Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ? RSS

128 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Weltherrschaft, Indianer

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 7 1234567
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 22:01



@ImIslamDaham
Naja ich verstehe diese Form der Kritik nicht. Ganz Europa, Afrika, Asien, Amerika, letztendlich die ganze Welt ist nunmal auf dem Blutvergiessen der Vergangenheit aufgebaut.
Wem wollen wir nun die Schuld für den Untergang der keltischen Kultur geben ? Pauschal den heutigen Europäern ? Gibt es da Gedenktafeln oder Ähnliches ?

melden
JPhys
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:08

@ImIslamDaham

"Übrigens beginnt auch hier alles mit der Sprache
Man liest bis heute (wenn auch nicht mehr ganz so leichtfertig gebraucht) von mongolischen Horden, von sarazenischen Invasion, von Türkeneinfällen usw."

Ja und?
Hat es doch alle gegeben

"Aber ich habe noch nie von den Horden Pizarros (er soll ja halb Südamerika mit 200 Mann erobert haben ... wers glaubt), "

Weil das eine Beleidigung fuer jede halbswegs anstaendige Horde gewesen waere..

Glaub es ruhig die Kernarmee der goldenen Horde waren auch nur 1000Mann und die fast ganz asien erobert.....

Die Entscheidenen Punkte sind
a) Psychologishce Krigesfuherung
b) Einsatz von Biologischen Waffen
c) technische Ueberlegenheit
d) Unmenschlichkeit

Unternehmen: Pizzaro
Man kommt an erklaeert laut wir sind die von Gott erwaehlten Herren gehorcht uns oder Gott wird euch furchtbar straffen....
Man wird natuelrich nicht so richtig ernstgenommen...
Dann verbreitet man ein paar nette Geschenke wie Maser oder Pocken die eine Grossteil der gegnerishcen Bevolkerung dahinraffen und auf einmal ist die Glaubwuerdigkeit erheblich gestiegen...
Dazu noch Pferde, schiesspulver mi Musketen und Kanonnen und Eisen Ruestungen um die zu toeten die sich nicht einschuechtern lassen und all das bei gegen ein Reich dass einfach keine Feinde hatte so dass sie mit solcher Boesartigkeit nicht so richtig gerechnet hatten.....

Was die goldene Horde angeht
heist das Zauberwort: Rinderpest und Verbesserte Boegen
die ganze Horde war beritten und Faehig vom Pferd aus mit Bogen zuschiesen die eine hoeher reichweite hatten als die ihrer gegner und hatte den Viralen Tod aller gegnerischer reittiere im Gepaeck.
Wenn der andere schneller ist und weiter schiessen kann ist das eine Scheiss Kombination....

"der europäischen Invasion oder von den Siedlereinfällen in den Amerikas gelesen ..."
Weil es (fast) keine Ueberlebenden gab....
Und wie ich schon schrieb die Nordamerikaner haben sich erfolgreich eingebildet sie wuerden sich nur verteidigen....
Du weist schon die allseits beliebte praeventive Vorwaertsverteidigung....
Wenn einem die Bedrohungen ausgehen kann man sich immer noch gegen mogeliche Bedrohungen verteidigen....

melden
JPhys
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:09

@JoschiX
"Wem wollen wir nun die Schuld für den Untergang der keltischen Kultur geben ? "

Galius Julius Caesar

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:31

JP@

Ich bewundere es, wie cool du über solche menschenverachtenden Dinge schreiben kannst, ohne so wie ich nach einer gemäßigten Sprache ringen zu müssen ;)

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:33

In Süd- wie Nordamerika wurden bsp. auch systematisch die Nutztiere getötet, um ihnen die Lebensgrundlagen zu entziehen

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:35

Natürlich haben sie sich eingebildet, sich nur zu verteidigem, denn sie sahen ja das von ihnen besiedelte Land als ihr Eigentum an

melden
Koriander
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

17.03.2009 um 23:52

imislamdaham schrieb:
Natürlich haben sie sich eingebildet, sich nur zu verteidigem, denn sie sahen ja das von ihnen besiedelte Land als ihr Eigentum an

So formuliert geht es ja noch,

wenn ich aber mit Abstand werte, fällt es mir schwer das Wort 'Verteidigung' für solch ein Verhalten zu wählen.

Das würde ich dann eher für die Indianer wählen, die ihr Land verteidigen wollten, indem sie die Besatzer vertrieben....

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:15

@Doors:
Woher stammen "die Amis"? Aus Europa! Überwiegend aus den angelsächsischen Ländern und Deutschland! Woher stammen die Angelsachsen? Aus dem heutigen Deutschland! Wer ist also mal wieder an allem schuld?


Naaaaaa?????
Vergiß aber nicht dass die Angeln und Sachsen (und die Jütten, die seltsamerweise irgendwie die Gnade des "in der Geschichte vergessen werden" erfahren haben) jahrhundertelang auf der britischen Hauptinsel hocken blieben und erst als die französisch geprägten Skandinavier aus der Normandie rüberkamen fing es mit der gewaltsamen Expansion an.

CU m.o.m.n. ;-)

melden
jamesbondla
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:24

Den gleichen Vorgang belegt ein anderes Land








melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:31

@Koriander:
"Im Jahr 1492 fand Kolumbus die Neue Welt. Die Menschen dort nannte er aus bekannten Gründen “Indianer”. Schätzungsweise 60 Millionen Ureinwohner lebten damals in Nord- und Südamerika.

Bis zum Jahr 1600 waren mehr als 90 Prozent von ihnen tot [1][2].

([1] Brogan, Hugh The Penguin History of the USA, Second Edition 1999. [2] Diamond, Jared Guns, Germs, and Steel, Vintage, London 1998)
Streng wörtlich genommen bedeutet der fett gesetzte Satz dass es 1600 in der neuen Welt etwas weniger als 6 Millionen Leute im Alter von 108 oder älter gab.

SCNR, aber ich hielt es bei dem Zitat mal für notwendig zu zeigen, das man mit Schätzungen und Statistiken beinah ALLES belegen kann wenn man nur will und die Wahrheit wird dabei zum Fenster rausgeschmissen.

CU m.o.m.n.

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:42

Ja klar war es landraub sonst kommt man ja zu nichts auf dieser Welt ,jüngstes beispiel ist doch die einverleibung Tibets die chinesen haben 1/6 der Tibetaner willkürlich umgebracht wer wird die chinesen dafür verurteilen.

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:49

@all:

Wenn eroberer (sieger) menschen vertreiben und töten, nennt man das befreiung...

Wenn sie aber beim erobern besiegt werden, dann erst wird ein Volk zum Monster ernannt... solange nicht...

Liegt wohl daran, dass andere Völker schiss haben, solange der Eroberer nicht besiegt ist.

(Jetzt nicht gleich Nazi denken!... aber wenn der 2.WK anders verlaufen wäre, dann wären die Alliierten die bösen gewesen auf der Welt gewesen.)

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 00:50

@informer

Tja... dazu müsste man dann krieg führen, wenn man sie zur rechenschaft ziehen wollen würde.

melden
Koriander
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 07:19

Im Jahr 1492 fand Kolumbus die Neue Welt. Die Menschen dort nannte er aus bekannten Gründen “Indianer”. Schätzungsweise 60 Millionen Ureinwohner lebten damals in Nord- und Südamerika.
Bis zum Jahr 1600 waren mehr als 90 Prozent von ihnen tot [1][2]."

MyMyselfAndI schrieb:
"Streng wörtlich genommen bedeutet der fett gesetzte Satz dass es 1600 in der neuen Welt etwas weniger als 6 Millionen Leute im Alter von 108 oder älter gab."


@MyMyselfAndI
Ohne Ideologie"Taufe, Land-und-Gold-her"wäre der gemeine Indianer eben einfach älter...

"Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.."(Matthäus, 28,19)
Der Sage nach haben viele gutmeinende Laientäufer die Täuflinge einfach zu lange unter Wasser gedrückt.
Einige der Nachfahren dieser Laientäufer arbeiten heute erfolgreicher in Guantanamo oder in Abu Ghraib als Waterboarder. Sie töten dabei nur die unchristlichen Seelen der Gewässerten, seltener deren Leiber.


Jetzt wollte ich ja nicht durch obige Zitate den Autoren der Lächerlichkeit preisgeben oder etwa wachen Beobachtern die Chance geben, die Aussagekraft von Statistiken anzuzweifeln, sondern ich habe gutwillig und sprachlogisch ungeprüft, den allgemeinen Umgang mit Zahlen zur Population übernommen.

4000 v. Chr. lebten etwa 20 Millionen Menschen auf der Erde. Im 1. Jh. nach Chr.betrug die Weltbevölkerung etwa 200 Millionen. "Bei dieser Zahl stagnierte sie etwa 600 Jahre lang."

Ohne das konkret rückbezüglich wirkende "von ihnen tot" scheint doch auch "bei dieser Zahl stagnierte sie" eine gewisse rückwirkende Interpretation zu ermöglichen....

Mein besonderes Mitleid gilt auch all den Familien, die nur 1,75 Kinder, 1,5 oder gar 1,25 Kinder haben. Und davon gibt es statistisch ungeheuer viele. Wer betreut die verstümmelten Kinder ?
Gedenktafeln fordere ich auch für die Armen, die schon zwischen 1450 und 1650 in der Phase eins einer schrecklichen Bevölkerungsexplosion ums Leben kamen. Die explosionsauslösenden Täter sind bis heute unbenannt.

Reinen, naiven Gewissens bin ich dahergekommen und habe den ominösen Satz:
"Bis zum Jahr 1600 waren mehr als 90 Prozent von ihnen tot"
einfach übernommen ohne zu ahnen, dass sich irgendjemand erdreisten würde, den demografischen Umgang mit Zahlen zur Bevölkerung bei der ersten besten Gelegenheit, bei der ersten undeutlichen Formulierung, zu verhonepipeln, dem Forum hier am Nasenring zu präsentieren.
Es findet sich immer jemand, der Bambi killt - oder Koreander - das Vergnügen hast Du Dir nun gegönnt, MyMyselfAndI .

2late4sry. *g

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 12:03

Naja die Indianer sind schon etwas verklärt worden.

WAs die Ateken so sehr unterscheidet von den Spansichen Eroberern ist auch schleierhaft.

Die Motive waren Ähnlich, Es gab Herrscher, Sklaven, Menschenopfer, usw


Tatsächlich haben die USA die Indianergeschichte aufgearbeitet. Das die Indianer so viele Problem in ihren Reservaten haben steht noch auf einen anderen Blatt

aber wenn man dort Büffel aussetz und sie wieder Zelten lässt wie vor 200 Jahren? Wäre das eine Lösung`?

melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 12:06

aber wenn man dort Büffel aussetz und sie wieder Zelten lässt wie vor 200 Jahren? Wäre das eine Lösung`?

Nein, dafür ist eswohl größtenteils zu spät. Die meisten Indianer haben sich auch schon an die "American way of life" gwöhnt.

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 12:22

Fedaykin schrieb:
Naja die Indianer sind schon etwas verklärt worden

Ja als edle Wilde ... dabei hatten die in Mittel- und Südamerika Zivilisationen! Tenochtitlan dürfte größer gewesen sein als die meisten europäischen Stäte zu jener Zeit.

Fedaykin schrieb:
Was die Ateken so sehr unterscheidet von den Spansichen Eroberern ist auch schleierhaft

A bissl a andere Kultur war das schon. Aber leider ist ja kaum mehr was bekannt außer den Gschichterln der Eroberer

Fedaykin schrieb:
Die Motive waren Ähnlich, Es gab Herrscher, Sklaven, Menschenopfer

Sicher denn sie waren Menschen ...

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 12:46

Das Pine- Ridge- Reservat in South Dakota ...







Wenn man allerdings die Kommentare der Indianer liest, kann man spüren, dass sie immer noch einen Hauch von Spiritualität in ihren Herzen haben und stolze Menschen sind, obwohl man sie offensichtlich einen langsamen Tod sterben lassen will

melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied


   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 12:54

Navajo ...



melden
   

USA - vom Indianerblut zur Weltherrschaft ?

18.03.2009 um 15:08

Ja als edle Wilde ... dabei hatten die in Mittel- und Südamerika Zivilisationen! Tenochtitlan dürfte größer gewesen sein als die meisten europäischen Stäte zu jener Zeit.
----------------------------------------------------------------

Und? Es war trotzdem nur ne Bronzezeitkultur

Und es gab ebenfalls Sklaven, Könige, Blutopfer ect


----------------------
A bissl a andere Kultur war das schon. Aber leider ist ja kaum mehr was bekannt außer den Gschichterln der Eroberer
-------------------------------------------------------

andere Verpackung, und gut.


---------------------------
Wenn man allerdings die Kommentare der Indianer liest, kann man spüren, dass sie immer noch einen Hauch von Spiritualität in ihren Herzen haben und stolze Menschen sind, obwohl man sie offensichtlich einen langsamen Tod sterben lassen will
----------------------------

das haben sie selber in der Hand. Im Gegensatz zu Minderheitskulturen in anderen Ländern die Staatlich unterdrückt werden



melden

Seite 4 von 7 1234567

86.463 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
EU - Erweiterung !75 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden