Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pippi Langstrumpf rassistisch?

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassistisch

Pippi Langstrumpf rassistisch?

02.09.2015 um 11:47
Informiert Euch halt einfach mal, ab wann genau diese Bezeichnung zum Unwort deklariert wurde.

Zu jener Zeit, als Astrid Lindgren ihr Buch geschrieben hat, beinhaltete dieses Wort noch keine rassistische Wertung.

Es müssten übrigens auch manche Briefe Albert Schweizers entsprechend korrigiert werden, ausgerechnet jenes Mannes, der seine ganze Schaffenskraft zum Wohle der Aermsten Afrikas eingesetzt hat.

Anstatt nun alle diese Bezeichnungen, die heute als Schimpfwörter gelten, aus der Literatur zu verbannen, wäre es meiner Meinung nach sehr viel gescheiter sich als Eltern die Zeit zu nehmen, um mit seinen Kindern die heutige Bedeutung dieser Wörter eingehend zu besprechen.

Im Uebrigen: Ob es nicht auch Bezeichnungen gibt mit denen wir alle heute noch recht locker umgehen, die jedoch in paar Jahren als Beleidigung gelten könnten?

Beispielsweise „Ex-Jugoslawe“. Ich weiss nämlich von dem einen und anderen Betroffenen, dass sie diese Bezeichnung nicht mehr hören können, sie empfinden sich ganz klar nicht mehr als Jugoslawen oder eben Ex-Jugoslawen. Sie sind Serben, Bosnier, usw.....


melden
Anzeige

Pippi Langstrumpf rassistisch?

02.09.2015 um 12:01
In der deutschen Version von Shakespeares "Othello" wird die Titelfigur gar als "Mohr" bezeichnet. Roberto Blanco dreht sich im Grab um.

<a href = "Wikipedia: Othello">Quelle!


melden

Pippi Langstrumpf rassistisch?

02.09.2015 um 13:17
@Marianne48

Da bin ich mit dir einer Meinung: Das Wort "Neger" ist überhaupt nicht das Problem. Es ist der Inhalt, nämlich, dass Pippis aus dem westlichen Kulturkreis stammender Vater zwar freundlich, aber doch autokratisch (er weiß angeblich, was gut für seine Untertanen ist) ein Volk aus einem anderen Kulturkreis regiert, und dass dies auch noch der ausdrückliche Wunsch dieses Volkes ist.

Das ist koloniales Denken und war damals wahrscheinlich normal. Würde man das Buch "Pippi Langstrumpf" politisch korrekt machen wollen, müsste man die Passagen mit dem Vater streichen (der ganze dritte Band würde dem zum Opfer fallen) oder es vollkommen umschreiben. Das ist unsinnig, denn es handelt sich eben nur um ein Kinderbuch, das eben aus einer anderen Zeit stammt.


melden

Pippi Langstrumpf rassistisch?

02.09.2015 um 18:18
@AlteTante
Jetzt, wo Du es sagst,...*kopfkratz* o.O
...andererseits, die Piraten und die Sozialfürsorgerin usw. werden auch sehr klischeehaft dargestellt,
und eine Schatzkiste voller Gold kann auch nicht schwimmen, ...aber trotzdem, hmm.
Viele Grüße,
sandra


melden

Pippi Langstrumpf rassistisch?

02.09.2015 um 20:27
@sandra.31
Die Sozialfürsorgerin kommt in den Büchern überhaupt nicht vor, sondern erst im Film, ist also eine spätere Dazu-Erfindung. Aber was die Gauner anbetrifft, hast du Recht. Und auch die Landstreicher sind zwar eigentlich harmlos (obwohl sie klauen wollen), aber auch doof.
Wichtig für die lesenden Kinder aber ist ja nur, dass Pippi allen überlegen ist und jede Situation (samt Wohnungsbrand) im Griff hat. Und dämliche Erwachsene kamen sicher auch schon vor 60 oder 70 Jahren gut in Kinderbüchern an. ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sprachchat auf Allmy?28 Beiträge