weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feinde der Intelligenz

... aus dem Blog von Conquestus   Profil von Conquestus

0

Feinde der Intelligenz


15.02.2009 um 18:47, ein Kommentar
Sie bekämpfen die Verbreitung von Wissen und Weisheit, sind gefangen in veralteten Denkweisen, können nicht ausbrechen… ja sie wollen es gar nicht… Ihre Weltansicht wird von Egoismus beherrscht. Alle anderen zählen nicht, wenn diese nichts schaffen, was dem Intelligenzfeind nutzt. Sie können zwar lernen, doch was nutzt ihnen alles Wissen, wenn sie es falsch verstehen, weil sie es falsch verstehen wollen? Sie geben Wissen und Weisheit vollkommen falsch wieder, behindern die Verbreitung von Erkenntnissen, reißen alles aus dem Zusammenhang, erfinden Lügen, verfälschen Tatsachen und fühlen sich daher überlegen, obgleich sich die einen wundern, welche Dummheit wohl dahinter stecken mag, andere dieses Individuum nur bemitleiden und der Rest, voll Bosheit, über diese unterlegene Gestalt in lautes Gelächter ausbricht…

Intelligenzfeinden Macht zu geben, ist damit vergleichbar, als würde man einen brutalen, zwanghaften Kindermörder anheuern, auf seine Kinder aufzupassen. Wer würde das schon tun? Welchen gesunden Menschen würde so etwas nur einfallen? Wer würde seine Kinder nur solch einer Bestie freiwillig ausliefern? „NIEMAND!“ ruft die Moral, die Logik, Verstand… Ja vor allem das „Herz“. Doch sieht die Realität anders aus. Menschen geben Intelligenzfeinden manchmal Macht… Und ihr Fehler müsste ihnen schon bald vollkommen klar werden, doch warum wird ihnen dann der Fehler nicht klar? Sind sie denn vielleicht selbst Feinde der Intelligenz, die es aber aus Feigheit nicht offen zeigen und sich daher einen Lakaien suchten, der für sie die Drecksarbeit machen soll? So blind kann nämlich niemand sein. Dieser Verdacht erhärtet sich in mir, wenn man bedenkt wie lange dieser Intelligenzfeind schon sein Amt ausüben darf, während viele Weisheiten und weise Menschen von ihm schon bekämpft und zum Teil vertrieben wurden, aber die anderen oberen Instanzen dieser Gemeinschaft dies einfach hinnehmen, tolerieren und den Intelligenzfeind ziehen lassen.

Ich sprach den Intelligenzfeind an, wollte die Regelung wissen, nach der er handelt… Doch er antwortete nicht… Warum nur? Ist ihm denn vielleicht bewusst, dass er einen Fehler begannen hat? Ist es Scham? Und ist es vielleicht, weil er nicht den Mut hat seinen Fehler einzugestehen und er es daher einfach totschweigen will? Wie feige die Intelligenzfeinde sind… Wie feige n.i.n. (buddel) ist…

Nein, nein, glaubt nicht ich wäre wütend, ich wundere mich nur. Ich würde gern die Beweggründe für solchen Egoismus verstehen, ist Egoismus doch nur ein weiterer Kampf gegen das Gute in einem selbst, folglich also nicht mehr als eine Behinderung des Geistes.

Wird man diese Kritik erkennen? Oder werden die Intelligenzfeinde wieder nur ihre Berechenbarkeit demonstrieren? Wir werden sehen… Ich freue mich jedenfalls auf das Ergebnis!
0 moin

sag mal, macker,
bist du bescheuert ?
ich habe eben unseren pn-verlauf und deine akte gecheckt
und nichts deutet darauf hin, dass du mich hier als "intelligenzfeind" hinstellen musst.
es sei denn,
du bist ein gesperrter user unter neuem nick.

auf dich hab ich n auge, kumpel

buddel
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion
Gut Nacht...21 Beiträge