Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maglev

36 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Maglev, Schwebende Magnete ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Maglev

23.08.2017 um 23:31
@off-peak
Ja, eben darauf geht's doch hinaus.
Man kann ja vieles altes und "patentiertes" im Netz aufgreifen, aber es hat doch bestimmt immer seinen Grund warum es "alt und stehengeblieben" ist ;-)

Mag ja voreingenommen von mir sein, aber eben solche Netzfunde sind doch immer neuer Stoff für die "Alternativ-Suchenden", auf denen sogar ein neuer Scam aufgebaut werden könnte ;-)

Ich bin ja echt offen für Neues, zumal ich mir nichts anmaßen möchte, aber das sind doch typische "Seht mal her! Hab da was von der Elite unterdrücktes entdeckt!"-Meme ;-)


melden

Maglev

23.08.2017 um 23:44
@skagerak
Hab da was von der Elite unterdrücktes entdeckt!"-Meme ;-)
Aber so weit ist es hier momentan ja noch nicht. Also, abwarten und Tee trinken. :)


melden

Maglev

23.08.2017 um 23:54
@off-peak
@skagerak

Naja, das Schwebegedöns gibt es doch für paar Euro fuchzig als Tischdeko, meistens als Globus o.Ä., allenthalben zu erwerben.


melden

Maglev

23.08.2017 um 23:57
Gibt doch schon dafür Quantum Levitation Youtube: Quantum Levitation
Quantum Levitation



melden

Maglev

24.08.2017 um 00:01
@Rho-ny-theta
@taren
Ja okay, bin ja einsichtig...es funktioniert und ist kinderleicht in der Praxis umsetzbar...wenngleich nur in Miniaturmaßstab ...


melden

Maglev

24.08.2017 um 00:03
@skagerak

Für Spielereien reicht es, ich bin mir nur relativ sicher, dass das nicht das war, worauf der TE hinauswollte.

Und kinderleicht ist da auch nix, wenn man mit Supraleitern hantieren muss :D


melden

Maglev

24.08.2017 um 00:08
@Rho-ny-theta
Ich will dem TE das ja nicht unterstellen.
Aber geht doch eigentlich sicherlich wie so oft darauf hinaus, auch wenn es der TE noch nicht weiß.

...und "Kinderleicht" war ironisch gemeint ;-)


melden

Maglev

24.08.2017 um 13:37
Zur Namensfrage :
Ich meine MAG netische LEV itation als Kunstwort ist recht plausibel!


:pony:


melden

Maglev

24.08.2017 um 14:52
@syndrom

Ja, das macht Sinn.


melden

Maglev

24.08.2017 um 14:57
Hallo zusammen.

Mit so einer Resonanz hätte ich nicht gerechnet.
Zu erst mal eine kurze Erklärung (Legende) zu den Zeichnungen: In beiden Zeichnungen ist eine auf einem Magnetfeld schwebende Kugel dargestellt. Die "Zylinder" stellen die Stabmagnete dar. In der ersten Zeichnung als Nr. 19. 16 Stück in der Basis und 16 Stück in der Kugel. Die sind so gepolt, dass sie sich gegenseitig abstoßen. Die Basis hat einen größeren Durchmesser als die Kugel. Somit soll verhindert werden dass die Schwebemagneten aus dem Magnetfeld ausbrechen, wie es bei bei zwei gleichen Scheibenmagneten unweigerlich der Fall wäre.

Wer Interesse hat: Die Patentnummer US2323837 einfach bei Google eintippen. Dann kommt das ganze Patent inkl. viel Text.

Was will ich damit? Ich spiele gerne und bin neugierig. Habe jetzt da keine Ambitionen eine großartige neue Erfindung auf den Markt zu bringen, die mir die Weltherrschaft sichert. Ich habe mir einen elektronisch gesteuerten Schwebeglobus gekauft (Deko) und habe mich mal damit beschäftigt, ob man so ein Ding auch ohne Strom zum schweben bringen kann. Das ist alles.
Kein großes Geheimnis dahinter. Sonst hätte ich es auch "Verschwörungen" gepostet.

Eigentl. wollte ich nur wissen ob man in Amiland nicht nachweisen muss, dass das was man anmeldet wirklich funktioniert. Denn Nach meinen Erfahrungen macht es keinen Unterschied ob die Magnete unterschiedlich groß sind und/oder die Form einer Schale haben. So tut das nicht gehen.

Danke für euer Interesse
Grüße Tom


melden

Maglev

28.08.2017 um 15:12
@atomtom
Mit ferromagnetischer oder paramagnetischer Last geht's nicht, aber mit diamagnetischer Last geht's sehr wohl :)
Youtube: levitating frog
levitating frog



melden

Maglev

30.08.2017 um 15:14
@skagerak
aber es hat doch bestimmt immer seinen Grund warum es "alt und stehengeblieben" ist
Eben. Eine super gut funktionierende Idee wird einfach aufgegriffen, früher oder später, sei es legal oder plagiiert (fragr die Chinesen ;) )

Wenn sich etwas nicht durchsetzt oder erst gar nicht produziert wird, dann meistens, weil
* es halt nicht funktioniert
* der Erfinder keine Kohle hat und keine Investoren findet (und das deshalb, weil so ein Ding
- nicht funktioniert
- oder nicht aussieht, als würde sich die Entwicklung lohnen)
* es eine bessere / günstigere Alternative gibt.

Seltener, weil Intrigen gesponnen wurden. Aber diese Produkte sollten dann schon zumindestens dasselbe oder annähernd das Gleiche leisten.

Ich denke da jetzt mal an die diversen Videosysteme, die es mal gab. Hier frage ich mich bis heute, warum sich VHS gegenüber Video 2000 durchsetzte. Letzteres war weitaus praktischer, da man die doppelte Zeit darauf bekam. Und die Kassette auch leichter zu reparieren war und vor Allem an etwas bereits Bekanntem (der Tonbandkassette) anknüpfte. Alles Voraussetzungen, die Video 2000 eigentlich gegenüber VHS in Vorteil hätte bringen müssen.
Man könnte jetzt zwar argumentieren, mit VHS hätte man mehr verdient, aber das Problem ließe sich alleine mit Preispolitk beheben. Ebenso hätten ja dieselben Firmen beide Produkte anbieten können. Kriegst heute ja auch Mini und Micro SD karten, obwohl man eigentlich statt der Mini auch Micro SDs mit Adapter verwenden könnten. Dennoch sind beide Systeme parallel auf dem Markt.

Oder erinnert sich hier noch wer an das sogenannte Tefifon?
Eine Art Tonband und Kassettenspieler? Wurden sogar gebaut, verschwanden aber sehr bald vom Markt. Nicht, weil sie unterdrückt wurden, sondern weil das Konkurrenzprodukt, das Tonband, einfacher war und in jeder Beziehung besser ankam. Und vielseitiger einsetzbar war (es konnte auch aufnehmen).

Wikipedia: Tefifon

Auf dem freien Markt bleibt jeder, der irgendwie nicht konkurrenzfähig ist, zurück. Das mag zwar traurig für denjenigen sein, bringt aber die Entwicklungen als solche voran.


melden

Maglev

30.08.2017 um 15:42
@off-peak
Das ist ja mal interessant mit dem Tefifon.
Der größte Nachteil der mir dabei auffällt und sicherlich wesentlich war, ist eben der Verschleiß bzw. das Ausleiern der Bänder. Und sicher auch die relativ offene Konstruktion. Okay, ist bei Schallplatten natürlich auch so, aber die Vorteile haben das wohl ausgeglichen.

Naja, auf's Thema bezogen aber ein gutes Beispiel dafür, dass alte Patentanmeldungen oder Patente halt aufgegeben werden.


melden

Maglev

30.08.2017 um 15:49
@skagerak

Natürlich kommt manchmal auch Korruption ins Spiel, keine Frage (ich sage nur: EU & Glühbirnen - aber diese Erfindung ist damit noch lange nicht tot, weil sie jetzt eben woanders produziert wird).

Da es aber zig andere Gründe gibt, die sich dem Betrachter oft entziehen, sollte man einfach nicht immer sofort von Unterdrückung schreien (außer natürlich, EU & Glühbirnen ;) )


melden

Maglev

30.08.2017 um 15:52
Zitat von menschenkindmenschenkind schrieb am 23.08.2017:Wieso sollte man das, warum sollte man heute etwas besser kennen als vor vielen Jahren?
Tja warum wohl.. Wenn du das weißt bist du alt genug das ich sowas in der Diskussion ernst nehme. Ist ja nicht so als hätte die Menschheit im Bereich EM und co seit den späten 40er Fortschritte gemacht..


melden

Maglev

30.08.2017 um 15:58
Die Menschheit hat sogar seit der zweiten Hälfte des vor-vorigen Jahrhunderts im Bereich EM gewaltige Fortschritte gemacht. ;)

Und wenn ich dann erst mal an all die Entwicklungen und technischen Fortschritte seit der Erfindung des Rades denke ...


melden