Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Landhaus der verlorenen Seelen

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Landhaus
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 04:09
# Das Landhaus der verlorenen Seelen #

QRHFCP untitledGutz.bmp

Das ist das " Landhaus der verlorenen Seelen". Es war ursprünglich mal ein Jugendwohnheim, erbaut 1930 rum, wurde aber nicht lange als solches genutzt, sondern schon 1938 "umfunktioniert" zu einer kleinen Irrenanstalt für ganz besonders schwere Fälle.
1942 soll ein Pfleger durchgedreht haben, weil er erfahren hat das sein Vater und all seine Brüder im Krieg gefallen sind. Darauf hin hat er mit einer Axt nahezu alle Insassen zerhackt, die meisten im Schlaf, die Krankenschwestern hat er in der Waschküche aufgeschlitzt und ausgeweidet....
Nur eine hat er leben lassen und sie geschwängert bevor sie selber irre wurde....
Und die haben sich dann in den riesigen unterirdischen Kellergewölben aus dem Mittelalter niedergelassen und eine total irre und durchgedrehte Familie gegründet! Nur brauchten die ab und zu frisches Blut und so verschwanden ab und an Wanderer und Camper aus der Gegend über die Jahre...auch über gräßlich zugerichtete Hundekadaver auf den umliegenden Bauernhöfen wurde berichtet, auch von gerissenen Wild ohne Innereien wurde hinter vorgehaltener Hand erzählt....

Schließlich wurde das Anwesen und die Katakomben 1961 komplett durchsucht, weil innerhalb kürzester Zeit mitten aus dem Manöver 3 US-Soldaten spurlos verschwunden waren....die Armee dachte zunächst, die GI´s wollten sich dort unten nur verstecken....

Doch zuerst fanden sie Bergeweise Knochen und alte Sachen, alles was nicht mehr gebraucht wurde, war auf einen riesigen Haufen zusammen getragen worden...
Als der Suchtrupp tiefer in die steil abfallenden Kellergänge vordrang vernahmen sie einen immer widerlicher werdenden Gestank - bis sie schließlich auf das stießen, was diesen Geruch verursachte:

Ihre drei Kameraden waren auf riesige Kreuze im Form eines Andreaskreuz gespannt, von oben bis unten aufgeschlitzt und ausgeweidet - ihre Schädeldecken fehlten, und in ihren Köpfen steckten dicke Kerzen, die das gräßliche Szenario in ein gruseliges Licht tauchten....


Sie hatten zwar die Speisekammer der Verrückten gefunden, aber diese selber nicht, nur einige der missbildeten, nicht sprechen könnenden Kinder... Diese wurde dann in Heimen untergebracht... Vom Rest fehlte aber jede Spur!

Dann stand das alte Haus viele Jahre leer. Es verfiel und wurde von den Leuten gemieden... man erzählte sich Geschichten, aber sehen und beweisen konnte niemand etwas. Irgendwann fiel es ins Reich der Mythen und Legenden, während es weiter zerfiel und leerstand...
Jahre später wurde es nur noch als Lagerfeuergeschichte erzählt, regelmässig auch auf dem Zeltplatz am See. Doch niemand traute sich hin. Dann, vor kurzem im Somme, war wieder eine Gruppe auf Abschlußfahrt. Auch diese hörten die alten Geschichten,. aber niemand wollte mehr erzählen... Dann, eines Abends und nach dem sie etwas getrunken hatten, beschlossen sie, im Eifer ihrer Jugend, das alte Haus zu erforschen... Nachts... Nur einer, der Angsthase der Klasse ging nicht mit. Er erzählte das am nächsten Morgen dem Klassenlehrer und Platzwart, denn niemand der Schüler war von dem nächtlichen Ausflug zurückgekehrt! Doch auch am Haus war niemand zu finden, nur ein einsamer Schuh zeigte, das überhaupt jemand da gewesen war. Das alte, verfallene Haus war leer und die alten Zugänge zum Keller wohl unbekannt und seit damals zugeschüttet... Wo nun suchen? Tagelang wurde gesucht, ohne Ergebnis.

Eine Woche später entdeckte ein in den frühen Morgenstunden am Gehöft vorbei fahrender LKW-Fahrer die Jugendlichen vor dem Haus, udn alamierte sofort die Polizei und Rettungskräfte. Diese fanden die Kids vor dem Haus, völlig verstört, nicht in der Lage auch nur ansatzweise etwas sinnvolles von sich zu geben. Für zwei von ihnen kam jegliche Hilfe zu spät - ihre Körper wurden mit Messerstichen übersäht im inneren des Hauses gefunden.....

Die anderen sind angeblich heute noch in psychiatrischer Behandlung.

Das Gebäude steht jetzt seit 1998 wieder leer - alle Zugänge sind verschlossen. Ein Erdeinbruch, der sich vor wenigen Monaten etwa 90 Meter vom Haus entfernt ereignet hat,soll angeblich mit den unterirdischen Katakomben zusammen hängen.....
Anwohner vom nahen Dorf erzählen sich , das in den letzten Monaten immer wieder Gestalten rund um das Gehöft beobachtet wurden, auch Hunde sind wieder öfters spurlos verschwunden....


melden
Anzeige

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 04:35
IoI

texas chainsaw massacre auf deutsch? :D

wo sollen das stehen?


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 08:08
@Chips
das haus ist ein wenig klein für deine schilderungen. findest du nicht auch? :D


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 09:14
Erinnert mich irgendwie spontan an das hier:

6100


Irrenanstalt? Für Pygmäen oder was? :D


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 11:15
@Chips
Ist das dein Geräteschuppen? :D

@BlackPearl
Du verwechselst da was. Die sind ja nicht tot, sondern nur verloren. ;)


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 11:19
@Chips

Gibt`s da ne offizielle Quelle für den Bericht oder bist du Schriftsteller?


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 11:30
Echt coole Geschichte!!!! Erinnert mich an Beutegier von Jack Ketchum.


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 11:38
O M G !!!!!!!!!!!!!!!! war euch diese Nacht so langweilig, ja?@Chips
@PrivateEye


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 12:42
@mothwoman

Ah stimmt, die waren ja verloren ^^


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 13:21
Auch 'n Vorbild:
Wikipedia: Alexander_Bean


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 13:22
@Chips

Wo ist das? Ich will da hin :D


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 13:31
@Chips
Da schließe ich mich @Merlina an... Da hast du mich neugierig gemacht.... mal sehen, was es da alles zu finden gibt....


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 13:40
chips hat sicher heute morgen noch nen gang durch die katakomben gemacht und den ausgang nicht gefunden..

wir sollten eine suchmeldung starten :D

ich komme immer noch nicht mit dem haus klar cO ich versuche mir die ganze zeit vorzustellen..das war ne irrenanstalt OO
haben die da in 3 zimmer 50 leute eingepfercht?
die speisekammer?
katakomben..
wo soll das alles hinpassen :D

vor allen.....
90 meter weiter ein erdrutsch.. was sollen das für räume gewesen sein? :D


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 14:30
Sicher entfernte Verwandte der Beane Family :D


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:02
es weiß ja keiner wie weitläufig, oder wie tief der Keller ausgebaut ist... :krbis: :D
Gänge...Katakomben...eingepferchte Kreaturen... :}


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:07
Ich denke, da könnte ich mal eine Nacht verbringen oder zwei :D


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:23
Nicht eher "Der Thread des verlorenen Verstandes"?



@Merlina
"Wo ist das? Ich will da hin"

Wolltest Du Dich in der Wohnsituation verbessern?


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:24
@Outsider
Outsider schrieb:das haus ist ein wenig klein für deine schilderungen. findest du nicht auch?
Ursprünglich standen da angeblich noch viel mehr Gebäude - der Großteil wurde nach und nach abgerissen - das " planierte" Gelände rechts vom Haus spricht dafür.....auch links davon im Wald
( auf dem pic nicht zu sehen ) sollen noch Mauerreste zu finden sein..zu dem Erdeinbruch: Die Ami´s haben damals bei ihrer Suchaktion ein fast 2 km langes Kellergänge-System gefunden....also insg. 2 km lang - nicht einen Gang der soweit vom Anwesen wegführte......es könnten die alten Versorgungsschächte zu den nicht mehr vorhandenen Gebäuden gewesen sein...

@mothwoman
mothwoman schrieb:Ist das dein Geräteschuppen?
Nein, das wäre viel zu weit weg von meinem Zuhause. nach neuesten Erkenntnissen hat sich dort wohl im Jahre 2009 ein Kfz-Mechaniker versucht niederzulassen - diesder soll aber nach weningen Monaten nahezu "fluchtartig" das Anwesen verlassen haben - sozusagen "über nacht" war der mit Sack und Pack weg...

@martialis
martialis schrieb:Gibt`s da ne offizielle Quelle für den Bericht oder bist du Schriftsteller?
Meine Recherche-Quellen waren die Anwohner in den Ortschaften rund um. Nicht weit weg von diesen gräßlichen Ort wohnt ein sehr guter Freund von mir - den ich regelmäßig besuche....Als ich ihn mal fragte, was es mit dem alten Hof auf sich hat, brachte dies den Stein ins Rollen. Sein Name öffnete mir bei den sonst mir völlig unbekannten Einheimischen und beim Dorfwirt einige
"Türen"..

Schriftsteller? ich? Wie kommst du auf sowas......schön wäre es, dann bräuchte ich Sonntags früh nicht mehr um 03:15 aufstehen, wenn ich zur FS muß.....

@Merlina
Dann müssen wir das "durchplanen" - wegen...na Du weisst schon - E-stadt ...^^
@Amasana
Kommt drauf an wo du her kommst......das Haus liegt in Bayern - Franken.


@Outsider
Outsider schrieb:chips hat sicher heute morgen noch nen gang durch die katakomben gemacht und den ausgang nicht gefunden..
Nee, der olle Chips hat erst heute morgen um 05.00 Uhr den Ausgang von der Firma gefunden, weil er arbeiten war - NS - und auch ich muß i-wann mal pennen....
Outsider schrieb:vor allen.....
90 meter weiter ein erdrutsch.. was sollen das für räume gewesen sein?
Unterirdische Versorgungsschächte gab es schon seit Erfindung der Dampfkraft. Früher waren die sogar noch teilweise "größer" als heute, weil viel öfters Wartung und Reparaturen nötig waren als heut zu Tage...Eine Ziegelei hier in meiner Nähe ( habe dort selbst mal gearbeitet - 4 Jahre lang ) hat so ein "Katakombennetz" noch aus der Jahrhundertwende von 1899 / 1900 - ist also nichts ungewöhnliches...

Der Hof liegt im Nürnberge Land / mehr aber Richtung Stein - Nähe der Ortschaft Anwanden/Sichersdorf.

Hoffe, alle Fragen beantwortet zu haben - nu gibts Kaffee...


melden

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:24
@Doors
da fällt Dir ein, Du musst Deine Scheune noch renovieren :D


melden
Anzeige

Das Landhaus der verlorenen Seelen

28.10.2011 um 15:26
@Chips
Och, das ist hier ja fast um die Ecke.... Bin in Baden-Würtemberg....


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Wut in mir49 Beiträge