Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Themen-Wiki: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

Im Themen-Wiki können Diskussionsteilnehmer gemeinsam eine Zusammenfassung erstellen oder wichtige Beiträge und Informationen auflisten.
Schreibberechtigt sind alle Mitglieder, die mindestens 50 Beiträge in der jeweils verknüpften Diskussion verfasst haben.

Wiki ÜbersichtBearbeitenVersionen
bearbeitet von der_wicht am 26.11.2017
Verknüpfte Diskussion: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Recep Tayyip Erdoğan ist der zwölfte Präsident der türkischen Republik(Türkiye Cumhuriyeti).
Von März 2003 bis August 2014 war er desweiteren  Ministerpräsident der Türkei.
Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister von Istanbul.



HERKUNFT UND HINTERGRUND

Geboren und aufgewachsen ist Erdogan im Stadtteil Beyoglu im Bezirk Kasimpasa. 
Nach der Grundschule besuchte Erdogan die Imam-Hatip-Schule.
Imam-Hatip-Schulen sind fachlich religiös orientierte "Gymnasien". Im Bezug auf seinen akademischen Grad, den Erdogan 1981 an der Marmara Universität in Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften  abgeschlossen haben soll, gibt es erhebliche Zweifel. 

Erdogan genoss eine sehr autoritäre Erziehung. Seine ersten politischen Aktivitäten waren dementsprechend heimlicher Natur, da sein Vater eine konkurrierende Partei favorisierte und die Millî Selamet Partisi, der Erdogan angehörte (Nationale Heilspartei), missbilligte. 
In dieser Zeit lernte er seine spätere Ehefrau Emine Erdogan kennen, mit der Erdogan zusammen 4 Kinder hat.


VETTERNWIRTSCHAFT, KORRUPTION

Die Liste der Anschuldigungen gegenüber Erdogan hinsichtlich der Korruption  ist lang. 
Die Vernetzungen des Erdoganclans, in vielen Bereichen der türkischen Wirtschaft, werden seit Jahren kontrovers diskutiert. 
Sicher dabei ist, dass der Sohn  Bilal Erdogan, mit seinem Schwager und Onkel zusammen, 5 Schiffstanker besitzt, was von Erdogan nicht bestritten wird. Des Weiteren  gehört Bilal Erdogan zu den Gründungsmitgliedern der İnsan ve İrfan Vakfı, einer religiösen Bildungsstiftung, die vom Staat bevorzugt behandelt wird. Bilal Erdogan ist, zusammen mit seiner Schwester Esra, Verwaltungsmitglied der Türkiye Gençlik ve Eğitime Hizmet Vakfı. Das ist eine Stiftung, die Studentenheime baut und betreut. Durch eine parlamentarische Anfrage der Oppositionspartei CHP, kam heraus, dass diese Stiftung eine Spende in Höhe von 99.999.990 US-Dollar aus dem Ausland erhalten hat. 
Der Schwiegersohn Erdogans, Berat Albayrak ist seit November 2015 Minister für Energie und Bodenschätze.
Er galt als einer der zwei Kandidaten die den Ministerpräsidenten Davutoglu ersetzen sollten. Davutoglu, der die Parlamentswahlen November 2015 offiziell gewann, trat, wie viele seiner Kollegen, nicht freiwillig aus der AKP zurück. 

Zuletzt bearbeitet von der_wicht am 26.11.2017
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion