Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive RSS

490 Beiträge, Schlüsselwörter: UK, Di55 Dokumente, Freedom Act, Ufo Akten

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten17 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 25 123412 ... 25
xpq101
Diskussionsleiter
Profil von xpq101
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 12:37



Amerika gibt Akten frei,
Frankreich gibt die Akten frei,
Japan spricht von UFO Angriffen
und England gibt nun auch die Akten frei!

Ich ergänze:

Mexiko arbeitet öffentlich und auch mit Ufologen zusammen.
Brasilien arbeitet mit Ufologen zusammen.
Belgien als auch Frankreich finanzieren ihre Untersuchungen aus Staatlichen mitteln.
Erst durch den "Freedom of Information Act" wurden die Engländer aufgefordert zu handeln. Dank dessen wurden die DI55-Dokumente zum Glück nicht vernichtet.
Kanada steht dem Phänomenen zum Glück auch anders Gegenüber als ihr Nachbarland Amerika.

xpq101 schrieb:
Gleich fünf Crewmitglieder hätten zu Protokoll gegeben, dass ihre Maschine 45 Minuten lang von dem mysteriösen, leuchtenden Objekt verfolgt worden sei. Ein zweiter Flugkörper habe sich von ihm gelöst und sei mit hoher Geschwindigkeit steil in den Himmel gestiegen, obwohl der Bomber bereits in 13 Kilometern Höhe unterwegs gewesen sei. In den Radar-Aufzeichnungen des Flugzeugs habe der Geheimdienst der Royal Air Force anschließend ein "starkes Signal" aus der Richtung des Ufos erkannt, berichtet der "Observer" unter Berufung auf das entsprechende Dokument.

Alles nur Sinnestäuschungen?
Bei dem Personal denke ich das nicht!
Alleine wenn man es mal Global betrachtet ;)

Natürlich wird man keine Beweise von Außerirdischen in den freigegebenen Dokumenten finden. Wer das glaubt hat das System immer noch nicht verstanden.
Entscheidet hierbei ist nicht das Oberflächliche sondern das was im Kern enthalten ist.
Leider verstehen bzw. erkennen das hier immer noch einige Leute.
Entweder geht man bewusst in die Opposition Rolle um irgendwie dagegen zu sein oder man will es einfach nicht Wissen oder wahrhaben wollen.
Es geht hier auch nicht voranging um Außerirdische sondern um die Forschung des nicht zu verstehenden oder erklärenden.
Antworten und dergleichen ergeben sich aus den Untersuchungen --> wenn es sie den geben würden "LACH"! OK, anders gesagt, wenn diese den öffentlich geführt würden.
Das dort oben etwas vor sich geht was dem menschen an seine Physikalischen grenzen bringt und auch nicht versteht, steht bislang immer noch im Fokus der allgemeinen Diskussion!
Das ist eine Tatsache um die man, wenn man sich den mit dem Thema mal eingängiger beschäftigt hat, nicht herum kommt!!!


xpq101

:>

melden
xpq101
Diskussionsleiter
Profil von xpq101
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 12:47

passt im übrigen auch gut zu:

PRUFOS- Database Archiv listet UFO-Berichte vonPolizisten


Die inoffizielle Polizei-Homepage der "PRUFOS(Police Reporting UFO-Sightings) Database" von Detective Constable Garry Heseltine listet seit 2002 UFO-Sichtungen durch Polizeipersonal.

Heseltines selbst ist seit 17Jahren selbst im Dienst der "British Transport Police (BTP)" in Leeds. Sein eigenes Interesse am UFO-Thema begann 1975 im Alter von 15 Jahren, als er seine erste eigene UFO-Sichtung hatte. In seinem Online-Archiv hat er seither mehr als 213 Fälle von Beamten dokumentiert und zusammengetragen, die dieses Erlebnis während und außerhalb der Dienstzeiten hatten. Dabei reichen die Berichte bis ins Jahr 1901 zurück und umfassen über 500 an den Sichtungen beteiligte britische Polizeibeamte.

Zum ersten Malstellt "Prufospolicedatabase.co.uk" nun auch eine statistische Auswertung der Einträge zur Verfügung, die einige Negativ-Klischees über die Glaubwürdigkeit von UFO-Zeugen ausräumen und Behauptungen von UFO-Skeptikern ins Wanken bringen.

Bislang bezieht sich die Datenbank lediglich auf Sichtungen britischer Kollegen, doch eine Rubrik für internationale Einträge ist bereits in Planung.

http://www.prufospolicedatabase.co.uk/

Dazu gibt es auch Thread hier auf allmy:

Diskussion: Britische Regierung öffnet Ufo-Archive


xpq101

:>

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 12:49

Ach herrje...

Fall meine Kinder irgendwann mal mit solch unglaublicher Logik wie "Wir wissen ja nicht was da oben vor sich geht, wir sollen es ja auch nicht wissen, und weil wir nichts wissen sollen und können, müssen wir uns darüber klar sein, dass da oben etwas vor sich geht" anfangen, lasse ich sie wieder in der ersten Klasse anfangen. Versprochen!


mfg

71

melden
xpq101
Diskussionsleiter
Profil von xpq101
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 12:52

Ach herrje und wieder einer der nichts verstanden hat :D


xpq101

:>

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 14:19

Tja also mal wieder nichts bewegendes, außer das der glaub an geheimhaltung mit Jeder Veröffentlichung gestärkt wird.



lehnt euch doch einfach zurück , wenn die Alien wollen das die menschheit von ihrer Existenz erfährt, dann werden sie das schon so inzenieren das man es nicht mal eben rauschneiden kann.

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 14:42

Da muß ich xpq101 und Fedaykin mal Recht geben. Ich denke da wird noch einiges auf uns zu kommen und wir sollten dies alle ganz entspannt genießen. :-)

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 15:21

Anhang: UFO-Material:USAF:Pentagon.jpeg (39,0 KB)
Hallo Leute,

als erste gaben die USA Mitte der 1970er Jahre die UFO-Unterlagen aus dem Projekt
Blaubuch frei - 130.000 Seiten, zig Fotos und Filme und dazu den ganzen UFO-
Trümmerteile-Schrott. Liegt seither im National Archiv in Washington aus, nur:
angeschaut haben sie dies die wenigsten vor Ort. Vorher war die ganze UFOlogie
geil darauf und dann als es soweit war, pfiff man sich eins und ging lieber Eis
lutschen... Gleiches passierte Jahre bzw Jahrzehnte später in Europa, wo nach und
nach die Unterlagen der Spanien und Italiener in den National-Archiven ausgelegt
wurden, auch die im britischen National-Archiv seit zig Jahren ausliegenden
Unterlagen sind so gut wie neu (abgesehen von vergilbt). Immer wird gefordert,
gefordert und dann wenn es mit der Freigabe eintritt, ja dann...

Grundsätzlich unterliegen Behördenunterlagen in demokratischen Ländern
bürokratischen Freigabebestimmungen die sich über JAHRZEHNTE ziehen,
hauptsächlich wegen dem Persönlichkeitsschutz der Betroffenen und damit diese
keine etwaige Probleme bekommen. Dies sind sozusagen Verjährungsgrenzen,
weswegen ja Ex-Kanzler Kohl sich vehemment dagegen wehrte, dass seine
Unterlagen von der alten DDR-Stasi in der entsprechenden Verwertungsbehörde im
wiedervereinten Deutschland frei zugänglich sind!

Das geschieht also alles nicht aus Lust und Unlust sowie purer Laune heraus,
sondern nach behördeninternen Gesetzmäßigkeiten und Regeln. Und schließlich,
man muss es auch praktisch sehen, muss der alte Ramsch ja auch irgendwo hin,
also ab ins Nationalarchiv.

Gruss

WW

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

08.01.2008 um 15:56

@WernerWalter

ja und wo auch viele Akten nichtmal vermerkt waren so auch der eine Test mit dem einem Flugobjeckt der Amis was die auf dem Luftwaffen Stützpunkt gezeigt haben wo es nur eine Aufnahme gibt wo der Pilot in diesem Objeckt über dem Boden schwebte hin und her solche Erfindungen werden nicht aufgelistet somit ist das BLUEBOOK in meinen Augen mist das nur eine Masche der Regierung um zuzeigen wir haben nichts zu verbergen.

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 19:37

Link: www.fr-online.de (extern)

ZUm Thema

DI55 und die grünen Männchen

Großbritannien öffnet seine Ufo-Archive

VON PETER NONNENMACHER


Sieh Link.

Gruss

:)

cohiba

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 19:41

und wieso geben die sie jetzt frei? (hoffe hab das nicht überlesen)

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 19:49

Mit dem Enthüllungs-Beschluss wolle man einfach dem hartnäckigen Verdacht entgegen treten, der Staat verheimliche dem Volk Begegnungene mit Außerirdischen, meinen die Beamten.


Gruss

:)

cohiba

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 19:51

oh ups, ok.

find ich ziemlich schwach die aussage, denn dann müsste man ja auch andere akten öffnen.

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 20:16

Lilie schrieb:
find ich ziemlich schwach die aussage,

Ich würde sagen die hinkt,
um nicht zu sagen die stinkt!



Gruss

:)

cohiba

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 20:24

öhm das geht nicht, cohiba, du musst eine andere meinung haben als ich, wie wollen wir den diskutieren :D ( nur ein scherz)

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

10.01.2008 um 20:29

^ :D

Wenn wir beide diese Erklärung nicht glauben,
was könnte denn der wahre Grund sein?

Gruss

:)

cohiba

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

11.01.2008 um 17:42

cohiba schrieb:
was könnte denn der wahre Grund sein?

Um später nicht blöd aus der Wäsche zu gucken

und sagen zu können:

Aber wir haben doch 30 Jahre lang geforscht!

Gruss

:)

cohiba

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

11.01.2008 um 22:03

"was könnte denn der wahre Grund sein?"

oder ablenkung von wirklichen infos/ereignissen. eine art der ruhigstellung der bevölkerung.

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

11.01.2008 um 22:25

Aus dem Eröffnungspost von xpq

"Wissenschaftler hatten unter Berufung auf den Freedom of Information Act, der Bürgern Zugang zu allen Dokumenten der Behörden eröffnen soll, das Eingeständnis erzwungen."


Deswegen sind die Akten jetzt frei. Nicht das hier noch der Eindruck erweckt wird, das ist alles koordiniert zur "Vorbereitung".

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

11.01.2008 um 22:26

"oder ablenkung von wirklichen infos/ereignissen. eine art der ruhigstellung der bevölkerung."


Also ich glaube da überschätzt Du den Nachrichtenwert dieser Meldung.

melden
   

Britische Regierung öffnet Ufo-Archive

11.01.2008 um 22:27

Naja, das war ein Versuch eine Erklärung zu finden, aber stimmt, die ist nicht besonders gut.



melden

Seite 2 von 25 123412 ... 25

86.289 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Das australische UFO16 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden