Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der Krieg der Religionen RSS

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Religion, Bibel, Glaube

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 17 12345614 ... 17
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 21:37



Moinmoin@

Bei dem Gebot "Du sollst nicht töten" geht es ums Zivilrecht.

Darüberhinaus mögen symbolische Inhalte gemeint sein, denn auch Gedanken, dieZunge
oder die Faust kann gewissermaßen töten.

Oder anders gefragt: Wenn deineStadt
und deine Familie angegriffen werden, und du kannst dich mit anderen Männern undFrauen
verteidigen -
würdest du dann im Zweifelsfall den Kampf aufnehmen oderwürdest du
zuschauen wie alle abgeschlachtet, Frauen vergewaltigt oder Häuserzerstört
werden?

Darfst du dann immer noch nicht töten?
Bzw. darf es keineArmee geben,
welche für solche Fälle gewappnet ist und dann auch im Zweifelsfall denTod des Gegners
in Kauf nimmt?

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 21:43

siehst Du al-chidr, genau diese bescheuerte Fangfrage hab ich vorm Zivildienst-Ausschussbeantworten sollen.

1.) kannst Du nie sagen, wie Du in einer solchenAusnahmesituation reagieren würdest

2.) Ja, ich täte versuchen meine Familie zuschützen, aber ohne Töten (evtl. Rennen oder sonst was)

3.) sollte meine aust "ausVersehen" einen Angreier töten, würdeich sofort mit Gott reden und ihn bitten mir zuverzeihen. Und er würde, weil er und NUR ER entscheiden und wissen kann, daß ich mitmeinem Versehensanspruch die Wahrheit sage.

4.) Doch NIEMALS würde ich eine waffein die Hand nehmen; auc nicht wenn jemand "mein Land" (Blödsinn, da die erde meinemomentaner Aufenthalt ist) angeifen würde.

Dazu habe ich zuviel endlosen Respektvor den enzigen und wahren Geboten Gottes unserem aller Herrn.


Daß das fürmeine Mitmenschen so schwer zu verstehen macht mir oft Angst vor eben diesen :(((

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 21:50

Dann gäbe es keine Christen mehr außer vlt ein paar versprengte spirituelle Gruppen dieüber Jahrhunderte im Geheimen praktizierten.

Es ist auch nicht weise, wenn mansich massakrieren, ausrauben usw. lässt, wenn man das auch verhindernkönnte.

Bescheidenheit und Friedfertigkiet ist nicht gleichzusetzen mitSelbstnegierung.

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 21:56

@al-chidr


Das ist das Problem beim Islam.

er vertraut zu wenig aufGott, daher auch angebl. irdische Regelungen wie Sharia etc.

Erinnerst Du Dich andie Verfolgung Mose durch die Ägypter?

DAS ist die Antwort Gottes auf DeinMisstrauen ;)

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 23:06

moinmoin@

Christen wie du reißen das Christentum aus einem ganzheitlichenZusammenhang der menschlichen Existenz, der notwendigerweise auch Politik, Wirtschaft undMilitär beinhaltet.

Sonst könnte man gleich sagen, es handele sich nur um eine andas Individuum appellierende Ethik.

melden
   

Der Krieg der Religionen

04.05.2007 um 23:20

daran sieht man schon das alle Religionen unvollkommen sind.

Buddhismus ist dievollkommenste Religion von allen

melden
   

Der Krieg der Religionen

05.05.2007 um 01:00

@MoinMoin

Es war aber nicht das Gewaltlose Vertrauen an Gott was die Christenheitvor der Fremdbestimmung und Assimilierung bewahrte sondern das christiliche Völker wiejede anderen Völker auch zu den Waffen griffen um sich zu verdeidigen und wie andere auchEroberungen zu führen.

moinmoin schrieb:
Erinnerst Du Dich an die Verfolgung Mose durch dieÄgypter?
Du meinst wo er dann mit den Israliten floh und wo dann Gott späterden Israeliten befahl eine Stadt für sich zu erstürmen weil dessen Bewohner übeles tätenund Ungläubige wären? Und wo sich dann die Israeliten weigerten und zu Moses sagten gehdu und mach wir warten hier... und das Gottes Zorn erregte?

Das kann ja wohl kaumein Beispiel von Gewaltlosigkeit sein.

melden
bullet1990
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

05.05.2007 um 01:20

Die Bibel ist eh n Drehbuch für einen brutalen Actionfilm die Leutz die die Bibelteilegeschrieben haben wollten ja auch n bisschen spannung mit rein nehmen sonst würde dochkeiner ihre Überlieferungen lesen sonder die von anderen


@Mahadeva ob eineReligion volkommen ist liegt eh im Auge des Betrachters

melden
   

Der Krieg der Religionen

05.05.2007 um 10:49

@Bullett

richtig. Es gibt keine vollkommene Religion. Keine Religion kann von sichaus behaupten die einzig richtige zu sein. KEINE!

melden
bullet1990
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 00:43

@tellarian

richtig das muss man wenn schon dann für sich selbst entscheiden obeine religion die richtige für einen ist

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 00:52

Jesus Chrisus und seine Lehre von absoluter Liebe, Nächstenliebe und Verzicht af Gewaltund Zwang ist die Vollkommenste und der Menschheit dienlichste.

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 00:54

@lightstorm

"Du meinst wo er dann mit den Israliten floh und wo dann Gott späterden Israeliten befahl eine Stadt für sich zu erstürmen weil dessen Bewohner übeles tätenund Ungläubige wären? Und wo sich dann die Israeliten weigerten und zu Moses sagten gehdu und mach wir warten hier... und das Gottes Zorn erregte?

Das kann ja wohl kaumein Beispiel von Gewaltlosigkeit sein."


hmpf....aus welchem Aladin-Märchen1001Nachtbuch hast n das nun schon wieder???

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 06:58

Kein Märchen...steht wirklich so drin.

@ Moin Moin

Du hast sogar diePflicht, die Dir anvertrauten Menschen zu schützen.
Alles andere hieße dem Übel undden Macht - und Blutdürstigen das Feld zu überlassen.
Und das stimmt nicht mit demgöttlichen Willen überein.

melden
   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 13:02

@MOin

Wie kann die christliche Religion vollkommen sein, wenn durch ihr Gewaltgesät wurde? Judenverbrennungen im Mittelalter, Hexenverbrennungen, Töten vonAnders-Denkenden etc?

Das nennst du eine vollkommen Religion? es gibt nichtsvollkommenes.

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 15:53

@Tellarian

Keine Seite in diesem tread vergeht, wo man den Leutz den Unterschiedzwischen RELIGION und den MENSCHEN zu unterscheiden helfen muss.

Sagst D auch dasGrundgesetz ist Mist, nur weil Menschen dagegen verstossen???


JESUS predigtunentwegt Liebe und Gewaltlosigkeit.

MOHAMMAD führte selbst Kriege an unddiskreminiert Frauen, Andersgläubige und soweiter und und und...


Alsoentscheide Dich , reden wir nun über Religion und seine Propheten, oder reden wir darüberwas die sündigen Menschen zu allen zeiten daraus gemacht haben?

Ist echt schwerhier ne saubere Diskussion zu führen, wenn andere ständig alles durcheinanderbringen*uff*

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 15:55

Nicht umsonst fand ich das Wort eines alten Kaisers nicht übel, was vom Pabst geradewieder mal "aus Versehen und nebenbei" );)) aktualisiert wurde und auf deren Frage bisheute noch KEIN EINZIGER Moslem ne anständige Antwort arat gehabt hätte:

"Was hatMohammad NEUES GUTES gebracht?""

melden
sailor
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 17:40

Das berühmte Zitat hat Papst Benedikt mit Sicherheit nicht aus Versehen und auch nichtNebenbei in seiner Regensburger Rede erwähnt. Aber die Medien haben es mal wiederverstanden, dieses Zitat aus dem Gesamtzusammenhang seiner Rede zu isolieren, wodurch esfür sich alleine dastehend einen völlig falschen Eindruck hinterließ. Gerade um diesesVorurteil: Was hat denn Mohammed neues gutes gebracht - zu widerlegen, hat Papst Benediktes überhaupt zitiert.

Genausogut könnte man fragen: Was hat denn Jesus Christusneues gebracht? Letztlich gibt es nichts neues unter der Sonne. Würden wir Menschen inunserem Glauben eine gewisse Beständigkeit gegenüber Gott vorweisen können, würde Gott esauch niemals für nötig erachten uns immer wieder Propheten und Gesandte zu senden. - Dieerzählen uns wahrlich nichts neues, sondern immer nur das, was Gott uns Menschen schonimmer gesagt hat, nur wir leben doch nicht danach, werden immer wankelmütig, fangen an zuzweifeln. Daher ist das, was Gott uns durch Gesandte und Propheten mitteilt wahrlichnichts großartig neues, sondern das was immer wieder so schnell in Vergessenheit gerät.

Im Glauben gibt es nichts neues, der Glaube an sich ist nicht vergleichbar mitunserem schnelllebigen Fortschritt, dass wir laufend etwas neues haben müssen, laufendUpdates haben wollen, dass sich alles ständig ändern soll. Im Gegenteil, wir Menschenmüssen uns ändern und erkennen, beständig ist nur das, was nicht ständig neu wird,sondern in der Natur immer wieder in einem Kreislauf auf Wiederholung ein und desselbenaufbaut. Es wachsen immer dieselben Früchte aus den Samen, es vermehren sich immerdieselben Tiere die nun einmal da sind, - da gibt es auch nichts neues. Das haschen nachneuem ist eine Krankheit unserer Zivilisation.

Was würden wir wohl sagen, wennGott es uns mit gleicher Münze einmal heimzahlen würde und sagen würde: Ach, ab Morgenlasse ich die Sonne mal andersherum kreisen, ab Morgen heb ich mal die Naturgesetze auf,oder ändere sie mal ein kleinwenig um, ab Morgen will ich die Menschen mal mit ein paarneue Sachen überraschen... Alles würde aus den Fugen geraten, es gäbe nichtsverlässliches mehr, mal ist es so, dann wieder so, der Mensch würde orientierungslosumherirren. Das kann wohl kaum Sinn und Zweck des menschlichen Daseins sein.

melden
   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 17:52

ihr seid schon alle total benebelt von eurer Religion...

melden
   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 17:56

"Alles würde aus den Fugen geraten, es gäbe nichts verlässliches mehr, mal ist es so,dann wieder so, der Mensch würde orientierungslos umherirren. Das kann wohl kaum Sinn undZweck des menschlichen Daseins sein. "

Und in diesem Zustand befinden wir uns mehrdenn je, weil wir alle nach gut dünken agieren und nichts Vewrbindliches mehr haben...Dasist keine Rache Gottes sondern die Rache der uneingeschränkten Individualität undToleranz...

melden
moinmoin
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

06.05.2007 um 21:02

@sailor

"""Genausogut könnte man fragen: Was hat denn Jesus Christus neuesgebracht? Letztlich gibt es nichts neues unter der Sonne."""

Schon was von AT undNT gehört? Den Inhalt annähernd verstanden?
Glaub nicht, denn sonst müsste Dich dieEinsicht zu Deinem geschwätz oder ber Deine Blindheit erschlagen.


Das nennich exessive Realitätsverdrängung :)))



melden

Seite 4 von 17 12345614 ... 17

88.783 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie neutralisiere ich einen manipulativen Gegenstand44 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden