Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Zufall oder Bestimmung RSS

264 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Zufall, Bestimmung

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 3 von 14 1234513 ... 14
swift
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:17



Link: www.kworkquark.net (extern)

wen's interessiert.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:22

@Swift

Das sollte sich mal nocheinpoet genau durchlesen....ausgerechnet die Quantentheorie als Beweis für den Zufall anzuführen..tz..tz..tz

Gut recherchiert mein Freund ;)

melden
_mary_
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:30

zu allem vorherigen in dienem beitrag, gib mir ein besipiel für eine freie willensentscheidung und ich werde sie kommentieren.


"Anders ausgedrückt, Du hast den freien Willen aus dem Fenster zu springen aber Du hast aufgrund Deines freien Willens nicht die Möglichkeit, nach oben zu fliegen sondern Du wirst natürlich zu Boden stürzen.
Wenn Du das als eine Einschränkung des Begriffes vom freien Willen siehst, dann ist das nicht richtig, denn es steht Dir ja frei Dich mit den Konsequenzen Deines Entschlusses vorher zu beschäftigen.
Es gibt nunmal Naturgesetze - wie in diesem Fall die Schwerkraft - und denen hat sich der freie Wille unterzuordnen. "

so meine ich das nicht dass es den freien willen nciht gibt. Ich spreche schon nur von den dingen die uns möglich sind.

melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:30

also nun...dann werde ich mal etwas genauer erklären für die die nicht nur drauf aus sind einige etwas seltsame Sprüche ab zu laden...

eines muß nicht zwangsläufig das andere ausschließen...es kann eine vorbestimmte Lienie geben...neben der einige zufälle pasieren können...wobei ich die Behauptung der Vorbestimmung schon etwas nun zweifelhaft ansehe...da wenn es vorbestimmt ist muß es jemand/etwas geben das alles für uns geplant hat...und da wir auf der Erde sehr viele Lebewesen sind mus es(was auch immer) sehr viel Zeit gehabt haben...und da wären dann noch so eventualitäten wie ein vorbestimmter wichitger Termien und dann ein technisches Versagen des Transportmittels...gut die Anhänger der Vorbestimmung würden jetzt sagen das war genau so geplant...aber man kann immer alls so drehen wie man es halt grade haben will bei etwas was man nciht beweisen kann...also weiß ich auch nciht warum ich mich von jemandem bei soetwas zurecht weisen lassen muß der nichtmal Hochdeutsch spricht...zumal es bei diesem Thema auch nicht auf die Sprache ankommt...Philosophieren kann man wohl in jeder Psprache

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:31

@mary

ich habe noch nicht alles von deinem obigen post gelesen (werd es gleich tun) aber ich würde dich bitten mir ein beispiel zu nennen, bei dem du meinst die entscheidung sei frei, und ich würde dir dann gerne erklären warum ich die entscheidung nicht für frei halte.

So gehts nicht....da ich ja der Ansicht bin, daß jede Entscheidung frei ist und nur durch die eigenen Wertvorstellungen und Prioritäten bestimmt ist.
Ich kenne daher keine Entscheidung die nicht frei wäre, selbst das Schicksal ist nur ein Resultat freier Entscheidungen , wie ich Dir bereits erklärt habe.

Es liegt also schon an Dir, mir ein Beispiel zu nennen, worin der Zufall und nicht die Kausalität bzw Ursache/Wirkung zur Geltung kommt.

melden
nocheinPoet
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:36

@taothustra1

Wenn Du es schaffen könntest aus diesen beiden Scheuklappen herauszukommen, dann wären wir schon ein ganzes Stück weiter.

Was soll das nun wieder mit den Scheuklappen, lass doch endlich mal Deine abwertenden Äußerungen über die Meinungen raus. Das ist nicht hilfreich, es reicht doch wenn Du sagst, das Du anderer Meinung bist und es eben anders siehst.


Ich habe lediglich festgestellt, dass Zufall und freier Wille sich gegenseitig ausschließen.

Da sind wir uns einig, bin also in dem Punkt Deiner Meinung.


Du weißt, dass ich mich lange und eingehend mit Astrologie beschäftigt habe...und das gewiss nicht mit der Jahrmarktsastrologie. Du kannst also davon ausgehen, dass ich weiß wovon ich spreche, denn ich hätte sie bestimmt nicht so eingehend betrieben, wenn es da nicht eindeutige Hinweise darauf gäbe, die den Begriff Zufall geradezu als lächerlich erscheinen lassen würden.

Wenn Du Dich einwenig auch mit Physik und Philosophie beschäftigt hättest, würde es Dir eventuell leichter fallen, meine Aussagen nachzuvollziehen.

Er erscheint eben Dir lächerlich, andere sehen das eben anders, akzeptiere doch mal, das es neben Deiner Meinung auch andere gibt, und die sind nicht einfach lächerlich, nur weil Du sie nicht nachvollziehen kannst, oder anders darüber denkst. Stichwort Toleranz.


Aber wir können gerne weiter diskutieren wenn Du willst.
Was allerdings voraussetzen würde, dass Du wirklich am Thema interessiert bist und nicht an einer Bestätigung Deiner Ansicht.

Ich glaube nicht, das wir eine Basis finden werden, auf der wir diskutieren können, die uns weiter bringt, wir drehen uns doch nur im Kreis. Ich bin an dem Thema ernsthaft interessiert, auch wenn Du den Eindruck haben solltest, das dem nicht so ist, und es mir nur um die Bestätigung meiner Ansicht geht. Du wirst doch schon in dem einem oder anderen Thread bemerkt haben, das nicht nur ich dieser Ansicht bin. Es ist doch eben nicht nur meine persönliche Ansicht, viele Menschen sehen es eben anders als Du, und die sind nicht alle dumm, nur weil sie eben nicht Deine Meinung teilen.


lebe lange und in frieden

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:39

@Lilith

Philosophieren kann man wohl in jeder Psprache

Stimmt , aber an einem deutschsprachigem Forum ?
Sinn der Sprache sollte es sein, daß man versteht was man liest und das verstanden wird, was man schreibt.

So unwichtig wie Du meinst, ist also die Sprache keineswegs, zumal wenn es um so komplexe Themen wie dieses hier geht.

Was das Thema betrifft:
Nochmal:

Es kann keine Zufälle geben wenn man die Kausalität als Grundmuster nimmt, ein sowol als auch ist dadurch nicht möglich.
Das was Du Zufälle nennst, sind lediglich Umstände deren Ursachen Du nicht erkannt hast.
Und diesen Mangel an Erkentniss sollte man nicht als etwas anderes bezeichnen als es tatsächlich ist, namentlich die Unkenntnis der Ursache einer Wirkung .

Ich finde, das müßte sogar Dir einleuchten....

melden
nocheinPoet
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:43


Ich habe lediglich festgestellt, dass Zufall und freier Wille sich gegenseitig ausschließen.

EDIT: Satz löschen -> Da sind wir uns einig, bin also in dem Punkt Deiner Meinung.



lebe lange und in frieden

melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:49

@Taothustra1

wenn du schon meinen ersten Nick benutzt...dann schreibe ihn wenigstens richtig!

ICh denke durchaus das jeder der wollte verstanden hat was ich geschrieben habe...also kein Grund aus einer Mücke einen Elefanten zu machen...

nicht alles ist so zu erklären wie du das gerne hättest...erkläre mal so Gefühle....oder die Zeit...oder sowas banales wie Schlaf...

wird bestimmt spanend zu lesen wie du begründen möchtest wie es zu Gefühlen kam und aus welchem Grund..einige Gefühle mögen ja einleuchtend sein...Selbst mir....aber für was unterschiede in Freundschaft, Zuneigung usw...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
nocheinPoet
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 13:53

@alle

Wenn es interessiert, Wikipedia Zufall

@taothustra1

Schreib doch mal was in Wikipedia dazu, und dann sehen wir, wie viele Deiner Meinung sind, und wie lange dann Deine Sicht der Dinge dort bestand hat. Kann ja aber auch sein, das die Dich da auch einfach nicht verstehen, weil sie ihre Scheuklappen nicht abnehmen wollen. Wäre doch mal interessant das heraus zufinden.


lebe lange und in frieden

melden
_mary_
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:03

@taothustra:

z.b.:

die 14-jährige susi entscheidet sich dafür mit dem rauchen anzufangen. Du würdest sagen "die entscheidung ist frei". Ich sage: die entscheidung wurde von faktoren bestimmt auf die susi keinen einfluss hat und ist damit nicht frei.

- Susi denkt rauchen ist cool, und sie möchte auch als cool gelten
- sie hat genügend Taschengeld um sich die zigaretten zu kaufen
- sie nimmt die folgen des rauchens nicht besonders ernst
- ihr ist es egal wenn sie süchtig ist.

Sie kann sich allerdings nicht aussuchen ob sie rauchen nun gut findet oder nicht, auch nicht ob sie sich vor den folgen des rauchens fürchtet oder nicht usw.
all diese faktoren lassen sie also 'für' das rauchen entscheiden.

melden
nocheinPoet
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:07

@alle

Noch mal ein Auszug aus Wikipedia:

Zufall und freier Wille

Zwischen den Begriffen Zufall und freier Wille existiert ein enger Zusammenhang. Man kann argumentieren, dass eine freie Entscheidung eine Entscheidung ist, die zumindest teilweise nicht von anderen Einflüssen (innerer und äußerer Art) bestimmt wird. Sie ist also nicht determiniert. Dies kann aber gerade auch als Definition von Zufall angesehen werden. Nach dieser Auffassung kann es in einem Universum ohne Zufall keinen freien Willen geben, da jede Entscheidung bei Kenntnis aller Einflussgrößen vorhergesagt werden könnte. Aber wenn unsere Entscheidungen zufällig zustande kommen, ist das erst recht nicht, was wir uns unter freiem Willen vorstellen.

Also nicht nur einfach meine Meinung, sondern eine der Allgemeinheit.


lebe lange und in frieden

melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:08

@Poet....wenn du diese Unterhaltung entdeckt hast..bitte hier reinstellen...das wäre dann ja so als ob man beim Blindekuh spielen zweien einen Sack über den Kopf gesteckt hätte;)

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:11

@nocheinpoet

Wenn Du es schaffen könntest aus diesen beiden Scheuklappen herauszukommen, dann wären wir schon ein ganzes Stück weiter.

Was soll das nun wieder mit den Scheuklappen, lass doch endlich mal Deine abwertenden Äußerungen über die Meinungen raus. Das ist nicht hilfreich, es reicht doch wenn Du sagst, das Du anderer Meinung bist und es eben anders siehst.

Mit den beiden Scheuklappen meinte ich

links : den Zufall
rechts : die Bestimmung

Mag ja sein, daß Kausalität und Vorherbestimmung für Dich und andere dasselbe ist.
Aber genaugenommen ist es das eben nicht, da Vorherbestimmung die Negation des freien Willens bedeutet - was bei der rechten Verwendung des Begriffes Kausalität eben nicht der Fall ist.Das müßte Dir eigentlich schon anhand der unterschiedlichen Begriffe aufgefallen sein....

Ich habe lediglich festgestellt, dass Zufall und freier Wille sich gegenseitig ausschließen.

Da sind wir uns einig, bin also in dem Punkt Deiner Meinung.

Nichts ist unmöglich... ;)

Du weißt, dass ich mich lange und eingehend mit Astrologie beschäftigt habe...und das gewiss nicht mit der Jahrmarktsastrologie. Du kannst also davon ausgehen, dass ich weiß wovon ich spreche, denn ich hätte sie bestimmt nicht so eingehend betrieben, wenn es da nicht eindeutige Hinweise darauf gäbe, die den Begriff Zufall geradezu als lächerlich erscheinen lassen würden.

Wenn Du Dich einwenig auch mit Physik und Philosophie beschäftigt hättest, würde es Dir eventuell leichter fallen, meine Aussagen nachzuvollziehen.

Die Physik ist im allgemeinen recht zugänglich, zumal sie sich die letzten Jahre sogar auffällig oft im Fernsehen zeigt...

Was die Philosophie betrifft, so glaube ich kaum, daß Du Plato, Schopenhauer, Nietzsche schon im Alter von 15-17 gelesen und verstanden hast.
Bei mir war das der Fall - und das sage ich nur, weil Du mich darauf angesprochen hast, denn es ist nicht meine Art den Klugscheisser heraushängen zu lassen.

Natürlich kann ich deshalb auch Deine Aussagen nachvollziehen, aber das heißt nicht, daß ich sie deshalb als richtig anerkenne, im Gegenteil ich kenne die Denkfehler die solchen Aussagen vorangehen und so in's Nichts bzw in's vermeintliche Chaos führen....
Du kannst davon ausgehen, daß ich mit dieser von Dir bisher gezeigten Denkweise, mehr als nur einmal konfrontiert wurde und daß ich Deine nächsten Argumente bereits kenne noch wärend ich eine Antwort schreibe.

Es sind nicht zuletzt die Grenzen der Philosophie und der Naturwissenschaften die mich dazu ermutigt haben auf eigene Faust weiterzusuchen und zu forschen, und dies mit allen nur erdenklichen Mitteln.

Er erscheint eben Dir lächerlich, andere sehen das eben anders, akzeptiere doch mal, das es neben Deiner Meinung auch andere gibt, und die sind nicht einfach lächerlich, nur weil Du sie nicht nachvollziehen kannst, oder anders darüber denkst. Stichwort Toleranz.

Ich weiß nicht was Du für eine Vorstellung über den Sinn einer Diskussion hast.

Entweder ist man am Thema interessiert - und das bedeutet an der richtigen Sicht und dem richtigen Verständnis für das Thema - oder man will mit Geschwätz die Zeit totschlagen -

Denn wenn etwas zu einer besseren Sicht der Dinge führen kann, dann doch wohl eine detaillierte Diskussion und ich wüßte nicht, daß ich Dir vorgeschrieben habe, was Du denken darfst oder nicht.
Mir geht es nur um das Thema und es kratzt mich keineswegs wenn Du anderer Meinung bist, aber ich halte es dann für eine Selbstverständlichkeit, daß Du diese Meinung auch stichhaltig begründen solltest und falls Du es nicht kannst, diese Meinung gegebenenfalls noch einmal überdenken solltest.

Das ist doch eigentlich nur logisch und vernünftig oder ?
Jedenfalls habe ich das immer so gehalten, denn wenn man seine Meinung nicht revidieren kann, dann hat man die bessere und objektivere Einsicht schon von vorneherein für sich ausgeschlossen.

Aber wir können gerne weiter diskutieren wenn Du willst.
Was allerdings voraussetzen würde, dass Du wirklich am Thema interessiert bist und nicht an einer Bestätigung Deiner Ansicht.


Ich glaube nicht, das wir eine Basis finden werden, auf der wir diskutieren können, die uns weiter bringt, wir drehen uns doch nur im Kreis.

Das liegt vermutlich daran, daß Du bereits eine Vorstellung von dieser Basis hast und diese Vorstellung keineswegs so aussieht, daß Du der Schüler und ich der Lehrer bin.
Aber das ist leider Dein Problem, denn mit so einer Einstellung bist du noch nicht einmal ein Schüler, geschweige denn ein Lehrer...

Ich bin an dem Thema ernsthaft interessiert, auch wenn Du den Eindruck haben solltest, das dem nicht so ist, und es mir nur um die Bestätigung meiner Ansicht geht.

Dann frag' Dich doch mal woher dieser Eindruck kommen könnte....du redest hier in einer Tour am Topic vorbei....vermutlich weil Du so sehr amThema interessiert bist oder wie ?

Du wirst doch schon in dem einem oder anderen Thread bemerkt haben, das nicht nur ich dieser Ansicht bin.

*lol* mußt Du jetzt schon mit demokratischen Mehrheiten argumentieren ?
Wenn man nicht weiter weiß, dann verweißt man auf andere.....die natürlich ebenfalls nicht weiter wissen...und dies soll dann die rechtfertigung und das Argument sein.
Sorry, aber gerade bei solchen Themen, ist die Menge Menschen die für eine bestimmte Meinung steht, das denkbar schlechteste Argument ;)

Es ist doch eben nicht nur meine persönliche Ansicht, viele Menschen sehen es eben anders als Du, und die sind nicht alle dumm, nur weil sie eben nicht Deine Meinung teilen.

Verstehe, es geht Dir nur darum, daß Du eine Ansicht hast...
Das hättest Du aber auch gleich sagen können, dann hätte ich mir eine Menge Worte sparen können.
Denn ob die Ansicht gut oder richtig ist, oder ganz einfach falsch, scheint Dich nur in zweiter oder dritter Linie zu interessieren.....da Du ihre Richtigkeit lediglich über den demographischen Faktor definierst...

Weißt Du eigentlich wie armseelig das ist ?

melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:19

nanana wir werden hier doch nciht beleidigend werden wollen...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:30

Der oben angegebene Link von Swift ist auf jeden Fall sehr lesenswert, aber er wirft mehr Fragen auf, als er beantwortet.
Beispiel Schrödingers Katze: Bevor nicht die Messung gemacht wurde, bevor nicht ein Mensch "nachgeschaut" hat, bleibt das Ergebniss im Unbestimmten: Katze tot/Katze lebt. Erst wenn der Deckel aufgemacht wird, "entscheidet sich die Welt" für einen der möglichen Zustände. Welche Kausalität soll das sein, die festlegt, welches Ergebniss in diesem Augenblick bestimmt wird? Ich vermute mal der gesamte Zustand des gesamten Universums in diesem Augenblick. Und das ist so komplex, das ich mir beim besten Willen keine Kausalitätskette vorstellen kann.

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:31

@Lilith

wenn du schon meinen ersten Nick benutzt...dann schreibe ihn wenigstens richtig!

Das ist die richtige Schreibweise von Lilith.
Wenn Du das nicht weißt, dann hast Du soeben etwas dazugelernt ;) *g*

ICh denke durchaus das jeder der wollte verstanden hat was ich geschrieben habe...also kein Grund aus einer Mücke einen Elefanten zu machen...

Du meinst jeder der Deinem Gedankengang gefolgt ist und genauso denkt ?
Das macht ihn aber auch nicht besser oder richtiger.

nicht alles ist so zu erklären wie du das gerne hättest..

...Du meinst verständlich ..?
Ich würde sagen nicht alles ist von jedem verständlich zu erklären...

erkläre mal so Gefühle....oder die Zeit...oder sowas banales wie Schlaf...

Meinst Du im Ernst, ich hätte irgendein Problem damit ?
Da sieht man mal, wie wenige meiner Posts Du bisher gelesen hast....das ist eben der Unterschied zwischen chatten und posten....chatten macht blöd, posten bildet... ;)

wird bestimmt spanend zu lesen wie du begründen möchtest wie es zu Gefühlen kam und aus welchem Grund..einige Gefühle mögen ja einleuchtend sein...Selbst mir....aber für was unterschiede in Freundschaft, Zuneigung usw

*lol*
Das ist sogar so etwas wie mein Spezialgebiet *gg*

Wenn es sich in irgendeinem Threat einmal ergeben sollte, werde ich mit Sicherheit etwas dazu sagen....aber hier,
und nur um mich vor Dir zu beweisen ?

...das kannst Du vergessen....das habe ich ganz einfach nicht nötig......


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:34

@nocheinpoet

Also nicht nur einfach meine Meinung, sondern eine der Allgemeinheit.

Sag ich doch, den Wert und den Sinn Deiner Meinung, ermittelt Du über den demographischen Faktor *gg*

Und daß dies armseelig ist, habe ich Dir auch schon gesagt.

melden
nocheinPoet
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:39

Da ist wer geplatzt, was?

@taothustra1

Bei Plato war ich 12 oder 13, bei Nietzsche war ich wohl auch 16 oder 17, und Du bist sicher das Du sie verstanden hast?

Das Du kein Klugscheißer bist, brauchst Du nicht zu sagen, das ist bestimmt schon allen hier klar.

Deine nächsten Argumente bereits kenne noch während ich eine Antwort schreibe.

Oh, nun doch hellsichtig, gratuliere zu einer weiteren Fähigkeit, hab mich schon gefragt, wann Du nun auch endlichmal über diese Gabe verfügen würdest, na Zeit wurde es ja.

Denn Rest, lass gut sein führt zu nicht, kostet unnötig Zeit, ich kann gut damit leben, denke über mich was Du willst und gut. Ich denke mir ja auch über Dich so einiges. Ein Tipp noch, versuche es doch mal mit Entspannungsübungen, macht Dich eventuell ein wenig lockerer, manchmal wirkst Du irgendwie ein wenig verkrampft, muss doch nicht sein. Immer mit der Ruhe, weist doch der Weg ist das Ziel.


lebe lange und in frieden

melden
   

Zufall oder Bestimmung

09.02.2006 um 14:46

@Frantz(dir gefallen ja falsche Schreibweisen)

Das mein Gedankengang vieleicht nicht rihcitg ist...bedeutet aber nciht das der deinige richtig ist...deine Taktick mit alle anderen Lichterauspusten um selbst das hellste zu sein...geht wohl nicht auf

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...




melden

Seite 3 von 14 1234513 ... 14

88.785 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?50 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden