Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum RSS

263 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Masse-energie-prinzip, Geschwurbel

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten3 BilderSuchenInfos

Seite 11 von 14 1 ... 91011121314
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 16:54



@xXClubberXx

Kann nur das hier finden, da gehts aber um 1,5 Tonnen mit 12 Leuten....

http://www.pbs.org/wgbh/nova/ancient/who-built-the-pyramids.html

melden
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 17:28

@xXClubberXx

"Da empfehle ich mal wieder einen Blick auf meine Homepage"

Werbung für dein Buch? :D

Den Unterschied zwischen Buch und Homepage kennst Du aber schon, oder?

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 00:30

Ich habe da noch ein kleines Problem mit exo-terrestrischer Logik.

Wollen die Außerirdischen von uns entdeckt werden, oder nicht?

Wenn nicht, warum bearbeiten Sie dann Gestein in einer Art und Weise, in der Menschen es angeblich nicht vermögen? Ist es schlau, so eindeutige Spuren zu hinterlassen, wenn man eher anonym bleiben möchte? Oder warum scharren Sie in Nazca Linien in den Boden, wenn die Menschheit dadurch auf sie aufmerksam werden könnte?

Wenn Sie aber wahrgenommen werden wollen, warum nicht einfach eine 300 Meter hohe fliegende Leuchtreklame (mit Antischwerkraftantrieb) über dem Kapitol in Washington?

LG

@Zongo,

ganz einfach, weil die alten ausserirdischen mit den menschen zusammen lebten. Dazu gibt es zahlreiche hinweise in den mythologien und noch in der Bibel.
Heute schaffen aliens kornkreise, kontrollieren die erde und zeigen sich nur bestimmten menschen, den auserwaehlten oder sogenannten propheten, wie auch schon in der alten bibel.
Sie haben ihre gruende und die regierungen auch.
Siehe hier:

http://www.fast-geheim.de/Geheimhaltung.html

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 00:34

Und nicht alle Leute sind indoktriniert: Pn an mich:

"Hallo Du, da hast Du einen mutigen Thread eröffnet. Masse, Zeit und Energie - kompliziert, aber macht Sinn. Liebe Grüße"

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 00:50



Ich schlage vor, du informierst dich mal, was 'Sci-Fi' eigentlich heisst. Dann können wir weiterreden. Eines allerdings noch:


nocturna schrieb:
Die fantasie muss der gesunden logik standhalten. Kann das deine?

Öhm... ich habe hier keine Fantasien zum Besten gegeben. Insofern macht diese Frage keinen Sinn. Du hingegen, du hast Dinge behauptet ohne jeglichen Nachweis zu liefern. Vielleicht wäre es an der Zeit, dies nachzuholen.

Und noch eins: ich bin glühender SF-Fan. Z.B. liebe ich Star Trek. Ich kann mich aber noch knapp davon zurückhalten, solche Dinge für real zu halten. Du auch?



@Thawra,

Sci fi heisst science fiction, aber das ist eben ein festgelegter Begriff, der nicht unbedingt so gehandhabt werden muss, da die interpretation nur darauf hinweist, dass man die sci fi ablaeufe noch nicht versteht. Also reine fiktion, laut therm und offizieller definitionsvorschrift.
Ich sehe das anders und lasse mich nicht von begriff und auslegung bluffen.
Also sehe ich manche nachvollziehbare sci fi theorien als realistisch an, auch wenn sie erst in der zukunft auf uns zukommen werden.
Auch leonardo da vinci war seiner zeit voraus und konnte mit seiner anatomie zeitlich weit vorgreifen.
Damals war das sci fi wissen, heute realitaet. Und welche technologien in 500 jahren sein werden, wissen wir heute nicht.

Da du keine fantasie zum besten gibst, kann das heissen, dass du generell fantasie arm sein koenntest.
Meine frage macht dennoch einen grossen sinn, auch wenn es so aussieht, als ob du ihren kern nicht verstehst. Waeren alle so wie du, gaebe es keine neuen errungenschaften auf dem weltmarkt oder in der geschichte der entdeckungen. Denn es gibt immer die ersten erfindungen. Da sie neu sind, koennen sie nicht nachgewiesen werden.
Falsche nachweise gibs auch viele. Siehe physik und wieder rate ich meinen favoriten, dr. Unzicker zu lesen ,der als physiker davon mehr ahnung hat.

Ich schaue mir generell keinen star treck im tv an. Da muesste schon ein sehr guter sci fi film kommen, den es selten gibt.
Denn die meisten dinge die bei deinen begehrten star treck serien vorkommen, sind pure fantasie und vermuellen lediglich das gesunde denken.
Darum sollte man nicht alles was sci fi betrifft in einen topf werfen.
Carpe diem.

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 01:10

Wenn Du damit auf die Panspermie-Hypothese anspielst: Die erklärt leider auch nichts. Irgendwo muss das Leben letztlich entstanden sein - was spricht gegen die gute alte Erde? Und wo sind die Beweise, dass "es nicht auf der Erde anfing?"


@zongo,

Fuer die gute Erde sprechen der monoglauben und das geozentrische weltbild, in dem sinn gemeint, dass man zwar das heliozentrische vertritt, aber die erde noch immer monotheistisch in den mittelpunkt aller ablaeufe stellt. Spuren auf marsmeteoriten zeigten, dass leben nicht nur auf der erde vorkommt.
Aliens, die es offiziell nicht gibt, wurden auch nicht auf der erde erzeugt.
Die gesamte evolution spricht gegen die erde.
Dazu auch die Dna, die nicht auf der erde enstanden sein kann.
Klar habe ich keine offiziellen belege fuer diese theorien, da der monoglauben der wissenschaften und vieles mehr, dies verhindern.
Es gibt viele indizien, dass andere planeten schon lange vor der erde belebt waren.
u.a. der mars.

http://www.marsanomalyresearch.com/

Mr. skipper hat unter den marsbildern aus der offiziellen homepage der nasa gesucht und erstaunliches gefunden.
Darunter schaedelformen, zeichnungen im fels, u.a. spuren einer antiken zivilisation.

Ich gehe davon aus, dass wir durch menschliche vorfahren enstanden, steht auch in allen alten schriften und vom affen maximal zu 50 prozent abstammen.
Auf dem mars gibt es bereits menschliche koepfe und gesichter.
U.a. the crownd face oder die statue die von spirit fotografiert wurde.
Es gibt noch andere spuren von menschlichen gesichtern auf den mars und darum ist es auch in anbetracht des noch unbekannten universums etwas eingefahren zu behaupten, dass jedes leben hier entstand und es nur auf der leben gibt. Weiteres leben wird lichtjahre weit entfernt ins all verbannt
Wer dies noch immer behauptet, sollte sich ins 19. jahrhundert zurueckversetzen lassen.

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 01:13

"Ein ehemaliger kanadischer Außenminister bringt es auf den Punkt: "UFOs sind so real wie die Flugzeuge am Himmel!" Doch noch immer wird das Phänomen von der Wissenschaft belächelt. Obwohl rund 150.000 Fälle staatlich geprüft und anerkannt wurden und man davon ausgehen kann, daß nur jeder 10. Fall überhaupt erfasst wird. Warum aber wird dieses Thema totgeschwiegen, wenn es doch so offensichtliche Beweise dafür gibt? Hochrangige Militärs berichten über Bergungen von Ufos und außerirdischer Körpern, was bisher der Öffentlichkeit vorenthalten wurde. Originalaufnahmen, Computersimulationen und Aussagen aus höchsten Regierungskreisen eröffnen eine völlig neue Sicht auf Religionen und Wissenschaft."



http://www.fast-geheim.de/Sie_Sind_da.html

melden
Nocturna
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 01:53

Auf den Galapagos-Inseln haben sich aus einer sehr geringen Anzahl von Finken (möglicherweise war es nur ein trächtiges Weibchen) durch Selektionsdruck (Überbevölkerung und dadurch verbundene Nahrungsknappheit) verschiedene Finkenarten entwickelt, die unterschiedliche ökologische Nischen besetzen - z. B. Körner und Insektenfresser. Die Spezialisierung ist so weit fortgeschritten, dass diese Vögel untereinander keine Gene mehr austauschen können - sie sind also in etwa so verschieden wie der Haussperling und die Amsel. Das Bild auf Wikipedia zeigt sehr schön, dass die Finken sich auch optisch sehr stark unterscheiden:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/97/Darwin%27s_finches.jpeg

Natürlich sind es immer noch Finken, da der Zeitraum einfach zu gering war, um der Natur Zeit für "etwas ganz anderes" zu geben. Hätten die Darwinfinken für Ihre Entwicklung mehrere millionen Jahre Zeit gehabt, so wäre die Differenzierung wahrscheinlich noch deutlicher ausgefallen - ein Zuchtprogram braucht es dafür nicht, das kann Mutter Natur schon ganz allein.


nocturna schrieb:
Was sollten dogmatische wissenschaftler vom ursprung des lebens wissen?
Natuerlich loest die theorie der ausserirdischen intelligenz diese frage.

Auch in diesem Punkt kann ich Dir leider nicht zustimmen. Diese Antwort löst die Frage nicht, sondern verschiebt sie nur unnötigerweise eine Stufe nach hinten, da man sich dann fragen muss, wie die Außerirdischen entstanden sind. Warum soll Evolution auf Ihrem Planeten möglich gewesen sein, wenn es bei uns nicht funktioniert haben soll?



Damit hast du lediglich gesagt, dass finken finken bleiben und nicht etwa zu sperlingen werden.
Also widerlegt diese aussage meine theorie nicht.
Die lange zeit und umwaelzungstheorie, die im darwinismus vertreten wird, ist reine spekulation.
Es wurde nie erforscht wie diese finken in 5000 jahren sein werden oder was sie vor 5000 jahren waren.
Dies kann auch nicht objektiv erforscht werden und darum bleibt der 2. teil deiner aussage:

("Natürlich sind es immer noch Finken, da der Zeitraum einfach zu gering war, um der Natur Zeit für "etwas ganz anderes" zu geben. Hätten die Darwinfinken für Ihre Entwicklung mehrere millionen Jahre Zeit gehabt, so wäre die Differenzierung wahrscheinlich noch deutlicher ausgefallen - ein Zuchtprogram braucht es dafür nicht, das kann Mutter Natur schon ganz allein")

reine spekulation. Haetten und ist ein konjunktiv und darum reine fiktion.
Wenn auf einem kleinen terrain keine neuen gene mehr ausgetauscht werden koennen, besteht die gefahr, dass eine art frueher oder spaeter degeneriert, aber nicht positiv zu einer anderen spezies mutiert .
Es sei denn, dass sie wieder mit neuen genen versorgt wird- Fragt sich woher diese kommen wuerden.
Die natur greift oft zur kreuzung von ober und unterarten einer selben spezies, was zu einer genetischen expansion fuehrt. Wie bekannt, liefert inzucht keinen dauerhaft gesunden artenstamm.
Auch die kreuzung und vermischung verschiedener rassen einer selben spezies soll eine zeitliche verlaengerung jener darstellen, eben immer durch den austausch neuer gene bedingt. Die langlebigkeit einer spezies haengt also von neuen genen ab. Koennte es sein, dass manche arten ausstarben, weil sie durch isolation und einem beengten, geographischen vorkommen nicht ueberleben konnten? Ist das ein teil der evolution?
Nur arten und unterarten lassen sich kreuzen. Artenfamilien nicht.
Frage:
Wie konnte die evolution unter darwins behauptung der abstammungen dann ueberhaupt stattfinden?

melden
Boccaccio
ehemaliges Mitglied


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 04:01

Ob es Aliens gibt, kann ich nicht mit Gewiss beantworten; ob es Menschen gibt, die denken, über ihre Beschränktheit ausgewachsen zu sein, sich zum vollkommen Menschen emanzipiert zu haben, dann sei gesagt: Ja!

Jedoch, ist schon unsere Wahrnehmung leicht zu beeinflussen. Unsere Mathematik ist subjektiver Natur. Einen Standart haben wir nicht; wir betrügen uns daher selbst. Denn es sind die Zufälle und Gelegenheiten, die uns dieses technologisches Gut erbracht hat. Hätten wir von anbeginn der Zeit begonnen, minimalistisch zu denken und strukturieren, dann wären wir alle wohl noch die selben Bauern. Ausdauer und Auführlichkeit sind eigentlich die wirklichen Heruasforderer des Schiksals.

melden
Desmocorse
versteckt


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 07:12

Nocturna schrieb:
ganz einfach, weil die alten ausserirdischen mit den menschen zusammen lebten. Dazu gibt es zahlreiche hinweise in den mythologien und noch in der Bibel.

Diese "Hinweise" entspringen Deiner Fantasie!


Nocturna schrieb:
Heute schaffen aliens kornkreise, kontrollieren die erde und zeigen sich nur bestimmten menschen, den auserwaehlten oder sogenannten propheten, wie auch schon in der alten bibel.




Alle Kornkreise sind von Menschen gemacht!


Nocturna schrieb:
Und nicht alle Leute sind indoktriniert

Du hast nicht nur eine blühende Fantasie,sondern scheinst auch noch unter Verfolgungswahn
zu stehen.


Hast Du auch noch andere Quellen für Deine Behauptungen,als irgendwelche Schwurbel
Online Seiten ?

melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 08:11

Hi,

@nocturna
Nocturna schrieb:
Aliens, die es offiziell nicht gibt, wurden auch nicht auf der erde erzeugt.
Beweise?


Nocturna schrieb:
Die gesamte evolution spricht gegen die erde.
Mag sein, aber wo sind deine Beweise? Aber dann gab es doch Evolution auf anderen Planeten?


Nocturna schrieb:
Dazu auch die Dna, die nicht auf der erde enstanden sein kann.
Warum nicht?


Nocturna schrieb:
Klar habe ich keine offiziellen belege fuer diese theorien, da der monoglauben der wissenschaften und vieles mehr, dies verhindern.
Aber irgendeinen guten Grund solltest du für deine Behauptungen doch haben, oder nicht?


Nocturna schrieb:
Es gibt viele indizien, dass andere planeten schon lange vor der erde belebt waren.
u.a. der mars.
Die wären?



Nocturna schrieb:
Mr. skipper hat unter den marsbildern aus der offiziellen homepage der nasa gesucht und erstaunliches gefunden.
Darunter schaedelformen, zeichnungen im fels, u.a. spuren einer antiken zivilisation.
Er hat Formationen gesehen, die an bestimmte bekannte Strukturen erinnern, mehr nicht. Scha mal dazu in die passende Diskussion:
Diskussion: Marsgesicht - ein Fake (Beitrag von Rumpelstil)

-gg

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 08:39

@nocturna

Sag mal, spamst du hier deinen eigenen Thread zu...?


Nocturna schrieb:
Denn die meisten dinge die bei deinen begehrten star treck serien vorkommen, sind pure fantasie und vermuellen lediglich das gesunde denken.

Was hast du denn für ein Problem? Ja, ALLES ist reine Fantasie. Du hast es immer noch nicht begriffen: Science FICTION. Der Witz an der Sache ist ja eben gerade, dass da erfundene 'Science' vorkommt. Und wäre ich so fantasielos, könnte ich es wohl kaum geniessen, aber so weit reicht dein logisches Denken wohl nicht, oder wie?


Nocturna schrieb:
Also sehe ich manche nachvollziehbare sci fi theorien als realistisch an, auch wenn sie erst in der zukunft auf uns zukommen werden.

Jaja, auch ich hoffe, dass es Vulkanier wirklich gibt und dass sie uns den Warp-Antrieb vielleicht dann doch einfach so geben... :D


Du hast wirklich ein Problem mit der Logik. Theorien, für die es Indizien gibt, bei denen sich viele Wissenschaftler einig sind, sind für dich 'reine Fiktion'. Selbstaufgestellte Behauptungen jedoch, für die es KEINE Hinweise gibt ausser 'hm, das könnte doch sein' (oder vielleicht 'ich wünschte mir, es wäre so'?), die sind für dich offenbar sehr wahrscheinlich. SORRY, es gibt keine Hinweise auf all die schönen Sachen, die in SF-Filmen und -Serien vorkommen. Keine intergalaktische Reiche, keine intergalaktischen Sternenkreuzer, keine Warp-Antriebe, keine Sternentore, keine Hyper-Sprünge, kein GAR NICHTS. Jegliche Vermutungen in diese Richtungen sind reine Spekulation (nicht mal Theorien) und auch gebührend als solche zu kennzeichnen. Und bringen tun sie genauso wenig wie 'die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum'.



Ahja, und noch was... :D

Nocturna schrieb:
Ein ehemaliger kanadischer Außenminister bringt es auf den Punkt: "UFOs sind so real wie die Flugzeuge am Himmel!" Doch noch immer wird das Phänomen von der Wissenschaft belächelt.

Hm. Wenn ich die Induktion von Elektrizität erklärt bekommen möchte, gehe ich zum Wissenschaftler. Wenn ich Ökosysteme erklärt haben möchte, gehe ich zum Wissenschaftler. Wenn ich Wolkenformationen verstehen möchte, gehe ich zum Wissenschaftler. Wenn ich etwas über UFOs erfahren will, gehe ich zu einem ehemaligen kanadischen Aussenminister?

LOL. Offenbar einer der 'Auserwählten'. Sollte als solcher aber vielleicht nicht allzuviel sagen, meinst du nicht auch?


Abschliessend: bring mal EIN wirklich gutes, fundiertes Argument, und halt dich mit Behauptungen ein bisschen zurück. Sonst wirst du lächerlich und bist in genau dieselbe Sparte zu werfen wie die Leute mit den 'teilweise sinnlosen Ufoblogs'.

melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 09:02

Hi,

@Thawra
Thawra schrieb:
Wenn ich etwas über UFOs erfahren will, gehe ich zu einem ehemaligen kanadischen Aussenminister?
Warum nicht? Woher wissen wir denn, was er mit UFO genau gemeint hat? Denn primär ist ein UFO lediglich ein unbekanntes fliegendes Objekt. Woher das kommt und ob ET drin hockt, ist damit nicht festgelegt. :D

-gg

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 09:03

@Groschengrab

Jo, da hast du recht, wenn man mal UFO im Sinne der eigentlichen (oft vergessenen) Definition nimmt, dann ja... :)

melden
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 09:15

@nocturna

Nocturna schrieb:
Die gesamte evolution spricht gegen die erde.
Dazu auch die Dna, die nicht auf der erde enstanden sein kann.

wer das behauptet, muss an beweisen reich sein.
das bist du aber nicht, weil dich angeblich die wissenschaft hindert,
solche zu erbringen.
was du postest ist absoluter unfug, schlecht durchdacht und immer
zu entlarven.

solltest du dich etwa zu den "auserwählten" zählen?

na, dann gute nacht...

melden
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 12:18

Leute, das hat wenig Sinn hier Argumente zu fordern oder Nocturna mit Argumeten zu wiederlegen.

da kannst du Blinden besser die Farbenlehre erklären.

melden
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 13:42

War gestern im Radio zu hören bzw. nun auch zu lesen...
http://www.netzwelt.de/news/87894-nasa-dna-bausteine-landeten-meteoriten-erde.html

in dem Zusammenhang auch das hier
http://www.was-darwin-nicht-wusste.de/index.html?gclid=CL2zlO7RxKoCFRk03wodVnwn7A

melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 13:46

Hi,

@eagle1
eagle1 schrieb:
in dem Zusammenhang auch das hier
http://www.was-darwin-nicht-wusste.de/index.html?gclid=CL2zlO7RxKoCFRk03wodVnwn7A

Süss, eine ID/Kreationisten Seite.

Die Bibel dagegen sagt: "Es gibt nur einen ewigen Gott." Wenn es aber nicht unendlich viele Götter mit jeweils begrenzter Intelligenz gibt, dann muss der eine existierende Gott selbst unendlich intelligent sein. Und diese Überlegung deckt sich genau mit den Aussagen der Bibel, die davon spricht, dass Gott allwissend ist, also unendlich intelligent. Das bedeutet, ihm ist ausnahmslos alles bekannt, es gibt nicht die geringste Kleinigkeit, die er nicht weiß. So kennt er z.B. jedes einzelne Molekül in unserem Körper, in der Sonne, im Andromeda-Nebel, ja von jedem einzelnen Molekül im ganzen Universum kennt er den genauen und präzisen Zustand. Genau das bedeutet »allwissend« bzw. »unendlich intelligent« und mit solch einem Gott haben wir es zu tun!

Ja, ne, is klar.

melden
   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 13:49

@eagle1
Die ENTSTEHUNG des Lebens hat nix mit Darwin und Evolution zu tun.

melden
Registrierung
ehemaliges Mitglied


   

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

10.08.2011 um 13:51

@eagle1
eagle1 schrieb:
http://www.netzwelt.de/news/87894-nasa-dna-bausteine-landeten-meteoriten-erde.html

Alter Tobak.

eagle1 schrieb:
http://www.was-darwin-nicht-wusste.de/index.html?gclid=CL2zlO7RxKoCFRk03wodVnwn7A


brrrrr


"Gottlose Menschen akzeptieren kein Modell das einen Schöpfer benötigt. Sie wollen es nicht wahr haben, dass sie einmal vor einem allmächtigen Richter Rechenschaft über ihr Leben ablegen müssen."



melden

Seite 11 von 14 1 ... 91011121314

88.937 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Forscht auch die Bundesregierung über Ufo´s?45 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden