
omem
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 16:01
"Wir haben keine demokratischen Verhältnisse mehr" behauptet Albrecht Müller kürzlich in einem SPON-Interview im Rahmen der Veröffentlichung seines neuen Buches "Meinungsmache".

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,644223,00.html

Ich finde seine Ansichten zwar interessant, aber doch ein wenig übertrieben. Es kann doch kaum sein, dass sich das Volk tatsächlich wie beschrieben manipulieren läßt. Wie seht Ihr das, haben die "Reichen" tatsächlich eine derart große Macht über das Volk?


melden
Anzeige

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 16:06
Es hat derjenige die Macht übers Volk, der auf die Meinungsbildung Einfluss hat. Es liegt in der Natur der Sache, dass nur "Reiche" sich die Mittel leisten können, die notwendig sind dazu.


melden
omem
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 16:12
Das würde aber bedeuten, dass die Mehrheit sich keine eigene Meinung bilden kann und nur auf das hört, was einem vorgekaut wird. Gerade über das Internet gibt es aber doch genügend unabhängige Quellen, in denen man sich informieren kann.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 16:13
über diesen EU-Vertrag wird bald abgestimmt

- ohne die Öffentlichkeit
- ohne die Linken

das nenne ich mal Demokratie :(.
Natürlich haben wir keine demokratischen Verhältnisse .


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 16:35
Eines ist sicher wir haben eines nicht gewählt oder auch nicht gewollt und wir wurden dazu
nicht gefragt oder darauf vorbereitet und das ist die "Globalisierung" es hat uns überollt !


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 17:31
@omem
„Das würde aber bedeuten, dass die Mehrheit sich keine eigene Meinung bilden kann und nur auf das hört, was einem vorgekaut wird.“

Du hast es meiner Meinung nach erfasst.

„Gerade über das Internet gibt es aber doch genügend unabhängige Quellen, in denen man sich informieren kann.“

Ich bin einmal gespannt, wie lange noch. Irgendwann werden sie versuchen das Internet zu beschneiden. Das ist aber gefährlich, dann das Internet hat eine mächtige Lobby.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 17:51
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.
Tja es ist so einfach und doch so schwer. Das ist das Mittel wie man der Manipulation entgegenwirken kann und es ist jetzt schon mindestens seit 1784 bekannt, aber wenn die Menschen es nicht wollen was soll man machen? :|


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 18:53
Bei Leuten, die große Sprüche klopfen um damit ein Buch zu verkaufen, bin ich immer sehr skeptisch. Zudem gibt er in dem Interview teils sehr konfuse und schlicht falsche Antworten.
Seiner Meinung nach gibt es also gar keinen demografischen Wandel?! Nagut, wenn er es besser weiß...

Unsere demokratischen Verhältnisse sind intakt. Alles andere ist Polemik.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 19:01
SoundTrack schrieb:es hat uns überollt !
Nein,wir haben uns überrollen lassen...oder besser gesagt,IHR habt euch trotz unserer Warnungen,die wir offensichtlich jahrelang in den Wind geschrieben haben,überrollen lassen,dabei wurden alle kritischen Kräfte im Land nach Herzenslust als pessimistische Mummelgreise,Spassbremsen und kommunistische Oberlehrer beschimpft,ich bin so mehr als einen Job losgeworden.
Und nun freue ich mich das Grossteil der Bevölkerung so richtig auf die Fresse kriegt.In den 70ern standen Studis und linke Gewerkschafter vor den Werkstoren von Opel und BASF und bekamen von den aufgehetzten Arbeitern mit Eisenstangen auf die Fresse.
Dieselben Studis sassen einige Jahre später in den Landtagen,im Bundestag und natürlich in den Chefetagen...und nun geniessen die ihre kalte Rache am klassenlosen aber dafür konsumgeilen Lumpenproletariat,und die Rache ist noch lange nicht ausgekostet,da gibts noch einige Rechnungen zu begleichen


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 19:44
@chen
chen schrieb:Unsere demokratischen Verhältnisse sind intakt. Alles andere ist Polemik.
Ich halte dir entgegen:
- Die Übersetzung von Demo - kratie ist Volks - herrschaft.
- Die Herrschaft ist bei uns nicht in Händen von Politikern oder gar des Volkes,
sondern in den Händen der Besitzenden.
Politiker lassen Gesetzesvorlagen mangels Sachkenntnissen von Instituten erstellen die Verbindungen mit denen haben die sie regulieren sollen.
Die Verflechtung von Politik und Lobbyismus ist unlösbar geworden.
Die Mächtigen in unserem Staat stehen auf keiner Wahlliste.

Polemik wäre, wenn ich sagen würde:

Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten,
glaubt auch, dass Zitronefalter Zitronen falten


obwohl ... es passt.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 19:46
@Warhead

Ich kann Deine Freude voll nachvollziehen, schmunzele ich doch auch schon ... :)


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 19:48
richtig wäre gewesen:

Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten,

glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 19:48
Hatten wir denn je sowas wie "Demokratische Verhältnisse"?


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 20:22


nebst appd wurden auch Die Partei,die Bergpartei,die Überpartei und zwanzig andere Parteien von der Wahl ausgeschlossen

Daher

http://brot-spiele.org/

http://keinewahl2009.blogsport.de/


melden
omem
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 21:26
@Warhead

Nicht wählen ist in meinen Augen das Dümmste, was man machen kann.

Wenn Partei X von 10% aller Wahlberechtigten gewählt wird, hat sie bei einer Wahlbeteiligung von 100% ein Wahlergebnis von 10%.

Wenn jetzt 50% aller Wahlberechtigten, die die Partei X auf jeden Fall nicht gewählt hätten, gar nicht erst zur Wahl gehen, dann hat Partei X schon automatisch ein Wahlergebnis von 20%. Und zwar durch die Nichtwähler.


melden

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 21:37
Na und...es sind mehr als zwanzig Parteien erst gar nicht zugelassen worden...teilweise mit der Behauptung es seien Spassparteien.Aber warum wurde dann eine Nazipartei wie die DVU zugelassen,die wurden auf nem Karnevalsumzug gegründet


melden
omem
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 21:52
Da mußt Du Dich beim Bundeswahlleiter beschweren (und bei den beteiligten Vertretern der Parteien). Ich finde auch, dass das eine Sauerei ist.

Gut, eine Wahlverweigerung nutzt schwarz-gelb aufgrund der hohen Stammwählerzahl am meisten. Wenn Du die unterstützen möchtest, dann tu das halt.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 22:26
Also, mir haben die Stimmzettel bei der letzten EU Wahl nicht gefallen. Alle bekannten Blockparteien wurden auf diesen etwas unhandlich langen Zettel am oberen Ende gedruckt, der Rest nach unten. Genau so sah das Wahlergebnis auch aus: Alle "ALDI-Parteien", die oben standen, wurden mehrheitlich gewählt. Nach hinten, Richtung Piraten, Violette, usw., wurde es dann schon dünner und es blieb bei Einzelfällen, die dort ihre Stimme abgegeben hatten. Darin könnte man schon eine Beeinflussung sehen. Dazu kommt noch das Demoskopiegequatsche in den Medien über die "Sonntagsfrage", die vorab schon gewisse Meinungen lanciert. Dieses verkrustete System ist über Jahrzehnte etabliert und akzeptiert und hat sich im volkstümlichen Demokratieempfinden als "in Ordnung" verankert, aber wirklich in Ordnung ist das nicht. Das Demoskopiegelaber in den Medien müsste aufhören und die Wahlzettel ausgewogener sein. Das ist keine Albernheit, denn die psychologische Wirkung einer "Vorsortierung" wird vom relativ unkritischen Demokratiekonsumenten nicht weiter hinterfragt, sodass man billige, wie menschenverachtende Mainstreampolitik einfach nur noch abnickt. Da es nicht nur darum geht, dafür zu sorgen, dass die Strassenbahn regelmässig kommt, wie es Helmut Schmidt einst sagte, sondern über Leben und Tod, wäre es schon wichtig, dass man Wahlen nicht nur als Farce sieht, sondern als Chance tatsächlich zu entscheiden-und zwar anders, als es sich die Dompteure vorstellen.


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir haben keine demokratischen Verhältnisse..

23.08.2009 um 22:34
Unsere Forderungen sind dabei klar umrissen: Statt Hartz IV, Studiengebühren, Reallohnverluste, 1Euro-Jobs, Rente ab 67 und unsicheren Arbeitsverhältnissen wollen wir Mietfreies und gutes Wohnen, ein Leben ohne Leistungsdruck, kostenlose Mobilität und Ernährung. Kurz gesagt: das gute Leben leben – und zwar so, dass jede_r seine Bedürfnisse befriedigen kann. Als Grundlage dafür sehen wir den Aufbau der Selbstorganisation durch die Menschen von unten.
Mit anderen Worten

Wir wollen Assi für lau keinen Job jeden Tag blau wir wollen so viel Geld für Gras denn nur das macht uns Spass usw

da bleibt nur mehr

*ohne Worte*


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden