Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was waren die Byzantiner?

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Konstantinopel, Byzantiner, 1453
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Da hier nur noch gespamt und gehetzt wird, machen wir hier dicht.
aceyipsin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 04:59
Was waren die Byzantiner nun? Griechen? Italiener? Serben/Slawen oder garnix davon?
Habe die ganze Geschichte auf Wikipedia gelesen aber weiss immernoch nicht welche Nation oder ursprung die Byzantiner im Byzantinischem Reich hatten.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 05:05
es waren die erben von ost-rom. konstantinopel löste rom als hauptstadt ab, und die macht wurde geteilt. rom verlor an einfluss. beim zusammenbruch des römischen reiches bildete sich ein neues reich. byzanz. es sind also hauptsächlich griechen, römer und alles was so drumrum gewohnt hat, was die ethnien angeht. kulturell gesehen sind es die haupterben der griechen und römer


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 05:05
@aceyipsin
Die Byzantiner als Volk, das kann man schwer einordnen. Aber man kann sagen, dass Byzanz ein römisches Herrschaftsgebiet war, welches sich abspaltete vom West-Imperium.
So dürften sicherlich viele Römer zu Zeiten der Besatzung dort hingezogen sein, aber auch die Griechen waren stets präsent, vorallem an den Küsten-Gebieten. So weit mein Wissen. Wie kommst du auf Slawen? Ich meine, es waren zwar mit Sicherheit damals mehr Slawen und sonstige Stämme aus dem Norden dort, als es heute der Fall ist, aber mehr ist mir jetzt nicht bekannt.


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:39
Griechen. Sie nannten sich aber "Römer", weil sie das Oströmische Reich fortsetzten. Aber wir Deutschen hatten ja auch das Hl. Römische Reich Deutscher Nation.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:48
@catholicus
wenn man es genau nimmt, hatten es die franken. die deutschen gab es da noch lange nicht^^
die kaiserwürde kam von von der römisch katholischen kirche, weshalb das frankenreich auch so hiess. war ebenso ein vielvölkerstaat.

übrigens haben die kaiserwürde von rom (byzanz) die russen geerbt. nannten sich danach Zar, was halt ne abwandlung von Kaiser/Cäsar ist, und nichts weiter bedeutet, als imperator. im andenken an Julius Cäsar, der sich selbst zum konsul auf lebenszeit ernannte, weil er der mächtigste mann im reich war, und der ganze senat im gehorchte. der erste kaiser von rom war dann oktavian


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:48
Byzanz beschreibt den Einflussraum des oströmischen Reiches nach der Teilung um 400 rum...Byzanz umfasst die Türkei bis zum zum...zum Teufel,irgendwo bis nach Syrien rein,Kaiser Justinian räumt nochmal tüchtig beim Risiko ab und holt sich neben den Maghreb nochmal Karthago und Teile Ägyptens zurück bevor es richtig bergab geht


melden

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:50
Die mit den Königsnüssen!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:51
@rockandroll
Du schmeisst aber auch alles durcheinander...Augustus hat mit Byzanz aber auch gar nichts zu tun


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:51
@capspauldin
Ich geb mir die Kugel


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 06:52
@Warhead
steht auch gar nicht da
war bloss nbissl hintergundinfo


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 07:17
rockandroll schrieb:im andenken an Julius Cäsar, der sich selbst zum konsul auf lebenszeit ernannte, weil er der mächtigste mann im reich war
wobei, hier hab ich wirklich was durcheinander gebracht. er wurde zum konsul auf lebenszeit ernannt, und als er diktator auf lebenszeit werden wollte, wurde er ermordet.


melden

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 10:46
@aceyipsin

Im Grunde waren die Byzantiner bzw. das Byzantinische Reich nichts anders als das
Oströmische Reich die Byzantiner selbst haben sich soweit ich weiß auch immer als
Römer betrachtet .
Die Bezeichnung eines Byzantinischen Reiches geht eher auf die moderner Geschichtsschreibung
zurück und markiert denn Punkt ab dem im Oströmischen Reich das Griechische wieder als
Amtssprache eingeführt wurde .
rockandroll schrieb:übrigens haben die kaiserwürde von rom (byzanz) die russen geerbt.
ja das ist auch so ein lustige historische Tatsache , eigentlich hat das Zaristische Russland sehr
viel von Byzanz Übernomen . :)


melden
johann_82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 10:49
rockandroll schrieb:wenn man es genau nimmt, hatten es die franken. die deutschen gab es da noch lange nicht^^
die kaiserwürde kam von von der römisch katholischen kirche, weshalb das frankenreich auch so hiess. war ebenso ein vielvölkerstaat.
Für das Frankenreich gab es die Bezeichnung Hl. Römisches Reich Deutscher Nation nicht und zur Gründung des Deutschen Reiches wurde der Sachsenherzog als König gewählt und dessen Sohn war 1. Deutscher Kaiser. Nix Franken.

@rockandroll


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

22.07.2011 um 10:57
@keltenhain
stimmt, die schrift zt. , die religion, viele sitten und gebräuche, technologie zt.. usw^^

@johann_82
johann_82 schrieb:Für das Frankenreich gab es die Bezeichnung Hl. Römisches Reich Deutscher Nation nicht
laut wiki setzte sich der zusatz "deutscher nation" erst so ab dem 15 jh. durch. hast recht. da waren es dann vermutlich schon die habsburger.


melden
tear0
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 10:29
Die Byzantiner waren Thraker, Phryger, Assyrer, Germanen, Sumerer, Ur-Ägypter, echte Armenier, Hellenen,
echte Afrikaner (keine Mischlinge), unter anderem.

Rothaarige Phänotypen: Nordgriechen (Hellenen, Makedonen, Thraker), wie sie Xenophanes beschrieb.
Dunkle schwarzhaarig-gelockte Phänotypen: Thessalier. Braune Haare: Eventuell Phryger.
Dunkle Haut, dunkelschwarze Haare: Minoer.

Assyrer: Schwarz-(blaue) Haare, Helle Haut. Es gibt noch versprengte Reste in Syrien, Jemen und im Sudan.
Oder irgendwo anders.Meine Deutung: Jutsinianus, Kaiser von Byzanz, war Assyrer.

Jemen, Syrien, Sudan:
Wo momentan Kriege geführt werden, um die Reste antiker Völker zu beseitigen, durch turkmongolische Gruppen, etc.

Heutige Armenier, Assyrer, die einer Kirche angehören, sind meistens keine ethnischen Vertreter dieser
alten Völker. Meistens finden wir solche antiken Phönotypen jetzt unter einem anderen Volks-Namen.

Perser waren Türken und Turkmongolen, und haben als erstes die hellenischen Gebiete (auch Ur-Iraner, Assyrer, wie die Bezeichnung dieser Banden auch war) überfallen. Die GEschichte und Kultur genommen und zerstört. Ur-Iraner sind keine Perser.

Türkische Banden haben die assyrischen Städte Nimrud und Niniveh einst zerstört. Frauen-Sklavenhandel
kam von ihnen. Die Tätowierung ging als Zeichen der Erniedrigung von Sklaven auf die Turkmongolischen
Perser zurück.Alexander der Große konnte die Perser noch schlagen und weite Gebiete befreien (Ägypten,
Assyr). Verlor dann aber durch Nachfolgeprobleme wieder nach und nach alles.

Später löschten andere türkische Gruppen Großteile der Armenier und Assyrer/Akkader aus.

Die Israelis sind keine Israelis. Die echten Israelis sehen und sahen ganz anders aus.

Wenn ihr wollt, kann ich ein Bilder-Ethnogramm im Vergleich (damals und heute) einstellen.

Ich habe mich an antiken Mosaiken, Wandmalereien und heutigen Menschen orientiert.


melden
tear0
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 11:12
Will damit sagen, dass durch den turkmongolischen Sklavenhandel viele Mischlinge auftraten.
Man erkennt sie zuweilen an bestimmten Charakeristika.

Ur-Iraner waren was anders, keine Perser. Die ganzen Turkstaaten, die heute Namen auf -an tragen, gehen
auf diese frühen Invasionen zurück. Die Armenier waren schon im jahr 650 nach Christus unter Einfluss
der Chasarentürken, die zuvor die anderen Ur-Skythen türkifiziert hatten.

Man sollte wissen, wiweso diese Kriege im Sudan, in Jemen und Syrien geführt werden. Weitere Versklavungen,
Erdniedrigungen und Tötung alter Restbestände aus Byzanz. Alles von mir zu belegen.


melden
tear0
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 11:59
Byzanz fußt auf nichts anderes als auf einer gewachsenen Gemeinschaft von abzählbaren Völkerverbänden.

DIe Grundlagen schuf allein Alexander der Große.

Wären die turkmongolischen Perser nicht besiegt worden, wäre die Geschichte ganz anders verlaufen.

Und es hätte auch keine ptolemäische Dynastie in Ägypten, kein Seleukidenreich etc. gegeben.

Diese Grund-Völker sind: Illyrer, Thraker, Thessalier, Minoer, Urägypter, Phryger, Armenier, Assyrer/Akkader,
Sumerernachfahren. Wie man sich auch immer wieder umgruppierte oder umbenannte.

Die antiken Makedonen waren: Illyrer, "Nordwestgriechen", Thraker. DIe Phänotypen geben ein bestimmtes Schema,
welches sich wiederholt. Aber immer dasselbe. Das erklärt die Rothaarigen in Pellamosaik-Darstellungen.

Dieses rothaarige Pendant habe ich gefunden, in Syrien. Türkische Lobbies üben Druck aus, um die Geschichte zu zerstören.

Den Blick wegzulenken von den Ethnien, die getötet werden. In Jemen, Syrien oder Sudan.

Geschichtslöschung. Eine Reihe von Tötungen in letzter Zeit. Wie auch das vollständige Zerstören
der assyrischen Ruinen-Stätte Nimrud im Nordirak.

Die Vereinnahmung anderer Ethnien und ihrer Geschichte. Kindersklaverei auch heute (syrischer Kinder).

Der noch geschönte BEricht hier:
https://www.ecpat.org/wp-content/uploads/legacy/A4A_V2_EU_Turkey_FINAL.pdf

Nichts neues.


melden
tear0
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 12:49
Rekonstruktionen:

https://imgur.com/a/U0dNQlJ


melden
tear0
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 17:38
Das Byzantinische Reich existierte sehr lange. Man kann davon ausgehen, dass es mit dem Zerfall des Reiches dann etwas anders
wurde, als es noch in der Hochzeit des Reiches unter Kaiser Justinian.

Die Slawen (manche meinen, von Türken erfunden)
drangen vom Norden in den Donauraum ein.

Sie gehörten (was immer sie waren) nicht zum urtümlichen Byzanz.
Und die Bulgaren auch nicht. Die drangen ebenso vom Norden ein.

Byzanz bildeten in der Region, wie schon immer, die Thraker, Illyrer, etc.
Der Donauraum war jahrundertelang deren Heimat.

Vielleicht noch Phryger/Bryger, die auch aus dem Donauraum
stammten.

Die verschwanden aber aus Quellenberichten. Einst wanderten sie nach Kleinasien und
begründetend as Phrygische Reich.

Die Urhellenen leben aber (noch). Oder nur noch als Reste. Die meisten wurden wohl getötet.

Im Donauraum wimmelte es wohl von Rotschöpfen. Mit den Persern endete es zum ersten mal.

Danach die Invasionen der Türken (Kumanen, Bulgaren, Albaner, Osmanen, Chasaren, Seljuken, Awaren, oder Slawotürken).

Die Thraker verschwanden bereits im 2. Jh. aus Quellenberichten (mit dem Ende Roms). Warum auch immer.

Insgesamt hieß es nur noch Byzantinisches Reich. Aber das sehr lange.

Als das einst größte Volk (Thraker), und wohl auch Urvolk der alten Hellenen (Protothraker), etwas dürftig.
Man sollte nach Syrien schauen. Minoer, Thessalier, ebenso alte Hellenen.

Da gab es tatsächlich Reste. Jetzt habe ich ein Bild. Aber auch schockierend, wie dort in Syrien eben diese Ethnien
eliminiert werden und wurden, seit 2011 und davor, und man immer nur noch zuschauen muss, weil
man nichts tun kann.


melden
Anzeige

Was waren die Byzantiner?

08.06.2019 um 21:22
@tear0
Allerdings waren weder Bulgaren noch aöbaner Turkvolker, die Bulgaren waren zwar ein Volk des wie die meisten Turksprachigen Völkern aus den Mittelasiatischen Steppen kam, aber sie sprachen eine Indoeuropäische Sprache. auch die Albaner sprachen keine Turksprache sondern das albanische gehört zur Indoeuropäischen sprachfamilie und ist wohl aus dem Illyrischen entstanden oder zumindestens stark von ihnen geprägt.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt