weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geschichte der Adventisten

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Adventisten
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 07:54
Manch einer mag denken " Gibt es etwas unwichtigeres " ?.

Ich bin kein Adventist aber ich finde die Geschichte dieser Sekte sehr aufschlussreich.
Vorausgesetzt man ist sensibel für Historische Auffälligkeiten.
Wer kennt sich damit aus ?


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 08:05
Sind das nicht die auf die Wiederkunft Jesu warten und ständig sich an Datum irren und immer korrigieren müssen??


melden
chaostux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 08:44
ist wie mit den endzeit beobachtern, die müßen das datum auch alle jahre wieder korrigieren :D


melden

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 11:43
Nur für die, die nicht wissen wer oder was die Adventisten sind ...
Als Adventisten (von lat. adventus „Ankunft“) bzw. Milleriten wurden Anhänger einer christlichen, religiösen Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts in den USA bezeichnet, für die die Lehre vom zweiten Advent, d. h. von der nahen Wiederkunft von Jesus Christus, zu jener Zeit eine zentrale Rolle spielte.

Der baptistische Prediger William Miller (1782–1849) aus Pittsfield, Massachusetts, berechnete auf der Grundlage der apokalyptischen Zeitangaben des Buches Daniel und einiger Jesusworte im Neuen Testament (besonders Matthäus 24) den Zeitpunkt der Wiederkunft Christi zunächst für 1843, sodann für den 22. Oktober 1844 und schließlich für den 22. Oktober 1845. Er fand viele Anhänger in den unterschiedlichsten Kirchen. Viele mussten aufgrund ihres Glaubens an die unmittelbar bevorstehende Wiederkunft ihre angestammten Kirchen verlassen. Nach dem Ausbleiben dieses Ereignisses zerfiel die nach ihm benannte Bewegung in verschiedene Gruppierungen, die auch theologisch unterschiedliche Richtungen einschlugen. Nachdem auch 1851 verstrichen war, ohne dass es, wie von den Milleriten angekündigt, zu einer Parusie Christi gekommen wäre, nahm man allgemein von weiteren konkreten Datierungen Abstand, hielt aber bis weit ins 20. Jahrhundert daran fest, Jesus werde zurückkehren, bevor die letzten Zeugen eines großen Meteoritenschauers des Jahres 1833, den Miller auf Matthäus 24 bezogen hatte, verstorben seien.

Wenn man heute von "Adventisten" spricht, sind zumeist Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gemeint.

[...]
Wikipedia: Adventisten


Solche Informationen sollten eigentlich schon bei Threaderstellung vom TE bereit gestelt werden!
Da der Einganspost an sich keum eine Vernünftige Diskussionsgrundlage bietet, da Niemand weiss, Worum oder um Wen es eigentlich geht!


melden

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 11:47
@Akrobat
Akrobat schrieb:Ich bin kein Adventist aber ich finde die Geschichte dieser Sekte sehr aufschlussreich
Dann lass Uns mal an deinem Wissen über die Geschichte der Adventisten teil haben und erzähle Uns mal etwas mehr (aus deiner Sicht) darüber!


melden

Die Geschichte der Adventisten

04.08.2011 um 13:07
Dss fand ich gerade im Netz:
http://bayern.adventisten.de/organisation/vereinigungskonferenz-2011/

Klingt nach dem allg. Glaubensbekenntnis: " ... von dannen er kommen wird ..."


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 10:12
Wikipedia: AdventistenSolche Informationen sollten eigentlich schon bei Threaderstellung vom TE bereit gestelt werden!
Da der Einganspost an sich keum eine Vernünftige Diskussionsgrundlage bietet, da Niemand weiss, Worum oder um Wen es eigentlich geht!
Wiki kannst du in dem Punkt zumindest den Hasen geben.


melden

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 11:16
@Akrobat
Akrobat schrieb:Wiki kannst du in dem Punkt zumindest den Hasen geben.
Na wenn Wiki für die Hasen ist, dann gib DU Uns, als Threadersteller sollte das normalerweise eh der Regelfall sein, doch die "richtigen" Fakten und Informationen, über die man dann ggf. diskutieren könnte!!
Jofe schrieb:Dann lass Uns mal an deinem Wissen über die Geschichte der Adventisten teil haben und erzähle Uns mal etwas mehr (aus deiner Sicht) darüber!
Ansonsten seh Ich im Punkt Diskussionsgrundlage eher schwarz!


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 15:18
ca. 1825, 1830 begannen zwei Menschen Frau Ruth Wheit und William Miller ( Kein Pärchen ) Visionen zu empfangen.

In diesen Visionen sahen sie dass Jesus 1843 bzw 1844 wieder erscheinen würde.
Es ist sehr entscheidend zu wissen dass diese beiden Menschen arm waren und auch bis zu ihrem Tode arm blieben. Sie haben sich an ihre " Gläubigen" nicht bereichert.
Die Historiker sagen dass sie geschafft haben eine Massenbewegung in der Christlichen Welt zu erreichen.
Sehr viele Menschen in Europa und USA haben mit dem Ende der Welt gerechnet und verließen ihre Heimatländer um die Ankunft des Herrn in Haifa auf dem Berge Karmel zu erwarten.

Unter ihnen Menschen wie die Großeltern von Karl Friedrich von Weizsäcker unsren ehemaligen Bundespräsidenten.
Sie wurden sehr enttäuscht als 1844 vorüber ging und nichts geschah.
90% ( kein gesicherter Prozentsatz ) der Anhänger haben die Bewegung verlassen und der kleiner Haufen der an Ruth weith und Miller festhielt hat eine ( wie ich meine absurde ) Theorie entwickelt dass Herr Jesus 1844 die eine Himmelabteilung verlassen hätte um im innersten des Heiligtums, wo Gott selbst wohnt sauber zu machen.
Ich bitte darum, mich für die Absurdität dieser Anschauung nicht verantwortlich zu machen.
Also alles Humbug ?
Ich meine nein.
Ich bin fest davon überzeugt dass die Visionen der beiden Seher keine Halluzinationen waren.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 15:26
@Akrobat
Akrobat schrieb:Ich bin fest davon überzeugt dass die Visionen der beiden Seher keine Halluzinationen waren.
Woher stammt diese Überzeugung??


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 21:36
Akrobat schrieb:
Ich bin fest davon überzeugt dass die Visionen der beiden Seher keine Halluzinationen waren.

Woher stammt diese Überzeugung??
Wenn du gläubig sein solltest fällt die Begründung andres aus als wenn du Atheist sein solltest.
Ich tue jetzt mal so als wärst du gläubig.
Jesus wird nach Zeichen und die Zeit seines Wiederkunfts gefragt und das ganze Kapitel Matth. 24 ist die Antwort auf diese Frage.
Unter andrem sagt er dass wir bei Daniel über die Zeit und die Umstände lesen können.

Daniel hat mehrere Visionen an deren Ende er den Engel der ihm die Vision übermittelt hat ratlos fragt " Mein Herr, ich verstehe dies nicht". und der Engel antwortet jedes mal " Guter Mann, du kannst das nicht verstehen, denn dies betrifft die Endzeit. Schreibe es auf und übergebe es den Menschen".

Nun kommt der eigentliche Punkt:
Ausnahmslos jedes mal fangen die Visionen in Persien statt, obwohl Daniel damals Iran noch nicht gesehen hatte.
Es ist demnach auffällig dass die " Endzeit ", etwas mit Iran zu tun haben muss.
Daniel sagt auch dass 490 Jahre nach dem Aufbau des Tempels den die Babylonier zerstört hatten, ein Lamm und Gesalbter geschlachtet werden würde.
Dies ist exakt im Jahre 33 AD. geschehen.
Im Daniel 11 sagt er dass 2300 Jahre nach dem Aufbau des Tempels Jesus wieder kommen würde.
dieses Jahr ist exakt das Jahr 1844 AD.
genau im Jahre 1844 beginnt die Bahai Religion und der Offenbarer dieser Religion nimmt für sich in Anspruch ( unter andrem ) die Wiederkunft jesu zu sein.
Ich meine dass es solche Zufälle nicht geben kann.
Mit andren Worten: Wenn Gott solche Zufälle zulassen würde, wäre er ein Sadist und kein gerechter Gott.

Das Hauptsächlichste Problem dabei ist dass die Menschen die wortwörtliche Erfüllung der Prophezeiungen verlangen und nicht merken dass die Heiligen Bücher oft eine Allegorische Sprache benutzen.
Grüße.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

05.08.2011 um 21:41
@Akrobat

Natürlich wenn man daran glauben will dann kommt man nicht auf die Idee das diese Überlieferungen chronologisch versetzt, nach den Geschehnissen, niedergeschrieben wurden

Ergo; nach dem Ereignis wurde behauptet es wäre schon vorher von Person XY gesagt worden ist.

Deshalb sind diese Überlieferungen eigentlich nicht besonders überzeugend.


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

06.08.2011 um 09:59
Keysibuna schrieb:Natürlich wenn man daran glauben will dann kommt man nicht auf die Idee das diese Überlieferungen chronologisch versetzt, nach den Geschehnissen, niedergeschrieben wurden

Ergo; nach dem Ereignis wurde behauptet es wäre schon vorher von Person XY gesagt worden ist.
Mich würde interessieren wie du das unter einem Hut bringst ?
Vor 2500 Jahren hat Daniel dieses und jenes gesagt.
Es wurde aufgeschrieben und bis in unsre Tage Millionenfach vervielfältigt und verbreitet.
Nun nach 2500 Jahren ereignet sich was er voraus gesagt hat und du meinst das ganze wurde erst nach der Ereignung niedergeschrieben worden ?
Diese Logik leuchtet mir nicht ein.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

06.08.2011 um 14:48
@Akrobat
So nicht ganz. Vielmehr ist so, dass man aus relativ vieldeutigen Worten irgendwelche konkreten Dinge ableitet und diese dann auf heute bezieht.
Oder anders ausgedrückt: Man stellt erst im nachhinein fest, dass bestimmte Dinge von dieser und jener Prophezeiung genau gemeint sind.
Interessant wäre vielmehr, wenn du aus dem Buch Daniel ein konkretes in der Zukunft (möglichst so nahe Zukunft, dass wir sie noch erleben) stattfindenes Ereignis ableiten könntest.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

06.08.2011 um 16:20
@Akrobat
Akrobat schrieb:Nun nach 2500 Jahren ereignet sich was er voraus gesagt hat und du meinst das ganze wurde erst nach der Ereignung niedergeschrieben worden ?
Diese Logik leuchtet mir nicht ein.
Das kann ich mir gut vorstellen das es nicht ein leuchtet, wenn man nicht weiter denken und diese Behauptungen hinterfragen will!!

Er schrieb iwas in der Hoffnung das es sich jemand dazu "berufen" fühlt und diese "Voraussage" zu erfüllen.

Und auch dies beweist nichts, außer das die Menschen wenn sie fanatisch sind zu allem bereit sind, auch solche vorausgesagte Unglücke herbei zuführen weil sie iwo geschrieben wurden.


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

06.08.2011 um 19:24
@Akrobat
..............................Interessant wäre vielmehr, wenn du aus dem Buch Daniel ein konkretes in der Zukunft (möglichst so nahe Zukunft, dass wir sie noch erleben) stattfindenes Ereignis ableiten könntest.
Ich glaube dass wir kurz davor stehen das Folgende Szenario zu erleben. Ich schätze dass Israel die Atomanlagen Irans vernichten wird und daraus sich ein Krieg Islam versus Israel entwickeln wird.


Hilfreich wäre es auch Kapitel 38 vorher zu lesen.
Hesekiel - Kapitel 39
Der Untergang Gogs
1 Und du, Menschenkind, weissage wider Gog und sprich: Also spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an dich, Gog, der du der oberste Fürst bist in Mesech und Thubal. 2 Siehe, ich will dich herumlenken und locken und aus den Enden von Mitternacht bringen und auf die Berge Israels kommen lassen. 3 Und ich will dir den Bogen aus deiner linken Hand schlagen und deine Pfeile aus deiner rechten Hand werfen. 4 Auf den Bergen Israels sollst du niedergelegt werden, du mit allem deinem Heer und mit dem Volk, das bei dir ist. Ich will dich den Vögeln, woher sie fliegen, und den Tieren auf dem Felde zu fressen geben. (Hesekiel 39.17) 5 Du sollst auf dem Felde darniederliegen; denn ich, der Herr, HERR, habe es gesagt. 6 Und ich will Feuer werfen über Magog und über die, so in den Inseln sicher wohnen; und sollen's erfahren, daß ich der HERR bin. 7 Denn ich will meinen heiligen Namen kundmachen unter meinem Volk Israel und will meinen heiligen Namen nicht länger schänden lassen; sondern die Heiden sollen erfahren, daß ich der HERR bin, der Heilige in Israel. 8 Siehe, es ist gekommen und ist geschehen, spricht der Herr, HERR; das ist der Tag, davon ich geredet habe.
9 Und die Bürger in den Städten Israels werden herausgehen und Feuer machen und verbrennen die Waffen, Schilde, Tartschen große Schilde, Bogen, Pfeile, Keulen und langen Spieße; und sie werden sieben Jahre lang Feuer damit machen, 10 daß sie nicht müssen Holz auf dem Felde holen noch im Walde hauen, sondern von den Waffen werden sie Feuer machen; und sollen die berauben, von denen sie beraubt sind, und plündern, von denen sie geplündert sind, spricht der Herr, HERR.
11 Und soll zu der Zeit geschehen, da will ich Gog einen Ort geben zum Begräbnis in Israel, nämlich das Tal, da man geht am Meer gegen Morgen, also daß die, so vorübergehen, sich davor scheuen werden, weil man daselbst Gog mit seiner Menge begraben hat; und soll heißen "Gogs Haufental". 12 Es wird sie aber das Haus Israel begraben sieben Monden lang, damit das Land gereinigt werde. 13 Ja, alles Volk im Lande wird an ihnen zu begraben haben, und sie werden Ruhm davon haben des Tages, da ich meine Herrlichkeit erzeige, spricht der Herr, HERR. 14 Und sie werden Leute aussondern, die stets im Lande umhergehen und mit ihnen die Totengräber, zu begraben die übrigen auf dem Lande, damit es gereinigt werde; nach sieben Monden werden sie forschen. 15 Und die, so im Lande umhergehen und eines Menschen Gebein sehen, werden dabei ein Mal aufrichten, bis es die Totengräber auch in Gogs Haufental begraben. 16 So soll auch die Stadt heißen Hamona. Also werden sie das Land reinigen.
17 Nun, du Menschenkind, so spricht der Herr, HERR: Sage allen Vögeln, woher sie fliegen, und allen Tieren auf dem Felde: Sammelt euch und kommt her, findet euch allenthalben zuhauf zu meinem Schlachtopfer, das ich euch schlachte, ein großes Schlachtopfer auf den Bergen Israels, fresset Fleisch und saufet Blut! (Offenbarung 19.17-18) 18 Fleisch der Starken sollt ihr fressen, und Blut der Fürsten auf Erden sollt ihr saufen, der Widder, der Hammel, der Böcke, der Ochsen, die allzumal feist und gemästet sind. 19 Und sollt das Fett fressen, daß ihr voll werdet, und das Blut saufen, daß ihr trunken werdet, von dem Schlachtopfer, das ich euch schlachte. 20 Sättigt euch nun an meinem Tisch von Rossen und Reitern, von Starken und allerlei Kriegsleuten, spricht der Herr, HERR.
21 Und ich will meine Herrlichkeit unter die Heiden bringen, daß alle Heiden sehen sollen mein Urteil, das ich habe ergehen lassen, und meine Hand, die ich an sie gelegt habe, 22 und also das ganze Haus Israel erfahre, daß ich, der HERR, ihr Gott bin von dem Tage an und hinfürder, 23 und die Heiden erfahren, wie das Haus Israel um seiner Missetat willen sei weggeführt. Weil sie sich an mir versündigt hatten, darum habe ich mein Angesicht vor ihnen verborgen und habe sie übergeben in die Hände ihrer Widersacher, daß sie allzumal durchs Schwert fallen mußten. (Jesaja 54.8) 24 Ich habe ihnen getan, wie ihre Sünde und Übertretung verdient haben, und also mein Angesicht vor ihnen verborgen.


Weissagung gegen Elam ( Elam = Persien )
Jeremia 49.34 Dies ist das Wort des HERRN, welches geschah zu Jeremia, dem Propheten, wider Elam im Anfang des Königreichs Zedekias, des Königs in Juda, und sprach: (Jeremia 25.25) 35 So spricht der HERR Zebaoth: Siehe, ich will den Bogen Elams zerbrechen, ihre vornehmste Gewalt, 36 und will die vier Winde aus den vier Himmelsgegenden Enden des Himmels über sie kommen lassen und will sie in alle diese Winde zerstreuen, daß kein Volk sein soll, dahin nicht Vertriebene aus Elam kommen werden. 37 Und ich will Elam verzagt machen vor ihren Feinden und denen, die ihnen nach ihrem Leben stehen, und Unglück über sie kommen lassen mit meinem grimmigen Zorn, spricht der HERR; und will das Schwert hinter ihnen her schicken, bis es sie aufreibe. 38 meinen Thron will ich in Elam Aufrichten und will beide, den König und die Fürsten, daselbst umbringen, spricht der HERR.
39 Aber in der letzten Zeit will ich das Gefängnis Elams wieder wenden, spricht der HERR. (Jeremia 49.6)

Es gab noch nie ein Krieg zwischen Iran und Israel.
Die Erfüllung dieser Prophezeiung wäre etwas absolut neues.
Der Thron Gottes das in Iran aufgestellt werden soll ist die Offenbarung Bahaullahs dass 1844 begann.


melden

Die Geschichte der Adventisten

08.08.2011 um 02:59
Von was ist hier die Rede? Von den Adventisten oder den Sieben Tage Adventisten?


melden
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

09.08.2011 um 09:52
Ich denke es gibt nur die Ad. der /ten Tage.
Ich habe die angeschrieben und nach dem Unterschied gefragt, aber bekam bis jetzt keine Antwort.


melden
Kaamos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

09.08.2011 um 20:38
@Akrobat

Verstehe ich dich richtig, dass du der Meinung bist, Baha'u'llah wäre also der schon vor tausenden von Jahren verkündete Messias, nur, weil er es von sich selber behauptet hat?
Zumal, deine Zeitrechnungen soweit ich weiss auch nicht ganz stimmen, da Jesus nachweislich nicht im Jahr 0 geboren worden ist.


melden
Anzeige
Akrobat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geschichte der Adventisten

10.08.2011 um 10:31
Kaamos schrieb:Verstehe ich dich richtig, dass du der Meinung bist, Baha'u'llah wäre also der schon vor tausenden von Jahren verkündete Messias ?
Lieber Kaamos
Bahaullah wurde zwar auch vor 2600 Jahren und auch später wiederholt als die Wiederkunft Jesu angekündigt, aber hier soll es um die Visionen Von Frau Weith und W. Miller gehen die auf 1844 deuten.
Kaamos schrieb:nur, weil er es von sich selber behauptet hat?
Man sollte andren Menschen nicht eine derartige Einfälltigkeit bzw. Intellektuelle Armut unterstellen.
Findest du nicht auch ?
Kaamos schrieb:Zumal, deine Zeitrechnungen soweit ich weiss auch nicht ganz stimmen, da Jesus nachweislich nicht im Jahr 0 geboren worden ist.
Nachweislich scheint mir ein bisschen gewagt.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden