Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Peak Oil, Krisenherde
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:18
Link: www.energienetz.de (extern)

http://www.energienetz.de/pre_cat_46-id_169-subid_883-subsubid_12 16.html

Hallo, das dürfte wohl die Diskussionen zur Entwicklung der Welt wieder in Fahrt bringen.
Was haltet ihr davon ?

Greetz

Gaius Julius Cäsar:


melden
Anzeige
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:27
Tja leider wird aber oft verkannt, das deutsche Ölimporte zu 80% nicht aus diesen Golfstaaten kommen. Nur leider wird der Preis künstlich hochgepuscht, weil die anderen ja auch angezogen haben.
Dazu kommen dann noch die staatlichen Steuern und Steuerssteuern drauf, und das Resultat sieht man an der Tankstelle.

Meine Meinung, Öl müsste ein freies nichtmonopolisiertes und versteuertes Gut werden bis gleichwertige Alternativen ausreichend vorhanden sind.
Leider eine Illusion und Utopie im Kapitalsimus..

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:34
@relict

Wunschdenken !
Es wird sich da geholt wo es vorhanden ist, bei den Verbrauchern und die haben Null Chance !

Niemals aufgeben !


melden

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:45
XHABAETE,

tolles Thema, zu anspruchsvolle Überschrift.

Aber genau das was du da gelinkt hast war meine Überlegung, und es ist in Wahrheit noch schlimmer.

Bereits im Letzten jahe verkündeten so wie in diesem Jahr die grossen Ölkonzerne Rekordgewinne, welche auf den hohen Ölpreis zurückzuführen seien.

Soweit stimmt es ja auch, doch offensichtlich ist alles nichts als Betrug und Schwindel, denn wenn die Unternehmen, welche ja die Hohen Kundenpreise immer mit den hohen Einkaufspreisen begründen, eben diese hohen Einkaufpreise bezahlen müssten, und lediglich durchreichen würden, würden diese Unternehmen keine riesen Gewinne machen.

Also alles lüge. Zudem, als vor etwas länger als einem Jahr der Irak so gut wie überhaupt kein Öl verkaufen durfte, waren die Ölpreise erheblich tiefer als heute. Und jetzt? Heute werden die hohen Ölpreise eben damit begründet, dass die "Öllieferung aus dem Irak so unsicher sei", so als ob vor einem Ajhr die Irakquellen sprudelten was ja nicht so war.


Also Lug und Betrug, nutzniesser Bushgeldgeber, je mehr Geld desto höher die Wahlwerbungsbeiträge desto eher noch mal ne runde.

Oder verärgerte US Autofahrer. Doch was störts die haben erreicht was sie wollten.


melden
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:48
und noch ein netter Link :
http://www.energienetz.de/pre_cat_46-id_169-subid_812-subsubid_813.html


Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 01:59
http://www.energienetz.de/index.php4?pre_cat_open=46&id=169&subid=883&&SID=c14a66e463218852dbdd729f64d6d678
http://www.energienetz.de/index.php4?pre_cat_open=46&id=169&subid=812&&SID=63c9644491de243fb41d52e2d5e8a421

sorry, noch die beiden ;)
@lexa

vielen Dank erstmal, aber ich denke, wir werden hier noch weiter auf die krisenherde eingehen, von daher ist die Überschrift meines erachtens nach okay. Und diese nachgereichten Links verdeutlichen das Ganze noch etwas.

@relict
schön wäre es, aber ist ja immer so, dass sich die Spitzen unserer Gesellschaft davon fettfressen, und für alle anderen nur hohe Preise übrig bleiben.

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 13:56
Diese ganzen Krisenherde (Jugoslawien,Grosny,Afghanistan,Irak ...) scheinen ja nur das vorgeplänkel des 3. Weltkrieges zu sein, wobei die letzte Schlacht um die letzten Energiereserven der Welt geschlagen wird.
Wie wird sich China verhalten ?
Wie Russland und die USA ?

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 14:20
@relict: Interessante Theorie. Also kaufen wir uns wieder amerikanische Spritschleudern mit 30l Verbrauch, schaffen verbrauchsarme Ölheizungen ab und freuen uns über den Dauersmog in den Städten! Hach wie schön...

@Thema: Nur mal eine kurze Erläuterung zu den aktuellen Spritpreisen: Der aktuelle Preis enthält einen "Risikoaufschlag", da viele Staaten momentan ihre strategischen Reserven auffüllen. Ebenso entwickelt sich China mit dem Wirtschaftswachstum zum neuen Grossabnehmer. Und trotzdem, selbst bei 50 Euro/Barrell wäre der Rohstoffpreis grademal 32 Cent.
Aber das eigentliche Problem ist nicht das Öl, sindern das Benzin und der Diesel.
Die USA hat über Jahre versäumt, neue Rafinerien zu bauen. Jetzt wird denen schlicht der Treibstoff knapp. Da Europa jedoch Überkapazitäten hat, wird halt in Europa eingekauft. Im Moment könnte Europa die USA regelrecht den Hahn abdrehen. Dadurch wird der prit natürlich teurer, da sich der Preis aus Angebot und der momentan gesteigerten Nachfrage nach dem Endprodukt ergibt.
Die Steuern dürfen wir natürlich auch net vergessen ;)

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 14:22
Schon vor etwa drei Jahren war ich mir ziemlich sicher, dass Amerika im wahrsten Sinne des Wortes auf dem "trockenen" sitzt. Amerikanische Ölreserven sind so gut wie gar nicht mehr vorhanden.
Öl wird aus Saudi-Arabien nach Amerika verkauft, die paar Lieferungen aus Alaska machen das (amerikanische) Kraut auch nícht mehr fett. Und jetzt wird erst mal wieder die amerikanische eiserne Reserve aufgestockt.
(Der brave Mann denkt an sich selbst zuerst)!

Dass selbst die reichhaltigsten Ölquellen und das größte Ölvorkommen irgendwann einmal versickern, ist doch jedem bewusst. Nur scheinbar dem Amerikaner nicht, der immer noch glaubt, Amerika bezieht seine Rohstoffe aus heimischen Quellen!

Hier möchte ich einen Amerikaner zitiéren, der kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 geäussert hat: Natürlich würde ich "arabische" Tankstellen boykottieren!
Dem guten ist es leider noch nicht erklärt worden, dass mittlerweile die amerikanischen Reserven alle aus arabischen "Tankstellen" kommen.





Ein Kaktus der läuft ist ein Igel!


melden
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 14:38
@jever
"Die USA hat über Jahre versäumt, neue Rafinerien zu bauen. Jetzt wird denen schlicht der Treibstoff knapp. Da Europa jedoch Überkapazitäten hat, wird halt in Europa eingekauft. Im Moment könnte Europa die USA regelrecht den Hahn abdrehen."

Guter Punkt, hast Du dazu vielleicht einen Link ?

Aber meiner Meinugn nach, ist das Hauptproblem immer noch das Peak Oil,
weil die amerikanische Wirtschaft (und nicht nur die) nur wachsen kann, wenn mehr Öl gefördert wird als vorher. Sobald aber nicht mehr gefördert werden kann, gibt es kein Wirtschaftswachstum mehr, und somit wäre das abrupte Ende des "Hardcore"-Kapitalismus erreicht.
Und zu China kannst Du da auf der Seite auch was finden.

@knolle
"Hier möchte ich einen Amerikaner zitiéren, der kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 geäussert hat: Natürlich würde ich "arabische" Tankstellen boykottieren!
Dem guten ist es leider noch nicht erklärt worden, dass mittlerweile die amerikanischen Reserven alle aus arabischen "Tankstellen" kommen."

Ist schon interessant, wie wenig das amerikanische Volk aufgeklärt ist.

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 14:59
http://www.stern.de/politik/deutschland/index.html?id=524578&p=2&nv=ct_cb&eid=525115

"Amerika fällt es immer schwerer, den wachsenden Bedarf seiner Bürger zu decken. Auch deshalb ist am Rotterdamer Spotmarkt der Preis für die Tonne Superbenzin seit Mitte Januar um rund 50 Prozent gestiegen: von 310 auf bis zu 460 Dollar. Zehn Prozent ihres Benzins schaffen die Amerikaner aus Europa heran, weil die eigenen Raffinerien überaltert und überlastet sind. 1976 wurde die letzte gebaut."

zum Rest später.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 15:12
@jever
Du weisst genau, so habe ich das mit Sicherheit nicht gemeint.
Leider ist das Öl aber einzig von den Finanzmärkten abhängig. Nicht etwa weil irgendjemand von denen ökologisch oder vorausschauend denkt und deshalb eine vermeintliche Knappheit auslöst. Gerade bei den ganzen Golfstaaten. Nein Profit ist das Zauberwort, was ja angeblich laut Koran/ Islam nicht gewünscht ist, paradox oder?
Und das die Amis die schlimmsten weltweiten Umweltsünder sind und nichts dagegen unternehmen wollen, ist ja allseits bekannt. Tja nun kommt der Hammer zurück und deswegen müssen sie wohl die Welt "befreien" von ihren Verirrungen.
Alles Heuchelei.

Klar sind China und andere nun im verstärkten Kommen. Aber das war vorrauszusehen und man kann es ihnen auch nicht verdenken.
Und die Amis haben nunmal kein Monopol auf Öl. Das müssen sie nun endlich mal einsehen und begreifen, ob sie wollen oder nicht.
Leider müssen wir die Konsequenzen dieses Egoismus und jahrelanger Gleichgültigkeit nun mit erleiden.
In Europa sehe ich aber aufgrund seiner frühzeitigen Ökopolitik weitaus bessere Chancen diese "Krise" zu überstehen und sich von dieser Abhängigkeit zu befreien. Die Amis haben bereits verloren, sie haben es nur noch nicht erkannt und werden es wohl auch nie...




Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 15:25
@relict

Hoffentlich kriegen die das wirklich nie mit (die Amis, dass sie schon verloren haben) sonst kommt das dicke Ende noch dicker!

Ein Kaktus der läuft ist ein Igel!


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 15:33
@relict: Das wäre aber die Folge. Die Steuern auf Treibstoff sind ein umweltpolitisches Instrument, dessen Sinn mir immer klarer wird. Es schafft nämlich Arbeitsplätze. Deutschland ist mittlerweile in der Entwicklung regenerativer Energie führend. Ebenso wurde durch die hohen Spritpreise der Diesel-Boom ausgelöst. Dessen umweltpolitischer Sinn wird auf dem 2. Blick klar: Aus nachwachsenden Rohstoffen kann man leichter Diesel als Benzin herstellen, und Leute, die auf Biodiesel umgestellt haben (geht mit fast allen Dieseln), sparen 15-20 Cent pro Liter. Es ist eine künstlich erzeugte Nachfrageentwicklung zugunsten regenerativer Energien. Je länger der Rohölpreis oben bleibt, umso mehr wird Deutschland mittel- und langfristig davon profitieren.

Ansonsten stimmt das mit den Amis so nicht grundsätzlich. In einigen Bundesstaaten können Autos mit Euro2-Norm nimmer verkauft werden als Neuwagen: Zu umweltschädlich. Sogar die Euro3-Norm ist hart an der Grenze.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 16:16
Ja klar @jever.
aber momentan gehen durch die hohen Spritkosten mehr Firmen udn Arbeitsplätze krachen, als dass neue sntehen. Ökologische Umstellung ist zudem auch noch ziemlich teuer und oft auch noch unwirtschaftlich.

Hier wird mit Macht versucht ein Öko-Gefüge durchzudrücken und zu erzwingen, unabhängig der momentanen wirtschaftlichen Auswirkungen.
Man kann die Sache auch etwas behutsamer und realistischer angehen, nicht so wie die Grünen-Politik.

Wie heisst es so schön:
Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt. ;)

Langfristig profitieren wird Deutschland sicher, aber kurzfristig extrem ausbluten dafür. Das ist nix anderes wie mit der Rentenvorsorge. Unsere Genereration muss sich doppelt und dreifach versichern und doppelt bezahlen. Weit spätere brauchen dies nicht dann natürlich mehr.



Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 16:32
Moment! Die hohen Spritpreise in den letzten Wochen haben nix mit der Ökosteuer zu tun! Die Preise sind NACH der letzten Erhöhungsrunde derart stark gestiegen.
http://www.daserste.de/plusminus/beitrag.asp?iid=177
Hier der Link. der Beninpreis VOR Steuern ist um 8 Cent gestiegen. Lediglich die MwSt hat noch etwas Einfluss. Also diesmal falscher Verdächtiger ;)

Inwieweit ist die Umstellung auf Biodiesel unwirtschaftlich? Und was soll daran so teuer sein? Wenn die Industrie von Anfang an die entsprechenden Bauteiole darauf einstellen würde, was sie teilweise sogar macht, gäbe es so gut wie keine Extrakosten. Und gerade bei häufiger Nutzung würde sich der extraaufwand schnell rentieren. In Frankreich fährt übrigens jeder Biodiesel: Dort wird der normale Mineraldiesel um die Menge mit Biodiesel gestreckt, welche die französische Landwirtschaft erzeugt (momentan 5-7%). Diese Menge gilt als absolut ungefährlich.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 16:40
@relict
"Und die Amis haben nunmal kein Monopol auf Öl. Das müssen sie nun endlich mal einsehen und begreifen, ob sie wollen oder nicht.
Leider müssen wir die Konsequenzen dieses Egoismus und jahrelanger Gleichgültigkeit nun mit erleiden.
In Europa sehe ich aber aufgrund seiner frühzeitigen Ökopolitik weitaus bessere Chancen diese "Krise" zu überstehen und sich von dieser Abhängigkeit zu befreien. Die Amis haben bereits verloren, sie haben es nur noch nicht erkannt und werden es wohl auch nie..."

ich denke, das Volk soll es nie erfahren, aber die Regierung ist sich dessen schon bewusst, und Sie versuchen jetzt krampfhaft sich die letzten Reserven
unter den Nagel zu reissen, indem Sie verkünden, den "Terror" zu bekämpfen.

@jever
danke für den Link
"Je länger der Rohölpreis oben bleibt, umso mehr wird Deutschland mittel- und langfristig davon profitieren. "

Sehe ich auch so.

"Autos mit Euro2-Norm nimmer verkauft werden als Neuwagen: Zu umweltschädlich. Sogar die Euro3-Norm ist hart an der Grenze. "
Wo wie bitte ?
klingt als hättest Du dich da verhört oder verlesen :p

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 16:49
Der baldige Serienbeginn umweltschonender Autos ist entscheidend für den internationalen und nationalen Geschäftserfolg. Die Regierung des US-Bundesstaates Kalifornien macht den Autobauern bereits Druck: Dort müssen ab 2004 wenigstens zehn Prozent aller neu zugelassenen Personenwagen ohne Benzin und damit auch ohne CO2-Emissionen laufen.

Von hier:
http://www.reger.rmc.de/Serien/Klima/Folge_14.htm
Mehr in Kürze

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 16:56
OK, war etwas zu schnell: Es gilt erst ab 2009:

Sacramento - Der Senat des US-Bundesstaates Kalifornien hat am Freitag ein Gesetz zur Verringerung umweltschädigender Autoabgase verabschiedet. Mit 22 gegen 13 Stimmen votierte er für eine Bestimmung, die vorsieht, dass in Kalifornien ab 2009 nur noch abgasarme Autos verkauft werden dürfen. Damit wolle man der Politik der Washingtoner Regierung entgegensteuern, die die Unterzeichnung des Kyoto-Abkommens über eine Verringerung der Treibhausgase abgelehnt habe, sagte eine der Initiatoren des Gesetzes, die demokratische Senatorin Debra Bowen.

http://derstandard.at/?url=/?id=942630

In Europa gibt es ein solches Verkaufs>>verbot<< nicht, sondern nur eine Klassifizierung in den Steuern.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 17:50
>>der Beninpreis VOR Steuern ist um 8 Cent gestiegen. Lediglich die MwSt hat noch etwas Einfluss. Also diesmal falscher Verdächtiger<<

Klar sind die deutschen Zwangsauflagen nicht alleine an unseren Ölpreisen schuld, sondern der Finanzmarkt und der Herdentrieb auch aller anderen Ölbezugsquellen ausserhalb der Golfstaaten, sowie die neuen Wirtschaftsbooms z.b. China, wie bereits weiter oben schon erwähnt.
Aber auch die eigentlich gesetzlich verbotene Doppelsteuerpolitik nervt mich in diesem Land.
Man zahlt auf den Preis incl. Mineralölsteuer, incl. Ökosteuer.
extra nochmal MwsT !
Dasgleiche mit Schaumwein-, Tabak-, Salz-, Zucker-, Branntweinsteuer usw.
Das sind Steuern auf Steuern und somit kriminelle Staatspolitik.

Wobei die Mehrwertsteuer die einzigste gerechte Steuer in diesem Staat ist, die auch jeden gleich teuer erreicht.

Das mit den Amis und deren Ausstieg aus Kyoto ist eine unsägliche Schande für die ganze Welt. Wenn derartige Nationen wie auch dieser "Dreck"-Staat alleine auf dem Stand von Westeuropa wären, wäre schon viel für die Umwelt getan und auch die Rohstoffe nicht so knapp bzw. die Preise so überzogen.

Hoffen wir, das Deutschlands Wirtschaft diese langfristige zwanghafte Ökoplanung überhaupt noch erlebt. Momentan siehts eher schlecht aus und keine Aussicht in Sicht, nur die Hoffnung.
Naja dann können wir ja alle wieder Blumen pflücken und Beeren sammeln, würde ja die Grünen nicht gross stören. Pferdekutschen sind ja auch ökologisch.
Back to the roots. ;)


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
Anzeige
xhabaete
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Peak Oil und die Krisenherde unserer Zeit

21.08.2004 um 18:07
@relict
"Ökologische Umstellung ist zudem auch noch ziemlich teuer und oft auch noch unwirtschaftlich"

Das stimmt ja heutzutage gar nicht mehr. Ich habe vor kurzem einen Bericht gesehen, wo die Vorteile des auftrebenden ökologischen Verständnisses und deren Umsetzung verdeutlicht wurden.
Es sieht eher so aus, dass sich dank der teilweisen Umsetzung ein komplett neuer Zweig der Wirtschaft entwickelt, und in naher Zukunft (und jetzt auch schon) eine Menge neue Arbeitsplätze erschafft. Ökologie und Ökonomie müssen sich heutzutage längst nicht mehr ausschliessen.
Leider habe ich da jetzt keinen Link zu, vielleicht finde ich ja noch was, oder Du ?

@jever
danke, tut auch mal gut was positives aus den USA zu hören :p

Greetz

Gaius Julius Cäsar:
"Hüte dich vor dem Anführer, der die Kriegstrommeln schlägt, um die Bürger in patriotistische Glut zu versetzen, denn Patriotismus ist in der Tat ein doppelschneidiges Schwert. Er macht das Blut so kühn, wie es denn Verstand einengt.Und wenn das schlagen der Kriegstrommeln eine fiebrige Höhe erreicht hat und das Blut vor Hass kocht und der Verstand ausgeschaltet ist, braucht der Anführer die Rechte der Bürger nicht einmal ausser Kraft setzen. Die Bürger, von der Angst erfasst und geblendet durch Patriotismus, werden alle ihre Rechte dem Führer unterordnen und das sogar frohen Mutes. Warum ich das weiß? Ich weiß es, denn dies ist, was ich getan habe. Und ich bin Cäsar!"


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden