Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Barbarisch :

2 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwul
Diese Diskussion wurde von polyprion geschlossen.
Begründung: Ein kopierter Artikel aus dem Jahr 2005 ohne eine eigene Meinung etc. ist KEIN Diskussionsansatz und wird als "Meldung" ohne Hintergrund garantiert nur wieder in das übliche Gezanke ausarten....
Seite 1 von 1

Barbarisch :

08.02.2008 um 12:10
Im Iran werden zwei schwule Teenager wegen homosexueller Kontakte gehängt T_T

Mahmoud Asgari 16 und Ayaz Marhoni 18 waren vor ihrer Hinrichtung fast zwei Jahre in Haft, in der sie mit 228 Hieben ausgepeitscht und gefoltert wurden. Die Folterung diente dabei dem Ziel, weitere Namen von mutmaßlichen 'Tätern' zu erpressen. Diese Methode erinnert stark an das Vorgehen der nationalsozialistischen Gewaltherrscher. Es ist daher davon auszugehen, dass in den iranischen Gefängnissen derzeit etliche Jugendliche gefoltert werden, um die Namen von anderen Jugendlichen zu erfahren. Ob die Gefolterten dann tatsächlich homosexuelle Kontakte hatten, darf stark bezweifelt werden. Klar ist derzeit nur, dass die staatliche Jagt auf iranische Jugendliche, die ihre jugendliche Sexualität untereinander erprobt haben, eröffnet ist.

Zur Zeit ihrer Verhaftung waren Mahmoud Asgari 16 und Ayaz Marhoni 18 erst 14 bzw. 16 Jahre alt. Über ihre Hinrichtung hat weder ein Medium berichtet, noch haben die Regierungen der Welt gegen sie protestiert. Nur die deutsche BILD-Zeitung hat die Hinrichtung in ihrer Ausgabe unter dem Titel "Hier werden zwei Kinder-schänder gehängt" ein-deutig begrüßt. Als Be-gründung für diesen staatlichen Mord wird Kinderschändung angege-ben. Doch nach dem iranischen Strafgesetz sind bereits homosexuelle Hand-lungen als solche mit dem Tode bedroht. Und diese sind in diesem Fall - wie andere Medien überzeu-gend berichten - auch geahndet worden.

versucht ihre grausame Politik gegenüber Homosexuellen vermehrt mit falschen Anschuldigungen wie etwa der der Vergewaltigung zu rechtfertigen. Das iranische Strafgesetzbuch betraft jedoch unter Berufung auf das von Allah abgeleitete islamische Recht, der Sharia, alle einvernehmlichen sexuellen Handlungen unter Männern (als "lavat" bezeichnet) und Frauen ab dem vierten Mal mit dem Tode. Unter der Präsidentschaft des reaktionären Staatsoberhauptes Mahmoud Ahmadinejad scheinen die Todesurteile und Hinrichtungen Homosexueller derzeit drastisch zuzunehmen

Leider hat dieses Bemühen bislang die im Iran hingerichteten schwulen Männer nicht retten können. Sie und die vielen anderen im Iran eingekerkerten schwulen Männer und lesbischen Frauen sind die [Rosa-Winkel-Häftlinge] der Gegenwart.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barbarisch :

08.02.2008 um 12:19
Sehr traurig das Ganze :(
Aber dieser Thread wird wieder schnell damit enden, das "muslimische" Immigranten das ganze als Schwachsinn auslegen und den Iran als Disneyland des nahen Ostens verkaufen wollen, soooooowas passiert doch nicht im Iran !!!.....Das sind nur die westlischen Medien, die uns manipulieren wollen *augenroll* ;)


melden

Diese Diskussion wurde von polyprion geschlossen.
Begründung: Ein kopierter Artikel aus dem Jahr 2005 ohne eine eigene Meinung etc. ist KEIN Diskussionsansatz und wird als "Meldung" ohne Hintergrund garantiert nur wieder in das übliche Gezanke ausarten....
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt