Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt? RSS

473 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Regierung

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten6 BilderSuchenInfos

Seite 24 von 24 1 ... 14222324
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 09:15



meteora schrieb:
Da sieht man mal wieder, wi sehr sich die Menschen einlullen lassen.

@meteora

Nun, dass staatliche Desinformation auf Seiten der Amerikaner betrieben wurde, um die Ufologie ins absurde zu führen ist nachweislich ein Fakt und kann im Nachhinein nicht abgestritten werden.

Ebenso, dass ein militärisches Interesse an der Untersuchung herrschte und - sollte es sich wie behauptet um eigene Militärtechnik gehandelt haben - wäre es nicht eine Verschwendung von Ressourcen und Zeit gewesen, eine externe Kommission zu gründen mit dem Ziel seine hauseigene Technik zu untersuchen?

Wozu etwas untersuchen - und das Abseits der Öffentlichkeit - wenn man doch weiß, dass es sich um eigene Entwicklungen handelt?!

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 10:46

Tja...warscheinlich hat das schon jemand andres vor mir gesagt, aber dennoch: Gibte es Aliens oder nicht? Gibt es Beweise dafür? Kann sicher niemand mit Bestimmtheit sagen, aber wenn wir mal den Blick (mit unseren vorhandenen Mittteln) so durchs Unviersum schweifen lassen, wäre es doch schon sehr sehr anmaßend zu behaupten dass wir die einzigsten sind.....unsere blaue Dreckskugel ist doch nicht mehr als ein Sandkorn in unsrem Kosmos.....und wenn der Mensch die einzige "intelligente" Lebensform sein soll...na dann prost... ;)

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 12:11

@Merowin:

merowin schrieb:
Nun, dass staatliche Desinformation auf Seiten der Amerikaner betrieben wurde, um die Ufologie ins absurde zu führen ist nachweislich ein Fakt und kann im Nachhinein nicht abgestritten werden.
Ja, klar... muss ja so sein. Sonst hätten die 'Gläubigen' ja keine Erklärung warum es nach über 60 Jahren immer noch nichts handfestes gibt.

melden
Alienpenis
Profil von Alienpenis
beschäftigt
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 12:31

@merowin

merowin schrieb:
dass staatliche Desinformation auf Seiten der Amerikaner betrieben wurde,

leider nicht wirkungsvoll genug...

melden
Commonsense
Profil von Commonsense
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 12:31

@merowin

Daß interne Untersuchungen und Überprüfungen im Rahmen einer Qualitätskontrolle auch eine Möglichkeit wären, ohne daß man gleich in allem Alien-Technologie vermuten muss, scheint für Dich ja wohl kaum eine Option darzustellen, wie?
Meiner Meinung nach suchen die da eher nach Gremlins, als nach außerirdischer Technologie.

Über die Definition von Fakten werden wir uns wahrscheinlich auch nicht einigen können...

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 12:42

@HBZ

Nun, da Du ja durch Deinen Widerspruch unfreiwillig offengelegt hast, dass Du dazu keinerlei sachliche Kenntnis besitzt ist die Diskussion an der Stelle wohl beendet aber es ist keine Schande sich schlau zu machen:)

Alienpenis schrieb:
leider nicht wirkungsvoll genug...

@Alienpenis

Das kann man so unterstreichen.

Commonsense schrieb:
Daß interne Untersuchungen und Überprüfungen im Rahmen einer Qualitätskontrolle auch eine Möglichkeit wären, ohne daß man gleich in allem Alien-Technologie vermuten muss, scheint für Dich ja wohl kaum eine Option darzustellen, wie?

Die Protokollierung und Archivierung zur Untersuchung von Himmelserscheinungen alá Sign, Grudge, Blue Book etc. dient in welchem Sinne einer Qualitätskontrolle?

Ich gehe bis dahin mit, dass man durch derartige Komissionen stochastisch ermitteln wollte, inwiefern Sichtungen von Zivilpersonen eigene Geheimprojekte entlarven hätten können, auch wenn diese Logik ausscheidet in Anbetracht dessen, dass zu den Zeugen unter anderem die Piloten selbst zählten.

Oh doch ich denke, dass wir uns auf Fakten einigen können.
Gemäß FOIA sind Projekt Sign, Projekt Grudge und Projekt Blue Book Fakten.
Gemäß der Suchergebnisse auf Youtube für Ufos ist eine Invasion Fiktion.

@commonsense

melden
Commonsense
Profil von Commonsense
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 12:55

@merowin

Hattest Du nicht von der Untersuchung der "hauseigenen Technik" gesprochen?


Zu den von Dir aufgezeigten Fakten möchte ich Dir ein Kurzes Zitat aus folgendem Wiki Artikel präsentieren:

Wikipedia: Project_Blue_Book

Wobei ich den Hauptaugenmerk auf den letzten Satz dieses Absatzes lenken möchte:

Die Akten des Project Blue Book sind nach dem Freedom of Information Act im National Archive gelagert und der Öffentlichkeit zugänglich. Das Mikrofilm-Archiv kann auch vollständig im Internet abgerufen und durchsucht werden (siehe Weblinks). Namen der Augenzeugen wurden allerdings aus den Dokumenten gelöscht. Das Dokument enthält ferner Hinweise auf zwei Untersuchungen der University of Colorado und eine öffentliche Erklärung (UFO Fact Sheet), die klarstellt, dass in keinem der untersuchten Fälle ein Nachweis außerirdischer Fahrzeuge gefunden werden konnte.


melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 13:03

@commonsense

Nein es ging um die Untersuchung generell.
Kurzgesagt, dass Personen befragt wurden, was sie gesehen haben.
Wenn man weiß was am Himmel ist, weil es die eigene Technik ist benötigt man keine Untersuchung.

Und da wir uns gerade auf Wikipedia festgelegt haben.

Nicht lange danach sollte das Folgeprojekt - Project Grudge - durch geeignete Maßnahmen das Interesse an UFOs in der Öffentlichkeit unterminieren. Dies führte zu großer Empörung unter den als inkompetent und halluzinatorisch hingestellten Piloten, so dass das Projekt wiederum beendet wurde.

Desweiteren

David R. Saunders fiel ein Memo des Projektmanagers der Kommission, Robert Low, in die Hände, das kurz vor der Aufnahme der Tätigkeit der Kommission geschrieben wurde und unumwunden darlegte, welches Ergebnis die Kommission zu zeitigen hätte, und auf welche Weise die Öffentlichkeit getäuscht werden sollte. Nachdem die Öffentlichkeit von dieser Tatsache erfuhr, wurde Saunders gefeuert; eine andere Mitarbeiterin schrieb ein ausführliches Memo über eklatante Missstände an Condon und quittierte ihre Mitarbeit. Andere UFO-Experten, die zur Mitarbeit eingeladen worden waren - z.B. Donald E. Keyhoe (NICAP) - zogen sich ebenfalls zurück

Da wir unsere Copy/Paste-Talente nun bewiesen haben frage ich Dich direkt.
Wie wahrscheinlich ist es für Dich, dass wenn nachweislich in beiden Projekten eine Meinung "gemacht" werden sollte, der Abschlussbericht frei von jeglichen Unterminierungen ist?

melden
Commonsense
Profil von Commonsense
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 13:15

@merowin

Ich bezweifle gar nicht, daß man versucht hat, bestimmte Sichtungen zu unterschlagen und dabei auch durchaus Druck ausgeübt hat. Was ich bezweifle ist, daß das automatisch bedeutet, das die unidentifizierten Luftfahrzeuge außerirdischer Herkunft sind/waren.
Gerade Roswell kann man doch inzwischen als "abgefrühstückt" betrachten und mit Sicherheit von Tests der Luftwaffe ausgehen, sowohl mit experimentellen Fluggeräten als auch mit Dummys. Hier liegen meines Wissens auch genügend Informationen und Dokumentationen vor.

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 13:33

@commonsense

Nein ich will weder behaupten, dass es Aliens waren, noch Pinocchio im Windkanal - geschweigedenn ob es überhaupt Sichtungen gab.

Fakt ist, dass die Regierung der USA - und das Thema betrifft Regierungen und Aliens - nachweisbar dafür verantwortlich ist, dass die Ufologie in eine unglaubwürdige Ecke gedrängt wurde und das man alle Register gezogen hat, um dies umzusetzen.

Kurzgesagt haben sie Sichtungen festgehalten, die man nicht identifizieren konnte.
Wenn man es nicht identifizieren konnte, heißt das nicht, dass es NICHT Außerirdisch ist - sonst hätte man es wohl als außerirdisch identifiziert.

Wenn Du etwas nicht erkennst, sagst Du Dir auch nicht...Nein, dass war kein Alien.
Es kann alles gewesen sein. Aber nicht für die Kommission von Blue Book. Für die zuständigen Personen waren alle unidentifizierten Sichtungen definitiv KEINE Aliens - was einer Unterminierung gleicht aber nicht gleich jedem auffällt.

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 13:42

Commonsense schrieb:
Was ich bezweifle ist, daß das automatisch bedeutet, das die unidentifizierten Luftfahrzeuge außerirdischer Herkunft sind/waren.

Nein, dass können auch sphärische Reflexionen gewesen sein oder sonstiges.
Die Haltung ist ja auch logisch.
Aber Projekt Blue Book endet damit, dass man sämtliche Möglichkeiten in Betracht zieht aber Außerirdische waren es garantiert nicht.

Eben dieser Fakt hat die Ufoforscher abspringen lassen.
Wozu sollten sie etwas untersuchen, wenn von vornherein feststeht, dass die Objekte alles sein können aber keine Aliens?!

melden
Commonsense
Profil von Commonsense
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 13:46

@merowin

merowin schrieb:
Fakt ist, dass die Regierung der USA - und das Thema betrifft Regierungen und Aliens -

Ja wat denn nun, die Aliens in der Regierung, die Regierung der Aliens?

Aber ehrlich, hast sicherlich Recht, aber was ziehst Du daraus für einen Schluß?

In den 50er und 60er Jahren war die UFO-Hysterie so schlimm, daß auch das ein guter Grund sein könnte, sämtliche Spekulationen in dieser Richtung zu unterbinden, um einer Panik vorzubeugen. Schlließlich hatte Orson Wells ja schon gezeigt, wie leicht sich eine Massenpanik erzeugen lässt...

melden
   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 14:10

@commonsense

Der Thread umfasst Regierungen und Aliens.
Die amerikanische Regierung hat viel daran gesetzt, um öffentlich zu machen, dass es keine Aliens gibt und die Mittel dafür waren vorherbestimmte Ergebnisse von Studien und Diffamierung von Augenzeugen.

Ich ziehe daraus den Schluss, dass Regierungen deartige Themen Sorgen bereiten, weil sie das soziale Machtgefüge aus dem Gleichgewicht bringen könnten.

Und ich denke Krieg der Welten hat lediglich aufgrund des Angriffsszenarios zu einer Massenpanik geführt, da die breite Öffentlichkeit gerne mit dem Gedanken von Außerirdischen spielt.

Der Mensch ist von Grund auf neugierig aber auch potentiell unloyal gegenüber Autoritäten, sobald diese nichtmehr an der Spitze der Pyramide thronen.

melden
Commonsense
Profil von Commonsense
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum macht die Regierung nicht öffentlich, dass es Aliens gibt?

22.03.2011 um 14:49

@merowin

Wie gesagt, Du hast ja nicht Unrecht und ich glaube gerne, daß die US-Regierung sämtliche Spekulationen unterbunden hat, die ihr nicht passten.
Dennoch glaube ich, daß die Art, wie man heute mit der Idee von außeriridischem Leben umgeht, sich deutlich von der damaligen Herangehensweise unterscheidet,die von Angst und Unsicherheít geprägt war.
Das kann man auch sehr schön an den Filmen der Zeit sehen. Der einzige, der Aliens positiv zeigt, ist "The Day, the Earth stood still", trotzdem ist auch dieser Film ein Indiz für die Angst, die dieses Thema schürte. Über die Haltungsweise der anderen Filme dieser Zeit breiten wir lieber den Mantel des Schweigens....



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



88.177 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Aliens beamen sich auf die Erde25 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden