Helpdesk
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

44 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ahnenforschung, Genealogie, Altdeutsche Schrift ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:08
Hallo zusammen

Nutze das verregnet Wetter mal wieder, um Urkunden aus dem Jahr 1879 und 1846 zu entziffern. Zu 50% habe ich den Text ,übersetzen' können. Habe jedoch bei einigen Worten Schwierigkeiten und möchte gerne eure Ergebnisse mit meinen vergleichen. Daher schreibe ich nicht, was ich entziffert habe, um euch nicht auf evtl. falsche ,Übersetzung' zu leiten.

Könnt ihr mir bitte helfen?

Hochzeitsurkunde aus dem Jahr 1879

jU3cPE Alt 1

L4jVdu Alt 2

und

Hochzeitseintrag aus dem Jahr 1846

HPuVF3 Alt 3

Danke
muffinch


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:14
@muffinch
Sorry, wenn ich jetzt völlig neben der Spur liegen sollte.
Bei uns war es so, dass ein Grossteil der Kirchenbücher bereits in den Computer übertragen worden waren (Personenstandsarchiv Schloss Brühl).
Ich weiss nicht wo du wohnst und ob es bei euch ähnliches gibt. Vielleicht wär es einen Versuch wert.

Die Schrift kann ich leider nicht entziffern. Am besten Opa/Oma oder noch besser Uropa/Uroma fragen.
Viel Glück, es ist ein interessantes Hobby.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:15
@muffinch
kann Dir das hier vielleicht weiterhelfen?!
http://www.susannealbers.de/06wissen-altdeutsch.html


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:19
@Zyklotrop
Danke für deine Antwort - habe leider keinen mehr, der dieses wissen könnte. Bei den Urkunden handelt es sich aus Kopien alter Kirchenbücher der remonstrantischen Gemeinde Friedrichstadt (nähe Holland) - die sind leider nie digitalisiert oder gar ,übersetzt' worden. Ich habe schon mit dem Archiv in Friedrichstadt telefoniert. Aber komme leider nicht weiter.

@Marzi
Danke für den link. Habe so einige dieser links schon aufgesucht. Leider schrieb damals (wir wir heute) so ziemlich jeder ein wenig anders. Daher kam ich auch mit dieser Hilfe nicht viel weiter.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:25
@muffinch
Hangel dich hier mal weiter
http://www.ahnenforscher-stammtisch-flensburg.de/Start/aelteste%20Kirchenbuecher.html (Archiv-Version vom 14.12.2013)
Unter F findest du auch Friedrichstadt.
So einen Stammtisch findest du bestimmt auch in deiner Nähe. Die Jungs lesen deine Urkunde wie Unsereiner Druckschrift.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:26
@Zyklotrop
Danke für den Tipp - werde ich mal probieren.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:27
@muffinch
Schau auch mal hier
http://www.ahnenforscher-stammtisch-flensburg.de/Start/Tipps%20und%20Wissenswertes.html (Archiv-Version vom 06.01.2013)
Anscheinend gibt es das meiste schon auf Microfiche.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:35
Habe ich vergessen zu erwähnen: Der Eintrag von 1846 ist auf holländisch....


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:37
Ich kann altdeutsche Schrift in gedruckt lesen aber das was du da hast ... keine chance ... tut mir leid.

Viel Erfolg weiterhin wünsche ich dir. :)

@muffinch


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:38
oh ... das ist sogar gedruckt ... :o


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:38
naja teilweise ...


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:40
@MrsEvilParasit
Mit dem gedruckten habe ich keine Schwierigkeiten - aber mit der Handschrift ;-)


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:40
@muffinch

achso ... da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:41
@MrsEvilParasit
Kein Problem - aber danke, dass du es angeschaut hast :)


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

12.05.2012 um 16:42
@muffinch
keine Ursache :)


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

13.05.2012 um 13:09
Ich habe nun gestern noch weiter geforscht, Schriften verglichen und verzweifel wirklich.

Ist heute vielleicht irgendjemand von euch da, der die Schrift in etwa entziffern kann?

Ich bin gerade bei dem Vornamen SALPHRUNI (Hochzeitsurkunde aus dem Jahr 1879, Punkt 2, Tochter des XXX XXX Rahjen und seiner Ehefrau SALPHRUNI (?) Rathjen, geborene Wittmaack.

Mein Problem mit Salphruni: Ich habe noch einen Datensatz, wo aber die Frau Catharina anstatt Salphruni heisst - jedoch der Ehemann stimmt. Daher muss ich unbedingt wissen, ob der Vorname wirklich Salphruni heissen könnte.

Hat jemand schon mal diesen Vornamen gehört? Ich noch nie, woher könnte der kommen? Ich habe auch schon einige Gesellschaften angeschrieben und warte auf Antwort...


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

13.05.2012 um 13:21
oj, stellenweise kann ich es lesen...
meine Großtante schrieb eigentlich immer so


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

13.05.2012 um 13:22
@slobber
Jo super :) - und was kannst du lesen / entziffern ???????


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

13.05.2012 um 13:23
@muffinch
Kriegste das noch deutlischer eingescannt. Und was genau kannst Du nicht entziffern, damit man sich darauf konzentrieren kann.
Eni


melden

Ahnenforschung - Altdeutsche Schrift - benötige Hilfe

13.05.2012 um 13:25
@Einfachnurich

Leider nicht, habe schon das Beste rausgeholt. Ich möchte allerdings keine Vorgaben machen, um euch nicht evtl. in die Irre zu leiten. Ich möchte einfach nur eure ,Interpretation' mit der meinen vergleichen. Sobald einer schreibt, was er entziffert hat, sage ich, ob ich es auch so gelesen habe.

Ich habe die Teile eingescannt, wo ich mir absolut unsicher bin - bzw. nichts lesen kann (betrifft nur die Handschrift).


melden