Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dunkelheit und Hilflosigkeit - 3 Träume

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Trauer, Dunkelheit, Gelähmt
Seite 1 von 1

Dunkelheit und Hilflosigkeit - 3 Träume

02.01.2012 um 23:49
ich hatte vor kurzem eine schlimme trennung von meinem partner - sehr aprubt, unvorhersehbar und unfassbar schmerzhaft.

seit dieser trennung träume ich pausenlos von ihm - das waren die intensivsten und verschlüsseltsten:


1.
ich bin in seinem badezimmer vor dem spiegel gesessen außer einem kümmerlichen licht über mir war es finster (ich habe objektiv geträumt also stand ich vor mir) und hatte nur im gesicht falten und saß gebückt mit einem glasigen blick da. ich hab mich hinter mein sitzendes ich gestellt und weder mich noch die sitzende gesehen. ich bin wieder ein paar schritte weggegangen und statt mir ist dort mein exfreund in genau derselben haltung dagesessen mit den falten und dem blick - es hat geblitzt und ich saß wieder dort.


2.
ich bin in moleküle aufgelöst in einer membran in einem dunklen vakuum geschwebt. ich habe nur ganz klein die erde unter mir gesehen und hatte so viel angst wie ich sie noch nie hatte - nicht einmal in real. als würde der tod auf meiner brust sitzten und mich dazu noch würgen und ich konnte keine handlungen mehr durchführen da ich in meine kleinsten teile aufgespalten war und die membran viel zu dick. ich wußte ich kann nur noch denken und werde bis in alle ewigkeit eingeschlossen und allein ins nichts abtreiben.

3.
ich wohne im 5 stock - im traum war ich auch im 5 stock in meinem zimmer habe aber vor meinem fenster trotzdem den hof gehabt. mein zimmer war beleuchtet und draußen war es finster. ich bin mitten im zimmer auf meinem sessel gesessen und war gelähmt - so stark wie in keinem anderen traum. ich konnte nur sehen und denken. vor dem fenster waren ein mann und eine frau - beide behindert, jedoch bedrohlich sie sind vor meinem fenster gestanden und haben gelacht und geklopft. sie wurden immer agressiver und haben versucht meine fenster einzuschlagen und geschrien und mein letzter gedanke war, dass wenn die 2 jetzt reinkommen ich mich nicht wehren kann weil ich gelähmt bin.


melden
Anzeige

Dunkelheit und Hilflosigkeit - 3 Träume

03.01.2012 um 06:45
Und... wo genau liegt jetzt das Problem?

Fühlst Du Dich durch diese Träume belastet? Kehren sie immer wieder öfters zurück?
Oder würdest Du einfach nur gerne aus Neugierde erfahren, was das zu bedeuten haben könnte?


melden

Dunkelheit und Hilflosigkeit - 3 Träume

03.01.2012 um 15:34
@weamdralker

Also ich geh mal chronolisch vor und kopier dir alles hier rein was ich so finden kann... Ich weiß nicht ob du was von Traumdeutern hältst aber ich persönlich finde die meistens nützlich :)

1Traum:
Sie machen sich Sorgen darüber, was andere über Sie denken könnten, und müssen sich selbst daraufhin überprüfen, ob Sie nach außen hin ein authentisches Bild spiegeln.
Sehen Sie sich selbst darin, sollten Sie sich genauer erforschen, um zur Selbsterkenntnis zu gelangen.
Der blinde Spiegel warnt vor einem falschen Selbstbildnis.
Die Ägypter schrieben Träumen, in denen ein Spiegel vorkam, Tod oder Unheil zu, weil man im widerspiegelten Bild "außer sich" sei, die Seele also in das nicht fassbare Gegenüber geschlüpft sei. Moderne Traumdeuter lesen etwas anderes heraus:
Der in den Spiegel schauende Träumer sieht sich seitenverkehrt und findet damit zu sich selbst zurück, aber er bringt wie bei der Fotografie Retuschen an, die notwendig sind, um sein inneres und äußeres Erscheinungsbild für die Umwelt zum Besseres zu korrigieren.
Einen großen sehen ist Zeichen für baldigen Ruhm oder Erfolg.
Für Gesunde bedeutet es Freude und Ehre, für Kranke ein Rückfall.
Wenn Sie den Spiegel reinigen, sollen Sie anderen helfen und beistehen.
Sehen Sie, wie jemand einen zerbricht, wird ein untreuer Freund versuchen, Sie zu schädigen.
Ein zerbrochener Spiegel verheißt den plötzlichen oder gewaltsamen Tod eines nahestehenden Menschen, mancher Ärger wird Ihnen bald zu schaffen machen.
Zerbrechen Sie einen Spiegel, werden Sie bald eines Besseren belehrt.
Fertigt jemand einen an, bedeutet das Verrat.
Sehen Sie sich und ein anderes Gesicht im Spiegel, führen Sie ein Doppelleben und betrügen Ihre Freunde.
Betrachten Sie andere in einem Spiegel, werden Sie rücksichtslos behandelt.
Tiere in einem Spiegel sehen bedeutet Enttäuschung und Vermögensverlust.
Sieht eine Frau ihren Ehemann im Spiegel, ist das eine Warnung, dass sie Grund zur Sorge um ihr Glück und ihre Ehre haben wird.
Erblickt sie ihren Liebhaber sorgenvoll in einem Spiegel, stehen Tod oder eine aufgelöste Verlobung ins Haus. Scheint er glücklich, kommt es zu einer vorübergehenden Entfremdung.
Erblickt eine Frau andere Männer als ihren Mann oder Partner im Spiegel, wird man ihre unüberlegte
und indiskrete Affäre, die für sie beschämend ist und ihren Verwandten Kummer bereitet, entdecken.
Sieht ein Mann fremde Frauen im Spiegel, dann wird er seine Gesundheit und seine Geschäfte durch unkluge Beziehungen ruinieren.
Zerbricht eine junge Frau einen Spiegel, werden ihr unselige Freundschaften und eine unglückliche Ehe vorausgesagt.

Das eigene Spiegelbild auf dem Wasser sehen verlangt die Versöhnung mit dem Schatten. Sie müssen lernen zu akzeptieren, dass es Anteile in Ihnen gibt, die Sie nicht besonders mögen, die Ihnen jedoch, wenn Sie sie unter Kontrolle halten, viel Energie geben können.

finsternis im Traum verweist in der Regel auf die Gegenwart des Bösen.
Wenn sie in Ihrem Traum herrscht, dann kann das auf die Schwierigkeiten verweisen, dass Sie sich selbst nicht aus der Ferne und damit objektiver betrachten können. Möglicherweise müssen Sie sich zunächst mit Ihrer Negativität auseinandersetzen, um sie aufzulösen und Helligkeit und Klarheit zu schaffen.
In alten Traumbüchern versteht man die Finsternis auch als Vorahnung persönlicher Schwierigkeiten, was im Einzelfall zutreffen kann.
Finsternis wird wie Dunkelheit vor allem als Zeichen für eine undurchsichtige Situation gedeutet.
Sehen Sie sich im Traum von Dunkelheit umschlossen, während andere Menschen im Licht stehen, dann kann dies ein Hinweis auf eine bevorstehende depressive Phase sein.

der Blitz ist das machtvolle und überaus schnelle Feuer des Himmels.
Der Blitz kann im Traum auch eine plötzliche Erleuchtung bedeuten.
Der Blitz kündigt immer Ärger an, etwa im Beruf.
Trifft Sie ein Blitz, steht eine Krankheit bevor.
Da Sie gewarnt werden, können Sie dem Übel entgegenwirken.


Traum 2:
erde ist ein mütterliches, weibliches Wandlungssymbol.
Graben Sie Erde um, suchen Sie etwas in Ihrer Vergangenheit.
Wenn Sie schwarze Erde sehen, werden Trauer und Kummer folgen.
Erde essen (bei vielen Naturvölkern ein ritueller Brauch) kündigt vielleicht an, dass eine Sehnsucht sich erfüllen wird, oft kommt darin auch das Bedürfnis nach Kraft und Energie durch Naturverbundenheit zum Vorschein.
Auf bloßer, harter Erde sitzen oder liegen kann vor einer bevorstehenden Krankheit warnen, die Sie aber noch verhindern können, wenn Sie rechtzeitig vorbeugen.

sie spielt in Traumbildern sehr oft eine herausragende Rolle. Die alten Ägypter umschrieben das Angst haben damit, dass man wohl mit sich selbst nicht ganz zufrieden sei.
Die moderne Psychologie sieht darin einen Fehler, den man gern ungeschehen machen möchte.
Der Angstschrei im Traum deutet demnach auf einen besonders schweren Irrtum hin, dessen Wiedergutmachung Eigeninitiative erfordert.
Die Psychologen der verschiedensten Schulen gehen davon aus, dass Ängste bei jedem Menschen vorhanden sind: Einerseits als notwendige Schutzschalter und Sicherungen, andererseits als historische Erblast.
Wenn es in diesem Sinne "normal" ist, dass Sie gewisse Ängste haben, dann ist derjenige besser ausgestattet, der von den eigenen Ängsten auch träumt!
Die anderen, die nicht von ihren Ängsten träumen, haben genauso viel Ängste - nur sie haben es viel schwerer, diese Ängste zu bearbeiten, was wiederum die einzige Methode ist, um sie aufzuheben und loszuwerden.
Die Auseinandersetzung mit der Angst gehört zum Mensch sein. Verständlicherweise wollen wir jedoch nicht von dieser Angst berührt werden und verdrängen sie deswegen. Dadurch dass wir dahin tendieren, unsere Ängste zu verdrängen, suchen sie uns im nächtlichen Traum heim.
Wenn Sie also Angst haben, Ihre Aggressionen offen auszudrücken, werden Sie wahrscheinlich Träume haben, in denen Sie mit dieser Aggression konfrontiert werden.
Alles was Ihnen Angst einjagt und was Sie im Wachzustand deswegen umgehen, treffen Sie im nächtlichen Traum. Ein solcher Angsttraum kann sich bis zum Albtraum steigern, aus dem Sie schweißüberströmt oder bisweilen sogar schreiend aufwachen. Am besten schauen Sie sich nach dem Angst- oder Albtraum die Art und Ursache der Angst genau an.
Wenn Sie einen solchen Traum deuten möchten - und Sie sollten derartige Träume unbedingt deuten, da sie sonst eine Tendenz aufweisen, immer wiederzukehren -, stellen Sie sich folgende Fragen:
Was macht Ihnen in diesem Traum Angst?
Schauen Sie sich die Ihnen angsteinflößende Situation genau an und fragen Sie sich, woher Sie diese Situation aus Ihrem alltäglichen Leben kennen.
Wie reagieren Sie auf diese Angst im Traum?
Zu welchem Ergebnis führt diese Reaktion?
Welche anderen Reaktionsmöglichkeiten wären denkbar?
Spielen Sie zumindest in Ihrer Phantasie alternative Reaktionsmöglichkeiten durch.
Besser ist es jedoch, sich vorzunehmen, die alternativen Reaktionsmuster im Wachzustand auszuprobieren.
Warum träumen Sie gerade jetzt diesen Angst- oder Albtraum?
Meistens treten beängstigende Träume gerade dann auf, wenn kurz vorher das Angsteinflößende bewusst oder unbewusst erlebt wurde.
Gehen Sie also noch einmal genau die letzten Tage vor diesem Traum durch und schreiben Sie sich alle angsteinflößende Momente auf.
Wie können Sie diese oder einen von ihnen auf Ihren Traum beziehen?
Haben Sie einen vergleichbaren Traum schon zuvor gehabt? Versuchen Sie sich speziell daran zu erinnern, ob Sie in Ihrer Kindheit ähnliche angsteinflößende Träume gehabt haben. Ist dies der Fall, versuchen Sie, diese Träume zu verstehen und machen Sie sich klar, dass Ihre Reaktion sozusagen verjährt ist. Das bedeutet, dass Sie als Erwachsener diese Ängste, die in Ihrer Kindheit verständlich und womöglich funktional waren, heutzutage nicht mehr benötigen.
Wenn Sie sich mit diesen fünf Fragen ausführlich beschäftigen, sollte das nicht in einer distanzierten, unemotionalen Weise geschehen, sondern lassen Sie sich von der Angst und der Verunsicherung berühren. Wenn Sie sich einem Partner oder einem Freund anvertrauen wollen, dann können Sie, durch dessen Beisein gestärkt, diese Ängste untersuchen und in Ihrer Phantasie diese Ängste Stück für Stück "erinnern", wiederholen und durcharbeiten.
Danach ist es jedoch unabdingbar, Ihre Phantasien und Gefühle aus der Distanz zu betrachten.
Gehen Sie aber sogleich distanziert an Ihre Ängste heran, werden diese Sie nicht zu ihren Ursprünglichen führen. Im Grunde machen Sie sich bei dieser Technik die Ängste zu Ihrem Verbündeten, indem sie Ihnen zeigen, woher sie stammen. Wenn Sie das verstanden haben, können Sie meistens auch diese Ängste auflösen.
Sollte das jedoch wider allen Erwartens nicht möglich sein, sollten Sie einen Psychotherapeuten um Rat fragen, der im Umgang mit Träumen Erfahrung hat.
Träume, die Angst auslösen, sind immer Hinweise auf Zweifel, Unsicherheit, Hemmungen und Schuld- oder Minderwertigkeitsgefühle.
Wichtig für die Deutung solcher Träume ist, durch was die Angst ausgelöst wurde. Tritt ein bestimmter Angsttraum häufig auf und beunruhigt Sie das sehr, so deutet dies auf eine ernstzunehmende Störung hin, die einer möglicherweise therapeutischer Behandlung bedarf.


Traum 3:
eine Lähmung symbolisiert häufig Ängste, Hemmungen und Minderwertigkeitsgefühle, die das Leben behindern, Sie können sie nur aus eigener Kraft überwinden.
Einen Lahmen sehen bringt Not und Unannehmlichkeiten, Schwierigkeiten werden die Ziele und Vorhaben verzögern.
Sind Sie lahm, ist eine Beleidigung zu befürchten, Sie werden In Ihren Aktionen gehemmt.
Bei Liebenden prophezeit dies das Ende der Zuneigung.
Sieht eine junge Frau jemanden lahmen, werden ihre Glückserwartungen sich leider nicht erfüllen.

erschlagen oder erschießen Sie im Traum einen bekannten Menschen, bringt dies unterdrückte Wutgefühle, die Sie im Alltag verdrängt haben, zum Ausdruck, die sich jetzt Luft machen.
Werden Sie dagegen selbst von jemandem ermordet oder angegriffen, so stellt diese bestimmte Person in Ihrem Leben unerfüllbare Erwartungen an Sie. Weil Sie diese Wünsche, Forderungen oder Erwartungen nicht erfüllen können, kommen Schuldkomplexe auf. Das Unbewusste reagiert oft durch Aggressionsattacken diesen "inneren Druck" ab.

http://deutung.com/

Okay ich weiß ist ziemlich viel xD


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Traum Mystery20 Beiträge
Anzeigen ausblenden