Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

43 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jean Ziegler ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
kinglon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

15.08.2011 um 23:29
...Jean Ziegler

http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article1970224/Ziegler-Ein-Kind-das-am-Hunger-stirbt-wird-ermordet.html

Was haltet ihr von der Aussage?


1x zitiertmelden
Stimmt
64 Stimmen (58%)
Stimmt nicht
46 Stimmen (42%)

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

15.08.2011 um 23:29
Echt mal, Hunger ist voll der Mörder.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

15.08.2011 um 23:31
Und erwachsene zählen nicht dazu??
eingeschränkter typ..


1x zitiertmelden
kinglon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

15.08.2011 um 23:47
Zitat von AsgaardAsgaard schrieb:
Und erwachsene zählen nicht dazu??


@Asgaard

...alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren. 37 000 Menschen verhungern jeden Tag, und fast eine Milliarde sind permanent schwerstens unterernährt.

http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article1970224/Ziegler-Ein-Kind-das-am-Hunger-stirbt-wird-ermordet.html

Klar zählen die dazu.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 00:54
Richtig


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 01:24
Traurig aber wahr, doch was soll man schon dagegen machen? Solange sich nicht mal alle Menschen darauf besinnen was wirklich wichtig ist wird das so bleiben, dass einzige was ein Einzelner tun könnte ist Geld spenden oder selbst versuchen diesen Menschen zu helfen.

Von ersterem halte ich nichts, wer was was davon ankommt usw. und zweiteres, nunja, ich hab ehrlich gesagt kb mein leben komplett umzuwerfen "nur" um ein paar Leben zu retten und versteh mich bitte nicht falsch aber im Grunde ist es mir auch egal wenn irgendwo Kinder oder Erwachsene Menschen verhungern. Menschen sterben jeden Tag an Krankheiten, Unterernährung, Gewaltverbrechen, Unfällen und sonstwas, dass ist seit Tausenden Jahren so und wird sich wohl so schnell leider nicht ändern.

Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :)


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 01:29
wer weiß was davon ankommt* meinte ich (schade das es hier keine editier funktion gibt :D)

Und was mir noch eingefallen ist, gewissermaßen ist es doch auch ok so, der Tod ist doch etwas vollkommen natürliches oder nicht? Klar, keiner wünscht sich das die eigenen Kinder oder Menschen die einem nahe stehen jung sterben oder "zu früh" und ich wär natürlich auch erstmal traurig wenn ich von sowas betroffen wäre aber so ist die Natur nun mal und so soll es sein.

Es wär doch total bizzar wenn Menschen in zukunft nur noch an Altersschwäche sterben würden oder wie siehst du das?


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 01:42
@Buraddibon

Dann solltest Du in Zukunft auch nicht mehr zum Arzt gehen. Geschweige denn in ein Krankenhaus gebracht werden, wenn Du in Not bist. Wär' ja unnatürlich. ;)


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 01:57
@yenish

So meinte ich das nicht =P Es ist ja genau so natürlich das man versucht zu überleben und kämpft um am leben zu bleiben und nicht einfach aufgibt, Überlebensinstink und so. Genau so liegt es in der Natur des Menschen nach höherem zu streben, sich zu verbessern, sein wissen zu erweitern und dergleichen.

Ich meinte damit nur das ich es mir nicht vorstellen kann das sich was ändern wird, Menschen sterben nun mal und das hatt viele Gründe das is schon seit beginn an so und ich denke nicht das sich das ändern wird denn dafür müssten die Menschen sich ändern.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 02:16
@Buraddibon

Ok, da stimme ich Dir zu.
Aber, wenn man diese Situation immer so sieht, wird sich auch nie etwas ändern können. Da es aber, wie Du bereits anmerktest, in der Natur des Menschen läge nach Höherem zu streben, sich zu verbessern etc. müsste ein solches Denkmuster widernatürlich sein. Vorausgesetzt die ganze Welt denkt so. ;)

Betrachtet man dann die Hungersnot in Ostafrika, die eindeutig durch globale, aber auch nationale Misswirtschaft zu Stande gekommen ist kann man hier auch nicht mehr von natürlichen Toden sprechen. Es ist eine, wenn auch ungewollte, künstliche Notlage.

Für mich ist folgendes Fakt: es wird sich nie etwas ändern, wenn man momentane Misslagen unverändert lässt, da man der Meinung ist es könne sich eh nichts ändern.

Das Problem an der ganzen Sache ist halt schlussendlich nur, was man selber als einzelne Person unternehmen kann.

-Klar, man kann runter und vor Ort helfen. Das 'kann' unter Umständen auch kosten und wie soll man das bezahlen, wenn man nur seine Hilfe anbieten kann?

-Spenden sind immer so eine Sache an sich.

-Sich im Heimatort/land für einen gesellschaftlichen/politischen Wandel stark machen.

Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein...

Blöd ist dann halt auch, wenn man sich der Lage bewusst ist, man aber mit seinem eigenen Leben und der Probleme so vereinnahmt ist, dass an jeglicher Aktivität nicht mehr zu denken ist. Es ist ja nicht so, dass sich unsere Lebenssituationen von Jahr zu Jahr verbessern. ;)


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 08:18
Also das Menschen irgendwann in Frieden leben werden bezweifle ich ganz stark aber das das Geld in sinnlosere Dinge zum Teil reinfließt stimmt.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 09:03
In solch einer Notlage unbegrenzt Kinder zu zeugen ist wohl eher Mord.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 09:11
in solch einer notlage keine kinder zu zeugen ist selbstmord.


1x zitiertmelden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 09:41
Das kommt auf die Situation an. Reden wir hier von einem Säugling der in seinem Zimmer verhungert während die 17 jährige Mutter auf Party ist, oder dem Afrikanischen Kind, das genauso wenig Nahrung hat wie der Rest seiner Familie?


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 12:40
Für mich ist es Mord.
Das Kind wird ja bereits in diese hoffnungslose Situation geboren, kann sich seine Eltern und deren Lebensumstände ja nicht aussuchen.
Die Eltern wissen doch um die Umstände, also bringen sie ganz bewusst ein Kind zur Welt, ohne jede Hoffnung, dass es dem Kind besser gehen könnte als Ihnen selbst.

Es sollten an erster Stelle mal versucht werden die Geburtenrate zu verringern ( Pille, Kondome etc.).
ich denke nicht, dass man anders der Lage noch Herr werden kann.


3x zitiertmelden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 18:01
Zitat von crimecrime schrieb:Das Kind wird ja bereits in diese hoffnungslose Situation geboren, kann sich seine Eltern und deren Lebensumstände ja nicht aussuchen.
Und wer hat die Eltern in diese hoffnungslose Situation gebracht?

Das bist doch nicht etwa du? Oh ja richtig das bist du und wir alle.

Also hört auf so einen erbarmungslosen Scheiß zu reden. Jeder weiß (oder sollte wissen) dass der Reichtum einiger für die Armut anderer verantwortlich ist.

Yin und Yang. Merk es dir.


2x zitiertmelden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 18:08
crime schrieb:
Das Kind wird ja bereits in diese hoffnungslose Situation geboren, kann sich seine Eltern und deren Lebensumstände ja nicht aussuchen.


Und wer hat die Eltern in diese hoffnungslose Situation gebracht?

Das bist doch nicht etwa du? Oh ja richtig das bist du und wir alle.

Also hört auf so einen erbarmungslosen Scheiß zu reden. Jeder weiß (oder sollte wissen) dass der Reichtum einiger für die Armut anderer verantwortlich ist.

Yin und Yang. Merk es dir.
Zitat von crimecrime schrieb:Es sollten an erster Stelle mal versucht werden die Geburtenrate zu verringern ( Pille, Kondome etc.).
ich denke nicht, dass man anders der Lage noch Herr werden kann.
Oh der Lage kann man schon Herr werden. Überleg mal ganz scharf nach. Stichwort: Yin u. Yang.

Gib deinen Reichtum auf und du wirst sehen wie deiner schwindet und ihr Reichtum größer wird.
Da wir aber alle nicht bereit dazu sind und unseren Reichtum aufzugeben, wird auch deren Armut kein Ende finden.

Also spielt nicht die betroffenen wenn ihr von einer Hungersnot erfahrt. Ihr seid selbst Teil dieses Problems und wurdet genauso wie die Afrikaner in eine Schleife hineingeboren aus der ihr nicht rauskommen wollt (ergo auch nicht könnt wie die Afrikaner).

Also lasst die Heuchelei und Doppelmoral.

@crime
@Legion4
@gastric
@Mc_Fly
@Marina1984
@yenish
@Buraddibon
@17
@Asgaard
@View


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 18:15
Zitat von RageInstinctRageInstinct schrieb:Und wer hat die Eltern in diese hoffnungslose Situation gebracht?

Das bist doch nicht etwa du? Oh ja richtig das bist du und wir alle.
Ich kann mich nicht erinnern für die Hungersnot in Afrika verantwortlich zu sein. Echt nicht.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 18:55
Ich auch nicht, und ganz sicher würde ich mir kein Kind anschaffen, wenn ich selbst
schon nichts zu essen und zu trinken hätte.


melden

"Ein Kind, das am Hunger stirbt, wird ermordet"

16.08.2011 um 18:58
@RageInstinct
Jetzt redest du aber Quatsch.Die bösen Europäer...

Das es denen dort so schlecht geht liegt auch daran das die afrikanischen Machthaber korrupt und käuflich sind.Anders gesagt die haben dort wohl kein großes Interesse an ihren eigenen Leuten.

Das fing schon damit an als damals die Stammesführer ihre eigenen Leute als Sklaven verkauft haben.


melden