weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer Rassismus Integration
altan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 12:23
In Deutschland hapert es an der Integration des Islam, hat eine internationaleForschergruppe festgestellt. Das Beispiel zeige aber, dass ein hoher Anteil von Muslimennicht zu Gewalt führen müsse.

VON URSULA RÜSSMANN
25. März 2007

Dierenommierte Denkfabrik International Crisis Group (ICG) meldet sich normalerweise zuKriegszonen wie Afghanistan und Irak zu Wort. Zur Abwechslung hat sich die unabhängigeAnalyse-Werkstatt jetzt Deutschland vorgenommen und die Lage der Muslime untersucht. Inihrem Bericht registrieren die Autoren Fortschritte bei Integration und Dialog, aberweiter schwere Probleme: Defizite beim Einbürgerungs- und Wahlrecht, "übereifrigeGesinnungskontrolle", Ungleichbehandlung muslimischer Verbände sowie Bildungsnachteilefür Muslime.

Knapp 3,5 Millionen Menschen mit muslimischem Hintergrund leben inDeutschland, drei Viertel davon sind türkischer Abstammung. Mit der Reform desStaatsangehörigkeitsrechts im Jahr 2000 habe Deutschland die Realität dauerhafterEinwanderung zwar prinzipiell akzeptiert, lobt die ICG. In der Praxis aber komme die neueOffenheit zu zaudernd daher: "Die ganze Last der Anpassung müssen die Immigrantentragen."

Als Ausdruck anhaltenden Misstrauens bewerten die Autoren das Muster,nach dem Einbürgerungstests und Integrationskurse gestrickt sind: Erst müssen Muslime ihr"Deutschsein" beweisen, bevor sie den deutschen Pass bekommen können. Entsprechend hapertes auch an der politischen Teilhabe. Der Anteil von Muslimen in Parteien ist weiter zugering, und nur knapp 700 Muslime sind Soldaten in der Bundeswehr.

Sehr schlechtkommen die von einigen Ländern praktizierten Einbürgerungstests weg. In ihnen sollenAnwärter auf den deutschen Pass neben Deutschkenntnissen und Demokratiewillen auch -sofern sie Muslime sind - politisch korrekte Ansichten zum Geschlechterverhältnis und zurHomosexualität nachweisen. "Von Muslimen wird mehr Vertrautheit mit deutschenGepflogenheiten verlangt als sie bei vielen Deutschen vorhanden ist", rügt die ICG.Gesinnungsfragen, die sich nur an Muslime richteten, verschärfen Vorurteile gegen dieseGruppe.

Stigmatisierend wirkt dem Bericht zufolge die massive Überwachungbestimmter islamistischer Gruppen durch den Verfassungsschutz. Dazu gehört Milli Görüs(IGMG), die 26000 Mitglieder hat und 500 Moscheen betreibt. Als gewaltbereite Islamistengelten laut Verfassungsschutz zwar deutschlandweit nur 2000 Muslime, trotzdem kann schondie bloße Zugehörigkeit zu Milli Görüs einem Moslem den Weg zum deutschen Passversperren. Die Maßstäbe, die der Verfassungsschutz gegen Links- und Rechtsextremistenanwende, taugten nicht bei Islamisten,so die ICG. Milli Görüs werde isoliert, statt sieper Dialog einzubinden.

Umgekehrt empfehlen die Forscher der Bundesregierung,jetzt Schluss zu machen mit der lange praktizierten Bevorzugung des türkeinahenMoscheenverbandes Ditib. Türkische Kurden, Aleviten und arabischstämmige Muslime seienneben Ditib lange kaum wahrgenommen worden. Ditib ist eng an die oberste staatlicheReligionsbehörde in der Türkei angelehnt; Ankara versucht über den Verband, die türkischeDiaspora zu kontrollieren. Die ICG legt der Organisation deshalb nahe, von Ankaraunabhängiger zu werden und hohe Posten vermehrt an hier geborene Mitglieder zu vergeben.

Ein klares Lob spenden die Politik-Analysten der von Innenminister WolfgangSchäuble (CDU) 2006 ins Leben gerufenen Deutsche Islamkonferenz. Mit ihr hat Schäubleeinen festen Dialogprozess geschaffen, bei dem neben Ditib auch vier andere muslimischeDachverbände am Tisch sitzen. Verhandelt werden sollen Verfassungsfragen,Religionsunterricht und anderes. Die ICG regt an, die Länder sollten ähnliche Forenschaffen und Milli Görüs einbeziehen.

Ein ganzes Paket von Empfehlungen widmetdie Denkfabrik schließlich der Bildung. Um Sprach- und Lerndefizite von Muslimen undZuwanderern allgemein frühzeitig anzugehen, empfiehlt die Gruppe für Migrantenkinder zweiJahre Pflicht-Kindergarten sowie Ergänzungsklassen in Grundschulen. Schulbezirke solltenneu geordnet werden, wenn mehr als drei Viertel der Schulkinder aus Migrantenfamilienkommen.

http://www.fr-online.de/top_news/?sid=aac756140d03905531c00f334cc0f6d7&em_cnt=1101713


Endlich mal eine Gruppe ,die die lage in Deutschland klar definiert.
Ich bezweifle jedoch sehr ,dass es überhaupt registriert wird seitens der Politikerund Medien...


melden
Anzeige

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 12:35
Ich finde die hohen Anforderungen an die Einwanderungswilligen ganz in Ordnung.
Ichselbst bin Deutsche, in Deutschland geboren, und hab all die Dinge, die Deutschland undDeutsch-Sein ausmachen, praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Man wird, wenn man hierunter Deutschen aufwäschst, ganz automatisch deutsch. ;)

Wenn man auswandernwill, ist es doch ganz selbstverständlich, daß man sich erstmal mittels Literatur oderanderen Medien mit dem Ziel-Land befaßt, schließlich würde ich ja nicht nach Kanadaauswandern wollen, um dort Deutsche zu bleiben!
Wer nicht Deutscher werden will, sollnicht nach Deutschland kommen, und wer Deutscher werden will, der wird sich freiwilligund mit echtem Interesse mit diesem Land befassen.
So einfach ist das.


melden
pyroraptor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 12:39
---"Der Anteil von Muslimen in Parteien ist weiter zu gering, und nur knapp 700 Muslimesind Soldaten in der Bundeswehr."---

Und wessen Schuld ist das? Es steht jedemselbst frei, einer Partei beizutreten oder zur Bundeswehr zu gehen.


MilliGörüs gehört nicht nur beobachtet, sondern eher verboten! Warum? Darum:

"DasAuftreten nach außen steht im Widerspruch zur weiterhin engen Verbindung zu Erbakan,seiner Partei und damit auch zu seiner Ideologie. Diese hat Erbakan 1990 in derprogrammatischen Schrift "Gerechte Ordnung" (adil düzen) niedergelegt. Hieraus, wie auchaus anderen Äußerungen Erbakans, geht hervor, dass die derzeitig herrschende politischeOrdnung nichtig sei und durch eine auf dem Islam fußende Ordnung, die er als "gerechteOrdnung" bezeichnet, ersetzt werden müsse. Erbakans Vorstellung stellt ein aufislamischer Grundlage basierendes, umfassendes soziales, ökonomisches und politischesRegelungssystem dar, das die westliche Zivilisation, ihren Wertekanon und ihrDemokratieverständnis ablehnt. Gekennzeichnet ist diese Ideologie durch ein ausgeprägtesFreund-Feind-Denken, das mit antisemitischem Gedankengut angereichert ist: die Welt wird– nach Erbakan – beherrscht von einem rassistischen Imperialismus, nämlich dem Zionismus.Gemäß dieser Ideologie soll die westliche Zivilisation überwunden und eine alsislamisch bezeichnete Herrschaft errichtet werden. Diese Zielsetzung von Milli Görüs istmit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung nicht zu vereinbaren."


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 12:46
Im eingangspost wird auch gefordert, daß z.B. Milli Görüs mehr in Dialoge eingebundenwird - tatsächlich lehnen die das aber selbst ab und sind noch nicht mal mit ihrenliberaleren fortschrittlichen moslemischen Brüdern im Dialog!


melden
wahrsager
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 12:48
das stimmt teilweise schon, nur schau dir mal z.b. die usa an.

dort werdenausländer auch "gezwungen" ihre traditionen zu assimilieren. sprich..thanks giving day,barbecues (oder wie man das schreibt :) etc.

die amerikaner sind eigendlich dieletzten die deutschland mangelnde toleranz vorwerfen können, denn wennst dir diemeinungen der amies gegenüber den moslems ansiehst, dann wirst sehen das die ärger sind.

man könnte auch sagen, dass die amies das "problem türkei" damit gelöst haben,das sie einfach beschlossen haben, die türkei kommt fix in die eu.

somit müssenwir zahlen und nicht mehr die usa.


melden
lammbock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 14:08
schau dir mal z.b. die usa an@wahrsager

Amerikanische Feiertage:

NewYear's Day (Neujahr): 1. Januar
Martin Luther King Day: dritter Montag im Januar
Washington's Birthday: dritter Montag im Februar
Memorial Day: letzter Montagim Mai
Independence Day (Unabhängigkeitstag): 4. Juli
Labor Day (Tag derArbeit): erster Montag im September
Columbus Day: zweiter Montag im Oktober
Veterans Day: 11. November
Thanksgiving Day: vierter Donnerstag im November
Christmas Day: (Weihnachten) 25. Dezember

Ob und wann allgemeinegesetzliche Feiertage auch in den einzelnen Staaten gefeiert werden, hängt von derGesetzgebung des betreffenden Bundesstaates ab. Die Daten dieser und anderer Feiertagewerden von der Regierung des Bundesstaates bestimmt, nicht von der amerikanischenRegierung in Washington. Jeder Bundesstaat kann sich zum Beispiel für das selbe Datumentscheiden, das der Präsident festgelegt hat, aber die Länderregierung kann auch einenFeiertag auf einen Tag legen, der für diesen Staat besondere Bedeutung hat, oder sichauch entscheiden, ihn gar nicht zu feiern. Aber die meisten Bundesstaaten entscheidensich für das Datum an dem der Feiertag auch im Rest des Landes gefeiert wird.Darüberhinaus gibt es noch andere gesetzliche oder offizielle Feiertage, die aber nur ineinem bestimmten Bundesstaat oder nur in einer Region gefeiert werden. Die Schließung vonÄmtern und Geschäften ist hier unterschiedlich, und ob die Bürger frei haben oder nicht,hängt von örtlichen Gepflogenheiten ab.

Ethnische und Religiöse Feiertage:

Mardi Gras
St. Patrick's Day
chinesische Neujahrsfest
Kwanzaa
Chanukka

http://usa.usembassy.de/feiertage-ethnic.htm


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 14:37
@Eingangspost

<"In Deutschland hapert es an der Integration des Islam, hat eineinternationale Forschergruppe festgestellt.">

Wohl eher an derIntegrationsbereitschaft vieler Moslems, oder?

Zu jener Zeit, als die erstegroße Einwanderungswelle stattfand, brauchte Deutschland unbedingt Arbeitskräfte, das warnach dem 2. Weltkrieg. Es gab mit allen fremden Mentalitäten Probleme, nicht nur mit denMoslems, sondern z.B. auch mit den Italienern, die einfach temperamentvoller waren alsdie Deutschen und zu Messerstechereien tendierten. Von Italienern, die ähnlich vieleProbleme machen wie die Moslems, hört man aber heute nüscht, die haben sich nämlichintegriert!


<"Das Beispiel zeige aber, dass ein hoher Anteil von Muslimennicht zu Gewalt führen müsse.">

So? Das tut er doch sogar in muslimischenLändern!
Türken - Kurden,
Schiiten - Sunniten
und da gibts bestimmt nochviel mehr ähnliche Beispiele, die wir hier kaum kennen.

Das Problem ist, daßnicht nur die demokratiefreundlichen Türken (um die mal als Beispiel zu nehmen) nachDeutschland streben, sondern vor allem all die, die ihre radikalen demokratiefeindlichenAnsichten nicht in ihrer Heimat ausleben dürfen!
Und mit denen sollen wir es dannfriedlich haben - natürlich müssen WIR dafür sorgen, daß es friedlich ist, nicht etwasie!
Erklär mir mal einer, wie das gehen soll.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 16:13
Lucia@

Das ist nicht wahr! Mili Görüs beteiligt sich mehr am Dialog undIntegrationsprogrammen als Dyanet und sie jammern nicht so viel herum wie der Zentralrat...

Diyanet holt seine Imame aus der Türkei für vier Jahre, sie lernen wederdie deutsche Mentalität noch die Sprache, wenn sie sich dafür nicht interessieren, undsie wollen keinen islamsichen Religionsunterricht in deutscher Sprache, sondern türkischeKulturerziehung. Aber auch innerhalb von Dyanet tut sich jetzt was, mehr junge Türken diein Deutschland verankert sind, übernehmen Verantwortung.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 16:16
Lucia@

Versuche es doch mal mit Lichtnahrung und Reiki :D

Im Ernst: DieMenschen, die nach Europa fliehen, weil sie in ihren Staaten als "gefährlich"eingeschätzt werden, müssen beobachtet werden. Aber weder BEI ihnen noch WEGEN ihnendürfen die Gesetze klammheimlich ausgehebelt werden!


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 17:26
Die Mehrheit der Ausländer flieht nicht nach Europa sondern macht sich auf den Weg umetwas zu verdienen um sich eine bessere Zukunft aufzubauen zumindest war es so ,und nurdas zählt. Er bietet seine Dienste als Arbeitskraft an und wird dementsprechend entlohnt.Kann mir eine Integration ja nicht mall vorstellen sollen sie anfangen Bier zu trinkenund Drogen zu konsumieren.Die Merheit der Unterschicht der Einheimischen verfallen imSumpf der Verzfeiflung.


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 17:46
" Gemäß dieser Ideologie soll die westliche Zivilisation überwunden und eine alsislamisch bezeichnete Herrschaft errichtet werden. Diese Zielsetzung von Milli Görüs istmit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung nicht zu vereinbaren.""

Aberunglücklicher Weise beobachten wir das gegenteil, wie die westliche Welt mit ihreidiologie die muslimische Welt vergiftet, hmm nicht nur die muslimische die gesamte welt.


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 18:00
Wieso die vergiftung viele Europär sind für die Ansichtsweisen gestorben.


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 18:08
Heul doch !

Erstens müssen keine Moslems es sein, schließlich sind sie keineNATION.
Dazu kommt noch das du dir die Mehrheit mal anschauen solltest !!


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 18:28
----Aber unglücklicher Weise beobachten wir das gegenteil, wie die westliche Welt mitihre idiologie die muslimische Welt vergiftet, hmm nicht nur die muslimische die gesamtewelt.----

Man kann die Entwicklung nicht aufhalten, so sehr man es auchversucht. Die Geschichte wird dem das Recht geben, wer sich durchsetzen wird. Und essieht so aus, als wäre die Globalisierung (nicht mit dem "Westen" zu verwechseln)tatsächlich am viel größerem Hebel.


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 18:50
@kk61mos.

Virelleicht kannst Du ja mal ein wenig konkretisieren, worin dieseVergiftung besteht?
Daß auch die Menschen in den westlichen kapitalistischen Staatennicht mehr mit allem so ganz zufrieden sind, dürfte bei Euch ja auch schon angekommensein.
Deshalb schreien wir aber nicht gleich nach der Scharia!


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 18:58
Ich vergifte die islamische Welt, weil ich VOREHELICHEN GESCHLECHTSVERKEHR habe und dasauch noch als FRAU... HEXE, HEXE!


melden
muwahid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 21:40
Die Muslime sind eine Nation, PUR.

Wenn ich einen Marokkaner treffe bin ichmit ihm genauso wie mit meinem eigenen leiblichen Bruder, als hätten wir uns schon immergekannt.

Wenn ich einen Muslim aus Nigeria treffe ist es genauso.

Wennich einen Europäischen Muslim treffe ist es genauso.

Wenn ich einen Muslim ausAmerika treffe ist es genauso.

Wenn ich einen Muslim aus Australien treffe istes genauso.

Wenn ich einen Muslim aus Asien treffe ist es genauso.

Nurdas bekommt ihr nicht mit


melden

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 21:49
----Die Muslime sind eine Nation, PUR.----

Ist es wirklich eine Nation? Odermuss diese Nation erst aus dem heutzutage herrschendem Chaos entstehen?


melden
Cpdcrsdr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

26.03.2007 um 21:50
.....Die Muslime sind eine Nation, PUR.

Wie man im Irak oder Sudan täglich sehenkann......


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

27.03.2007 um 01:48
Muwahid@

Ja aber der Begriff "Nation" ist irreführend Bruder. "Gemeinschaft" istda angebrachter


melden
Anzeige

Muslime müssen "deutscher" sein als viele Deutsche

27.03.2007 um 05:57
Ihr kennt Doch diesen Video-Clip, in dem eine Zuwanderungswillge einen Abschnitt ausWagner o.ä. singen darf, - damit ihre Konformität mit gewissen kulturellen Inhalten unterBeweis stellen soll.
(Ich glaub ZDF digital)
find ich einfach mal Klasserübergebracht.

Dabei kenne ich zugewanderte Leute, die gerne anspruchsvollereSprachkurse besuchen würden, da die öffentlich angebotenen unter aller Beschreibung zusein scheinen, während private weitaus überteuert sind.


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden