weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rezeptoren auf Krebszellen?

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Rezeptoren, Krebszellen
Seite 1 von 1
general.kiff
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

16.06.2003 um 12:30
Ich hab da mal ne Frage, hat es auf Zellen, die mit Krebs befallen sind immer noch die gleichen reseptoren drauf wie auf voll funktionstüchtigen zellen! Wenn ja, wurden die von der Zelle deaktiviert oder können die ihre funktion noch aufnehmen!

Jetzt fragt sich sicherlich jeder wiso ich das wissen will. Wer sich mit drogen einbissele auskennt, vorallem mit körpereigenen drogen, weiss, dass diese "rauschmittel" oft an rezeptoren direkt an der zelle andocken.

Nun, so weit so gut, hätten die Krebszellen diese Rezeptoren noch, könne man den Krebs also theoretisch gesehen zustonen (hehe, nen bekifften krebs :) )


Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
Anzeige

Rezeptoren auf Krebszellen?

16.06.2003 um 14:01
idiot hoch 100 .....find das thema irgendwie nicht so komisch meine mutter ist vor 4 jahren daran gestorben. naja solange es einen nicht selber trifft ( bzw einen in der familie kann man ja witze drüber machen)
wenn ich das lese könnt ich dir gleich ins maul schlagen ... solche leute wie du regen mich auf

Was konnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

16.06.2003 um 14:10
mich auch!
mein opa ist vor fünf jahren an lungenkrebs gestorben, zwar friedlich, trotzdem wars der krebs, die sau!
der hat blut gehustet!

über sonne kacke muss man sich hier echt nicht lustig machen, das regt mich dermaßen auf....

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

16.06.2003 um 14:15
Oloth plynn dos!

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 01:44
Ich bin kein Mediziner, aber an sich scheint mir das nicht mal zu abwegig, auch wenn du dir die letzte Kalmmer hättest sparen können.

Ich bin mir nicht sicher, aber gibt's da nicht wirklich irgendeine Therapie, die... im Entferntesten Sinne... ähnlich dem "zustonen" ist?

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
general.kiff
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 06:12
Ihr seid echt keine mediziner!
Und übringens, hab auch verwande verloren durch krebs! Und ich find die letzte klammer witzig!

@florian, ich weiss eben auch nicht genau obs schon ne methode gibt, die so funktioniert. Wäre ansonsten vielleicht ein neuer ansatz.

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
evidence
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 12:07
Krebs ist eine Zellteilung zur falschen Zeit am falschen Ort.
Was immer dieses Zellle mal werden sollte wird zur mutation, zum geschwür und es ist schon anzunehmen,daß dies auch sämtiche Rezeptoren miteinschließt.
Kebspatienten bekommen doch gut und gerne Drogen aber so wie es aussieht juckt das die geschwüre nicht sonderlich.
Sie geben statt dessen weiterhin becherzellen an den körper ab.
Allerdings hat man festgestellt, daß THC tatsächlich einen poitiven einfluß auf die Behandlung hat, nämlich,- entzündungshemment, schmerzstillent, blutdrucksenkent und noch einiges mehr.
@generalkiff
ich fand deine Bemerkung über stonte Krebsgeschwüre schon witzig...
manchmal ist humor überlebenswichtig

König der Staunenden


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 12:23
@evidence
was sind becherzellen?
ansonsten denk ich mir, das das so ganz gut stimmt, was du geschrieben hast, ich hab das auch schonmal gelesen irgendwo.

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 12:24
lol ihr seit alle ned ganz dicht eh ... ihr habt doch kein plan wie es ist wenn jmd neben dir schwarz erbricht und du danach in den augen sehen kannst wie leer der körper ist... ihr seit solche scheisser die meinen das kiffen COOL ist. gehirnverbrannten kiffer

Was konnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 12:33
ich bin kein kiffer und hab auch nicht vor, einer zu werden
auch rauche ich nicht!
jedenfalls nicht aktiv, passiv auch nicht gewollt....

was meintest du mit deinem post?
ist das einem freund von dir passiert oder was?
hört sich ja recht böse an, der muss aber schon ewig gekifft haben oder anderes zeug genommen haben, um ein solches ergebnis zu bekommen.

und warum denk´st du, das sein körper leer ist?
das versteh ich net ganz

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
evidence
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 12:35
Becherzellen sind Zellen mit veränderten Erbinfos die dann die so genannten streumetastasen bilden.
Becherzellen sind im Blut nachweißbar und immer ein garant für schlechte Stimmung.
@noRdiC
Erstens, ich nehme keine Drogen!!!! Kann aber auch nix dafür wenn die Medizin immer mehr zu dem Ergebniss kommt, daß sie auch positive eigenschaften haben.
Zweitens, wäre es sehr nett wenn Du es unterlassen würdest zu behaupten Du wüßtest was ich schon gesehen habe oder nicht!!!!
Denn ich habe schon sachen erlebt und gesehen die Du Dir nicht einmal vorstellen kannst und genau das ist der Grund warum ich Humor für so wichtig halte, denn sonst wäre ich schon längst verrückt geworden oder würde tatsächlich bald zu Drogen greifen!
(aber Deine Haltung Drogen gegenüber finde ich dennoch gut!)

König der Staunenden


melden
general.kiff
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 13:03
@noRdiC
Überleg dir mal, die meisten bahnbrechenden ideen wurden anfangs meistens belächelt und die typen die sie machten ausgelacht! Stell dir mal vor, wenn man wirklich was erreichen könnte mit drogen gegen den krebs?
Und sowiso werd erst mal erwachsen! Ich urteile nicht über dich, ich finde deine meinung villeicht nicht richtig, dass heisst aber noch lange nicht, dass ich dich wegen dem als Idiot oder dummer kiffer bezeichne! TOLERANZ, ANDEREN WAS EINGESTEHEN, OFFENHEIT FÜR NEUES... das solltest du dir merken!

Wie auch immer, back to tropic

Dieses ganz Krebsgeschwür sind ja zellen, die sich unkontrollierbar teilen und keine befehle von andern zellen entgegen nehmen (ein komunikationproblem?). Wie schon evidence schrieb, handelt es sich dabei um eine Genmutation. Wiederum ist die frage noch immer nicht beantwortet, ob diese rezeptoren noch vorhanden sind (ist vielleicht unterschiedlich von zelle zu zelle?). Wenn THC eingesetzt wird, hat das nix mit der Krebszelle zutun, das THC dogt im hirn und Immunzellen an CB1 und CB2 (CB3 werden vermutet, sind aber noch nicht bestätigt) rezeptoren an. Die wirkung ist ein weniger starkes schmerzgefühl und/oder erweiterte Blutgefässe (was sich auf den Blutdruck auswirkt). Nun wäre mein Vorschlag aber, die droge gezielt und selektiv auf die Krebszellen anzuwenden.


Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
evidence
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 13:11
Die heilkräftige Wirkung des Hanfs, die oft nicht von seinen halluzinogenen Eigenschaften zu trennen ist, hat von jeher seine Rolle bestimmt. Es gibt kaum eine Pflanze, die seit 6000 Jahren eine solche Verbreitung und Anwendung in den unterschiedlichsten medizinischen Lehren und Betrachtungsweisen gefunden hat, beispielsweise in der chinesischen Kräuterkunst, in indischer, russischer und deutscher Medizin. Die Äbtissin Hildegard von Bingen (1098-1179) gilt als Vorreiterin der Cannabis-Heilkunde. In ihren Schriften wies sie bereits auf die Anwendung der Pflanze bei Magenbeschwerden und der Wundbehandlung hin. Cannabis hatte wegen seiner schmerzstillenden, krampflösenden und antibakteriellen Eigenschaften in Europa lange großes Ansehen als Heilmittel. Erst nach 1898 wurde Cannabis von Heroin in der Medizin abgelöst, gänzlich entbehrlich wurde es mit der Entdeckung des Schmerzmittels Methadon, so daß nach dem Zweiten Weltkrieg die medizinische Forschung eingestellt wurde. Erst seit den 70er Jahren werden wieder Hanfstudien betrieben, beispielsweise für die Anwendung als Substitut bei Alkohol- oder Heroinabhängigkeit. In der Krebsforschung wird Cannabis als chemotherapiebegleitendes Mittel genutzt. Seit 1980 wird synthetisches THC auf vielen Gebieten als Heilmittel eingesetzt, wie bei Asthma, Gicht oder Augenleiden.

hab ich nach kurzem suchen gefunden.
wie Du siehst wird Thc schon bei der Chemo. benutzt.
Vieleicht könnte es direkt ans Ziel gebracht die Zellteilung der Geschwüre verlangsammen...Hm...
gar nicht mal so unclever!

König der Staunenden


melden
Anzeige
general.kiff
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rezeptoren auf Krebszellen?

17.06.2003 um 13:31
@evidence
Interessant was du da schreibst (dachte ich weiss viel über Hanf... aber man lernt nie aus)
Das Problem am ganzen ist eigentlich die illegalität des Hanfs. Logisch dürfen mit genemigungen Hanfforschungen betrieben werden, aber wenns legal wäre, wärs einiges einfacher. Ein zweites Problem seh ich darin, dass viel leute vor den positive und heilenden wirkungen von hanf (aber auch drogen allgemein) die augen verschliessen.
Habs grad letzes erlebet, hab meine verwanten aufgeklärt, dass in Hustensirup oft Codein oder Paracetamol verwendet wird (beides kann als droge missbraucht werden) sie fanden das ok. Dann erzählte ich ihnen von Parkinsonforschungen mit XTC... sie waren schockiert und auch nach etwa 1,5h konnte ich sie nicht vom Nutzen von der XTC forschung überzeugen, zu eingefahren sind ihre überzeugungen und ansichten.
Und genau das tut mir weh!
Man sollte die augen vor neuen ideen nicht verschliessen, vorallem wenns um was wie krebs geht!

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Magnetisch geladen32 Beiträge
Anzeigen ausblenden