Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flöhe!

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Flöhe Stiche

Flöhe!

10.05.2019 um 14:05
hallo!
ich spreche besonders tierbesitzer an. es ist etwas unangenehm, aber ich hab schon verfolgungswahn.

meine katzen haben alle vor einem monat frontline ins genick bekommen und ich hab keinen hinweis auf flöhe bei ihnen entdeckt. auch bei den hühnern seh ich nichts offensichtliches.
einzig unser "leihhund", der ab und zu da ist hat flöhe, hab mal einen gesehn. der trägt jetzt ein flohband.

so. nun ist es so, dass ich ab und zu mal (bisher etwa 3-4x) auf mir einen floh entdeckt hab, den ich erwischt und entsorgt hab.
ich hab dann eine menge stiche (mich mögen generell alle viecher, leider, und ein einzelner floh beißt recht oft zu), die stark jucken. die stiche vergehen und dann hab ich ruhe.

das ganze wie gesagt 3-4x seit jänner.
gestern auf einmal hab ich 20 stiche am arm, kein floh in sicht.

ich werd dann dezent hysterisch, wasch alles was ich anhab, dusche, staubsaugen usw...

ich krieg die krise...
ich weiß nicht wo ich ansetzen soll, weil ich nicht weiß wo sie sind oder herkommen. es sind ja auch nicht viele und nicht ständig.

ich komm mir grauslig vor und es ist mir peinlich.

ich kann mir aber nicht recht vorstellen dass ich damit alleine bin??
achso ja, wir sind 4 personen, aber stechen tun die nur mich!!! (ok, bei stechmücken ist das genauso ;))

hat jemand tipps für mich???? bzw outet sich wer, dass es anderen auch so geht?
*örks*

danke sehr.


melden
Anzeige

Flöhe!

10.05.2019 um 14:16
@cassiopeia1977
Au wei, das ist Scheiße.... ich bzw unsere Tiere hatten noch keine Flöhe. Meine Freundin hat zwei Katzen, die waren verfloht ohne Ende. Es hat nichts geholfen, irgendwann kam der Kammerjäger und hat Rauchbomben gezündet. Danach war wohl Ruhe. Weiß ich aber nur über Erzählung, ob die immer richtig behandelt haben, keine Ahnung. Wichtig ist ja erstmal den zu finden, der die reinbringt, denke ich?


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 14:18
@cassiopeia1977
Da hilft nur die Chemiekeule! Mein Hund hat auch mal Floehe mitgebracht. Ich hab saemtliche Zimmer ausgeraeuchert und er hat vom Tierarzt Flohmittel bekommen. Danach war ziemlich schnell Ruhe.


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 14:54
ich bzw meine eltern hatten vor vielen jahren auch mal so ein problem, dass nur rauchbomben halfen. aber diesmal ists anders. weder an den katzen find ich flöhe noch flohkacke, noch an den hühnern, wobei sich die nicht so toll untersuchen lassen.
ich hab auch keine flohinvasion (noch nicht!!!) sondern anscheinend immer nur alle paar wochen ein einzelexemplar. 🙄
ich träufel schon immer teebaumöl auf mich, dass ich ruhe habe. 🙈

ich muss jetzt mal zur arbeit, wenns noch tipps gibt oder leidensgenossen, bitte gerne her damit.


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 18:09
@cassiopeia1977
Ich kenne das Problem. Frontline half bei meinen nicht wirklich. Hol dir mal das "Advantage" aus der Apotheke. Das hat bei der Flohplage, die ich hier mal hatte, unglaublich gut geholfen.

ich hab unglaublich unter der "Flohplage" gelitten, war permanent am putzen aber es hat echt lange gedauert, bis ich die Viecher los war.


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 18:56
cassiopeia1977 schrieb:es ist etwas unangenehm
Muss es nicht sein.
Da schnuppert Mieze Katze einmal am falschen Igel und schon geht die Flohparty los.

Bevor Du Dein Haus ausräucherst frag Deinen Tierarzt mal nach Stronghold.

Das tötet die Flöhe nicht nur auf der Katze selbst sondern auch in deren Umgebung a (advabtage und Frontline tun das nicht)b und zwar nicht nur die Flöhe selbst sondern auch die Eier und andere Entwicklungsstadien.

Ich hatte mal ne Gruppe Ratten aus schlechter Haltung übernommen die mehr Milbe als Ratte waren und viele der Tiere waren so scheu, dass an den ersten Tage kein Anfassen sinnvoll war.

Also hab ich nur etwa die Hälfte der Ratten gespottet und die andere Hälfte als "Umgebung" definiert, die pennen ja immer so hübsch gestapelt.
Hat gut funktioniert und als ner Kundin mal im Urlaub ne streunende Katze ins Haus gerannt ist und da ne Woche lang vermutlich jedes Bett mal ausprobieren wollte, nach deren Ankunf im Flohzirkus waren die auch kurz davor nen Kammerjäger kommen zu lassen.
Die 4 Hauseigenen Katzen und der Alte Tramp-Kater, der nach ner Wurmkur bleiben durfte wurden dann gespottet, liefen im Haus rum und die Flohplage war weg ohne dass man sich Sorgen machen musste, dass so ne Rauchbombe Kram hinterlässt der nicht so gesund ist (grad wenn man Kinder im Haus hat ist das ja nicht so der Hammer).

Stronghold ist ein bisschen teurer als Frontline und hilft soweit ich weiß nicht gegen Zecken, aber bei Flöhen bei mir oder Kunden ist es nach wie vor Mittel der Wahl, auch weil es so verträglich ist (kann man sogar auf trächtige, Säugende und Junge Katzen ab 6 Wochen machen:

https://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00055397.03?inhalt_c.htm


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 19:03
Ich kenne das Problem ebenfalls! Bin bei den Flöhen auch ausgesprochen beliebt und jeder einzelne Biss juckt schrecklich. Aber es hat auch einen Vorteil, so merke ich sehr frühzeitig, wenn wieder mal solche Blutsauger eingeschleppt wurden.

Angeblich würden die Flöhe die Wirte nicht wechseln, also z.B. ein Katzenfloh würde nicht auf Hunde oder Menschen gehen. Meine ganz persölichen Erfahrungen sind allerdings anders ...

Gerade weil ich so empfindlich bin, gehe ich beim geringsten Verdacht mit dem Flohkamm an Katzen- oder Hundefell. Selbst wenn man keinen Floh dabei erwischt, so kann man doch beim Befall die kleinen schwarzen Krümelchen (Flohkot) finden.

Dann kommt sofort das passende Mittel aufs Genick. Das Problem mit Frontline oder Advantage kenne ich auch. Es scheint so, als ob die Viecher sich mit der Zeit daran gewöhnen und so habe ich mir für meinen Teil angewöhnt, die Mittel immer mal wieder zu wechseln.

Allerdings ist es genauso wichtig, die Umgebung mit einem passenden Mittel zu behandeln. Die Flöhe gehen nämlich nur zum Blutsaugen auf Tier oder Mensch, anschließend leben sie samt Nachwuchs wie Eier und Larven in der Umgebung, gerne in Teppichböden oder Katzenkörbchen. Ich habe dann mit ziemlichen Widerwillen schon Ardap Spray benutzt. Das ist sehr wirksam, aber halt auch ein Nervengift und sollte sehr vorsichtig und sparsam eingesetzt werden. Ich werde aber schon etwas radikal, wenn Beine oder Arme höllisch jucken. Mein letztes Flohproblem ist schon eine Weile her, vielleicht gibt es mittlerweile auch ungiftiger Alternativen. Ich würde mal beim Tierarzt nachfragen.

Soweit ich weiß, kann man die Eier so gut wie gar nicht vernichten. Es ist also ratsam, nach einem Zyklus von etwa 4 Wochen den Spot on zu wiederholen - wenn der Nachwuchs das Larvenstadium beendet hat und heißhungrig nach Beute sucht. Weiter fortpflanzen ist dann erst nach ausgiebiger Mahlzeit möglich.

Noch ein Nachteil bei Flohbefall ist, dass diese Viecher auch ein Zwischenwirt für Bandwürmer sind. Wenn Hund oder Katze einen Floh erwischen und zerbeissen oder verschlucken, haben sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch Bandwürmer eingefangen. Nach einem Flohbefall ist also auch noch eine Entwurmung gegen Bandwürmer angesagt ...


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 19:33
Sonnenblau schrieb:Angeblich würden die Flöhe die Wirte nicht wechseln, also z.B. ein Katzenfloh würde nicht auf Hunde oder Menschen gehen.
Das stimmt auch. Allerdings nur bei Katzenflöhen und nicht jeder Floh der sein Lager auf ner Katze aufschlägt ist auch ein Katzenfloh.
Katzenflöhe werden wenn die Katze nicht voll davon ist vom Halter oft gar nicht entdeckt, weil sie Menschen eben nur einmal beißen, dann kotzen sie (zumindest schmeckt es ihnen nicht) hauen ab und sterben meist ehe sie zurück auf ne Katze finden.
Deswegen hält der Mensch einen Katzenflohbiss meist für nen Mückenstich, einfach weil einzelne Flohbisse nicht so üblich sind.
Sonnenblau schrieb:vielleicht gibt es mittlerweile auch ungiftiger Alternativen. Ich würde mal beim Tierarzt nachfragen.
Jup, wie gesagt, gibt Spot-ons die nicht nur auf dem Tier sondern auch auf dessen Umgebung und gegen unterschiedliche Entwicklungsstadien wirken.
Die sind nen Versuch wert.
Allerdings hilft bei wirklich, wirklich krassem Befall manchmal wirklich nur ne "Gasgranate", grade wenn es ein älteres Haus ist z.B. mit kleinen Ritzen im Boden und anderen Stellen wo ne gespottete Katze nicht hinkommt sich Floh, Ei oder Larve aber gut verstecken kann.
Sonnenblau schrieb:Soweit ich weiß, kann man die Eier so gut wie gar nicht vernichten.
Mechanisch nicht, chemisch durchaus.
Aber man erwischt selten alles auf einmal weswegen die von Dir angesprochene Folgebehandlung auf jeden Fall auch dann durchgeführt werden sollte, wenn man meint das Problem bereits gelöst zu haben.
Sonnenblau schrieb:Noch ein Nachteil bei Flohbefall ist, dass diese Viecher auch ein Zwischenwirt für Bandwürmer sind. Wenn Hund oder Katze einen Floh erwischen und zerbeissen oder verschlucken, haben sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch Bandwürmer eingefangen. Nach einem Flohbefall ist also auch noch eine Entwurmung gegen Bandwürmer angesagt ...
Das ist auch ein sehr wichtiger Tipp.
Erfahrungsgemäß schmunzeln Tierhalter oft, wenn sie sich vorstellen wie die Katze einen Floh zerbeißt.
Tatsächlich sind die meisten Kotproben die ich nach Flohbefall untersuche aber positiv auf Bandwurmeier.
Außerdem kommen die Flöhe ja auch aus dem Weltall und das Tierchen von dem Mieze die Flöhe hat trägt oft auch anderes mit sich rum.
Vermutlich hatte Noah auf der Arche auch ein paar Igel gerettet und somit auch ein breites Spektrum an unterschiedlichen Parasiten :).


melden

Flöhe!

10.05.2019 um 20:10
@cassiopeia1977
Mach Dir wegen der Flöhe keinen Kopf!
Ich glaube fast jeder, der eine gewisse Zeit mit Tieren zusammen lebt, hat mal Besuch von diesen kleinen Quälgeistern.
Uns hat es vor zwei Jahren massiv erwischt. Quasi ohne Vorwarnung.
Am einen Tag war noch alles okay, am nächsten Tag haben die Hunde sich gekratzt wie blöd und ständig mit den Zähnen das Fell beknabbert.
Die hatten auch Frontline drauf, ich "präpariere" meine Tiere regelmäßig.

Nachdem ich ca. 4 Wochen vergeblich versucht habe, die Hunde und den Haushalt flohfrei zu bekommen, habe ich die halbe Wohnung auseinander gebaut.
Erstaunlicherweise war nicht direkt einer der Liegeplätze befallen, sondern ein Teppich unter unserem Bett 🤷🏻‍♀️
Sobald ich das Bettgestell abgebaut hatte und auf dem Teppich herumlief, fing's an zu springen.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon SO die Nase voll, dass ich kurzerhand ein Insektizid besorgt und - nachdem ich Familie und Hunde morgens aus dem Haus geschickt hatte mit dem Auftrag, erst am späten Abend zurück zu kommen - die Wohnung ausgenebelt habe. Da bin ich schmerzfrei, ich habe mich einfach mal darauf verlassen, dass 'ne FFP3 - Maske und Schutzkleidung aus dem Krankenhaus mich ausreichend schützt.
Ich empfehle es aber ausdrücklich nicht zur Nachahmung, gerade auch weil. Permethrin-haltige Mittel für Katzen giftig sind.
Ich wollte damit nur sagen dass mein persönlicher Leidensdruck damals so hoch war, dass ich zur Chemischen Keule gegriffen habe.

Früher, als wir noch Katzen hatten, war immer mal wieder ein Floh-Taxi dabei.
Vor allem in der Zeit bevor es die Spot - ons gab. Mei, war das ätzend!

Aber hey, es sind nur Flöhe.


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 14:29
danke erstmal für eure antworten. haltet mich nicht für blöd, aber mir ist grad folgendes passiert:

wir haben vor kurzem einen gemüsegarten angelegt mit auch zwei hochbeeten.

gerade eben hab ich neue salatpflanzen gekauft und die ins hochbeet gesetzt. auf einmal war mein handschuh voller flöhe!!!?????

hä???

hilfe. was soll ich jetzt tun? wieso leben offensichtlich in meinem kompost oder im hochbeet oder sonstwo dort flöhe???


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 16:07
@cassiopeia1977
Hast Du das Hochbeet evt. mit selbst gemachtem Kompost gedüngt? Dann könnten es Flöhe von einem Igel der da drinnen geschlafen hat sein.
Das gleiche, wenn Du den Mist von Deinen Hühnern verwendet hast, dann könnten es Flöhe aus dem Stall sein.


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 17:34
@grätchen
wir haben unseren eigenen kompost verwendet und haufenweise welchen von einer kompostieranlage geholt.
was mir grad noch einfällt.....ich hab im neuen komposthaufen das vogelnest aus meinem nistkasten entsorgt...womöglich ist das der übeltäter, allerdings war das erst vor ca einer woche. einzelne biester haben mich ja davor schon gequält. aber dass ich so haufenweise besprungen werd, war heute das erste mal.

im hühnerstall selbst dürft keine flohinvasion sein, dort putze ich täglich und das wär mir aufgefallen.

ich frage mich nur wie ich jetzt vorgehen soll?

katzen, hühner, ich...wir alle sind dort hinten im garten unterwegs....??

ich kann ja schlecht den flohvernichtungsspray auf meinen salat sprühen.

übrigens, mein mann meint, ich sei hysterisch. hab ihn vorher rausgeschickt wo mich vorher 20+ flöhe angesprungen sind. er hat genau EINEN stich am handgelenk davongetragen und keinen floh gesehen.
ich glaub, die wollen mich verars...😤


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 17:45
@cassiopeia1977
Ja, das Vogelnest könnte es auch sein.
Wie Du die Viecher dort los wirst weiß ich leider auch nicht. Gift würde ich da auch nicht anwenden.
Frag doch mal in einer Gärtnerei, vllt haben die einen brauchbaren Vorschlag.


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 17:50
https://www.gartenakademie.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/561ae14211da8d55c1256f420024468b/6d3932b189a9bef3c1256f3800...

Ich habe mal schnell gegoogelt und das hier gefunden.
Da steht, daß Vogelnester nicht auf den Kompost sollen.
Und das gegen die Flöhe im Garten so direkt nichts zu machen ist; allenfalls könntest Du Dich mit z. B. Autan o. ä. schützen.
Nach etwa 4 Wochen soll der Spuk sich aber von selbst erledigt haben, wenn ich das richtig verstanden habe.


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 17:51
@grätchen
danke, genau das hatte ich auch gegoogelt ;)
darum bin ich ja auch auf das vogelnest gekommen.

ja, hilft nix, dann müssen wir das aussitzen und hoffen dass sich nicht die hühner infizieren. o.O


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 17:56
Kann man denn Hühner nicht vorbeugend behandeln?

Und mal 'ne doofe Überlegung, ist etwas ot:
für was sind Flöhe in der Natur eigentlich nützlich??? 😕 Bei den meisten Insekten kann ich es mir ja noch erklären, aber Flöhe (oder Läuse)?
@cassiopeia1977


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 18:47
@grätchen
ich hab schon was für die hühner, verminex, ist gegen ungeziefer, hauptsächlich milben. aber es ist nicht einfach anzuwenden. ein tropfen übers ganze tier alle paar cm. mach das mal bei hühnern. ;)


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 18:48
@grätchen
achso wegen dem nutzen...ich frag mich das bei ungeziefer generell, wo ist der nutzen bei zecken, läusen, flöhen, milben,...?


melden

Flöhe!

11.05.2019 um 19:15
cassiopeia1977 schrieb:ein tropfen übers ganze tier alle paar cm.
Halten die Ladys etwa nicht still bei der Prozedur 😜?
cassiopeia1977 schrieb:...ich frag mich das bei ungeziefer generell, wo ist der nutzen bei zecken, läusen, flöhen, milben,...?
Ja, wozu sind die gut, außer dafür zu nerven oder Krankheiten zu verbreiten?
Vllt liest hier ja jemand mit, der da genaueres weiß?


melden
Anzeige

Flöhe!

11.05.2019 um 19:15
cassiopeia1977 schrieb:achso wegen dem nutzen...ich frag mich das bei ungeziefer generell, wo ist der nutzen bei zecken, läusen, flöhen, milben,...?
Im allgemeinen natürliche selektion durch übertragung von krankheit und damit einhergehend das klein halten von populationen und verhindern einer übermäßigen vermehrung. Ist nicht schön, muss aber auch einer machen.


melden
386 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt