Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Wohnung, Miete, Küche

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 15:42
Hallo zusammen,

ich bräuchte nurmal ein paar Meinungen zu folgendem Thema.

Ich habe eine Wohnung in neue Wohnung in Aussicht, inkl. Balkon, alles schön und Schick. In der Beschreibung online stand nun aber schon drin dass der der Vermieter für 40 € Kaltmiete mehr eine nagelneue Einbauküche einbauen würde, inkl. neuer Geräte usw...

Nun habe ich schon ein paar mal hin und her überlegt, denn grade Küche einbauen ist ja auch etwas Aufwand (Anschlüsse, Hängeschränke. Lieferzeit) usw... und mich dann dazu entschieden dass ich es ihn einbauen lasse, dann habe ich den ganzen Stress nicht...halt gegen die höhere Kaltmiete.
Des Weiteren ginge es wohl auch nicht dass ich ihn die Küche einbauen lasse aber dafür die Kosten voll übernehme.. Antwort "nein das funktioniert so nicht, entweder höhere Kaltmiete, oder sie bauen das alles selber ein" ...jo :D
Also halt .Entscheidung für die höhere Kaltmiete
Dem Vermieter dies also am Telefon mitgeteilt, und er auch gleich noch mal "Werbung" wie "ja das wird auch alles ganz schick", und toll "nur neue Geräte" usw... und nach einiger Zeit meldete er sich noch mal per E-Mail "wollen sie noch eine Geschirrspüler dazu haben, für noch mal 15 € Kaltmiete mehr".... also ins gesamt 55€ mehr. :D

Auch hier ihm das Angebot gemacht dass ich den Geschirrspüler bezahle...nee das funktioniert so nicht". Nun 2 Nächte drüber geschlafen und mir alles durch den Kopf gehen lassen bzw. mit Bekannten anderen drüber gesprochen, die mit durchweg den Rat gaben dass ich das nicht machen würde und sich das Ganze schon etwas abzockermäßig anhört.

Ich meine im Grunde zahle ich die gesamte Mietdauer, welche übrigens mindestens 3 Jahre ist die höhere Kaltmiete, aber die Küche behält trotzdem er.
Dazu muss ich noch sagen dass es wirklich keine große Küche ist, nur so eine Zeile, mit den üblichen Geräten halt. Hier mal ein Bild, so wie es im Netz war.

Spoiler
yp3yypysgxk6 c29acca5-f4eb-42fd-ab3b-cd1e7701e196-748


und hier in Kombination mit dem Wohnzimmer.
Spoiler
62kkdn6nivil 869868d7-5b5d-45d1-8b15-14efa8ca072d-111


also wirklich nur eine kleine, halt auch kein richtiger Raum sondern mehr so ein wenig abgetrennt vom Wohnzimmer.

Wenn ich die Küche selber einbaue spricht natürlich dagegen, dass ich sie evt. nicht mitnehmen kann, also falls es eine richtige Einbauküche ist, und halt der Aufwand beim Einbau...obwohl ich da halt schon die Küchenfirma beauftragen würde.

Zur Info…die Kaltmiete ohne Küche wären für ca. 42 m2 290€...mit Küche + Geschirrspüler dann halt 345 €.
Mein Bauchgefühl sagt mir ja auch die ganze Zeit "Abzocke"... aber die Wohnung ist schon schön, werde ich auch nehmen, nur halt die Sache mit der Küche stört mich etwas.
Nun bin ich halt schon kurz davor ihn anzurufen und das nicht zu machen, sondern halt die Küche selber zu besorgen. Wollte hier halt nur noch mal so ein paar Meinungen lesen.

Was seht ihr das?


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 15:58
Erstens muss er dir sowieso eine Küche stellen, es muss eine Kochgelegenheit und fließend Wasser zur Verfügung stehen.
Zweitens:
Was er dir da reinstellt, ist die billigste Scheißküche überhaupt. So wie es auf den Bildern zu sehen ist, kostet das Teil nicht mehr als 800€.
Allein das Kochfeld ist ein schlechter Witz.
knopper schrieb:auch etwas Aufwand (Anschlüsse, Hängeschränke. Lieferzeit
Lol. Diese Küchen sind Standart. Das ist ein 08/15 Block den es zu Tausenden gibt und wo die Anschlüsse immer Recht ähnlich sind. Was soll da der Aufwand sein? Schränke kommen vormontiert, Loch in die Arbeitsplatte, Kochfeld rein und angeschlossen. Noch ein Loch für die Spüle, Schläuche für den Wasserhahn ran, 15€ Syphon ran, Türen montiert, fertig.
Der ganze Mist dauert bei geübten Leuten nicht länger als nen halben Tag.
Selbst wenn du das noch nicht gemacht hast, biste da nach einem Tag fertig.

Für den Kack zieht man dir in drei Jahren fast 2000€ aus der Tasche.
Ganz einfacher Tip:
Nicht machen.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 16:10
Ich würde hier nicht überlegen. Den aufwand eine küche zu organisieren und aufzubauen/anzuschließen ist eine einmalige sache und nur, weil ich mir das ganze sparen wollen würde, würde ich keine 40€ (und schon gar keine 55€) monatlich verschleudern. Ich würde in diesem fall nichteinmal küchenprofis ranlassen, sondern den mist einfach selbst aufbauen.

Das mitnehmen ist eine ganz andere sache, aber auch kein problem. Die schränke sind oftmals individuell stellbar, die küchen oft genug erweiterbar. Einzig die arbeitsplatte müsste erneuert werden.... auch kein akt. Ist in der nächsten wohnung bereits eine einbauküche am start, dann geht die alte küche wie sie ist in ebay kleinanzeigen, abnehmer finden sich nahezu immer.

Meine küche ist weitaus größer (und trotzdem zu klein) und ich war nach 2 tagen allein durch..... inkl. der zeit des wartens auf den spediteur.

Insg. kosten für alles (ausser aufbau) beliefen sich bei mir auf knappe 1000€... und du überlegst, ob du mindestens das doppelte für ein wenig weniger arbeit zahlen willst ^^


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 16:20
knopper schrieb:Wenn ich die Küche selber einbaue spricht natürlich dagegen, dass ich sie evt. nicht mitnehmen kann, also falls es eine richtige Einbauküche ist, und halt der Aufwand beim Einbau...obwohl ich da halt schon die Küchenfirma beauftragen würde.
Bei 3m Küchenzeile, wenn es denn so viel ist, kannst du das selber machen. Du wirst ja dazu in der Lage sein, einen Schrank an eine bestimmte Stelle zu stellen. Mehr macht ein Küchenstudio auch nicht. Kostet nur viel mehr.
Ich hab meine Küche auch allein aufgebaut, inklusive Anschluss etc. Und bei der nächsten Küche wird das wieder so laufen. Dazu muss man nicht studiert haben. Und wie gesagt, das was da steht, kannst du bei SB oder wie diese billigmöbelverticker heißen, sofort für deutlich unter 1000€ mitnehmen.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 16:26
Ich kann da dem Vorposter @StUffz nur zustimmen. Mach es selbst, ist echt keine Hexerei. Wenn man es hochrechnet zahlst du beim Vermieter wirklich saftig drauf..

Wenn ich in eine neue Wohnung bin habe ich mir vorab gebraucht Küchen angesehen, sind sehr oft Neuwertige dabei weil die Küchen nicht in die neue Wohnung passten etc., diese abgeholt und in die Wohung eingebaut.

Die meisten Nachmieter haben mir die Küche abgelöst und wenn nicht habe ich sie verkauft und die letzte Küche habe ich in der Wohnung gelassen ohne Geld zu verlangen.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 16:51
55€ mehr Miete für eine Einbauküche und dann darfst du sie noch nicht mal behalten wenn sie "abbezahlt" ist?
Das ist übelste Abzocke.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 16:52
knopper schrieb:Also halt .Entscheidung für die höhere Kaltmiete
Dem Vermieter dies also am Telefon mitgeteilt
Das bedeutet, dass Du dem Vorschlag bereits bindend zugestimmt hast.
knopper schrieb:schon etwas abzockermäßig anhört.
Wenn man nicht grad die "richtigen Objekte" an den "richtigen Standorten" besitzt, dann ist das Vermieten von Wohnraum nichts womit man reich wird, im Gegenteil, man muss eher drauf achten nicht draufzuzahlen oder wahnsinnig zu werden.
Ich würde mir das niemals antun.. ich selbst hatte zum Glück nur einmal Ärger mit einem Vermieter, weiß da aber von vielen Konflikten bei denen die Rechtslage dem Mieter sehr viel mehr gelegen kommt als dem Vermieter und viele Situationen in denen sich ein Vermieter gegen Ärger nur sehr eingeschränkt zur Wehr setzen kann obwohl es immerhin um sein Eigentum geht.

Mietwohnungen durch eine gehobenere Ausstattung aufzuwerten und dann die Miete entsprechend zu erhöhen ist absolut normal.
Nur die meisten Vermieter tun es einfach und suchen sich dann einen Mieter, dem das Recht ist.
Du hast hier mit einem Menschen zu tun, dem offenkundig sowohl "bei alter Ausstattung und Miete bleiben" auch recht gewesen wäre und der es Dir als Mieter überlassen hat, ob Du dieses kostenpflichtige upgrade möchtest:
knopper schrieb:In der Beschreibung online stand nun aber schon drin dass der der Vermieter für 40 € Kaltmiete mehr eine nagelneue Einbauküche einbauen würde
knopper schrieb:Also halt .Entscheidung für die höhere Kaltmiete
Dem Vermieter dies also am Telefon mitgeteilt
Er hat Dich gefragt ob Du das möchtest, Du hast Dich entschieden, ihr seid Euch einig geworden, End of Story.
knopper schrieb:Nun bin ich halt schon kurz davor ihn anzurufen und das nicht zu machen, sondern halt die Küche selber zu besorgen.
Das kannste versuchen, wirst aber Verständnis dafür haben müssen, wenn Du die Wohnung dann nicht kriegst.
Der neuen Küche für die erhöhte Kaltmiete hast Du nämlich bereits zugestimmt, findest Du das fair, da nun "Ne doch nicht?" zu sagen?
Du verlässt Dich auf Abmachungen und das wird der Vermieter auch tun.
Wenn Du diese Zusage betrefflich des Geschirrspülers noch nicht gemacht hast, dann sag ihm, dass sich das für Dich nicht lohnt, biete ggf an eine etwas höhere Kaution zu hinterlegen, falls der Vermieter den Geschirrspüler trotzdem in die Wohnung tun möchte, aber mach halt klar das "Bessere Küche für höhere Kaltmiete." zwar für Dich ok ist (das haste ja bereits zugesagt) aber sich die Sache mit dem Geschirrspüler nicht lohnt und Du deswegen das Angebot:
"Neuen Geschirrspüler für nochmal mehr Kaltmiete." nicht in Anspruch nehmen möchtest.
Selbstverständlich kannst Du auch fragen ob man das mit der Küche und den 40€ noch "rückgängig" machen kann, aber ein Recht hast Du da nicht drauf.
StUffz schrieb:Und bei der nächsten Küche wird das wieder so laufen. Dazu muss man nicht studiert haben.
Das mag für alle Möbel und die meisten Elektrogeräte stimmen, für den Herd jedoch nicht.
Den darf man ohne entsprechende Ausbildung nicht mal eben selbst anschließen und sollte sich in einer Mietwohnung da auch tunlichst dran halten.

@knopper
Das auf den Fotos ist die Küche die jetzt drin ist und die auf Deinen Wunsch gegen eine modernere ausgetauscht wird?

Ich hätte die so genommen, mag "veraltet" sein, aber sieht gut gepflegt aus und Kartoffeln kümmerts nicht ob sie auf "altmodischen Kochplatten" oder nem nagelneuen Ceranfeld gar werden.

Ein Geschirrspüler scheint mir für eine Einzelperson ohnehin wenig sinnvoll, wie lange willste den Kram dadrin denn gammeln lassen ehe der mal voll ist?
Der Typ der pausenlos Dinnerpartys mit Gästen schmeißt scheinst Du ja eher nicht so zu sein,


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:08
Fraukie schrieb:das "Bessere Küche für höhere Kaltmiete." zwar für Dich ok ist (das haste ja bereits zugesagt)
Fraukie schrieb:Selbstverständlich kannst Du auch fragen ob man das mit der Küche und den 40€ noch "rückgängig" machen kann, aber ein Recht hast Du da nicht drauf.
Fraukie schrieb:Das bedeutet, dass Du dem Vorschlag bereits bindend zugestimmt hast.
Mündliche Zusagen sind zwar bindend, aber muss man im Zweifel auch beweisen können, bzw. Zeugen dafür haben. Ist das nicht der Fall, könnte @knopper auch sagen, dass er nie zugesagt hat und solange keine Zeugen mit im Raum waren, steht da Aussage gegen Aussage.

Ich persönlich würde da auch wieder absagen und hätte kein Problem damit, das zu tun. Ist vielleicht ein Arschlochmove, weil der Vermieter sich auf die Aussage verlässt, aber manchmal muss man auch mal dreist sein, wenn es um das eigene Wohl bzw. das eigene Geld geht.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:08
Fraukie schrieb:Das mag für alle Möbel und die meisten Elektrogeräte stimmen, für den Herd jedoch nicht.
Den darf man ohne entsprechende Ausbildung nicht mal eben selbst anschließen und sollte sich in einer Mietwohnung da auch tunlichst dran halten
Das ist ziemlicher Unfug. Grundsätzlich darf man es anschließen, muss es dann aber prüfen lassen.
Würde ich aber knopper erklären, wie er den Herd anschließen soll, dann darf er das auch machen.
Und ganz ehrlich? Drei oder fünf Kabel Farbe auf Farbe anzuschließen, traue ich jeden Mittelschulabsolventen zu.
Fraukie schrieb:Ich hätte die so genommen, mag "veraltet" sein, aber sieht gut gepflegt aus und Kartoffeln kümmerts nicht ob sie auf "altmodischen Kochplatten" oder nem nagelneuen Ceranfeld gar werden.
Den Kartoffeln ist es egal, dem Konto nichts, wenn man Mal den Wirkungsgrad der Dinger beachtet.
Abgesehen davon kostet ein Induktionsfeld auch nicht mehr die Welt.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:15
Fraukie schrieb:Das mag für alle Möbel und die meisten Elektrogeräte stimmen, für den Herd jedoch nicht.
Den darf man ohne entsprechende Ausbildung nicht mal eben selbst anschließen und sollte sich in einer Mietwohnung da auch tunlichst dran halten.
StUffz schrieb:Grundsätzlich darf man es anschließen, muss es dann aber prüfen lassen.
Wer soll denn da prüfen kommen? Ich habe meine komplette Küche selbst aufgebaut und unter anderem auch den Herd alleine angeschlossen. Kabel rein, Klappe drauf, Herd geht, fertig. Mir wurde nicht gesagt, dass ich da irgendjemanden schauen lassen soll und werde das auch nicht tun. :D
Natürlich sollte man da einen Fachmann dran lassen, wenn man absolut null Ahnung von dem ganzen Kram hat, aber jemand, der sich ein wenig auskennt, brauch da keine Anleitung.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:23
Ciela schrieb:Wer soll denn da prüfen kommen? Ich habe meine komplette Küche selbst aufgebaut und unter anderem auch den Herd alleine angeschlossen. Kabel rein, Klappe drauf, Herd geht, fertig. Mir wurde nicht gesagt, dass ich da irgendjemanden schauen lassen soll und werde das auch nicht tun. :D
Natürlich sollte man da einen Fachmann dran lassen, wenn man absolut null Ahnung von dem ganzen Kram hat, aber jemand, der sich ein wenig auskennt, brauch da keine Anleitung
Also Veränderungen an der elektrischen Anlage müssen geprüft werden. Macht der Hauselektriker mit einer Prüfung nach DIN VDE 0100 Oder BGVV3 wenn ich das noch richtig weiß.
Der Anschluss stellt aber eigentlich keine Veränderung der elektrischen Anlage an sich dar, sondern eben nur einen Anschluss. Gemessen wird eh nur bis zur Herdanschlussdose.
Also kannst du das Ding auch selber anfrickeln.

Das kann man jetzt extra für @Fraukie noch aufbohren:
Grundsätzlich kann ich in meinem Haus alle möglichen Veränderung an der elektrischen Anlage vornehmen. Ich kann neue Leitungen verlegen, Steckdosen und Schalter abmontieren und woanders welche anbringen und so weiter und so fort. (Mach ich auch)
Fackelt die Hütte ab, dann wäre ich als Laie bis zu zwei Jahre nach der Umbaumaßnahmen verantwortlich und haftbar.
Als Fachkraft z.B. als Elektriker bin ich 30 Jahre haftbar.

Das ist das, was man wissen sollte.
Ich bin im übrigen für meinen Kram 30 Jahre haftbar.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:30
Ciela schrieb:aber manchmal muss man auch mal dreist sein, wenn es um das eigene Wohl bzw. das eigene Geld geht.
Schon. Hier wäre es aber generell schlauer und angenehmer für beide Seiten gewesen (und auch sonst im Leben), erstmal nachzudenken, eh man zusagt.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:33
Skogsdotter schrieb:Schon. Hier wäre es aber generell schlauer und angenehmer für beide Seiten gewesen (und auch sonst im Leben), erstmal nachzudenken, eh man zusagt.
Hätte und wäre bringen einen jetzt aber nicht mehr weiter. Kann man sich fürs nächste Mal merken, aber das Kind ist eben jetzt schon in den Brunnen gefallen und meine Meinung ist, es trotzdem nochmal abzusagen, auch wenn es unangenehm wird.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:38
so...eben erstmal kurzen Prozess gemacht und ihm abgesagt wegen der Küche, das nur kurz als Info.

Vielen dank euch erstmal...ich gehe nachher noch mehr auf eure Antworten ein. :D


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:41
Ja, sollte er. @Ciela
Ich kapier nur nicht, wieso man erst zusagt und DANN überlegt, ob man das so haben möchte. Gerade bei solchen Dingen, für die man dann monate- oder jahrelang latzt.
Hoffen wir einfach mal, dass das jetzt noch rückgängig zu machen ist. Wenn nicht, hat @knopper immerhin was gelernt.

Zum Topic: Würde ich auch sein lassen. Genau solche Spielchen hat man auch mit mir gespielt, als ich damals auf Wohnungssuche war.
Wir haben knappe 5 Jahre mit ner klapprigen Billigküche, die 120 gekostet hat, gelebt. Da war nämlich keine Küche da beim Einzug. Herd hatten wir nicht, nur so einen Miniofen, der 2 Herdplatten hatte.
Herd kaufen hat sich nie gelohnt, weil wir eh raus wollten.
Jetzt wohnen wir in einem Haus zur Miete und hatten hier eine komplette Küche drin, die wir ohne Extrakosten nutzen.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 17:47
knopper schrieb:und ihm abgesagt wegen der Küche,
Hat er zugestimmt oder haste nur ne Mail verschickt und noch keine Rückmeldung?


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 18:05
Skogsdotter schrieb:Hat er zugestimmt oder haste nur ne Mail verschickt und noch keine Rückmeldung?
nur telefonisch. Den Termin mit dem Küchen studio sagt er dann ab, und ändert auch noch mal den Mietvertragsentwurf entsprechend.
Ich denke ich kann ihm da vertrauen. Unterschrieben ist ja nun sowieso noch nichts.


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 23:03
StUffz schrieb:Bei 3m Küchenzeile, wenn es denn so viel ist, kannst du das selber machen. Du wirst ja dazu in der Lage sein, einen Schrank an eine bestimmte Stelle zu stellen. Mehr macht ein Küchenstudio auch nicht. Kostet nur viel mehr.
Ich hab meine Küche auch allein aufgebaut, inklusive Anschluss etc. Und bei der nächsten Küche wird das wieder so laufen. Dazu muss man nicht studiert haben. Und wie gesagt, das was da steht, kannst du bei SB oder wie diese billigmöbelverticker heißen, sofort für deutlich unter 1000€ mitnehmen.
Werde ich überlegen bzw. ins Auge fassen ob ich es selber mache oder mit Service. Im Grunde ist es ja auch nichts anderes als ein Möbelstück was nach Anleitung aufgebaut wird...nur eben mit individuellen Anpassungen (Einbauküche).
.
Fraukie schrieb:Ich hätte die so genommen, mag "veraltet" sein, aber sieht gut gepflegt aus und Kartoffeln kümmerts nicht ob sie auf "altmodischen Kochplatten" oder nem nagelneuen Ceranfeld gar werden.
das ist richtig, aber so langsam will ich nun auch mal aus der Phase "reicht mir erstmal, ist ja nict für ewig" raus, so wie es normalerweise noch im Studium / Zur Ausbildung ist. Es soll einfach einmal richit un ordentlich und alles neu sein, nicht nur immer so was "halbes" was eh nur für den Übergang ist.
StUffz schrieb:Würde ich aber knopper erklären, wie er den Herd anschließen soll, dann darf er das auch machen.
Und ganz ehrlich? Drei oder fünf Kabel Farbe auf Farbe anzuschließen, traue ich jeden Mittelschulabsolventen zu.
ja...haben wir damals bei meinen Eitern auch gemacht, bis jetzt läuft es :D
Skogsdotter schrieb:Ich kapier nur nicht, wieso man erst zusagt und DANN überlegt, ob man das so haben möchte. Gerade bei solchen Dingen, für die man dann monate- oder jahrelang latzt.
War etwas unüberlegt und sicherlich auch fehlender Erfahrung geschuldet, ja.
Ich wollte ja, wie gesagt auch erst die Variante dass ich sie bezahle, er aber den Einbau inkl. Küchenstudio übernimmt usw... was er ja nicht wollte, also erstmal so zugestimmt.
nach 2 Nächten drüber schlafen aber nun doch noch mal besonnen...


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 23:11
@knopper
Ich würde die Küche selber kaufen und aufbauen.
Das scheint mir von den Kosten her geringer zu sein als die Miete, die du zahlen sollst.
Auch gehört sie dir und du kannst sie mitnehmen und immer erweitern.

Meine Küche stand schon in 3 Wohnungen, wobei der Raum immer größer wurde und neue Schränke dazu kamen.
War überhaupt kein Problem.
Die Arbeitsplatte musste erst in Wohnung 3 neu gekauft werden.

Eine Arbeitsplatte kannst du übrigens bereits im Baumarkt zurecht schneiden lassen für Herdplatte und Spüle.
Erleichtert dir die Arbeit


melden

Wohnung mieten, Aufwertung durch neue Einbauküche

22.05.2020 um 23:36
knopper schrieb:Werde ich überlegen bzw. ins Auge fassen ob ich es selber mache oder mit Service. Im Grunde ist es ja auch nichts anderes als ein Möbelstück was nach Anleitung aufgebaut wird...nur eben mit individuellen Anpassungen (Einbauküche
Ich weiß nicht, was für einen zauberkram du dir unter einer Einbauküche vorstellst.
Das ist ziemlich simpel: du hast eine Wand mit ner gewissen Länge. Auf dieser Wand sind Gegebenheiten vorgegeben:
Wasser und Abwasser
Herdanschluss

Fertig.
Nehmen wir an, deine Küchenzeile hat 3m Länge.
Da kannst du 5 Schränke mit 60cm breite aufstellen.
In welcher Anordnung du diesen Mist an die Wand schleudert, ist absolut egal, solange der doppelschrank mit der Spüle an der Stelle steht, wo die Wasseranschlüsse sind und der mit dem Herd dort, wo der Herdanschluss ist.

Selbes mit den Hängeschränken.
Küchenplatte ausmessen, zusägen lassen und verschrauben.
Da ist nichts angepasst.


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt