Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Großer Attraktor

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Großer, Attraktor

Großer Attraktor

15.05.2012 um 16:06
Hallo erstmal.

Also ich will im vorherein klarstellen, dass ich die SuFu benutzt habe und zu keinen brauchbaren Ergebnis gekommen bin und deshalb eröffne ich diesen Thread.

Es geht um ein Phänomen/Ereignis, welches man "Großer Attraktor" nennt. (Hat nichts mit einen Tracktor zu tun^^)

Einige Informationen:
Der großer Attraktor ist eine extrem große gravimetrische Annomalie. Kein anderes uns im Universum bekanntes Objekt hat eine annähernd so große Schwerkraft bzw. Gravitationskraft um sogar den Virgo Superhaufen zu beeinflussen. Man kann es auch (wohl besser und informativer) bei Wikiepedia nachlesen im folgenden Link.

Wikipedia: Großer_Attraktor

Ich würde gerne wissen ob jemand mehr Informationen hat oder eigene Theorien oder Ideen hat, was dieses Thema betrifft.

Have Fun.


melden
Anzeige

Großer Attraktor

15.05.2012 um 16:43
Niederbayern88 schrieb:Kein anderes uns im Universum bekanntes Objekt hat eine annähernd so große Schwerkraft
Zumindest das ist nicht ganz richtig wider gegeben. In Deinem verlinkten Artikel steht:

und eine der massereichsten bekannten Strukturen im Universum.

Es scheint also nicht einzigartig zu sein. Aber beeindruckend ist es dennoch.


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 17:28
@kleinundgrün
Da hast du recht, dass ich es nicht richtig wiedergegeben habe. Ich versuche eben auch mit eigenen Worten und gedanken zu antworten und nicht immer zu zitieren :) (meinte damit aber nicht dich)


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 17:36
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Da hast du recht
Das ist mal erfrischend, danke.

Zum Inhaltlichen: Offenbar weiß man recht wenig über das Phänomen, da es ziemlich "versteckt" liegt. Und die paar Artikel, die ich gefunden habe, widersprechen sich, was Größe und Schwere angeht und was alles Teil dieses Phänomens sei, verweisen aber auf die eingeschränkte Beobachtbarkeit.


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 17:37
Sehr informativ zum Thema:
http://www.solstation.com/x-objects/greatatt.htm
Die Seite gibt zumindest mehr her als der Wiki-Artikel. :)
Auch die dort referenzierten Quellen sind nicht zu verachten, wie z. B.
http://www.newscientist.com/article/dn8471-milky-way-feels-tug-of-largest-mass-in-the-universe.html


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 17:38
@kleinundgrün
Aber ich finde, dass es dennoch Diskusionsstoff für eigene Theorien geben kann.


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 18:04
Niederbayern88 schrieb:Aber ich finde, dass es dennoch Diskusionsstoff für eigene Theorien geben kann.
Absolut.


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 21:44
@kleinundgrün
@Schrankwand


Aber so sollte es ja auch sein. Dann weiß man, wie andere zu einen Thema denken.

Bislang dachte ich immer, dass es nichts gäbe, was eine stärkste Gravitation hat als z.b. riesige schwarze Löcher. Als ich das mit den Attraktor gelesen habe wußte ich echt nicht was ich davon halten soll. Die Gravitationskraft muß doch jenseits unserer Vorstellungskraft sein.

Ich glaube fast, das ist eine extrem große Menge an schwarzer Energie.


melden

Großer Attraktor

15.05.2012 um 22:29
Es sind halt 10 000 milliarden Sonnenmassen in diesem Superhaufen, deren Masse so eine Gravitationswirkung ausübt. Falls man eine Struktur mit z.B 20 000 milliarden Sonnenmassen findet, ist DAS dann die stärkste Gravitationsquelle. Ist halt relativ, was man als "stärkste G-Kraft" bezeichnet. SL in Galaxienzentren haben da meist nur ein paar millionen Sonnenmassen.


melden

Großer Attraktor

16.05.2012 um 07:44
@sirlazarus
Aber es dennoch noch unbekannt, WAS so eine extreme g-Kraft ausübt, oder?


melden

Großer Attraktor

19.05.2012 um 22:44
Kann ja nur Masse sein !
In Form von Galaxien oder schwarzen Löchern.
Mal schauen ob der Harald Lesch da nichts drüber weiß ... :-)


melden

Großer Attraktor

19.05.2012 um 22:57
;feature=relmfu


melden

Großer Attraktor

21.06.2012 um 23:54
Niederbayern88 schrieb:Ich glaube fast, das ist eine extrem große Menge an schwarzer Energie.
Schwarze Energie? Meinst du dunkle Energie? Die hat aber negative Gravitationswirkung. Meinst du Dunkle Materie? Das würde hinkommen, dann aber bedeuten das du genauer schauen solltest was du schreibst ;)

Zum Thema: Es wird ja angenommen das der große Attraktor durch Objekte erzeugt wird, die von unserer Milchstraße verdeckt sind. Ich würde auch dazu tendieren, das dort Galaxien liegen, die wir nicht sehen können weil unsere Milchstraße "dazwischen" ist.

Auch muss man bedenken, das gerade bei der momentanen Debatte um Dunkle Materie die Massekalkulationen von fernen Objekten auch mit Vorsicht zu genießen sind. Höchstwahrscheinlich ist also einfach der Norma-Galaxienhaufen massiver als angenommen, zumal ja große Teile davon eben durch die Milchstraße verdeckt sind.

Mysteriös genug um spannend zu sein ist es allemal ;)


melden

Großer Attraktor

23.06.2012 um 20:49
@Mindgame
Man muss sich aber erstmal vorstellen können, von welcher Größenordnung man beim großen Attraktor spricht. Etwas, was wohl eine unbekannte Größe besitzt und größer ist als die größe Galaxie, stimmts? (nur die menschliche Dummheit kann den Attraktor in den Schatten stellen^^)

Was mich jedoch interesiert:
Wie "sieht" der große Attraktor aus? (also bildlich gesprochen)
Wie "arbeitet" er?
Wie kann die Gravitationskraft in seinen "inneren" stabil gehalten werden, ohne dass er wohlmöglich zu einen extremen Monsterschwarzen Loch wird.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großer Attraktor

24.06.2012 um 12:41
@Niederbayern88
Hallo mein lieber.

Der grosse Atracktor ist eine gewaltige Ansamlung von Galaxiehaufen mit entsprechender Gravitationswirkung, dennoch auch er wird von der DE/Raumexpansion auseinander gezogen....!
Da er so gewaltig ist wirkt seine Gravitation ein bisschen gegen diese Raumexpansion und sein "G-Zentrum" zieht verschiedene Galaxien ein wenig aus der Bahn, die durch die RExp. entsteht.

Das ganze Gebilde fällt unter den Begriff "Filamente"... die sich alle ziemlich ähneln, ausser das der GA, das bisher grösste bekannte, massenzentrierte Filament darstellt...

Hier mal ein Bild wie man sichs vorstellen kann..
poster small
Und hier die Simulationen dazu...
http://www.mpa-garching.mpg.de/galform/presse/

Herzlichen Gruss Z.


melden

Großer Attraktor

24.06.2012 um 19:23
@Z.
Danke. Jetzt hab ich ne vorstellung davon.

Ich kann nicht anders, ich kann mir erst über etwas mehr Gedanken machen wenn ich es mir bildlich vorstellen kann. Aber hab ja jetzt Zeit mir Gedanken über den großen Attraktor zu machen^^


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großer Attraktor

24.06.2012 um 19:28
@Niederbayern88
Ist immer nett mit dir zu plauschen... und ich muss sagen das ich mich sehr freue das Du hier in Allmy dein "Wesen" treibst...

Ein Hug und eine prima Zeit für Dich..... HLG Z


melden

Großer Attraktor

24.06.2012 um 19:30
@Z.
Was ich mich mitlerweile frage:
Was hat den großen Attraktor "erschaffen". Eine geballte gravitationskraft entsteht ja nicht einfach so aus langeweile ^^


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großer Attraktor

25.06.2012 um 22:29
@Niederbayern88
Ich bereite gerne was vor zu dieser Frage...ich brauch aber noch Zeit... wie du weißt....
Bis dahin kannst du dir mal eine Flüssigkeit vorstellen die in einen Ballon gefüllt ist.
Wenn dieser dann platzt, verteilt sich die Flüssigkeit...zB. Wasser.....schau mal hier:


...wie du siehst hat die Flüssigkeit eine gewisse "Haftung" (siehe..Moleküle) ineinander, und bildet (wenn der Druck der im Ballon herrscht nach aussen entweichen kann und das Wasser auseinander drückt), sozusagen sich "temporär verklebende Strukturen" aus, die sehr ähnlich wie die "Filamente" in der oben gezeigten Computersimulation aussehen.... Dort allerdings ist der Grund für die genannte "Haftung" der Materie, in oder aneinander, in der Hauptsache die Gravitation, während es beim Wasser grob gesagt eine "Strukturelle-Elektrische-Bindung" ist...

Nach dem BB und der dortigen Ursuppe/Plasmaphase... hat das Universum weiter expandiert* (Raumdehnung)... *dies kann man sich einfach mal mit dem platzen des Ballons vorstellen... nun strebt das Plasma während es abkühlt und Materiestrukturen bildet, natürlich in alle mögliche Richtungen und zudem dehnt sich der Raum in dem sich einst das Plasma befand..... Die Gravitation der betroffenen Materie untereinander... sorgt nun für die Entstehung der gezeigten Strukturen/Filamente......

So ungefähr... nur hier beim Ballon wirkt die Gravitation natürlich nach ner Sekunde nur in eine Richtung.....nämlich zum Boden und wir kriegen ne Pfütze... im Vakuum..ist das nicht der Fall...deswegen sehen wir heute immer noch solche Strukturen wie kurz nach dem Platzen des Ballons.. Bis später...hoffe es hilft dir erstmal so grob weiter... das zu visualisieren....
NG Z.


melden
Anzeige

Großer Attraktor

02.07.2012 um 05:32
@Z.,
interessante Erklärung der Entstehung von Strukturen im Kosmos. Ich habe zwar mehr als genug Physikbücher darüber gelesen, aber in der Form habe ich es noch nie erklärt gesehen. Und ich muss sagen, mir gefällt die Erklärung sogar ganz gut ;)

@Niederbayern88,
Niederbayern88 schrieb:Wie kann die Gravitationskraft in seinen "inneren" stabil gehalten werden, ohne dass er wohlmöglich zu einen extremen Monsterschwarzen Loch wird.
Man muss dazu auch sagen das Stabilität in diesem Sinne mehr Illusion als Realität ist. Momentanen kosmologischen Modellen nach strebt das Universum einem Big Crunch zu, das heisst die Gravitation aller Stukturen im Universum zusammen ist größer als die Kraft, die sie auseinander treibt. Ja, irgendwann wird der große Attraktor ein "extremes monsterschwarzes" Loch ;) Genauso wie alles andere im Universum, bis nur noch schwarze Löcher übrig bleiben, die irgendwann schlussendlich langsam verdampfen (ein komplizierter Prozess - ich erkläre ihn gerne ein andermal bei Interesse, das wird aber eine Menge Zeilen in Anspruch nehmen ;) )

Stell es dir so vor: Wenn du ein Hochhaus baust, dann ist das (hoffentlich) ziemlich stabil. Das hindert es aber nicht daran, über die Jahrhunderte trotzdem irgendwann unter seinem eigenen Gewicht und seiner strukturellen Schwäche zusammenzubrechen. So wird es dem großen Attraktor und allem anderen auch ergehen, aber der Prozess ist so unvorstellbar langsam, das unsere Sonne bis dahin längst ausgebrannt ist (was ohnehin schon unvorstellbare fünf Milliarden Jahre dauern wird. Der große Attraktor ist also nicht stabil, natürlich stürzt er in sich zusammen - aber so langsam, das es Milliarden von Jahren dauern wird bis sich da wirklich etwas größeres tut ;)

@Z.,
Z. schrieb:Nach dem BB und der dortigen Ursuppe/Plasmaphase... hat das Universum weiter expandiert* (Raumdehnung)... *dies kann man sich einfach mal mit dem platzen des Ballons vorstellen... nun strebt das Plasma während es abkühlt und Materiestrukturen bildet, natürlich in alle mögliche Richtungen und zudem dehnt sich der Raum in dem sich einst das Plasma befand..... Die Gravitation der betroffenen Materie untereinander... sorgt nun für die Entstehung der gezeigten Strukturen/Filamente......
Das ist aber sehr einfach ausgedrückt... jedem interessierten seien hier entsprechende Wikipedia-Artikel zur Entstehung des Universums ans Herzen gelegt. Man kann es sich natürlich so wie du es beschrieben hast visuell vorstellen, man darf aber nicht enttäuscht sein wenn man irgendwann feststellt, das seine Vorstellung nichts mit der physikalischen "Realität" (und Realität ersetzen wir besser mit "momentanen Hypothesen über die Realität") zu tun hat ;)


melden
112.034 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Teleskop53 Beiträge
Anzeigen ausblenden