Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

43 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Theorie String Geist Materie Paranormal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
jalla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 20:21
Im Thread "Das Psi-Rad bewegen?" auf Das Psi-Rad bewegen? (Seite 28) sind wir immer mehr vom eigentlichen Thema abgekommen und suchen mittlerweile nach einer allgemeinen Theorie möglicher Einwirkungen von Geist auf Materie. Diese grundlegende Frage ist hier bei "Grenzwissenschaften & Forschung" wohl besser aufgehoben, daher möchte ich mit meinem letzten Beitrag von dort hier ein neues Thema eröffnen. Bei Unklarkeiten zur Vorgeschichte schaut bitte dort nach ;)



Hi athene,

Hochachtung für die Arbeit, die Du Dir gemacht hast, um uns Deine Vorstellungen näherzubringen. Ich hoffe Du bist mir nicht allzu böse darüber, daß ich Dir trotzdem einige grundlegende Illusionen bezüglich der Superstringtheorie rauben muß.

> Aaalso wie gesagt ist alles Frequenz, sprich wenn wir immer näher ranzoomenn
> (aus unserer Grobstoffichen Ebene) dann kommen wir zu Atomen - Elektonen,
> Myonen etc. - Quanten - Strings und diese sin letzlich nichts anderes als
> Schwingungen, sprich Frequenz.

Soweit stimme ich mit Dir überein, auch wenn ich statt Frequenz Energie geschrieben hätte.

> Was ist aber der Grund für die verschiedenheit der Materien? Ich möchte hier
> vermuten das dies an der Bandbreite der Frequenz (der S-Strings) liegt. Sprich
> ein Mensch hat eine andere Stringfrequenz (wenn man möchte auch: Energie),
> als ein Tisch oder Wasser etc.

Jein. Eben hast Du Dich noch schrittweise bis zu den Strings reingezoomt, und nun springst Du mit einem Satz wieder zurück. Strings bilden, in Abhängigkeit von ihrem Schwingungsmodus, die verschiedenen Bosonen und Fermionen, aus denen sich Elektronen und Quarks und im Endeffekt wieder die bereits bekannten Atome zusammensetzen. Die Schwingungen der Strings sind nach außen hin aber weder sicht- noch meßbar, es sind rein theoretische Annahmen, die aber insgesamt ein in sich widerspruchsfreies Bild ergeben. Daß ein Atom letztlich nur aus Energie besteht, ist spätestens seit Einsteins berühmter Gleichung bekannt, und ändert NICHTS an den gut erforschten Eigenschaften von Atomen und der aus ihnen zusammengesetzten Materie.

Einem Wasserstoffatom z.B. ist es in nichts anzumerken, ob es nun einer menschlichen Körperzelle, einem Tisch oder einem Wassermolekül entstammt. Die Strings, aus denen es besteht, schwingen nicht anders, denn täten sie das, dann wäre es kein Wasserstoffatom mehr.

Die Strings eines Atoms innerhalb Deines Körpers treten also auch nicht in "Resonanz" mit denen anderer Atome, weder innerhalb noch außerhalb Deines Körpers. Deine weiterführenden Annahmen bezüglich der unterschiedlichen Frequenzen, Bandbreiten und Modulationen und sich daraus ergebender Möglichkeiten ihrer Beeinflussing entbehren daher jeder rationalen Grundlage.





athene antwortete darauf:

hm ok danke wieder was dazu gelernt ^^ Schade aber immerhin war es ein Ansatz...ich werde mich jedoch weiter Gedanken darüber machen, evtl. findet sich ja noch eine Lösung. (Und selbst wenn diese wäre das Telekinese doch nicht funktioniert...)
Naja ich muss zugeben das ich mich nochmal näher in die S-Stringtheorie und die Quantenmechanik reinarbeiten muss, denn oben hatte ich das eher aus einer "elektrotechnischen" Seite betrachtet...

Evtl. könnte man ja sogar genau da angreifen das alles also nur aus einer homogenen(?) Energie besteht?!


1x zitiertmelden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 20:50
Aber die Frage bleibt:

Wie kann ich sie beeinflussen?
Oder liege ich da falsch?


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 20:59
Also da es hier ja nicht nur um Superstrings geht sondern hoffentlich auch um eine Erklärung allgemein, mal meine Ansicht dazu.
Ich denke die Frage, wie man so etwas erklärt, ist erst der 2. Punkt. Es gibt meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten.

1) Solche (paranormalen) Effekte existieren. Wenn dies der Fall ist, dann hängt ihre Existenz nicht von der Frage ab, ob wir eine Erklärung dafür haben oder nicht. Selbst wenn diese Effekte allem widersprechen, was wir über die Wirklichkeit zu wissen glauben, ist das kein Argument dagegen, wenn man sie wirklich nachweisen kann. Dann müssen unsere Theorien falsch sein, welche die Wirklichkeit zu beschreiben versuchen.
Der nächste Schritt wäre dann einen Versuch zu starten, das ganze zu erklären. Selbst Skeptiker wie Richard Dawkins halten es z.B. für möglich, dass solche Effekte existieren, aber sie auch einfach (evtl. nach einem Wissenschaftlichen Paradigmawechsel) erklärt werden können. Aber wäre so etwas wie Telepathieoder Hellsehen noch "paranormal" wenn man es erklären könnte?

2) Solche Effekte existieren nicht. Alles basiert auf Einbildung, Betrug oder so etwas in der Art. Wenn dies der Fall ist, benötigt man logischerweise auch keine Erklärung dafür, weil bereits eine Vorhanden ist.

Für den Fall, dass solche Effekte tatsächlich existieren kann man u.U. - wie es einige Forscher tun - die Quantenphysik bemühen. Wohlgemerkt bedeutet das nicht, dass die Quantenphysik Hinweise auf Paranormales liefert, sondern eher, falls Paranormales existiert, dass wir dann nicht sehr viele Möglichkeiten haben dies zu erklären. Wenn es so etwas wie Telepathie und Hellsehen gibt (um mal 2 Beispiele rauszugreifen) dann bedeutet dies in meinen Augen, dass das bisherige (wissenschaftliche) Verständnis von "Bewusstsein" nochmal überdacht werden muss.
Man muss sich hier natürlich auch im Klaren darüber sein, dass "Paranormales" ein weites Feld ist. Wenn jemand behauptet er könne aus Karten dieZukunft lesen und man ihn der Lüge überführt bedeutet das ja nicht, dass Hellsehen generell nicht möglich ist.

Ich will an dieser Stelle mal 3 Beispiele für "Paranormales" nennen, die ich persönlich sehr interessant finde - und zwar ohne mich auf die Diskussion einzulassen wie gut solche Berichte/Studien verifiziert wurden, eine solche Diskussion endet ohnehin immer in einer Glaubensschlacht, also schenke ich mir das :) Mit anderen Worten, den folgenden Abschnitt im Konjunktiv vorstellen, es geht ja eher um die mögliche Erklärung :)

i) Zum einen wäre da die Möglichkeit des Bewusstseins, den Zufall zu verändern.Sprich man hat einen Zufallsgenerator (z.B. Münzwurf) und eine Testperson soll versuchen diesen Zufall durch Willenskraft zu beeinflussen.

ii) Personen oder Haustiere, die merken, wenn etwas mit einer geliebten Person/dem Herrchen nicht stimmt oder sich etwas verändert. Versuche mit Hunden könnten z.B. nahelegen, dass diese merken, wenn dasHerrchen sich entscheidet nach Hause zu kommen (sie warten dann ab diesem Moment sagen wir mal 80% der Zeit an der Tür, wenn das Herrchen nicht gerade nach Hause kommt nur 10%).

iii) Die Fähigkeit des Gehirns "in die Zukunft zu sehen". Der Versuchsaufbau war wie folgt: Eine Person bekam verschiedene Bilder gezeigt (und zwar zufällig gewählt ohne Auswahlmuster). Das Gehirn reagiert z.B. auf erotische oder "brutale" Bilder auf andere Weise als es dies bei Landschaften oder Ähnlichem tut. Interessanterweise kam heraus, dass sich im Gehirn bereits ein entsprechendes Potential aufbaut, BEVOR das jeweilige Bild überhaupt gezeigt wurde. Sprich eine kurze Zeit (eine Sekunde oder so) bevor das Bild gezeigt wird scheint das Gehirn schon zu wissen, was es für eins ist.

Mal unabhänig davon was an diesen 3 Beispielen dran ist - ich denke darüber kann man ewig diskutieren und keine Seite wird sich wirklich überzeugen lassen (ich denke 100% glauben kann man eh nur wenn manselbst dabei ist) - finde ich es interessant, dass falls solche Effekte existieren, es alles Dinge sind, die wir bisher zumindest entfernt nur als quantenphysikalischen Vorgängen kannten.
Sei es die "Spukhafte Fernwirkung", den "Zufall" oder auch verschiedene akausale Zusammenhänge (wenn ich das richtig in Erinnerung habe bei einigen Varianten des Doppelspaltexperiments). Meiner Ansicht nach wäre daher also die Quantenmechanik erste Anlaufstelle, wenn es so etwas geben sollte. Vollständig erklären könnte man es aber in meinen Augen wohl nur dann, wenn man von einem "mechanischen" Weltbild Abstand nimmt und auch das Bewusstsein auf andere Art und Weise erklärt.


melden
jalla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:01
Genau das ist die Frage, auf die wir hier eine Antwort finden wollen. Kann uns die Superstringtheorie, nach der ja jede Materie aus Energie besteht, dabei helfen?


melden
jalla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:03
Das galt der Frage von kayfox

> Aber die Frage bleibt:

> Wie kann ich sie beeinflussen?
> Oder liege ich da falsch?


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:08
Ich glaube nicht. Weil es der Wissenschaft entspringt. Und die Wissenschaft beruht - natürlich - auf dem Geist. Sprich: dem Verstand. Aber solche Dinge, wie Xedion65 sie angesprochen hat, enspringen mehr dem Gefühl. Glaube ich.


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:23
Hey Jalla finde ich super das du einen extra Thread dafür aufgemacht hast ^^ Aber vielleicht sollte ich nochmal meine Theorie posten damit man die Ansätze sieht und die Fehler:

HIER EIN ANSATZ FÜR DIE ERKLÄRUNG VON TELEKINESE UND TELEPATHIE:

Aaalso wie gesagt ist alles Frequenz, sprich wenn wir immer näher ranzoomenn (aus unserer Grobstoffichen Ebene) dann kommen wir zu Atomen - Elektonen, Myonen etc. - Quanten - Strings und diese sin letzlich nichts anderes als Schwingungen, sprich Frequenz.
Das bedeutet aber das wir unsere Welt mal ganz anders sehen müssen: nicht als mei Körper hier - deiner da, sondern als ein riesiges Schwingungsfähiges Gebilde, wenn man möchte ein riesige Bandbreite von Schwingungen.
Was ist aber der Grund für die verschiedenheit der Materien? Ich möchte hier vermuten das dies an der Bandbreite der Frequenz (der S-Strings) liegt. Sprich ein Mensch hat eine andere Stringfrequenz (wenn manmöchte auch: Energie), als ein Tisch oderWasser etc. ABER dennoch bestehen sowohl Tisch, als auch Wasser und Mensch aus Frequenzen, sprich ein und desselben "Dings". (Wobei hier angenommen wird das jeder Menschliche Körper eine gleiche Bandbreite besitzt und nur die Bandbreite der Seele versch. sein kann).
Damit aber zwei Frequenzen miteinander interagieren können ist es offensichtich das die Frequenzen moduliert werden müssen, sprich eine Resonanz hergestellt werden muss. Ist das dem menschlichen Körper möglich?
Nun, stellen wir uns den Menschen als ein Gebilde einer Bandbreite vor in einem dreidimensionalen (kartesischen) Koordintensystem. Damit der Mensch seinen Arm vom Punkt a,b,c zum Punkt x,y,z bewegt muss unsere Seele also die Bandbreite "Arm" so modulieren das diese zum Punkt x,y,z schwingt. Man könnte hier sogar behaupten das die Seele die umliegende Bandbreite so verändert das diese Stück für Stück in die eigene umgewandelt wird und die zurückgelassene,ursprünglich eigene Frequenz in die derUmgebung umgewandelt wird!
Das Ergebnis wäre allerdings das gleiche: Der Mensch besitzt die Fähigkeit zur Frequenzmodulation.
Nun ist natürlich auch die Frage, wie weit er diese Fähigkeit einsetzten kann. Um dies zu beantworten müsste erst geklärt werden in wieweit die Frequenzen ineinander übergehen. Ich möchte jedoch annehmen das keine "harte" Trennung vorliegt sondern das die Frequenzen langsam ineinander übergehen. Vorallem kann man wegen des elektr. Nervensystems davon ausgehen das um den Menschen ein leichtes elekt.mag. Feld besteht, was im Endeffekt auch nur Schwingungen sind. Sprich der Mensch kann auch auf Schwingungen aus seiner Umgebung zugreifen (?).
Um nun TK zu ermögichen müsste als der Mensch den Gegenstand aus Resonanzfrequenz mit seiner eigenen bringen, da man davon ausgehen kann das er primär nur eigene Frequenzen steuern kann. Man möchte jetzt erwidern: Ja was ist aber wenn die Grundfrequenz kein vielfachsder eigen Frequenz ist? Da könnte manerwidern: die Seele und der Körper bestehen ja aus einer Bandbreite und müssten so in der Lage sein zu vielen Grundfrequenzen Resonanz zu bilden.
Ja und wenn Resonanz gebildet ist, ist ja klar: der eigene Körper müsste dann den Gegenstand beeinflussn können.
Ähnlich verläuft es mit der Telepathie, die beiden Telepathen müssen sich "einschwingen" auf die gleiche Wellenlänge (=Frequenz) und können dann miteinander kommunizieren.
Da stellen sich wiederrum interessante Fragen: Kann dann der eine den anderen Steuern und wie funktioniert der Vorgang genau?
Ich vermute man kann es sich so vorstellen: Durch die Resonanz wird die Frequenz des anderen sofort mitmoduliert wenn man die eigene Frequenz moduliert. Der andere müsste dann in der Lage sin die modulation "zu lesen", sprich, es erscheinen ihm als eigene Gedanken, bzw. als "hinterstimme". Bei dieser Unterhaltung verliert er jedoch nicht das autonome Bewsstsein, weswegen er,sofern er stark genug ist,manipulationsversuchen widerstehen können müsste.

Interessant wird es erst wenn man die hermetischen Lehre betrachtet, denn diese Bestätigen die Theorie vollkommen:

1.)"Das All ist Mind, das Universum ist Mental". Wenn wir davon ausgehen das selbst unser Bewusstsein, d.h unser Hirn durch die Schwingungen der neuronalen Struktur entsteht und wir nun sehen das das ganze Universum eigentlich aus Schwingungen besteht, so muss man auch zugestehen das das Universum mental ist und demzufolge die behauptung korrekt ist, das wir letzlich ein Teil des "göttlichen Gebildes" sind und es teils steuern können.
2.)"wie oben so unten, wie unten so oben". Das war die subtilere Ebene, aber wenn dieser Satz gilt müsste man Phänomene in unserer grobstofflichen Ebene finden, die das Prinzip bestätigen (->Fraktal-prinzip). Nun bringen wir z.B. eine Brücke durch unsere Schrittfolge auf Resonanz so reagieren beide Körper miteinander und im schlimmstenFalle wird die Brückezerstört. Damit wir Radio hören können müssen wir unseren Empfänger ja auch erst auf die gleiche Frequenz einstellen (->wie es eben bei der Telepathie der Fall wäre).
3.)"Nichts ruht, alles bewegt sich; alles schwngt". Nun ich denke das erklärt sich von selbst ^^
usw.


soweit erstmal...und wie gesagt sorry wegen der Tippfehler aber die Tastatur spinnt!

@jalla

ja dann wäre da noch die Energiefrage zu lösen...hm...


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:26
Ich denke schon das die Stringtheorie so einiges erklären könnte denn schließlich scheint dies die absolute Basisebene zu sein. Wenn hier keine Erklärung zu finden ist wo dann?

Wobei man bei Paranormales vorsichtig sein muss, denn es ist auch die Frage ob sich z.B. Geisterscheinungen so erklären lassen oder nicht eher mit einem phys. Modell von Paralleluniversen?

Was meinst du Jalla? Neue Ideen?


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:29
@athene

ich hab's, glaub ich schon beim ersten Mal verstanden. Und auch nicht.

Denn:

nach deinem Post müsste man die Frequenz ändern. Bzw. zuerst darauf einstimmen, dann ändern.
Nur ist das ja das selbe Spiel wie beim 'Vorstellen'. Es bedeutet Arbeit. Und - nochmal - ich bin nicht der Meinung, dass das ganze 'Arbeit' sein soll!
Es müsste viel einfacher gehen als das.


melden
jalla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:30
Das Schöne an der Superstringtheorie ist ja eben, daß sie auch eine Erklärung für Parallel-Universen bietet.

http://www.extrasolar-planets.com/specials/superstringtheorie.php (Archiv-Version vom 13.08.2007)
http://de.wikibooks.org/wiki/Die_Stringtheorie_-_Eine_popul%C3%A4rwissenschaftliche_Einf%C3%BChrung


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:36
@kayfox

ok. Und wieso bist du der Meinung das das ganze nicht "Arbeit" sein soll? Wieso meinst du müsste es vie einfacher gehen?

Wieso verwährst du dich unseren Ansätzen? Evtl. liese sich das in oder andere an Erklärung finden!
Ich glaube auch an diese Phänomene bzw. kann einige davon, aber ich würde eben gerne wissen wie es geht.
Es gibt bereits eine vollkommene Wissenschaft und Physik nur kennen wir die leider nicht weil die "Entdecker" gekillt wurden...

Aber dies könnte doch heißen das eine Erklärung möglich sein könnte

ich glaube es hat irgendwas zutun mit der Energie die wir eigendlich sind. Wichtig finde ich auch das mit den Frequenzen, weil das doch zeigt das das Universum doch auch irgendwie "mental" ist, im ENdeffekt wie wir selber.


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:37
@ Jalla

oh super!! *augen funkel* Dann könnte das ja noch was werden!


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:43
@athene

bzgl. der Frequenzen geb ich dir ja recht. Nicht falsch verstehen. Aber mit dem Beeinflussen ist das so eine Sache. Warum ich glaube, dass das einfacher gehen sollte, kann ich dir nicht sagen. Es ist nur etwa in mir, dass sich dagegen sträubt Moleküle, Atome oder Frequenzen zu 'manipulieren'.
Der Gedanke 'Ich will' ist natürlich nicht besser. Aber doch einfacher.

"Ich glaube es hat irgendwas zutun mit der Energie die wir eigendlich sind"
auch da geb ich dir Recht. Nur mag ich den Gendanken nicht, dass das menschliche Wesen, seine Natur, sein Selbst mathematisch erklärbar ist. Was, deinem Post vorher, zufolge hat, dass dem so ist. Energie=Frequenz
Oder hab ich das falsch verstanden?


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:43
Ok neuer Ansatz:

"...Je nach Frequenz der Schwingung erscheint makroskopisch ein anderes Elementarteilchen. Die vielen heute bekannten Elementarteilchen, die nicht weiter aus anderen Bestandteilen zusammengesetzt sind, werden jetzt durch verschiedene Schwingungszustände der Strings erklärt...."

Und unsere Zellen bestehen doch aus anderen "Atomarten" als die eines Tisches? (Andere chemische Verbindung meine ich!!!)...Könnte man da nicht was Anfangen mit versch. "Frequenzbündel"? hmmm....(ok ich muss zugeben ich lerne grad nebenbei BWL...da stockt mein hirn ein bisschen...)

aber
"...Unser Universum schwebt zusammen mit anderen Universen, so genannten Branen, in einem Hyperraum, so wie etwa ein Stapel hochgeworfener Papierblätter in einem Büro durcheinander flattert. Der Urknall wird als Zusammenstoß zweier Branen erklärt...."
sagt eindeutig aus das Geisterscheinungen nicht davon kommen das sich zwei branen berühren.


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:46
@kayfox,

also ich mir graust es auch davor die menschl. Natur, unser Wesen etc. mathematisch zu beschreiben ("sezieren")!! So meinte ich das nicht...ich habe nur die hoffnung das unsere Wissenschaft wie sie uns momentan bekannt ist, was taugt und solche "paranormalen" Phänomene erklären kann. Und ich wüde mich freuen wenn dann der Nachweis, entgegen der aktuellen Hirnforschung kommt, das der Mensch doch einen freien Willen besitzt oder etwas "mystisches" das ne entschlüsselt werden kann außer wenn man selbst tief in sich geht


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:47
??? Moment mal...
Von Superstring auf Urknall zu Geistererscheinungen...

Das muss ich jetzt erst mal verdauen...


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:51
Also diese Zitate sind alle von der Seite die Jalla gepostet hatte und die haben alle mit der S-Stringtheorie zu tun. Diese hat die oben genannte erklärung für den Urknall.

Und nun habe ich eine Theorie gehört gehabt die besagte das Geisterscheinungen auftreten wenn sich zwei paralleluniversen überschneiden, man würde dann die "Bewohner" des andern Universums sehen.

Vielleicht hilft es wenn du den Link durchliest.


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:54
Ehrlich: das wollte ich mir ersparen...
Aber ich kann's nun ungefähr nachvollziehen.


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:57
ok ^^ das ist das wichtigste ^^


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 21:58
;) na dann


melden

Kann die Superstringtheorie Paranormales erklären?

11.09.2007 um 22:00
:D


melden