weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laute Schritte und "gelähmt"

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Halbtraum
Seite 1 von 1

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 21:41
Hallo Leute! :)

Ich habe immer wieder so einen Halbtraum. Angefangen hat das ganze vor ungefähr 4 Jahren.
Diese Woche hatte ich diesen "Halbtraum" bereits schon zum zweiten mal, und im Moment lasse ich deswegen immer alle Lichter eingeschaltet. Allerdings kann dies ja nicht wirklich die Lösung sein. :(

Es verläuft jedesmal so ab:
Ich schalte auf DVD eine Serie ein (Kein Horror) und kurz vor dem einschlafen höre ich laute Schritte. Aus Angst drehe ich mich zur Wand und verkrieche mich unter die Decke. Doch die Schritte werden immer lauter, und lauter. Irgendwann hören die Schritte auf und ich spüre wie jemand mir auf den Rücken drückt. In diesem Moment kann ich mich weder bewegen noch schreien. Das geht dann so 1 Minute lang.

Später lässt der Druck am Rücken nach und die Person geht wieder (ich höre seine Schritte, wie er wieder geht). Danach beginne ich zu schreien, ungefähr 5 Minuten lang! Zum Glück hören das nicht die Nachbarn, oder hoffe zumindest, dass die das nicht hören.

Weiß vielleicht jemand, was dieser "Halbtraum" bedeuten könnte? Über Google habe ich nicht wirklich was gefunden.

Was ich noch weiß: Damals vor 4 Jahren hatte ich diese Person(?) gesehen. Sie kam von der Türe rein, hatte allerdings kein Gesicht. Zumindest war die Person ganz in Schwarz. Aufgrund dessen musste ich dann 3 Wochen lang in so eine Tagesklinik, weil mich das ganze damals psychisch zerstört hatte. :(

Sorry, für den Langen Text! Und danke im Voraus für die Traumdeutungen etc. :)

LG


melden
Anzeige
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 21:43
blöter einweisender arzt.


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 21:43
Wie bitte?


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 21:49
Das ist eine Schlafstarre/Hypnagogie.

Hypnagogie bezeichnet einen Bewusstseinszustand, der beim Einschlafen auftreten kann. Eine Person im hypnagogischen Zustand kann visuelle, auditive und taktile Pseudohalluzinationen erleben, unter Umständen, ohne sich bewegen zu können.

Wikipedia: Hypnagogie


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 21:55
@DrAllmyLogo

Suppi, danke! :)
Das hört sich echt schon sehr danach an. Also bin ich doch nicht verrückt. :D


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

05.10.2013 um 23:06
Ja ... hat Dr.AllmyLogo schon passend geschrieben.
Ich hatte das einmal so, dass ich gemerkt habe, wie jemand neben mir an meinem Bett sass. Ich merkte echt, wie sich das Bett neben mir senkte, wie wenn da jemand "sitzt". Aber ich konnte das Gesicht nicht sehen. Musst du mal googlen, diese Erscheinungen wird häufiger beschrieben.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laute Schritte und "gelähmt"

06.10.2013 um 09:04
@titanfall

Halt uns mal bitte auf dem Laufenden, wie es damit weitergeht, jetzt wo du das weißt mit der Schlafstarre.
Mit verrückt sein hat das nix zu tun, außerdem gibts hier sehr viele Threads mit solchen Erlebnissen. Allerdings wenn sich das wiederholt,hat das auch einen Grund , deshalb ist die Entwicklung jetzt interessant. :)


melden
socius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laute Schritte und "gelähmt"

06.10.2013 um 14:46
@titanfall
Diese Person, die du im Halbtraum erlebst, will dir etwas mitteilen. Sie spielt dir die Handlung vor,
in dem du Schritte hörst, die dann irgendwann vor deinem Bett aufhören. Nun drückt etwas gegen deinen Rücken. Du bist wie gelähmt. Erst später kannst du schreien.

So habe ich deinen Text verstanden, war ja nicht schwer. Grauenhafte Filme können auch Albträume auslösen. Diese Person will dir sagen, dass du dir Horrorfilme sehr nahe gehen und einen schlechten Schlaf verursachen, so schlecht dass du vor lauter Angst zu schreien anfängst.

Schaue dir mal keine DVD's mehr vor dem Zubettgehen an. Das wäre mein Rat.

Die Botschaft des Mannes: Horrorfilme machen dir angst, lassen dich schlecht schlafen.
Du musst irgendwann so einen Horrorfilm gesehen haben mit schlimmen Folgen für dich. Vlt. vor 4 Jahren? Das können dann Flashbacks sein.


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

10.10.2013 um 20:40
Das hört sich wirklich nach einer Schlafstarre an. Das ist im Grunde was ganz normales, hab ich auch seit Jahren. Das Gehirn spielt Dir da einfach einen Streich. Mit Horrorfilmen etc. hat das Nichts zu tun.


melden

Laute Schritte und "gelähmt"

10.10.2013 um 23:13
@titanfall
Vielleicht spukt es bei dir, und der Grund für deine Wahrnehmung bist nicht du, sondern deine Umgebung. Vorausgesetzt, eine Trennung zwischen intern und extern ergibt überhaupt Sinn. Das hängt von deinem Weltbild ab.


melden
Anzeige

Laute Schritte und "gelähmt"

13.10.2013 um 05:31
@titanfall
Ich tippe auch stark auf Schlafstarre. Kann verstehen, dass das sehr unangenehm für dich ist, gerade auch wenn es so oft vorkommt.
Was wurde denn damals in der Tagesklinik dazu gesagt, das wurde ja sicher dort thematisiert?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
2am 23.09.2011 »
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden