Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zahl 13

35 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 13 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zahl 13

05.11.2018 um 11:37
Die Zahl 13 ist keine Unglückszahl, solange man nicht an das Falsche glaubt. Ich für meinen Teil bin seit vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten und möchte mit diesen 3 Religionen, welche ihren Ursprung in der Thora finden, nicht zu tun haben, ... was nichts mit der Bibel, ect grundsätzlich zu tun hat. Viele Erzählungen darin, wenn nicht sogar ein Großteil davon könnten zutreffen, nur sind sie nicht an der richtigen Stelle festgehalten, ..., bzw sind dem falschen Volk zugeordnet. Ist kompliziert und werde hierauf auch hier nicht eingehen.

Die Zahl 13. Ja, diese sollte hier nicht erwähnt werden, bzw wurde aus der Geschichte getilgt. So blieben 12 übrig. Die 12 Stämme. Es waren aber 13, ... Wer war dieser Stamm? 😉


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

06.11.2018 um 07:13
Zitat von Tron2014Tron2014 schrieb: Es waren aber 13, ... Wer war dieser Stamm? 😉
ja nu mach es nicht so spannend, wer war denn dieser stamm?


melden

Die Zahl 13

06.11.2018 um 10:22
Also wenn ich die Stämme Israels zähle, dann komme ich auf dreizehn. Biblisch gesehen hatte Jakob (der auch Israel genannt wird) zwar nur zwölf Söhne, die auch die Stammväter der nachmaligen Stämme Israels darstellen. Und die allermeisten Stämme und ihr jeweiliger Ahnherr haben auch den selben Namen (weswegen man solche Ahnväter auch Eponymen nennt). Aber Josef nicht. Es gibt keinen Stamm Josef. Josef hatte laut Bibel zwei Söhne, Manasse und Efraim, und die wurden dann die Ahnherren zweier gleichnamiger Stämme. Womit wir bei der Zahl 13 angelangt wären.

Biblisch weden die Stämme Israels dennoch als zwölf Stämme empfunden, zumeist deswegen, weil nur zwölf Stämme ihr eigenes Stammesgebiet haben. Der Stamm Levi hat hingegen keinen Stammwohnsitz und lebt nicht zusammen, sondern die Leviten lebten quer über die Stämme verteilt und übten kultische Aufgaben aus.

Der dreizehnte Stamm Israels wäre dann vielleicht der Stamm Levi. Oder der Stamm des jüngsten Josefsohnes. Oder der Stamm Benjamin, weil Benjamin die Nr.12 war, aber wegen Josefs Söhnen auf die 13 rutschte. Oder es war der Stamm Juda, der politisch zumeist von den übrigen Stämmen getrennt war.

Der Stamm Manasse siedelte dann übrigens auch noch in zwei voneinander getrennten Siedlungsgebieten, westlich des Jordans auf dem nördlichen Gebirge Ephraim sowie östlich des Jordans im Baschan (östlich der Golanhöhen). Manchmal wird auch einer dieser beiden Stammesteile Machir genannt. Wärn wa schon bei Vierzehn...

Übrigens hat vor rund hundert Jahren ein Herr Ernst Betha in "Die Erde und unsere Ahnen" ebenfalls mal was von einem mysteriösen dreizehnten Stamm Israels gefaselt. An den mußte ich unweigerlich denken bei Tron2014s - huiiiii, Geheimnis, Geheimnis! - Andeutung. Bei Betha sind die wahren Stämme Israels aus Ägypten nicht durchs Meer ins Land der rassisch minderwertigen Hebräer gezogen, die die Geschichte natürlich nur geklaut haben, sondern übers Mittelmeer ins (seither) rassisch wertvolle Mitteleuropa.


melden

Die Zahl 13

10.11.2018 um 20:45
Jetzt kommen wir der Wahrheit näher. 😉 Danke perttivalkonen. Aber auch das ist nur ein Teil der W.......


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

10.11.2018 um 21:10
Zitat von 22aztek22aztek schrieb am 27.02.2018:d.h. es kann nicht als Bruch dargestellt und daher auch nicht mit endlich vielen Nachkommastellen angeschrieben werden.
Was sagt mir das? 1/3 ist ein Bruch und kann auch nicht mit endlichen vielen Nachkommastellen geschrieben werden, wie beliebig viele andere Brüche auch.


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

10.11.2018 um 23:04
Zitat von Tron2014Tron2014 schrieb:Jetzt kommen wir der Wahrheit näher.
Das wage ich zu bezweifeln. Bezogen auf das"wir"...


melden

Die Zahl 13

10.11.2018 um 23:51
wir bedeutet auch nicht automatisch Du und ich, ... Ebenso muß man nicht immer gleicher Meinung sein. Nur sollte eines immer zutreffen. Religion und Wissenschaft müssen Hand in Hand gehen. Dann ist alles okay.


melden

Die Zahl 13

11.11.2018 um 00:05
Ich muss da immer an den Film denken Youtube: Der 13te Krieger, Auswahl der 13 (firste Mann)
Der 13te Krieger, Auswahl der 13 (firste Mann)



melden

Die Zahl 13

11.11.2018 um 18:28
Zitat von AlibertAlibert schrieb:1/3 ist ein Bruch und kann auch nicht mit endlichen vielen Nachkommastellen geschrieben werden, wie beliebig viele andere Brüche auch.
Ja und? Hat auch niemand behauptet...


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 16:16
Zitat von 22aztek22aztek schrieb:Ja und? Hat auch niemand behauptet...
Doch, du hast argumentiert, dass man Pi nicht als Bruch darstellen kann und daher auch nicht mit endlich vielen Nachkommastellen angeschrieben werden kann;)


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 16:40
Ähm, @Alibert
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Doch, du hast argumentiert, dass man Pi nicht als Bruch darstellen kann und daher auch nicht mit endlich vielen Nachkommastellen angeschrieben werden kann;)
Und da hat er auch völlig recht.

22aztek schrieb tatsächlich
Zitat von 22aztek22aztek schrieb am 27.02.2018:dass Pi irrational ist, d.h. es kann nicht als Bruch dargestellt und daher auch nicht mit endlich vielen Nachkommastellen angeschrieben werden.
Du verweist darauf, daß es auch noch andere Gründe gibt, wieso eine Zahl nicht mit endlich vielen Nachkommastellen - in bestimmten Ziffernsystemen jedenfalls - geschrieben werden kann. Auch wenn dies (mit obiger Einschränkung) richtig ist, so tangiert es nicht die Begründung der nicht endenden Nachkommaziffernfolge bei irratioalen Zahlen.

In einem Ziffernsystem auf der Basis einer durch Drei teilbaren Zahl jedenfalls ist 1/3 durchaus mit endlich vielen Nachkommastellen schreibbar. Endet sogar zwangsweise mit der ersten Nachkommastelle.

Irrationale Zahlen hingegen haben in keinem denkbaren Ziffernnsystem endlich viele Nachkommastellen.


melden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 20:23
Bevor das hier in Wortklauberei ausartet, wir haben wohl alle Recht;)


melden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 20:33
@Alibert
Wennde's denn unbedingt Wortklauberei nennen willst, aber: nein, Du hattest Unrecht mit Deinem Widerspruch. Dies einzugestehen hätte Dir besser zu Gesicht gestanden als so ein schlechter Rückzug.


1x zitiertmelden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 21:20
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wennde's denn unbedingt Wortklauberei nennen willst, aber: nein, Du hattest Unrecht mit Deinem Widerspruch. Dies einzugestehen hätte Dir besser zu Gesicht gestanden als so ein schlechter Rückzug.
Du hast Recht, wollte ich dir grade eine gepfefferte Antwort um die Ohren hauen, ist mir dabei aufgegangen, dass ich einen Denk/Logikfehler hatte. Sorry, meine Argumentation war schwachsinn:(

Naja, besser eine späte Einsicht, als gar keine:)


melden

Die Zahl 13

12.11.2018 um 21:56
@Alibert
Kein Thema. Jeder hat das Recht auf gelegentliche Tomaten auf den Augen, und es passiert auch jedem mal.


melden