Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Philadelphia Experiment, Ghost Car ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 12:58
Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

Dann könnte man mit einem rotierenden Magneten Protonen oder Elektronen von einen Atom bewegen?
Wenn man einen rotierenden Plus- oder Minuspol hat, kann man damit Atome auseinanderziehen?

Ich muss dann an das Philadelphia-Experiment denken, wo ich mal eine Skizze mit rotierenden Magneten gesehen habe.
Dort soll das Schiff unsichtbar geworden sein und die Besatzung soll teilweise mit dem Schiff verschmolzen sein.
Dazu gibt es auch zwei Akte X Folgen, wo Mulder eine verschmolzene Münze aufhebt und in der anderen Folge ist ein UFO Testpilot zu sehen, der bei einem Unfall mit einem Stein verschmolzen ist.
Ich kenne auch ein Youtube Video welches man unter dem Begriff Ghost Car findet, wo ein Auto kurz unsichtbar wird und durch einen Zaun fährt.

Hier noch ein Link zum Philadelphia Experiment:
www.science-explorer.de

Ich frage mich auch ob man damit Atome auch ganz zerstören kann und man dieses zur Energiegewinnung einsetzen kann.
Bei der Kernspaltung werden auch Atome gespalten und damit Energie gewonnen!
Was haltet ihr davon?


3x zitiertmelden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 14:29
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Was haltet ihr davon?
Es existieren zwar nachweisbare Effekte, aber Energie wirst du damit nicht gewinnen können.


1x zitiertmelden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 15:02
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Es existieren zwar nachweisbare Effekte, aber Energie wirst du damit nicht gewinnen können.
Hoffe ich hab’s verstanden-
...
Wirkt also nur auf das magnetische Moment der Atomhülle, das vom Bahndrehimpuls und vom Spin der Elektronen erzeugt wird?

...und kann somit keine Neutronen durch einen Atomkern ziehen!?

Das wäre nämlich ne tolle Sache bei der Kernspaltung^^


1x zitiertmelden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 15:09
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Das wäre nämlich ne tolle Sache bei der Kernspaltung^^
Auf mich wirkt es eher beruhigend zu wissen, dass sich Atomkerne nicht magnetisch spalten lassen. :)


1x zitiertmelden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 15:16
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Auf mich wirkt es eher beruhigend zu wissen, dass sich Atomkerne nicht magnetisch spalten lassen. :)
Ganz deiner Meinung



Gut
7B7446CF-8946-4D58-932B-72965E2D0EBDOriginal anzeigen (0,2 MB)
Nicht gut
6E5C5EE2-E7E1-4A88-8AAD-CE3BACACE5A6


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 18:34
Die Alchemisten wuerds freuen, wenn man mit einem Magneten Blei zu Gold machen koennte!
Wenn man im MRT um 2-3 Ordnungszahlen reduziert wuerde waers nicht so geil :troll:


:mlp:


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 18:49
@Pluto123:
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Dann könnte man mit einem rotierenden Magneten Protonen oder Elektronen von einen Atom bewegen?
Man kann mit starken (allerdings nicht unbedingt rotierenden) Magnetfeldern Protonen und Elektronen von Atomen beeinflussen. Dabei besteht allerdings ein erheblicher Unterschied, ob Protonen oder Elektronen bewegt werden sollen. Bei Protonen sind die erzielbaren Effekte ziemlich schwach. Ein Beispiel wäre Kernspinresonanz. Leitungselektronen sind hingegen relativ leicht durch Magnetfelder zu bewegen, letztendlich beruht z.B. jeder Transformator auf diesem Prinzip.
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Ich muss dann an das Philadelphia-Experiment denken ...
Das Philadelphia-Experiment ist, ähnlich wie z.B. die Geschichte vom Tesla Pierce-Arrow ein substanzloser Mythos ohne realen Hintergrund.
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Dazu gibt es auch zwei Akte X Folgen ...
Damit bist Du in Rubrik Wissenschaft definitiv falsch.
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Ich kenne auch ein Youtube Video welches man unter dem Begriff Ghost Car findet ...
Ein YouTube-Video, wo "irgendwas" scheinbar nicht erklärbares gezeigt wird, ist ebenfalls in den seltensten Fällen eine ernstzunehmende Quelle. Es gibt Millionen solcher Videos, und zwar aus einem einfachen Grund: Eine Million Views bringen dem Betreiber des Kanals oft mehrere Tausend, in bestimmten Fällen (u.a. genreabhängig) Zigtausende EUR ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob das, was gezeigt wird, "echt" ist oder nicht. Denk mal drüber nach.

Es gibt allerdings (insbesondere im englischsprachigen Raum) tatsächlich einige hochwertige und spannende YouTube-Kanäle zu physikalisch/technischen Themen. Sehr empfehlen kann ich u.a. Tech Ingredients und Applied Science.
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Ich frage mich auch ob man damit Atome auch ganz zerstören kann und man dieses zur Energiegewinnung einsetzen kann.
Atome werden durch die Starke Wechselwirkung zusammengehalten, die sehr viel stärker als die elektromagnetische Wechselwirkung ist. Deshalb funktioniert das nicht.

In der Frühzeit der Kernforschung hielt man allerdings tatsächlich für denkbar, dass das funktionieren könnte. Solche Ideen waren die Grundlage für einen meiner Lieblingsromane: "Der Brand der Cheopspyramide" von Hans Dominik von Mitte der 1920er.


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

14.05.2021 um 18:50
Zitat von Pluto123Pluto123 schrieb:Dann könnte man mit einem rotierenden Magneten Protonen oder Elektronen von einen Atom bewegen?
Wenn man einen rotierenden Plus- oder Minuspol hat, kann man damit Atome auseinanderziehen?
Magneten haben übrigens Nord und Südpol. Plus und Minus hast du bei einem elektrischen Dipol.

Das grundsätzliche Problem an der Sache ist, dass du auf atomarer Ebene bereits extrem starke elektrische und magnetische Felder vorliegen hast. Im Vergleich zu denen sind äußere makroskopische Felder eigentlich immer vernachlässigbar.

Was wir erzeugen können, ist elektromagnetische Strahlung. EM Strahlung kann man sich als ein elektromagnetisches Wechselfeld vorstellen, dessen lokale Feldstärke stark genug ist, auch Atome zu beeinflussen. Elektronen lassen sich z.B. mit UV oder Röntgenstrahlung aus Atomen herausschlagen. Willst du Kernveränderungen vornehmen, musst du allerdings schon auf Gamma-Strahlung zurückgreifen.


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

15.05.2021 um 14:26
Wenn man das Magnetfeld zur Rotation bringt, sollten dann nicht immer größere Kräfte wirken je schneller es rotiert?


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

15.05.2021 um 15:30
Den größten Effekt erreichst du an der Resonanzfrequenz. Aber die Resonanzfrequnezen von Kernen liegen in der Größenordnung von 1020 Hz. So eine Rotationsfrequenz kannst du mit keinem Makroskopischen Objekt erreichen.

Außerdem solltest du auch beachten, dass dein Magnet selbst aus Atomen aufgebaut ist. Und das das äußere Magnetfeld auf deutlich stärkere atomare Magnetfelder zurückzuführen ist. Und selbst wenn du es schaffen soltest, irgendwie Bedingungen herzustellen, mit denen du Atome zerstören kannst. dann wird sich immer zuerst dein Magnet selbst zerstören.


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

15.05.2021 um 16:07
Gibt es nicht in superstarken Magnetfeldern, wie man sie bei Neutronensternen findet, nicht auch unerwartete Effekte?


2x zitiertmelden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

15.05.2021 um 17:09
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Gibt es nicht in superstarken Magnetfeldern, wie man sie bei Neutronensternen findet, nicht auch unerwartete Effekte?
Was heißt den unerwartet? Man kann ja schlecht erwarten, dass sich die Welt noch wie im Labor verhält, wenn man solch exotische Bedingungen hat.


melden

Mit einem Magneten Atome dehnen oder zerstören?!?

16.05.2021 um 12:07
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Gibt es nicht in superstarken Magnetfeldern, wie man sie bei Neutronensternen findet, nicht auch unerwartete Effekte?
So wie die Frage gestellt ist, lautet die Antwort "Nein".

Hättest du gefragt, ob es unerwartete Effekte geben könnte, wäre die Antwort "Ja" gewesen.

Unerwartete Effekte sind nicht zwingend Effekte, die man bisher nicht kennt, es können geanausogut bekannte Effekte sein, die man dort nur nicht erwartet hätte.

Würde man hingegen einen unerwarteten Effekt im Magnetfeld eines Neutronensterns finden, wäre es ab diesem Zeitpunkt auch kein unerwarteter Effekt mehr, man würde ihn nämlich von nun an erwarten. Daher kann man die Frage so wie sie gestellt ist eigentlich nicht stellen, und zugleich eine sinnvolle Antwort erwarten. :)

[Klugscheißer-Modus: off]


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Wer weiß, welches Buch ich meine? Relativitätstheorie...
Wissenschaft, 19 Beiträge, am 16.12.2016 von Mnuz89
Mnuz89 am 13.12.2016
19
am 16.12.2016 »
von Mnuz89
Wissenschaft: Philadelphia
Wissenschaft, 51 Beiträge, am 29.01.2007 von Doors
tsunami am 14.09.2003, Seite: 1 2 3
51
am 29.01.2007 »
von Doors