Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimaschützer

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 18:26
satansschuh schrieb:Tja, wenn nix weiter passiert, haben die Jugendlichen alles Recht dazu
Nur um das richtig zu verstehen. Sie haben das Recht fremdes Eigentum zu zerstören, weil sie es als Klimaschädlich erachten?
satansschuh schrieb:noch weiter, verhöhnt die Aktivisten auch noch. Es werden Kinder in die Welt gesetzt, gleichzeitig verbaut man ihnen ihre Zukunft. Das macht absolut keinen Sinn.
Bitte ein wenig differenzierter. Wer verbaut wem die Zukunft und warum?


melden
Anzeige

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 18:52
Der Bau eines KFZ erzeugt ca.6 Tonnen CO2 bevor das Auto den ersten KM fährt.
Im Durchschnitt stößt ein Wagen ca 190 (Benziner) bzw 140 g (Diesel) CO2 pro KM aus.
Wenn ich also ein Auto / Oldtimer etwa 2000 KM im Jahr bewege kann ich den 15 Jahre fahren bis ich nur das
CO2 ausstoße das die Produktion eines Neuwagens verursacht. Der aber stößt nur unwesentlich weniger CO2 aus als der alte.
Rein umwelttechnisch gesehen sollte man Autos 50 Jahre fahren um Rohstoffe und CO2 zu sparen .

Jeder Oldtimer tut mehr für die Umwelt als ein Neuwagen alle 3 oder 4 Jahre der 10 g weniger ausstößt.

Zur Frage direkt , sowas sind keine Aktivisten , sondern Randalisten .


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:01
Und noch was interessantes für die Klimaschützer die moderne Autos mit modernsten Katalysatoren fahren um die Umwelt zu schützen
Oxidationskatalysator

Dieselmotoren arbeiten grundsätzlich mit einem hohen Luftüberschuss. Aus diesem Grund haben sie einen hohen Anteil an Sauerstoff im Abgas. Der Katalysator für Dieselmotoren oxidiert zweierlei Stoffe:
Kohlenmonoxid (CO) zu Kohlendioxid (CO2) sowie
Kohlenwasserstoffe (HC) zu Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf (H2O).

Drei-Wege-Katalysator

Diese Art von Katalysator ist für Ottomotoren bestimmt. Bei Betriebstemperatur wandelt er folgende Stoffe um:
unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC) in Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf (H2O)
Kohlenmonoxid (CO) in Kohlendioxid (CO2)
Stickoxide (NO, NO2) in Stickstoff (N2) und Sauerstoff (O2)
Quelle https://www.mein-autolexikon.de/abgasanlage/katalysator.html

Der wandelt nur giftige bzw gesundheitsschädliche Gase in unschädlichere um.
Der CO2 Ausstoß vom Motor kommt noch dazu zu den Werten der Umwandlung.

Leider wissen viele der Klimaschützer diese Tatsache nicht und sind stolz einen Wagen mit Kat zu fahren , obwohl der mehr CO2 ausstößt als einer ohne Kat. Leider stoßen diese allerdings giftigere Gase aus .
Deshalb bringt eine reine Reduzierung der Sicht auf das Klimagas CO2 nix.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:02
ayashi schrieb:Nur um das richtig zu verstehen. Sie haben das Recht fremdes Eigentum zu zerstören, weil sie es als Klimaschädlich erachten?
Militant aufzutreten. Ist dir überhaupt bewusst, was passiert, wenn wir weiterhin massenhaft Treibhausgase in die Atmosphäre lassen? Das ist keine Mode, kein Hype, oder Trend. Das ist DAS Politikum des Jahrhunderts und möglciherweise der Flaschenhals, an dem die menschlcihe Zivilisation zugrunde geht.
ayashi schrieb:Bitte ein wenig differenzierter. Wer verbaut wem die Zukunft und warum?
Ich rede davon, dass man fröhlcih Kinder in die Welt setzt, die die ganze Scheisse wiederauslöffeln müssen, die ihre jüngeren Vorfahren verbockt haben.
Jedenfalls habe zumindest ich keine Lust auf Zig Millionen Klimaflüchtlinge, wenn wir nicht mal die "wenigen" bei uns gehandelt kriegen, ohne dass solche Hirngefickten 1940er in der Regierung sitzen. Ich habe keine Lust, auf Dürreperioden und Kriege um Wasser. Ich habe keine Lust darauf, in Plastik zu ersticken, Plastik in meinem Körper zu haben, insbesondere weil ich eh schon krank bin. Und ich denke, meiner Generation und den noch Jüngeren geht es ähnlich.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:10
satansschuh schrieb:dir überhaupt bewusst, was passiert, wenn wir weiterhin massenhaft Treibhausgase in die Atmosphäre lassen? Das ist keine Mode, kein Hype, oder Trend.
Ne, ich höre heute zum ersten mal davon.
Sag mal?

Ich werde selbst bald Vater. Alles was ich für mein Kind möchte, ist natürlich eine lebenswerte Zukunft. Aber deswegen werde ich nicht in Panik verfallen, mein Auto verkaufen und in den Wald ziehen.

Anderer Leute Eigentum zu zerstören, ist nicht nur kriminell, sondern zeugt nicht gerade von der Vernunft, sich für eine bessere Welt zu engagieren, die man erwarten könnte.

Was ein Großteil hier auch unterstützt, sind politische Klimaziele, die umsetzbar sind. .Nur müssen die Veränderungen eben mit bedacht durchgeführt werden.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:11
satansschuh schrieb:Ich habe keine Lust, auf Dürreperioden und Kriege um Wasser
Es gibt ja keine Lebensgarantie, außerdem empfinde ich das als "jammern auf hohem Niveau", da es tatsächlich Orte auf der Welt gibt, wo Wasser auch jetzt schon sehr knapp ist. Was sollen die Leute denn sagen?


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:13
@ayashi
Im Prinzip hast du Recht. Aber das Klimapaket, welches neulich verabschiedet wurde, ist ein Witz. Und das ist gerade mal national. Was global abgeht, ist noch mal eine andere Nummer, leider.


melden
melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:24
allmotlEY schrieb:Wer dem Klima helfen will, kann es nur und ausschließlich durch sein eigenes Verhalten tun.
Super. Funktioniert seit Jahren hervorragend.

Ach du glaubst, in einer freien Welt haben Regeln nichts verloren?

Manchmal frage ich mich, ob solche "freiheitsliebenden" Menschen den Unterschied zu Anarchie kennen...

Und fröhlich labert der Lindner.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:38
satansschuh schrieb:Im Prinzip hast du Recht. Aber das Klimapaket, welches neulich verabschiedet wurde, ist ein Witz.
Das stimmt allerdings. Die Wirtschaft hat sich durchgesetzt. Eine Frechheit finde ich auch ,dass Merkel so nebenbei verkündet, die Klimaziele 2020 zu verfehlen, als ob sie erst gestern davon erfahren hätte.

Und deswegen wähle ich keine der Beteiligten Parteien bei der nächsten BTW.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 19:49
Ja...lass uns das skalieren: in zwei Jahren haben wir so wie SUV Besitzer erstach/erschoss Klimaaktivisten beim Versuch sein Auto zu beschädigen.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 20:51
Ich könnte bei solchen Geschichten kotzen ! Egal aus welchen Gründen, niemand hat das Recht, sich am Eigentum von anderen Menschen zu vergreifen, wie in diesem Fall. Und ja, ich befürchte, daß solche oder ähnliche Dinge in Zukunft häufiger passieren werden. Die Stimmung ist mittlerweile sehr explosiv, das sieht man auch an den hitzigen Diskussionen um Greta. Ich lehne den Hass ab, der ihr entgegengebracht wird, aber ich lasse mir auf der anderen Seite auch nicht vorschreiben, daß ich den Boden zu küssen habe, auf dem sie wandelt.

Der Klimawandel ist ein extremes Problem, Umweltschutz wichtiger denn je. Aber bitte ohne die Hysterie, die verbreitet wird, denn genau so eine Stimmung bietet den Nährboden, auf dem Öko-Extremisten wachsen.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 20:56
Photographer73 schrieb:Ich könnte bei solchen Geschichten kotzen ! Egal aus welchen Gründen, niemand hat das Recht, sich am Eigentum von anderen Menschen zu vergreifen, wie in diesem Fall. Und ja, ich befürchte, daß solche oder ähnliche Dinge in Zukunft häufiger passieren werden. Die Stimmung ist mittlerweile sehr explosiv, das sieht man auch an den hitzigen Diskussionen um Greta. Ich lehne den Hass ab, der ihr entgegengebracht wird, aber ich lasse mir auf der anderen Seite auch nicht vorschreiben, daß ich den Boden zu küssen habe, auf dem sie wandelt.

Der Klimawandel ist ein extremes Problem, Umweltschutz wichtiger denn je. Aber bitte ohne die Hysterie, die verbreitet wird, denn genau so eine Stimmung bietet den Nährboden, auf dem Öko-Extremisten wachsen.
Aber will man dem als Einzelperson entgegen wirken? Alles einsperren, das Haus zu eine privaten Fort Knox ausbauen? Der Mann aus meinem Fall hat den Glauben an die Menschheit verloren....

Was will man dagegen tun wenn diese Aggressivität in Richtung "Wasserverschwendung" kippt? Dann müssen im Grunde alle, die nen Pool oder Wasserspiele im Garten haben um ihr Eigentum fürchten....

Man braucht sich heut zu Tage wirklich nicht mehr wundern wenn Privatleute aufrüsten....auch wenn DAS mit Sicherheit nicht der richtige Weg ist.

Im schlimmsten Falle kommt es, je nach Gegend zur Selbstjustiz.....


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 21:39
Ein oder zwei Arten wurden doch bestimmt nur von dir und deinen fiesen Mörderteilen ausgerottet, gebs ruhig zu. Deswegen werden dir deine ganzen Mopeds weggenommen, @Funzl gleich zu Beginn der Kampagne, darauf läuft es natürlich hinaus.

Und, haste schon Schiss? :}


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 21:41
Ursprung schrieb:Ein oder zwei Arten wurden doch bestimmt nur von dir und deinen fiesen Mörderteilen ausgerottet, gebs ruhig zu. Deswegen werden dir deine ganzen Mopeds weggenommen, @Funzl gleich zu Beginn der Kampagne, darauf läuft es natürlich hinaus.

Und, haste schon Schiss? :}
Nein. Sollte ich? Auf meine Mopeds passt Jesus auf...von daher...


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 22:06
mrdesaster schrieb:Nur auf eine Demo gehen macht dich noch lange nicht zu einem "Klimaaktivisten"
Ist mir egal.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 22:54
@satansschuh

Und ist dir bewusst, was passiert, wenn jeder glaubt, er wäre moralisch im Recht, fremdes Eigentum zu zerstören, weil er sich wegen irgendetwas ärgert? Nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel?

Davon abgesehen, dass Gewalt (auch gegen Sachen, was sich ja indirekt auch gegen den Besitzer richtet) nie gerechtfertigt ist: Wo würdest du denn da eine Grenze setzen? Wenn ich zum Beispiel Rosen nicht ausstehen könnte, weil man sich daran stechen kann, wäre ich dann berechtigt, in den Gärten anderer Leute die Rosen herauszureißen? Es müsste schließlich jeder einsehen, dass mir meine körperliche Unversehrtheit, die ich von der Existenz dornenbewehrter Rosen bedroht fühle, wichtiger ist als die Freude anderer Menschen am ihrem Garten. Und das wäre nur ein harmloses Beispiel.

Dass man Straftaten mit Frust/Angst/moralischer Empörung rechtfertigen zu können, glaubt, ist eine bedenkliche Entwicklung. Denn du bist ja leider nicht der einzige, der so denkt. Der Schritt bis zur Gewalt gegen Mitmenschen ist da gar nicht mehr so groß, wie man zum Beispiel an den Aktivisten sehen konnte, die im Hambacher Forst Polizisten mit Steinen beworfen haben. Leider sind für viele Leute, ja auch so manche Medien, solche Täter ja sogar noch Helden!


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 23:09
@AlteTante
Es geht nicht um "glauben" wer im Recht ist, es geht um Fakten.
Das ist nicht irgendein Pipifax.
Wenn dein Leben bedroht wird, tust du dann nicht alles, um es zu verteidigen? Der Klimawandel ist eine Sache, bei der man zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte zusammenarbeiten könnte.
Stattdessen scheissen die Wirtschaft, und die anscheinend daran gekoppelten Politiker, einfach darauf, weil sie davon nicht mehr viel miterleben werden, wegen ihres Alters. Die Superreichen sollen sogar einen Exodus planen, wenn man diesem Artikel glauben kann: https://www.heise.de/tp/features/Der-Exodus-der-Geldmenschen-4110247.html
Anstatt gemeinsam zu gucken, was man mit vereinten Kräften noch retten kann.


melden

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

30.09.2019 um 23:27
@satansschuh

Der Trabbi-Besitzer hat niemanden konkret bedroht. Also hat auch niemand das Recht, ihn oder seinen Besitz anzugreifen. Wenn ein Klimaaktivist (wobei ich in diesem Fall eher an einen Randalierer aus Spaß am Kaputtmachen glaube) fremdes Eigentum zerstört, dann ist das keine Notwehr, sondern ein Straftat. Auch wenn Medien und Politiker sich vor Verständnis geradezu überschlagen.

Ich weiß nicht, ob jemand deswegen auswandern will (habe den Link noch nicht gelesen und werde es heute Abend auch nicht mehr tun). Aber wenn du dir die Eingangsgeschichte nochmal durchliest, wirst du vielleicht eine Ahnung haben, ob nicht bei dem einen oder anderen die Angst vor Attacken (solchen oder schlimmeren) mit ein Grund sein könnte.

Und außerdem scheint diese Klimabewegung die Leute in vielen Ländern ja tatsächlich zusammenzubringen. So bedenklich ich diese Hysterie (auch von Greta Thunberg persönlich) auch finde: Dass die Bewegung in vielen Ländern nachwirkt, finde ich schon bemerkenswert. In positivem Sinne.

Mit Terror, und das ist eine solche Sachbeschädigung, treibt man die einzelnen Gruppen (wie Klimaschützer und Firmen) aber eher auseinander. Das müssen nicht Greta und die anderen Schüler wissen. Wohl aber die erwachsenen Aktivisten.
satansschuh schrieb:Stattdessen scheissen die Wirtschaft, und die anscheinend daran gekoppelten Politiker, einfach darauf, weil sie davon nicht mehr viel miterleben werden, wegen ihres Alters.
Das heißt also, jeder der ein bestimmtes Alter erreicht hat und nicht Gretas Meinung ist, sollte besser den Mund halten? Leider auch eine Idee, die nicht nur deine ist.


melden
Anzeige

Wie weit werden Hardcore-Klimaschützer gehen?

01.10.2019 um 03:27
Ich sehe da keinerlei relevanz zu Hardcore-Klimaschützer. Vandalismus gibt es nicht seit gestern.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt