weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Reklamation, Ebook Reader, Aluratek

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 10:32
Ich habe im November 2010 einen Aluratek Ebook Reader beim Weltbild Verlag gekauft. Bisher hat er immer einwandfrei funktioniert. Seit ein paar Tagen habe ich folgendes Problem :
wenn ich ihn unmittelbar nach dem Laden , einschalte zeigt er die Meldung schwache Batterieleistung an. Nach ein paar Minuten wenn ich die Meldung mehrfach weggedrückt habe geht er aus. Ganz so als ob er leer wäre.
Das habe ich beim Weltbild Verlag reklamiert und bekam eine Mail das ich mich an den Hersteller wenden soll. Einfach eine Telefonnummer ohne Angabe von Daten zur Erreichbarkeit oder Anrufkosten.
Ich meine, wenn mein Internetanschluß von z.b. Netcologne nicht funktioniert sagen die ja auch nicht das ich mich an die Telekom wenden muß weil denen die Leitung gehört.

Mein Handy das ich bei Vertragsabschluß bekommen habe , habe ich ja auch beim Netzanbieter reklamiert und nicht bei Nokia.


melden
Anzeige

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 10:50
Nur ist in diesem Falle der Weltbild-Verlag der Verkäufer und nicht der Hersteller und da Weltbild die Teile nur verkauft und nicht herstellt, ist es logisch, daß sie dich an den Hersteller weiterleiten.

Wie das allerdings geschehen ist
tutanchaton schrieb:bekam eine Mail das ich mich an den Hersteller wenden soll. Einfach eine Telefonnummer ohne Angabe von Daten zur Erreichbarkeit oder Anrufkosten.
zeigt einfach nur was Weltbild Verlag für ein Verein ist. Da braucht man nicht viel erwarten...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 11:09
@tutanchaton

so wie ich das verstanden habe, kann der händler dich an den hersteller verweisen, aber du musst nicht folge leisten. auf dein verlangen hin muss der verkäufer die reklamation behandeln.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 11:39
Schonmal die AGB durchgelesen?


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 11:43
@tutanchaton

Der Händler darf dich bei einer Reklamation nicht abwimmeln und auf den Hersteller verweisen

Tipp:

http://www.test.de/themen/steuern-recht/meldung/Richtig-reklamieren-30-Antworten-zum-Kaufrecht-1197747-1204034/

;)


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 12:01
Deswegen sollte man Geräte lieber im Geschäft vor Ort kaufen, damit man gemäß des Falles direkt dort hingehen und die Ware einschicken, oder Ggf. umtauschen kann.
Vllt. ist auch einfach nur der Netzstecker defekt.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 12:21
@martialis
Ja , in den AGBs steht nur etwas wie verfahren wird wenn ich innerhalb von 14 Tagen vom Kauf zurücktreten will.

@lateral
darauf bin ich noch gar nicht gekommen . Werde ich sofort überprüfen.



@-ripper-
hey , die Seite kannte ich noch nicht !Danke


@bo
bisher hatte ich mit Weltbild keine Probleme und ich kaufe da regelmäßig.
Aber bisher nur Bücher und mal ne Stereoanlage vor Jahren , die wurde aber auch anstandlos im Rahmen einer Reparatur ausgetauscht. Damals hat man mich auch nicht an dehn Hersteller verwiesen .


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 12:25
tutanchaton schrieb:Ja , in den AGBs steht nur etwas wie verfahren wird wenn ich innerhalb von 14 Tagen vom Kauf zurücktreten will.
Na du kannst dich aber auf die AGB berufen! Die gibt es ja nicht , damit man abends bisschen was zu lesen hat.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 13:42
@tutanchaton


Bitte sehr:

http://www.ihk-limburg.de/Site%20komplett/6%20Recht%20und%20Fair%20Play/Rechtsinfos/Kauf_Gewaehrleistung.pdf

Das Problem ist du musst beweisen, dass der Fehler nicht aufgrund deiner Schuld aufgetreten ist.

Ansosnten wenn du Grantie hast, dann wird der Herrsteller auf jeden Fall die Ware umtauschen und du musst dich net mit Weltbild rumschlagen...


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 13:43
@tutanchaton

Der Verkäufer haftet für solche Mängel, die bei der Übergabe der Sache vorhanden
sind. Treten Mängel innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf auf, so
wird, wenn der Käufer ein Privatmann ist, vermutet, dass die Sache schon bei der
Übergabe den nun aufgetretenen Mangel hatte. Das bedeutet, dass während der
ersten sechs Monate nach dem Kauf der Verkäufer nachweisen muss, dass der
Mangel an der gekauften Sache bei Übergabe noch nicht vorgelegen hat
(Beweislastumkehr). Die Sechsmonatsfrist gilt nicht bei Kauf von Unternehmer zu
Unternehmer.
Der Verkäufer haftet nicht für Mängel, die auf natürlichem Verschleiß, Abnutzung
oder unsachgemäßem Gebrauch beruhen. Auch hier trifft ihn innerhalb der ersten
sechs Monate die Beweislast.


Da die 6 Monate um sind, muss Weltblid nichts machen.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

31.07.2011 um 14:58
@lateral

am Ladegerät lag es nicht . Das Gerät hat kurz geladen bis auf 100 % . Nachdem ich es eingeschaltet habe wieder die Meldung mit der schwachen Batterie.


@Schdaiff

also kann ich nur hoffen das der Hersteller mir glaubt das ich das Gerät nicht " unsachgemäß " behandelt habe.
Natürliche r Verschleiß ist wohl ausgeschlossen. Ich habe das Gerät bestimmungsgemäß zum Lesen genutzt und auch nicht versucht Formate damit zu lesen die vom System nicht unterstützt werden


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 12:58
@tutanchaton

Jep... aber im Normallfall werden die das ersetzen. Und wenn Garantie drauf ist dann sowieso.

http://aluratek.com/warranty-return-policy


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 17:42
@Schdaiff
@martialis
@lateral
@-ripper-
@sator
@bo

Vollkommen neue Entwicklung ! Ich habe noch mal beim Kundenservice angerufen weil ich die Telefonnummer noch mal erfragen wollte. Beim selben Kundenservice, allerdings eine andere Sachbearbeiterin , bekam ich folgende Auskunft : Was wollen sie mit dem Namen und der Telefonnummer des Herstellers ? Das Gerät hat noch Garantie ! Ich sende Ihnen einen Retourenaufkleber und einen Schadenbericht zu. Da schreiben sie rein welcher Fehler aufgetreten ist und wir kümmern uns drum.
Tatsache habe ich das eben noch mal per Mail im Postfach gehabt .
Jetzt bin ich mal HOCHGESPANNT.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 17:46
@tutanchaton

Viel Erfolg


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 17:58
tutanchaton schrieb:allerdings eine andere Sachbearbeiterin
Typisches Problem beim Kundenservice :D


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 18:21
@tutanchaton
Das wollte ich dir eigentlich auch noch schreiben!

Als ich mal Probleme mit dem Inet hatte und den Kundenservice kontaktiert hatte, konnte man mir auch nur auf umständliche Weise helfen bzw. gar nicht. Da hab ich einfach aufgelegt, nochmal angerufen - dann war jemand anderes dran, der mir problemlos weiterhelfen konnte...

Manchmal hat man es einfach nur mit Vollhörstern zutun :)


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 18:36
Vollhorst, der :

Ein kleines possierliches Wesen dass scheu und zurückgezogen in den Nischen des Kundenservice haust.
Der Vollhorst ist von Natur aus recht mürrisch und hat eine naturgegebene Eigenart, die Lustlosigkeit.

Wenn der Vollhorst für sein Nest, Euro Scheine sammelt, dann versucht er das möglichst so zu machen dass ihm dabei keine Arbeit entsteht.

Gelegentlich trifft man einen Vollhorst in seiner natürlichen Umgebung , der Hotline an.
Dort wird er durch seine scheue Art und Weise versuchen schnell wieder ins Dickicht zu huschen und nur wenn man Glück hat konnte man einen freudigen Blick auf ihn erhaschen.

Meistens jedoch wird er Warnlaute von sich geben:" Das geht nicht! - Wenden sie sich an den Hersteller!! - Das liegt nicht in meiner Zuständigkeit - Ich habe Feierabend! "

Sobald man diese Laute der Angst und Panik hört, muss man schnellstens auflegen um den Vollhorst nicht zu verschrecken. Vermutlich war er gerade bei der BEschaffung der Euro Scheine um sein Nest zu bauen.


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

01.08.2011 um 19:16
@hAmMeLBeIn
Das hast du toll erklärt *ggggggggggg

Euch allen vielen lieben Dank ;-)))


melden

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

02.08.2011 um 13:39
@tutanchaton

Ich sag doch wenn du Garantie hast ist alles kein Problem ^^


melden
Anzeige
indexx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reklamation - darf der Verkäufer an den Hersteller verweisen?

02.08.2011 um 14:29
@tutanchaton


Die Gesetzlich Gewährleistung beträgt im Regelfall 2 Jahre.


In den ersten 6 Monate nach einem Kauf muss der Verkäufer Beweisen das der Mängel nicht schon bei Übergabe der Ware bestand, nach Ablauf dieser Zeit ist der Käufer in der Beweislast.

Was für den Käufer natürlich nur sehr schwer zu Beweisen ist, muss man in den Meisten Fällen auf die Kulanz des Verkäufers hoffen.
Aus Kundenfreundlichen Gründen, würde aber kein Händler dies seinem Kunden verwähren.(Ausnahmen bestätigen die Regel)

Die Reklamation muss durch Weltbild erfolgen, weil du gewisse Ansprüche gegen über des Geschäftes gelten mach kannst, damit hat der Hersteller erstmal nichts mit zutun.

Da es sich bei dir warscheinlich um einen Versteckten Mangel handelt, der schon bei Kauf bestand (Fehler auf der Plantine etc.)
Als erstes Besteht das Recht der Nacherfüllung, also das Recht auf eine Mangelfreie Sache.
Das könnte eine Reparatur sein, oder auch ein neues Gerät das liegt am Verkäufer und auch an der Sache selber.(Reparaturkosten/Kosten für ein Neues Gerät)

Hier spielt auch die Kundenfreundlichkeit wieder eine Große Rolle.

Wenn die Nacherfüllung erfolglos war, kann man weitere Ansprüche gelten machen.
-Rücktritt vom Kaufvertrag
-Minderung des Kaufpreises
-Anspruch auf Schadensersatz
-Ersatz vergeblicher Anwendungen(Fahrkosten etc.)

Die Garantie ist was ganz anderes und auch nicht Pflicht.

Hoffe ich konnte die Helfen.


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden