Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Steven Avery, Making A Murderer
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Ein Thread reicht.

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 05:11
Hallo Ihr Lieben , ich habe in den vergangenen zwei Tagen die Doku-Serie (10 Folgen) "Making a Murderer" auf Netflix gesehen und bin erschüttert.

Hier kurz ein kleiner Auszug zur Info :
Wikipedia: Making_a_Murderer

Steven Avery würde in früheren Jahren zu 18(!!!!) Jahren Gefängnis wegen Vergewaltigung verurteilt . Natürlich durchaus ein super Strafmaß , wäre er nicht unschuldig gewesen. Es gelang ihm , nach jahrelangem Kampf, seine Unschuld zu beweisen und , als sei dies nicht schon dramatisch genug, festzuhalten, dass die "Beweise" ihm von örtlichen Polizeibeamten untergejubelt wurden.

Er geriet vorher in eine kleine Auseinandersetzung mit der Lebensgefährtin des Sheriffs. Dies würde ihm zum Verhängnis.

Unfassbar was für Leute sich dort Sheriffs nennen dürfen, bei allem Respekt , aber da wurde die Weisheit nicht gerade mit Löffeln gefressen . Erschütternd.

Im Jahre 2003 verlies er das Gefängnis endlich als freier UNSCHULDIGER Mann . Was dann passierte könnte Hollywood nicht besser schreiben .

Am 31. Oktober 2005 kam die 25-jährige Teresa Halbach auf das Anwesen des Avery Autoschrottplatzes, um sich mit Steven Avery zu treffen und um Fotos von einem zum Verkauf stehenden Minivan zu machen. Halbach wurde danach nicht mehr lebend gesehen. Avery wurde danach der Vergewaltigung und des Mordes an Halbach beschuldigt und am 11. November 2005 festgenommen. Avery beteuerte erneut seine Unschuld und warf den Behörden vor, ihm den Mord anzuhängen um nicht Schadensersatz an ihn zu bezahlen.

Im Laufe der Ermittlungen wurde der 16-jährige Neffe Averys, Brendan Dassey, durch Polizisten verhört, ohne dass sein Anwalt oder seine Mutter Barb Tadych anwesend waren. Dassey gab an, mit seinem Onkel Halbach vergewaltigt, ermordet und verbrannt zu haben. Später widerrief Dassey sein Geständnis und gab an, den Polizisten gesagt zu haben, was sie hören wollten. In einem Telefonat mit seiner Mutter gab Dassey an, „die Angaben an die Polizisten geraten zu haben, denn so würde er es auch in der Schule machen“. Seine Frage, ob er nach einem Geständnis nach Hause gehen könne, beantworteten die Polizisten mit Ja.

Len Kachinsky, der Pflichtverteidiger von Dassey, ließ seinen Ermittler ein weiteres Geständnis von Dassey abringen – anstatt Dasseys Unschuld zu beweisen. Dassey beantragte daraufhin bei Richter Patrick Willis, einen neuen Pflichtverteidiger zugestellt zu bekommen. Dieser lehnte ab. Erst bei einer zweiten Anfrage wurde Kachinsky seiner Aufgabe entbunden.

Auf Grund Dasseys Geständnis wurde Avery 2007 zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit auf frühzeitige Entlassung verurteilt. Dassey wurde zu einer 32-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Dassey erster Anwalt, Kachinsky, wurde durch Dasseys neue Anwälte Steven Drizin, Robert Dvorak und Laura Nirider vor Gericht geladen und vorgeworfen, dass er seinen Pflichten als Verteidiger nicht nachgekommen sei.[5] Drizin, Dvorak und Nirider versuchten – inzwischen erfolgreich (Stand Januar 2016) – den Fall vor ein Bundesgericht zu bringen und den Fall Dassey neu aufzurollen.
(Quelle:Wikipedia)


Ich frage mich , wie man wichtige Beweise der Verteidigung einfach dermaßen ignorieren kann. Und überhaupt , dieses Rechts-Prinzip mit den Geschworenen , die vielleicht schon durch Medien manipuliert wurden , einen Fall entscheiden zu lassen...Ich versteh die Welt nicht mehr .

Ich muss zugeben, besonders erschüttert hat mich die Aussage und der Fall des Neffen Averys :Brendan Dassey. Dieser junge Mann ( zur Zeit der Aussage 16 Jahre alt) hat einen IQ von unter 70. Er hatte eh schon nicht viele Chancen mit der Familie und den gegebenen Umständen im Leben. Nun ist DEUTLICH zu erkennen , wie ein sogenanntes Geständnis von ihm geradezu herausgeprügelt wird. Er "rät" Antworten und Aussagen um die Beamten ( die ihm geistig in jedem Maße überlegen sind) zufrieden zu stellen . Er sagt ihnen was Sie hören wollen um danach einfach nach Hause zu dürfen . Ihm werden die gewünschten Aussagen quasi in den Mund gelegt durch eine manipulative Verhörmaßnahme der Polizei. Aufgrund dieser Aussage , die er andauernd widerruft und seine Unschuld beteuert, wird er weggesperrt. Mit 16 Jahren zu 32 Jahren Haft. Es gibt keinerlei andere Beweise ! Keine Zeugen, keine DNA, nichts , nichts, nichts.

Man kann immer wieder deutlich erkennen , dieser Junge weiß einfach nicht was diese Aussage bedeutet. Er ist völlig mit der Situation überfordert und hat gar nicht die geistigen Mittel vernünftig zu reagieren.

Find das ganze einfach unglaublich !!!! Es gibt bereits mehrere Petitionen im Netz zu dem Thema.

Gern würde ich wissen , ob jemand von Euch die Serie gesehen hat ?? Würde gern eure Meinung dazu hören .

( sorry , der ganze Text sollte nicht soooo lang werden )


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 05:26
Ist die Doku was ? weil ich mir nicht sicher war ob das ne Serie oder Doku ist. Hab ich das erst mal gelassen.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 05:35
War mir auch erst nicht sicher ist aber eine , über 10 Jahre recherchierte, Doku ! Und was für eine !


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 05:40
@Josephine77

Dann werde ich die morgen mal reinziehen und dann kann ich auch mehr zu sagen :)
Wenn das so stimmt was du so geschrieben hast ist das ein riesen Skandal eigentlich.
In Deutschland sitzen ja auch einige wo es auch starke zweifel gibt ob es die Person war oder nicht.
Da gab es erst letztes Jahr ne 6 stunden doku von Vox.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 05:46
Schau es unbedingt an - nach der 2. Folge ist man absolut drin und nur noch fassungslos


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 09:01
Danke dir, @Josephine77, für den Tipp und dein EP ist nicht langweilig, ganz im Gegenteil. :)


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 11:47
.. ääh lang. Puuh, falsch gelesen. :D


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 12:16
da weder von der staatsanwaltschaft, den zwei beteiligten sheriff departments noch der halbach familie jemand etwas mit der doku zu tun haben wollte ist sie leider ein bisschen sehr einseitig geraten, aber dafür können die filmemacherinnen nichts. ich finde die doku trotzdem gelungen, man wird von episode zu episode trauriger und wütender.

wem "making a murderer" gefallen hat kann ich die doku serie "the jinx" und die erste staffel des podcast "serial" empfehlen. auch bei "serial" geht es um einen jugendlichen der verurteilt wurde obwohl die polizei nie wirklich klären konnte wann, wo, wie und warum das opfer zu tode kam.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 12:39
Oh, ein Tierquäler? Einer, der Katzen anzündet, aha.
Rott in hell!


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 14:56
Für die Katzensache soll er in der Hölle schmorren , richtig. Hat aber nichts mit dem 2. Fall zu tun.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 14:57
Die Staatsanwaltschaft hatte wohl wenig Lust vor die Öffentlichkeit zu treten, nach den Vorwürfen mit den SMS :)


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 15:05
@Josephine77
Ich weiss. Aber deshalb gönn ich ihm so einiges.
Im zweiten Fall halt ich ihn btw so, oder so für schuldig.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 15:43
@Dusk
Dusk schrieb:Im zweiten Fall halt ich ihn btw so, oder so für schuldig.
wie kommst du zu der ansicht?


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 15:44
Schwierig! Eigentlich im Zweifel für den Angeklagten. Zumal sein Neffe nie nur einer Fliege was zuleide getan hat. Den Fall fand ich ja fast noch schlimmer.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 15:45
Das würd ich auch gern wissen!


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 16:52
Josephine77 schrieb:Schwierig! Eigentlich im Zweifel für den Angeklagten.
für mich ist die sache glasklar. ich war bei der gerichtsverhandlung natürlich nicht dabei, aber bei den kurzen ausschnitten aus der doku wird schnell klar dass die tat so wie die staatsanwaltschaft es schildert unmöglich stattgefunden haben kann, damit ist steven avery freizusprechen, selbst wenn es durchaus möglich ist dass er etwas mit dem mord an teresa halbach zu tun haben könnte. aber weil die polizei so geschlampt hat wird man leider nie herausfinden was passiert ist und der mörder ist immer noch auf freiem fuß.

wie irgendjemand die verurteilung von brendan dassey befürworten kann ist mir ein absolutes rätsel, das ist einfach nur traurig.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 16:59
Stimme dir völlig zu ! Die Tat kann nicht so stattgefunden haben. Das mit Brendan, meine Güte , das macht mich fertig. Fälle werden heute mittels DNA aufgeklärt, wenn auch nur eine minimale Spur vorhanden ist , ein einzelnes Haar beispielsweise. Aber da ist ja nichts gewesen, kein Haar, keine Körperflüssigkeit, kein Blut. Dassey sagte ( in seiner manipulierten Aussage) sie hätten ihr die Kehle durchgeschnitten und da findet man NICHTS? Das ist absolut lächerlich. Das macht mich sprachlos. @misfit


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 17:16
das verhör bei dem er die tat gesteht wäre ja eigentlich ganz witzig anzusehen, wenn die folgen nicht so ernst wären. brendan rät so lange herum bis er endlich das sagt was die polizisten hören wollen. als es darum geht was mit teresa´s kopf gemacht wurde verliert einer der polizisten sogar die nerven weil brendan einfach nicht errät was sie von ihm hören wollen, und sagt ihm dass ihr in den kopf geschossen wurde. brendan bestätigt dass es genau so war damit ihn die polizisten in ruhe lassen und er wieder zurück in den unterricht kann. er begreift gar nicht dass er gerade einen mord gestanden hat und jetzt natürlich sofort in untersuchunshaft kommt.


melden

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 17:20
Was sind das nur für Menschen , diese Polizisten ? Wie du sagst , es ist absolut eindeutig ... Er rät! Jetzt sitzt er deshalb schon jahrelang. Keine Beweise , nur diese lächerliche Aussage. Der arme Junge


melden
Anzeige

Der Fall Steven Avery - Making a Murderer

15.01.2016 um 18:22
@Josephine77

ich glaube das hängt mit der vorstellung zusammen den opfern und hinterbliebenen muss unbedingt gerechtigkeit zuteil werden indem jemand für die tat verurteilt wird. dieses problem tritt auch bei anderen kriminalfällen in den usa immer wieder auf. vor allem geschworene sind oft der meinung es wäre ihre pflicht den beschuldigten schuldig zu sprechen, völlig unabhängig davon was sie in der gerichtsverhandlung gehört haben.

ich kann mich natürlich nicht in die lage der familie halbach versetzen, aber ich kann einfach nicht begreifen wie man nach solchen urteilen mit dem verbrechen abschließen kann. es wurden zwei täter verurteilt, aber es konnte doch von der polizei überhaupt nicht ermittelt werden wie die tat genau ablief und vor allem warum teresa sterben musste.

im verfahren gegen steven avery behauptete die staatsanwaltschaft aufgrund der kugel die gefunden wurde fand der mord in der garage statt. die aussage von brendan kam in dem gerichtsverfahren überhaupt nicht zur sprache. staatsanwalt ken kratz hat wohl eingesehen dass die anwälte von steven avery so gut sind dass sie das geständnis von brendan dassey komplett auseinander nehmen würden, deshalb hat man sich alleine auf die kugel in der garage konzentriert.

im gerichtsverfahren gegen brendan dassey wurde alleine seine aussage als grundlage genommen. er behauptete im verhör bei der polizei teresa wurde im schlafzimmer die kehle durchgeschnitten, vor dem verbrennen wurde ihr dann auch noch in den kopf geschossen. die angehörigen waren bei beiden gerichtsverhandlungen anwesend, ihnen muss doch klar sein dass hier irgendwas nicht stimmen kann. trotzdem scheinen sie darüber froh zu sein dass beide schuldig gesprochen wurden. ich verstehe einfach nicht inwieweit das ein trost sein kann.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Hexe von Blair899 Beiträge