Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

5 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Gestalt, Deutung, Dunkelheit
Seite 1 von 1

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

29.10.2014 um 00:10
Sicher hatte das ein jeder. Man träumt aus seinem Traum aufzuwachen (vorher litt man ggf. unter einem luziden Traum, wachte deshalb auf..) und schläft eigentlich noch.
Ich bitte hier um eine Traumdeutung, bitte nicht über mich lachen.
Da ich unter Angst im Dunklen leide, schlafe ich nur mit Lämpchen. Also machte ich gewohnt vor dem Schlafen das Licht an und schlief bald ein (Einschlafprobleme habe ich keine). Ich träumte einen Irrsinn, an den ich mich nicht erinnern kann und "wachte" sozusagen auf. In meinem Zimmer, in Dunkelheit. Meine Panik übermannte mich und ich suchte den Lichtschalter. Er funktionierte nicht. Ich war wütend "Drei Lampen auf einmal kaputt, so ein Unfug!" und suchte mein Nachtlämpchen. Es ging auch nicht an, ich wurde richtig wütend. Also lief ich durch mein Elternhaus und wollte in meiner Angst alle Lichter einschalten. Nicht eins funktionierte. Zum ersten mal kam der Gedanke "Das kann doch nicht sein, schlafe ich? Träume ich? Oder gibt es einen Stromausfall?" und suchte meinen Vater auf, um diesen mitzuteilen, dass wohl alle Lämpchen kaputt sein müssen. Niemand war im Haus, das war merkwürdig. Also träumte ich, eindeutig. Nun wollte ich zurück in mein Bett laufen, da sah ich in meinem Badezimmer (direkt neben dem Schlafzimmer) ein grünes Licht. Ich dachte sofort an eine unheimliche, gespensterhafte Gestalt. Mutig lief ich hin und sah ihr in die Augen, sie in ihrem weißen- grünschimmernden Gewand sah mich wütend an und trat mir gegen mein Knie und schlug mir in den Magen. Damit wachte ich auf. Mit WAHRHAFTIGEN blauen Flecken und Magenschmerzen.
Was war das? Woher die realen Schmerzen? Blaue Flecken, die ich vorher nicht hatte? Ist das möglich? Am ganzen Knie? An der Bettkante gestoßen.. aber dann wären doch nicht beide Knie blau?
Meine Schwester sagte, mein Traum würde etwas wie "Wegen einer Sache im Dunklen tappen" bedeuten.. Was denkt ihr?


melden
Anzeige

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

29.10.2014 um 01:06
Aus einigen Quellen und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Lictschalter im Traum nicht funktionieren. Ich weiß nicht, warum du blaue Flecken hast, aber dein Gehirn hat versucht, sich die Schmerzen zu erklären, und hat den Grund in deinen Traum eingebaut: ein Tritt.


melden

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

29.10.2014 um 01:27
Ich träume seit meiner frühesten Kindheit davon, dass die Lichtschalter nicht funktionieren und habe eben hier im Forum erst vom gleichen Problem gelesen.


melden

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

29.10.2014 um 07:43
Du sprichst mir aus der Seele. @t-error

Wann immer mir so etwas passiert, funktioniert nicht ein Lichtschalter. Das Bewusstsein ist wach genug, um zu bemerken, dass ich mich mal wieder in so einem verflixt unangenehmen Zwischenstadium zwischen Schlaf und Wachsein befinde. Quasi im Traum sage ich mir, ach du Scheiße, das schon wieder.

Es ist unangenehm und gespenstisch, weil sich Wahrheit und Fiktion vermischen. So vieles ist real, vielleicht etwas überspitzt in dem Zustand, und man kann rein gar nichts dagegen tun. Es gehört verboten.

Vielleicht hast du gestrampelt im Traum und die Knie gegen die Wand gehauen.
Der Traum gaukelt einem etwas vor, was einen realen Hintergrund hat. Man ist nur nicht wach genug, um es zu erkennen. Das Unterbewusstsein ist stärker, als das Bewusstsein.

Wie oft musste ich im Traum aufs Klo, weil halt die Blase voll war, und wie durch ein Wunder ergab sich im Traum endlich eine Möglichkeit, pinkeln zu gehen. Man lässt erleichtert laufen - und macht ins Bett.
Der Druck ist groß genug, um seiner Not im Unterbewusstsein Raum zu verschaffen, aber nicht groß genug, um einen zu wecken. Im wahrsten Sinne des Wortes Scheiße halt.


melden

Im Traum aufwachen und aufwachen und aufwachen...

30.10.2014 um 13:21
@t-error
Ich finde solche Geschichten immer wieder toll, ehrlich. Meine ich ernst.
Wenn man sie schreibt, wie du, werden sie echt interessant.

"Lämpchen"... ich liebe dieses Wort ._.

Was nun das Wichtige betrifft: Ich habe die Vermutung, du bist im Traum Schlafgewandelt.
Die Knie gegen Tür oder Wand gehauen, mit dem Bauchbereich irgendwo gegengestoßen, hatte ich auch schon, deswegen fällt mir nur das ein.
Da im Traum, Lichtschalter nicht funktionieren, festigt das meinen Denkansatz, Schlafwandeln.
Bei dir gingen schließlich keine Lampen an.

Ich nenne sowas, mehrfachdimensionale Träume.
Hatte selbst einen, der sich in 3 Träume zur selben Zeit teilte, also Parallelträume.
Aber das denke ich ein anderes Gebiet.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

432 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt