Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

George Orwell - Mitglied des CFR

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Orwell, CFR
Dmt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

10.01.2005 um 21:51
Hat jemand von euch schon den Dokumentarfilm Siedepunkt 9/11,
von Anthony Hilder , gesehen?
Hilder behauptet George Orwell sei Gründungsmitglied des
Council on Foreign Relations gewesen.

Die CFR soll eine Geheimgesellschaft sein, welche nach einer One World Order strebt: eine Kultur, ein Reich, ein Führer, die absolute Uniformität.
Ein kommerzieller Sozialismus, bei dem niemand aus der Reihe tanzt und die Macht in den Händen einer kleinen, jedoch verschworenen, Gruppe liegt.
Der CFR soll in Verbindung mit der CIA, den Bilderbergern und,
als mächtigste Gruppe, den Skull and Bones stehen.
Den Roman "1984" soll Orwell im Bush House geschrieben haben, welches direkt neben der Medienzentrale der BBC steht. Hilder nennt die BBC scherzhaft, die BigBrotherCorporation.

Ich kann mir ja auch nicht vorstellen, dass der Roman teil der Verschwörung ist, dafür beschreibt er unseren Überwachungsstaat zu gründlich,
würde es jedoch nicht vollkommen ausschliessen. Das Hoffnungslose zynische Ende des Romans könnte diese Theorie allerdings bestärken.
Vielleicht wollte Orwell uns weiss machen, wir könnten nichts gegen die Drahtzieher unternehmen und sollten uns ihnen unterwerfen.
Ich weiss, dass klingt ziemlich weit hergeholt,
aber diese These steht nun mal im Raum und vielleicht weiss jemand von euch mehr darüber zu berichten, als meine lächerlichen Infochunks.
Kennt ihr dieses Gerücht und habt schon mehr darüber gehört?

P.S. Siedepunkt 9/11 ist schon ziemlich krass und die erste Dokumentation,
die ich kenne, die von den Skull and Bones berichtet.
Anthony Hilder tritt noch einen Meter weiter über die Grenze,
als Michael Moore, und vergleicht George, Son of a Bush/Bitch,
direkt mit Adolf und die, angeblich, kommende New World Order mit einem
4. Reich.

Aus den United States werden die United Nations.
Anthony Hilder ist garantiert nicht antiamerikanisch, schliesslich ist er selbst amerikaner und lehnt Mord, Kulturimperialismus
und Rassismus grundsätzlich ab!


melden
Anzeige
blackpope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 00:42
keine Ahnung - aber den Film würde ich gern sehen....
(united nations --- zum Bezug zur J. Apokalypse?)


melden

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 01:14
Lies doch mal die Literatur von JvH - da findest Du Hinweise!


melden

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 01:16
könnt ihr mal die abkürzungen lassen??? lies ma JvH ....... wer is das???

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"


melden

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 01:21
Jan van Helsing (Pseudonym)
Ein paar Bücher von ihm sind in Deutschland verboten, weil wir ein freies Land sind.


melden

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 01:21
Jan van Helsing (Pseudonym)
Ein paar Bücher von ihm sind in Deutschland verboten, weil wir ein freies Land sind.


melden
syrch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 08:34
Seine beiden Bücher "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert", sowie der zweite Teil wurden (zurecht wie ich finde) beschlagnahmt, da er es darin geschickt versteht, unter Laien wenig verbreitete Fakten, wie die Existenz der Thule-Gesellschaft als Vorläufer der NSDAP, oder den Einfluss der amerikanischen Freimaurer bei der Gründung der USA in frei Erfundenem einzubinden, so dass sich für einen Laien das stimmige Gesamtbild einer Verschwörung ergibt.

Insbesondere die von ihm als Beleg angeführten, bereits 1921 von der englischen Zeitung Times als Fälschung entlarvten, Protokolle der Weisen von Zion, die eine nicht unbedeutende Rolle bei der Ausbreitung des Antisemitismus und speziell in nationalsozialistischen Schriften spielten, haben zu dem Verbot seiner ersten Bücher in Deutschland geführt.

Über das eigentliche Thema (ob Orwell Mitglied des CFR war), kann ich leider nicht viel sagen. Den Film würde ich mir zumindest gerne mal anschauen.

Die CFR ist eine Gesellschaft, die 1921 in New York gegründet wurde, und eher mit Vorsicht zu betrachten ist. Es ist ziemlich unklar wofür sie stehen und halten sich ziemlich bedeckt.

Trotzdem haben sie eine Website:
www.cfr.org

Lg
Syrch


melden
gummiadler1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 09:38
@ Syrch

"Die CFR ist eine Gesellschaft, die 1921 in New York gegründet wurde, und eher mit Vorsicht zu betrachten ist. Es ist ziemlich unklar wofür sie stehen und halten sich ziemlich bedeckt."

Da muss ich dir leider widersprechen - auf ihrer von dir genannten website nehmen sie konkret stellung, wofür sie stehen:

"Founded in 1921, the Council on Foreign Relations is a non-profit and nonpartisan membership organization dedicated to improving the understanding of U.S. foreign policy and international affairs through the free exchange of ideas. Its 3,400 members include nearly all past and present Presidents, Secretaries of State, Defense and Treasury, other senior U.S. government officials, renowned scholars, and major leaders of business, media, human rights, and other non-governmental groups. Each year the Council sponsors several hundred meetings including televised debates and other media events, and publishes Foreign Affairs, the preeminent journal in the field, as well as dozens of other reports and books by noted experts.". usw.

Ich finde, das sagt genug über mitglieder und zielsetzung dieser organisation aus.

@ mrcreasaught:

"Ein paar Bücher von ihm sind in Deutschland verboten, weil wir ein freies Land sind."

Dir muss ich recht geben, jedenfalls teilweise. Ich finde auch, dass das verbot der bücher von Jan van Helsing nicht gut ist: beschäftigt man sich mit dem von ihm vertretenen auffassungen, so wird man merken, wie geschickt man mit querbeet zusammengesuchten, sogenannten "argumenten" - die im übrigen bereits als Fälschungen entlarvt wurden (siehe syrch`s post!) - übelste meinungsmache betreiben kann.

Leider sind in unserem freien land einige wenige verbohrte nicht in der lage, hierbei wahrheit und manipulation zu unterscheiden - sei es, daß sie es nicht wollen, oder ihr horizont zu beschränkt ist. Insoweit kann ich dieses verbot zumindest nachvollziehen.

Im übrigen ist das thema Jan van Helsing in den verschiedensten threads hier schon zur genüge ausgeleiert worden.


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 10:33
"Leider sind in unserem freien land einige wenige verbohrte nicht in der lage, hierbei wahrheit und manipulation zu unterscheiden - sei es, daß sie es nicht wollen, oder ihr horizont zu beschränkt ist. Insoweit kann ich dieses verbot zumindest nachvollziehen."

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte dass der Mehrzahl seiner Leser es nicht bewusst ist hier manipuliert zu werden und genau deswegen ist ein Verbot dieser Bücher hier in Deutschland vertretbar.
Wir haben an unserer Geschichte noch immer zu kauen und das letzte was wir brauchen sind eine neu aufkeimende antizionistische Denkweise.
Natürlich gibt es eine Meinungsfreiheit, wenn aber grosse Teile der Bevölkerung das Hintergrundwissen nicht hat um zu sehen dass er sich auf gefälschte Dokumente beruft wird es gefährlich - eingetrichtert ist so ein Blödsinn sehr schnell aber heraus bekommt man es nur sehr mühsam bis garnicht.

Das Hirn ist zum Denken da.


melden
ajk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 14:27
Die schlimmsten Manipulatoren sind ZDF und ARD. Was sie als "seriöse Wahrheit" Verkaufen ist oftmals ein Witz..

Soweit ich daß in Erinnerung habe, hat Orwell damals Großbritannien gemeint.

In übrigen bin ich der Auffassung daß die Verdrehung der Sprache schon vor vielen Jahrhunderten geschehen ist. Neusprech ist jetzt das was wir sprechen. Und die fleißigen Helfer bei dieser Arbeit war die Bibel und die Kirche.

Ich denke mal das diese dauernd geschieht/geschehen ist. Jeder Herrscher manipuliert..

/ajk


melden
gummiadler1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 15:55
@ ajk

Was haben ARD und ZDF und "Neusprech" jetzt mit George Orwell, dem CFR und Jan van Helsing zu tun???


melden
ajk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 17:25
Was hat nur Neusprech mit George Orwell zu tun..
Und was hat die "kontrolle der Massen" mit "ihr könnt das was ihr fühlt nicht mehr aussprechen weil euch die Wörter fehlen" zu tun..

...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 21:42
ihr könnt das was ihr fühlt nicht mehr aussprechen weil euch die Wörter fehlen" zu tun..

Schade das es bei dir so ist...ich kann es noch;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
ajk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 21:45
Es fehlen wirklich Wörter. bzw Wortbilder die in usnerer Kultur nicht mehr vorhanden sind. Man muß sich einfach nur mal anschauen wie die Chinesen die Welt mit ihren Wörtern beschreiben.

Naja egal. Liest hatl das Buch durch. "Plusgut".. usw..

/ajk


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 21:56
Ich habe das Buch bestimmt schon 10 mal gelesen...auch auf englisch.

Und vieles was Orwell beschrieb,ist heute Realität. Dabei meine ich gar nicht so sehr die Technologie zur Überwachung,sondern der Wille zur Macht und die pragmatische Einstellung dazu...doppelplus ungut.

Die Chinesen haben eine andere Sprachkultur,das kannst du gar nicht miteinander vergleichen.

BMW heisst dort "Edles Pferd" und deren erstes bemanntes Raumschiff hies "göttliches Schiff".

Wir haben eine andere Ausdrucksweise,aber keineswegs sehe ich die Neusprechgefahr. Eher das immer mehr Menschen zu "Proles" werden.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
ajk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 22:06
Das ist Neusprech..

Die Kirche hat das gut hinbekommen mit der Sprache.

Das mit dem Edlen Pferd ist doch nicht so "anders". Wir hier wissen einfach nicht was die Worte bedeutet, sondern sprechen sie einfach aus.

Auch sind wir hier weniger Phoetisch.

Hey, außer "oh baby" kommt leider wenig raus. Die Angst der Deutschen von der eigenen Sprache mal ganz ausgeblendet..

Stell dir einfach mal vor, daß die Europäer mal ählich gesprochen haben. Siehe Edda und alte Gedichte von früher.

/ajk


melden
gummiadler1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 23:14
hallo leute... mal leise was einwerf... ihr seid sowas von off-topic....


melden

George Orwell - Mitglied des CFR

11.01.2005 um 23:54
Genau! Wir sind etwas off topic!

Achim:
Du findest also Zensur geht in einer Demokratie i. O.?!
Ich habe es schon einmal in einem anderen Beitrag gesagt und tue es hier wieder:
Ich kann in Deutschland in eine Bücherei gehen und dort "Mein Kampf" studieren.

...und der -zugegeben etwas Wirre - JvH wird verboten.


melden
syrch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

12.01.2005 um 08:22
In Österreich ist es zumindest so, dass du "Mein Kampf" (und andere nationalsozialistische Hetzschriften) in der Bibliothek nur zu lesen bekommst, wenn du seriöses Interesse an der Historie (sprich: als Geschichtsstudent oder Historiker) vorweisen kannst.

Seriosität und Jan van Helsing schließen sich da ohnehin schon aus.
Van Helsing kann weder seriöse Schreibe, noch Interesse an der (tatsächlichen) Historie vorweisen.

Wieder mal ein Schreiberling, der (in einer Reihe von vielen) es mit reisserischen Themen und Unwahrheiten schafft, eine Anzahl von Laien und Leichtgläubigen auf seine Seite und das Geld aus deren Taschen zu ziehen.


Lg
Syrch


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

George Orwell - Mitglied des CFR

12.01.2005 um 12:12
@mrcreasaught

Soviel ich weiss gibt es "Mein Kampf" nicht in vollständiger Form offen zu kaufen, die Bücher auf dem Markt sind entweder stark gekürzt und/oder kommentiert.
Mit dem Thema ob Zensur in einer Demokratie praktiziert werden sollte kann man selbst ganze Bücher füllen, Fakt ist dass sie tagtäglich zum Tragen kommt.
Gründe dafür sind Jugendschutz, die Kirchen, Respekt vor Angehörigen, nationale Sicherheit, der schnöde Mammon und so weiter und so fort ...

Ob es wirklich klug wäre dem Bürger undgefilterten Zugang zu allen Informationen, Filmen, Büchern, Schriften und Machwerken der Menschheitsgeschichte zu geben halte ich auch für diskutabel da sich der Ottonormalbürger sehr gern und einfach von diesen Dingen manipulieren und "überzeugen" lässt.

Weshalb man es allerdings Kindern verbietet einen anatomisch korrekten Körper betrachten zu können ist mir wohl auf Ewig ein Rätsel.

;)

Das Hirn ist zum Denken da.


melden
Anzeige

George Orwell - Mitglied des CFR

12.01.2005 um 14:03
Achim:
Deine Argumente sind stichhaltig.
Ich reite nochmal auf dem Thema rum:
Es handelte sich um Mein Kampf, Originalausgabe, unkommentiert.
Die altdeutsche Schrift hält natürlich die meisten vom lesen ab. Mich eingeschlossen. Allerdings mehr als ein paar Absätze kann man sowieso nicht konzentriert lesen, da der Autor ja schon damals Matsch in der Birne hatte.
Ganz nebenbei: Ein direkter Nachfahre von dem, der damals in Landsberg die Schreibmaschine bediente, war mein Lehrling! So klein ist die Welt!!


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt