Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jenseitsflugmaschine

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Jenseitsflugmaschine
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 00:47
Hi@All
Ich wollte mich hier über die sogenannte Jenseitsflugmaschine unterhalten.
Die einzig verfügbare Skizze zu diesem Gerät ist diese:
gw48865,1233013667,image18ap9

Diese Maschine soll wie folgt funktionieren...

im grunde ist sie ein sehr einfaches Gebilde, sie besteht aus zwei gegensätzlich rotierenden Metallscheiben , wobei der Rand mit Fastlicht- Licht- oder leichter Überlichtgeschwindigkeit rotiert.

Die Nabe dieser Scheiben muß dazu ja nur einen Bruchteil der am Rand entstehenden Geschwindigkeit erreichen.

Da sich nun die Lichtgeschwindigkeit mit der Ausdehnung des Universums ändert (sie ist nicht für alle Zeit eine Konstante, sondern verlangsamt sich kontinuierlich!), entstehen beispielsweise auch "natürliche Zeitfallen" in Form von übereinander angeordneten Wirbelstürmen, die ein vergleichbares rotierendes elektrisches Feld aufbauen wie es die "Jenseitsflugmaschine" tat.

Auch beim Philadelphia-Experiment soll ja etwas Ähnliches passiert sein.
Rotieren die Ränder nämlich mit Überlichtgeschwindigkeit, wird alles, was sich zwischen diesen beiden gegensätzlich rotierenden Feldern befindet, aus unserem Raum-Zeit-Kontinuum gerissen und in die relative Vergangenheit "versetzt". Erreichen sie Fastlichtgeschwindigkeit, findet ein Sprung in die relative Zukunft statt (vermutlich eben in die Zeit, zu der die Lichtgeschwindigkeit gleich der jeweiligen Rotationsgeschwindigkeit war.)

In jedem Fall entsteht ein Effekt, bei dem ein eigenes Gravitationsfeld aufgebaut wird, das die Konstruktion unabhängig von äußeren Einflüssen macht. Sie kann sich durch den Raum bewegen, ohne daß Fliehkräfte wirken. Es wird quasi im Kleinen das nachgemacht, was beispielsweise unsere Erde ganz von allein tut.
Ein Antigravitationseffekt entsteht nach Tesla & co bereits bei einer viel geringeren Rotationsgeschwindigket, ohne daß ein "Zeitsprung" stattfindet.

Das ist genau der Effekt, den (stark vermindert) der russische Materialwissenschaftler Dr. Eugene Podkletnov mit seiner rotierenden Spupraleiter-Scheibe nachgewiesen hat.

Die Scheibe war allerdings sehr klein und die Rotationsgeschwindigkeit recht gering. Deshalb konnte nur ein Schwerkraftabfall von einigen Prozent über dieser Scheibe gemessen werden. Außerdem war es nur eine Scheibe!

Zurück zur "Jenseitsflugmaschine": Eine Metallscheibe, die so schnell rotiert, enwickelt unglaubliche Fliehkräfte und würde extrem ausgeklügelte Lager notwendig machen.
Dies kann man umgehen, indem man ein entsprechend rotierendes Feld erzeugt.


Rotieren nun zwei derartige Felder entgegengesetzt übereinander (durch einen Schwingkreis gesteuert), wurde bereits von Nicola Tesla beobachtet, daß ab einer Resonanzfrequenz dieser Felder von 111 kHz ein "Umkippen" des Energiepotetials stattfindet, was bedeutet, daß sich elektrische Ladung, die überall (selbst im "leeren Raum") vorhanden ist, auf dieses rotierende Feld entläd. Ähnlich entsteht ja ein Gewitter - hier gehen die Ladungen "direkt in die Erde". (Diese elektrische Energie könnte man ohne große Probleme auf 230V/50Hz transformieren und damit z.B. einen Haushalt versorgen.)

Wird die Resonanzfrequenz (111 kHz) weiter erhöht, bleibt dieser Effekt bestehen und es setzt allmählich zusätzlich ein Antigravitationseffekt ein. Also ein Antigravitationsfluggerät mit unerschöpflicher Energiequelle. Zum Starten würde wahrscheinlich eine Autobatterie ausreichen, die dann ja wieder aufgeladen werden kann :-)

So das wars erstmal...

was haltet ihr davon?

Überhaupt schon mal etwas von gehört und was sagen die Spezialisten hier?

MFG
Yakamoz


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 00:55
Ja das muss so ein Gerät sein mit dem uns die Leute ständig aus der Zukunft besuchen. Stand ja heute auch in der Bildzeitung.


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 00:56
Wenn man zugekokst genug und einen IQ unterhalb des Gefrierpunktes hat, dazu komplett die Physik und logisches Denken ignoriert....würde sagen, klappt bestimmt gut..so eine Jenseitsschüssel ist schon was Feines :)


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 00:59
@Berndel
@fritzchen1

wenn ihr so schlau seid dann erklärt doch mal warum dieses gerät nicht funktionieren kann und jaja ich weis schauberger und co waren nur spinner


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:04
Weder Tesla noch Schauberger hatten was damit am Hut. Gibt kein "Unsichtbarmachexperiement der USS Eldridge"...das ist ein FILM...wie oft denn noch....

Nimm ein Physikbuch zur Hand, dann kapierst Du auch, warum diese Zeichnung Mumpitz ist...bei 111 khz ist nix....


melden
vento76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:04
Die "Jenseitsflugmaschine" ist, falls sie existiert eine Entwicklung der sogenannten Vril-Gesellschaft. Wenn du da bei Google einmal begriffe wie Vril-Gesellschaft, Neuschwabenland, Thule eingibst wird dir da geholfen.In diesem Forum wirst du bestimmt keine eingehenderen Informationen darüber erhalten.
Esgibt auch eine Dokumentation des russischen Fernsehens darüber, in Russland wurde versucht dieses Gerät nachzubauen, ist aber bis heute nicht gelungen.
Die Baupläne für die Maschine wurden von dem Medium Maria Orsic, die angeblich mit dem Jenseits in Kontakt stand empfangen.
http://www.myvideo.de/watch/4207166/Mythos_Neuschwabenland_1_von_6


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:07
@vento76

Ja die story kenn ich auch schon und hab mir auch schon genug dazu durchgelesen aber man kann auch nicht sehr viel dazu finden...

und ich wollte hier darüber diskutieren ob sie funktioniert oder nicht...

weil einen beitrag über die jenseitsflugmaschine gibt es noch nicht auf allmy


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:09
Viel Erfolg..man kann sich alternativ auch ne Dose Cola in die Hose schütten, damit erzielt man den gleichen wissenschaftlichen Bildungssprung.


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:11
Energie aus dem Nichts, Perpetum Mobile, Antigravitationsgeräte...alles geistiger Unfug, das funktioniert nämlich nie in der Praxis.


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:16
@Berndel

wie erklärst du dir eigentlich 42 mordanschläge die eine person überleben konnte und wenn du jetzt nicht weist von wem ich rede dann hast du 0 ahnung von dem allem....


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:27
und mal am rande zeit und lichtgeschwindigkeit sind enger miteinander verknüpft als euch vielleicht lieb ist ;-)


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:27
@yakamoz
ich brauche mir nichts zu erklären...ich bin 43 Jahre, gelernter Radio & Fernsehtechniker und ambinionierter, aktiver OM seit meinem 14ten Lebensjahr(Amateurfunker)...beschäftige mich seit Ewigkeiten mit der Hochfrequenztechnik und dem Aufbau von KW - Senderentstufen....Du kannst mir wirlich glauben, vieles im Internet wurde speziell Tesla später angedichtet....

Schauberger und Tesla haben soviel gemeinsam, wie z.B. Wasser und Feuer.

Der eine hat die Natur beobachtet, der andere mittels immer grösserer Trafos Entladungen produziert.....unerschöpfliche Energie aus dem Nichts haben sie trotzdem nicht gefunden.


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:29
@Berndel

ich habe nie behauptet das schauberger hier irgendetwas mit zu tun haben soll...

war nur sonne dumme bemerkung am rande


melden
vento76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:31
@yakamoz
Hier ist ein Video von einem, der es versucht...
http://www.youtube.com/watch?v=RhHNFcG1GA4
Ich bin kein Techniker und befasse mich eher mit anderen Dingen aus dem Bereich.


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:44
@yakamoz
Es ist völlig sinnlos darüber zu diskutieren, da wir hier nicht alle die gleiche Vorbildung haben.

Es reicht dazu NICHT einfach mal paar Begriffe zu googlen oder auf wiki nachzulesen, es muss auch verstanden werden.....DAS geht leider nur anhand von praktischer Vorführung oder genügend praktische Erfahrung...

Ein Elektroniker z.B. könnte mit so einer Zeichnung so ziemlich null anfangen....selbst wenn man Supraleiter mal locker bei Aldi kaufen könnte...mehr als ein mechanischer Entwurf ist das nicht.


Mal eine Frage an Dich, angenommen, Du könntest diesen Aufbau 1 zu 1 nachbauen....womit würdest Du denn den auftretenden Effekt nachweisen ??? Welche Messanordnung zur Überprüfunk soll verwendet werden ? WAS soll gemessen werden ?

Das wären mal Fragen, die einen Techniker interessieren...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:53
Immerhin hats Tsla gut knallen lassen


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:56
Ja...und Ozon bei seinen HF-Emtladungen erzeugt...


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:58
@Berndel

Wie man diesen effekt nachweisen kann ist doch eigentlich oben schon beschrieben, wenn man sich auskennt....

aber nochmal für die, die sich nicht auskennen, man kann diesen effekt auf die gleiche weise nachweisen wie der russische Materialwissenschaftler Dr. Eugene Podkletnov es gemacht hat...

und wenn du dieses experiment mit der sich rotierenden supraleitenden scheibe nicht kennst, hier ein link:

http://www.science-explorer.de/reports/antigravitation.htm


und was ja noch sehr interresant ist die repulsine und die JFM(jenseitsflugmachine) funktionieren etwa nach dem gleichen prinzip

und noch zur info die untertschrift auf dem bild ist von schauberger


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 01:59
Tesla, der gute alte Knaller...immer wieder ein Klassiker.^^


melden
yakamoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 02:01
wo wärn wir ohne den bekloppten Tesla???


melden

Jenseitsflugmaschine

27.01.2009 um 02:03
Man kann diesen Effekt gerade NICHT nachweisen, er konnte nicht reproduziert werden....es wurde sogar mehrfach versucht. Ich kenne dieses Märchen schon seit den 90zigern...selbst der Russe konnte es nicht vorführen, er hat es lediglich behauptet....praktisch ist er wie alle anderen kläglich gescheitert...wobei sein Messanordnung sehr bedenklich aussah.


melden
410 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt