Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Randi, James Randi, Homöophatie
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

08.07.2006 um 20:39
Homöopathie wirkt und das ist nicht auf Placeboeffekte zurückzuführen, da siewie
@nocheinPoet schon bemerkte, sie auch bei Tieren wirksam ist.

ZumLeidwesen der
sogenannten realistischen und konkreten Wissenschaftler.

Mitder Akkupunktur ist
es nicht viel anders. Auch sie wirkt und die empirischeWissenschaft kocht, weil sie
nicht beweisen kann warum.

Wir sind längst schonüber das Stadium hinaus, in dem
man alles was die empirische Wissenschaft nichtbeweisen kann, entweder glauben muß oder
nicht....der Beweis ist der Heileffekt.

Es gibt also Wissen jenseits der
empirischen Wissenschaft und das zurecht !

Das wollen wir hier mal für alle
sogenannten "Realisten" festhalten.


melden
Anzeige

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

09.07.2006 um 01:41
Was sich mir nicht erschließt ist, warum soll Homöophatie besser wirken wie einenachweisbare Dosis des Wirkstoffs ? Das scheint im ersten Moment unlogisch.

Außerdem, was löst sich nicht alles im Wasser und befindet sich dadurch inhomöophatischen Mengen sowieso darin ? Kann da der Zusatz von einem Tropfen Bachblüte auf1000 l noch irgendeinen Einfluß nehmen ?

Auszug aus 3sat nano:

"KleineDosis - großes Rätsel: Das Hauptinteresse der Naturwissenschaften gilt aber nicht derHomöopathie, vielmehr vermutet man in den Eigenschaften des Wassers die Antwort auf dieseFragen. Dennoch liegt diese Antwort noch in weiter Ferne. Denn in einem stecknadelgroßenTropfen Wasser befinden sich 100 Trillionen Wasserstoffmoleküle. Und dieleistungsfähigsten Computer der Welt scheitern bisweilen daran, auszurechnen, welcheVerbindungen auch nur acht dieser Wasserstoffmoleküle in flüssigem Zustand miteinandereingehen."

Da aber alle Lebewesen ständig Wasser zu sich nehmen und sich damitquasi ununterbrochen homöophatisch behandeln, macht das auch nicht wirklich Sinn.

Wie auch immer, Randi konnte seine Million behalten. ;)


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

09.07.2006 um 19:29
Ich find den Ansatz von Randi nicht schlecht. Schliesslich steht die Million nicht nurdenen zu, welche die Wirkung von Homöopathie beweisen können, sondern auch Wahrsagern,Ufologen, Geistersehern etc.pp. Es ist lachhaft, wie die Esoteriker des Forums sichdarüber aufregen und sehr bezeichnend ist es auch, denn bis jetzt konnte _niemand_ fürirgendwelche Dinge dieser Art den zwingenden Beweis erbringen. Das Angebot steht nach wievor, also bitte.
Homöopathie ist eine feine Sache, für den bei dem es funktioniert.Wer heilt hat recht *unterschreib*Auch wenn es nur ein Placebo ist. Es gibt nur keinenwissenschaftlichen Beweis dafür, warum es funktioniert, wenn es kein Placeboeffekt ist,das ist alles.
Der Versuchsaufbau in dem Bericht war hieb und stichfest. Die BritishSociety of Science besteht nicht aus Amateuren wie irgendwelchenSchneekristall"forschern" oder gar irgendwelchen russischen Scharlatanen, dieunsäglicherweise gerade in diesem Forum immer wieder gern als "Wissenschaftler"bezeichnet werden und in zivilisierteren Ländern schon längst für ihren billigen HokusPokus
verhaftet und angeklagt würden.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

10.07.2006 um 14:22
@lEOPolD: Was sich mir nicht erschließt ist, warum soll Homöophatie besser wirken wieeine nachweisbare Dosis des Wirkstoffs ? Das scheint im ersten Moment unlogisch.

Das hatte ich bereits erwähnt. Durch das potenzieren wird eine Energie erzeugt welchesich durch die uns unendlich scheinende Verfeinerung des Wirkstoffes nicht mehr in derMaterie nachweisen läßt. In der Materie wohlgemerkt, denn dort wirkt dieHomöopathie auch nicht, sondern es ist den Mitteln aufgrund ihrer unglaublich feinerenArt möglich, auf einer anderen Schwingungsebene zu wirken welche sich erst dann aufden Körper auswirkt.
Durch die Homöopathie wird also vielmehr die Seelestimuliert indem das hinzugefügt wird, was dem Menschen innerlich fehlt da jede Krankheitein Zeichen eines inneren Ungleichgewichtes ist -- wohingegen der Fachmedizinerauschließlich mit der groben Materie des Menschen (Körper) arbeitet. Da aber das Feineredas Gröbere formt greift die Homöopathie an jener Stelle ein, um das fehlendeGleichgewicht wieder zu stabilisieren.



@Quaoar: Ich find den Ansatzvon Randi nicht schlecht. Schliesslich steht die Million nicht nur denen zu, welche dieWirkung von Homöopathie beweisen können, sondern auch Wahrsagern, Ufologen, Geistersehernetc.pp. Es ist lachhaft, wie die Esoteriker des Forums sich darüber aufregen und sehrbezeichnend ist es auch, denn bis jetzt konnte _niemand_ für irgendwelche Dinge dieserArt den zwingenden Beweis erbringen. Das Angebot steht nach wie vor, also bitte.

Nein das Angebot der Million ist eine Verspottung und daß kein Homöopath daraufeingegangen ist zeigt nur, daß jene sich lieber weiter auf das Heilen von Menschenkonzentrieren, als jemandem, der keine Ahnung von dieser "Materie" hat, etwas zu beweisenwas sie selber längst erkannt haben.

Ich finde es eher lachhaft, jene hier, dieum die existente Wirkung der Homöopathie wissen, mit einem eindeutig höchst negativbenutzten Begriff der "Esoteriker" zu bezeichnen.

Das Angebot Randis war einfachnur lächerlich und für einen ernsthaft an der Sache Interessierten leicht als solches zuerkennen.
Es ist nicht an den Homöopathen, etwas zu beweisen, sondern an derWissenschaft, anzuerkennen.

Aber sie wollen es nicht und gäbe es hunderteBeweise.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

10.07.2006 um 14:55
Ich möchte hier noch mal darauf hinweisen, dass diese Stoffe sehr erfolgreich auch in derTiermedizin eingesetzt werden.

Tiere unterliegen 100% keinem Placeboeffekt.

Ich habe auch ein Buch, wenn ich es den nur finden könnte, in dem ein Wissenschaftlerein paar Experimente dazu schildert, wie er dann mehr als verwundert darüber war, unddann der Sache versucht hat, gezielt auf dem Grund zu gehen.

Die Folge war, dasser von den andren Wissenschaftlern verlacht wurde, und seinen Job deswegen verlor.

Er erklärte dann, dass es für Wissenschaftler fast nicht möglich ist, in diesemGrenzbereich zu forschen, da ein unglaublich großer Druck auf sie ausgeübt wird. Wennsich hier einer zu weit vor wagt, kann er seine Zukunft i.d.R. vergessen, er wird aus demKreis ausgeschlossen und als Spinner hingestellt.

Grade das führt dazu, dasviele Wissenschaftler diesen dingen nicht nachgehen, da sie befürchten müssen, es wäredas ende ihrer Karriere.

Ich werde mal das Buch suchen, und die Ergebnisse deseinen Wissenschaftlers hier posten, sie sind wirklich recht interessant.


"Aber sie wollen es nicht und gäbe es hunderte Beweise."

Und sie haben Angstum ihre Zukunft.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

10.07.2006 um 15:00
Da hast du Recht, poet, denn die Wissenschaft bzw. ihre Vertreter sind in der Regel sodermaßen dogmatisch geworden, daß jeder, der sich in andere Bereiche vorwagt, geradezuals stigmatisiert gilt.
Man sieht, mit wirklicher Wissenschaft, also einerBeschäftigung die WISSEN SCHAFFEN SOLL hat dies nicht mehr viel gemein.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

10.07.2006 um 15:17
@Sidhe

:)

Hier mal etwas zu dem Buch, das ich meine:

DasNullpunkt-Feld. Auf der Suche nach der kosmischen Ur-Energie (Gebundene Ausgabe)
vonLynne McTaggart

ISBN: 3442308313

Kurzbeschreibung:
Existiert so etwas wie ein feinstoffliches Feld, das die belebte und unbelebteSchöpfung und damit den ganzen Kosmos durchdringt? Ein Feld, das man als die »Mutteraller Dinge« bezeichnen könnte? Die Wissenschaftsjournalistin Lynne McTaggart bejahtdiese Frage. Acht Jahre lang hat sie für dieses Buch recherchiert und dabei zahllosePhysiker, Biologen, Neurowissenschaftler und Bewusstseinsforscher interviewt. Mit derExistenz des Nullpunkt-Feldes lassen sich zahlreiche bislang unverständliche und inZweifel gezogene Phänomene erklären. Geistheilung, Gedankenübertragung oderSynchronizität erhalten damit eine logische Grundlage. Nicht zuletzt die Möglichkeit, dasNullpunkt-Feld anzuzapfen und damit unsere Energieversorgung auf eine neue Grundlage zustellen, verleiht diesem Buch einen ungeheuer praktischen Aspekt. Ein tief greifenderParadigmenwechsel kündigt sich an.

Über den Autor:
Die englischeWissenschaftsjournalistin Lynne McTaggart hat für ihre Arbeiten bereits zahlreicheAuszeichnungen erhalten. In England wurde sie bekannt durch ihren Bestseller ”WhatDoctors Don’t Tell You”. Als Herausgeberin betreut sie einen Newsletter, der sichkritisch mit konventioneller und alternativer Medizin auseinander setzt. Im Rahmen derRecherche für „Das Nullpunkt-Feld“ besuchte sie internationale Top-Forscher, derenTeilerkenntnisse sie im vorliegenden Buch zu einer revolutionären Theorie zusammenfasst.Lynne McTaggart ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London.


Hier ein Link zu Homöopathie in der Tiermedizin:

www.pferdemedizin.com/homoeopathie/


Hier noch ein Link zum Thema:

http://stiftungwdw.de/stiftungwdwde/themen3.html



Ja, ich wundermich auch gelegentlich, was ich so für Bücher lese, hätte ich nicht von mir gedacht.

:)


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

10.07.2006 um 15:29
@Sidhe
Um meine Meinung mal etwas zu differenzieren: die Million von Randi sehe icheher unter sportlichen Gesichtspunkten. Das die Homöopathie durch die Bedingungen derSache in die Nähe von Scharlatanerie gerückt wird, finde ich selber sehr bedauerlich,denn Spökenkiekerei und Ufo-Entführungen sind nun wirklich ganz andere Baustellen.
Auch funktioniert H. genauso gut oder schlecht wie Schulmedizin auch, die sich mancheihrer "Erfolge" ja auch nicht so wirklich erklären kann. Der Erfolg in der Tiermedizinsollte ja schon zu denken geben, hier kann schließlich der psychologische Effektausgeschlossen werden.
Leider rührt die Ablehnung der H. in manchen Kreisen abergenau daher, das manchen Beführwortern nichts besseres einfällt, als mit den"Forschungsergebnissen" irgendwelcher Spinner zu argumentieren, die auf den ersten Blickals Schund zu erkennen sind.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

12.07.2006 um 13:47
@taothustra1

"Homöopathie wirkt und das ist nicht auf Placeboeffektezurückzuführen, da sie wie
@nocheinPoet schon bemerkte, sie auch bei Tieren wirksamist. ... "



Es gibt (leider) kein wissenschaftlich einwandfreiesExperiment, in dem Homöopathie zweifesfrei von Placebo-Medikamenten unterschieden werdenkonnte.

Möglicherweise lässt sich die Wirksamkeit der Homöpathie aufgrund derKomplexität ihrer Anwendung wissenschaftlich nicht beweisen bzw. von Placebo-Effektentrennen.

"Zum Leidwesen der
sogenannten realistischen und konkretenWissenschaftler. ..."

Offensichtlich bist du kein Wissenschaftler. Gäbe eszweifelsfrei (d. h. nicht nur im Einzelfall) nachweisbare Effekte, wäre die Homöpathieein höchst interessantes Forschungsfeld, weil man vielleicht neue Mechanismen zur Heilungvon Krankheiten entdecken könnte.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

12.10.2006 um 21:58
Erstmal Hallo . Bin neu im Forum. Erfeulich, wie zivilisiert dieser Thread ablief.

Wie dem auch sei. Ich bin Chemielaborant und daher naturgemäss etwas zurückhaltend,was die Wirksamkeit der H. angeht.
Hab auch schon mal was homöopathisches gegenmeinen Heuschnupfen probiert. Brachte gar nix; vielleicht fehlte der Glaube.
MeineFragen an die Anhänger: Wieso potenzieren sich eigentlich nur die positiven Eigenschaftender Wirkstoffe? Eine Kollegin nimmt gerade ein homöop. Mittel, in dem eineArsenverbindung drin ist. Wenn auch die negativen Eigenschaften verstärkt werden würden ,müsste sie bald schöne glänzende Haare kriegen.
2. Wieso potenzieren sich nur dieWirkungen der Stoffe, die bewusst zugesetzt wurden? Wasser enthält ja nun jede MengeVerunreinigungen. Wieso bewirken die nicht auch was ?

Zum Schluss wasketzerisches. Mein Kumpel Wolfgang hat eine gute Erklärung für das erfolgreiche Entstehender H. Demnach hat der Dr.Hahnemann (?) in einer Zeit gelebt, als es Leuten richtigdreckig ging, wenn sie den Ärzten in die Hände fielen. Da hat er dann eben die damaligenfragwürdigen Medikamente so stark verdünnt, dass sie keine Wirkung mehr hatten und dieLeute konnten auf ihre Selbstheilungskräfte vertrauen.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

12.10.2006 um 23:44
Placebos find ich nicht gut, Medikamente sollten auch heilen, wenn der Patient nicht anseine Heilung glaubt!


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

13.10.2006 um 09:58
@ashert
Placebos find ich nicht gut, Medikamente sollten auch heilen, wenn derPatient nicht an seine Heilung glaubt!

...?
sorry, Deine Vorstellungenüber Krankheit/Heilung sind für mich ziemlich ... sagen wir mal "naiv".

"Heilung" kommt von "Heil" "= Ganz(-sein)". Medikamente können allenfalls Symptomebeeinflussen. 'Heil' werden kann nur der ganze Mensch. Da wir aber hier alle Menschensind, 'erwarten' wir eine ganzheitliche Behandlung - und diese spielt sich sogarvorwiegend unterbewußt ab! (Bei näherer Überlegung sollte diese Erkenntnis jedoch nichtüberraschend sein). Bei der Verabreichung JEDWEDES Medikamentes spielen also immer sogen.'Placeboeffekte' (übrigens ein "Kampfname" der Pharmaindustrie) eine Rolle.

Beispiel (Die "!" sollen 'ganzheitliche Vorstellungen/Felder' bezeichnen, die mitbestimmten Assoziationen verknüpft sind):
Du liegst(!) wegen einer Un_wohl-seins(!)im Kranken_haus(!): Es betreten zwei Personen das Zimmer: Eine Frau(!) im rotrn(!)Abendkleid(!) und ein Mann(!) im weißen(!) Kittel(!). Beide reichen dir ein Droge(!)
- Versetz Dich in diese Lage und ersprüre Dein Gefühl, aus welcher Hand Du in diesemAugenblick die Medikamente nehmen würdest. (und Deine 'Heils-Erwartung' in diesemAugenblick)

Rein 'sachlich' betrachtet sollte es doch keinen Unterschied machenaus welcher Hand Du das Medikament nimmst - oder?

Aber nicht umsonst und ganzbewußt kleiden sich die heutigen Ärzte noch in der Farbe der "Heil_götter" der Antike, indie sich z.B. auch der Papst regelmäßig hüllt, wenn erseinen Segen spricht.Interessanterweise wechseln aber die Ärzte die Farbe ihrer Kittel: im OP, dort wo derPatient nicht bei Bewußtsein(!) ist, haben alle 'viel praktischere grüne Kittel' an. (DieFarbe Weiß würde hier einfach nur blenden und rot auf weiß kommt außerdem nicht sogut...)


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

13.10.2006 um 13:13
Nachtrag:
Aus oben Gesagtem wird auch klar, weshalb solche "Wetten" völlig am Themavorbeigehen.

Naturwissenschaftler arbeiten stets mit "Käseglocken" (müssen damitarbeiten), mittels desssen sie immer gezwungen sind den größten Teil der"Wirklichkeitsbeziehungen des Versuchsobjektes" auszugrenzen. Nur so sind 'konkrete'Ergebnisse möglich, die sich an 'konkreten (Versuchs-) Bedingungen' orientieren. (und diedann nur für diese Versuchsbedingungen gelten). Da man es aber gerade in der Medizin mit'komplexen Vorgängen' zu tun hat, hat es mittelerweile dazu geführt, daß über 30%(!) dermedizinisch wissenschaftlichen Studien als gefälscht gelten, bzw. man kann ihnen "Fehlinterpretation von Statistiken nachweisen" (Quelle: "Der Hund der Eier legt", vonH.-P. Beck-Bornhold)

Weis man das und stellt die "Käseglocken" in Relationen zuGanzheitlichen Betrachtungen wird dieser Vergleich zur Farce.

(Es sagt auchetwas über die "Homöopathen" aus, die sich auf solche Vergleiche überhaupt einlassen)


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

16.10.2006 um 13:59
Homöophatie, placebos ?

"Glaube versetzt Berge"

Die kraft des Glaubensbringt die Wissenschaft in eigentlich allen Bereichen durcheinander.

Stellt eucheinmal Willenskraft als Energie vor. Wir erzeugen diese Kraft durch den komplexestenProzess den es im Universum gibt, ebend durch unser Gehirn.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

16.10.2006 um 14:04
"Die kraft des Glaubens bringt die Wissenschaft in eigentlich allen Bereichendurcheinander."

LOL.
Wer behauptet denn so einen Mist?


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

16.10.2006 um 14:45
Peal ist bewusst ein Pseudonym.

Astrologie kann man evtl. ausschließen.
Aberevtl. ist das kollektive Bewusstsein des Menschen ja sogar mit dem Raum-Zeit-Gefüge durcheine Art Metaebene verbunden.
Das Gehirn nicht als Speicher sondern als Empfänger vonInformation, Zeit ist evtl. auch nur die Abfolge von Information.


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

25.03.2010 um 10:24
http://www.shortnews.de/id/823038/Mann-lehnt-eine-Millionen-Dollar-fuer-Loesung-eines-der-sieben-Jahrtausend-Probleme-ab

Zumindest ein Beweis, das nicht jeder eine Mille braucht, vielleicht gilt das ja auch für Homöophaten. :D


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

25.03.2010 um 17:03
@jimmybondy

Was ist denn das für ein Arschloch. ~.~
Wenn er das Geld schon nicht braucht, kann er das ja annehmen und bedürftigen, die die dieses Geld auf jeden Fall gebrauchen könnten, spenden. :(


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

25.03.2010 um 17:11
@Dragonfire

Oh ich finde das ein tolles Zeichen. Ebenso als wie die Band KLF damals einen dicken Haufen Geld verbrannt hat. Die Organisation wird das Geld sicher anderweitig los.
Vielleicht an Wissenschaftler die etwas mehr wollen als einen Stuhl und eine dreckige Matratze. ^^


melden

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

25.03.2010 um 17:17
@jimmybondy

Nein, das ist einfach nur ein egoistisches Verhalten. Niemand zwingt ihm das Geld auszugeben, wenn er es nicht will, aber er hätte es spenden können.

PS: Da das Geld Eigentum des Staates ist, ist es ein Verbrechen selbiges zu verbrennen, da es nunmal nicht dir gehört und du damit fremdes Eigentum zerstörst. Hoffentlich wurde diese Band dafür richtig hart bestraft.


melden
Anzeige

James Randi vs Homöophatie, Preisgeld 1 Mio $

25.03.2010 um 17:20
@Dragonfire

Das kann entsprechende Institution doch selber spenden, ich sehe da kein Prob.

Was nun KLF angeht hört das im Grunde ja nicht hierher. Aber ich finde, das man sie dafür nur lieben kann. :D

http://www.indiepedia.de/index.php?title=The_KLF_verbrennen_eine_Million_Pfund


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt